Umfrageergebnis anzeigen: Stino beibehalten oder gemeinsam einen anderen Begriff suchen?

Teilnehmer
43. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Stino beibehalten, wen es stört, soll es überlesen

    24 55,81%
  • Einen neuen Begriff suchen

    19 44,19%
Seite 8 von 20 Erste ... 345678910111213 ... Letzte
Zeige Ergebnis 71 bis 80 von 200

Diskutiere im Thema Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #71
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    natürlich kann man es nicht jedem recht machen. aber man kann sich gegenseitig doch ein bisschen entgegenkommen. und wenn manche den begriff stino so schrecklich finden, kann ich das respektieren und ihnen entgegenkommen. denn mir ist letztlich egal, welchen begriff ich da einsetzte. denjenigen, die diesen begriff als abfällig etc. betrachten dürfte es da schwerer fallen, dessen nutzung zu tolerieren...
    wäre es möglich, jedem seine eigene art der bezeichnung zu lassen, müsste auch nicht immer wieder darüber diskutiert werden. und ich persönlich habe einfach keine lust, immer wieder über sowas zu diskutieren.

  2. #72
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    mel. schreibt:
    und genau das ist doch der punkt. immer wieder die gleiche diskussion. statt den leuten einfach ihre art der benennung zu lassen. wenn immer wieder darauf hingewiesen wird, wie stino ja auch verstanden werden könnte usw. usw. ist es doch offenbar nicht ok, wenn andere ihn verwenden. wäre es ok, müsste das nicht von etlichen leuten immer wieder entsprechend kommentiert werden.
    Das ist dieses ADS-typische Schwarz-Weiß-Denken würd ich meinen .
    Es gibt ja vielleicht auch einen "Zwischenraum", es muss nicht "nicht ok" sein, aber auch nicht unbedingt ok.
    Daher macht es Sinn, darüber ein wenig sensibiliert zu sein.

    Und man muss auch nicht in das andere Extrem fallen (von Schwarz zu weiß) und einen Ersatzbegriff suchen.


    dieser thread war eigentlich dazu gedacht, genau das künftig zu vermeiden und zu diesem zweck einen anderen begriff auszudenken. wem das egal ist, der muss ja nicht mitmachen. mich wundert nur, warum es auch hier weiter bei dieser teilung bleibt. die einen bleiben stur beim stino, den anderen ist es "egal", aber ihre kommentare dazu können sie sich dennoch nicht kneifen, wieder andere beharren darauf, dass stino nicht gesagt werden sollte.... meine güte. das ziel der einigung auf einen umgang wird hier gerade weit verfehlt.
    Was die Frage aufwirft, ob die Teilnehmer in diesem Thread das Ziel verfehlen oder ob das Ziel falsch gewählt wurde .
    Wobei "falsch" nicht das richtige Wort ist.

    Aber das Ziel scheint zu sein, einen bestimmten Ersatzbegriff zu suchen und zur allgemeinen Verwendung zu normieren.
    Ist das das richtige Ziel?
    Wenn ja, ... ja ... dann wird das Ziel hier gerade meilenweit verfehlt.

    Wenn das Ziel aber ist, hier auf die verschiedenen Sichtweisen aufmerksam zu machen und auf die Verwendung sonst unbedacht verwendeter Begriffe aufmerksam zu machen und auch Alternativen vorzuschlagen, dann hat dieser Thread sein Ziel mit Bravour erfüllt.

    Der eine oder andere versteht jetzt die unterschiedlichen Sichtweisen und Wirkungen und es wurden sogar verschiedene Begriffe aufgelistet, welche man auch nehmen könnte, das ist doch besser als erwartet und ein voller Erfolg oder?

    Aber einen bestimmten Ersatzbegriff festzulegen .... ich denke das wird nicht funktionieren und ist gewiss auch nicht sinnvoll.
    Wir müssen hier doch gar nicht mit einem einzigen Begriff rausgehen.
    Wir gehen hier mit viel mehr raus, dem Bewusstsein um Wirkung bei uns und anderen, einem besser gefüllten Werkzeugkasten, als wir beim Reingehen hatten ....
    Ich würde ja wirklich sagen, dass dieser Thread hier ein echter Erfolg ist .


    Aber zugegeben ... immer wieder darüber zu diskutieren ... aber so sind wir ADS'ler ... wir vergessen auch gern
    Geändert von Fliegerlein (18.02.2013 um 14:50 Uhr) Grund: Fehlerkorrektur

  3. #73
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    also ich muss sagen, ich bin ansich auch froh über diese diskussion....weil ich immer neugierig auf die meinungen anderer bin. Und ich finde es hochinteressant, zu lesen wie andere darüber denken. Deshalb geb ich fliegerlein voll recht !!
    Nchts ist sinnlos im Leben,
    Alles, aber auch wirklich alles hat irgendwie, irgendwo, irgendwann seinen Sinn!

  4. #74
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    naja, wie der ein oder andere über den stino-begriff denkt, das kann man überall hier im forum lesen. dazu braucht's nicht diesen thread, sondern daraus entstand die idee für diesen thread. um sich da mal entgegenzukommen statt immer weiter im kreis zu drehen. dazu möchte ich anmerken, dass die idee für diesen thread ausgerechnet von den leuten kam, die mit stino kein problem haben. aber wahrscheinlich ist es genau das. ich und andere sind da leidenschaftslos und somit fällt es leicht, einen anderen begriff zu nutzen. die frage war, welchen. damit nicht wieder die gleiche debatte entfacht wird und damit andere user überhaupt wissen, was mit diesem begriff gemeint ist.
    selbstverständlich basiert das auf freiwilligkeit. kann doch jeder halten wie er will. aber diejenigen die ein interesse an gemeinschaftlichkeit und gegenseitigen aufeinander zugehen haben, können sich nun hier sammeln. statt dessen wird sich wieder im kreis gedreht, bilden sich verschiedene lager. und das finde ich schade...und nein, war auch nicht der gedanke des threads. sondern gemeinsam diese debatte mal zu beenden, für die, die es wollen.
    Geändert von mel. (18.02.2013 um 15:17 Uhr)

  5. #75
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    In der Schweiz wurde früher, als ich noch Teenager....
    - ja, ja.... JA ist im letzten Jahrtausend gewesen -
    der Begriff "Füdlibürger" benutzt. Und der Begriff wurde meist im Zusammenhang
    gebraucht, wenn man selber genug hatte, dass man mit irgendwelchen
    Begriffen wie "halbstark", "Freak" "schräg" oder sowas betittelt wurde.

    Mir geht es heute noch so, dass ich dann, wenn ich mich eben gegen Diejenigen
    abgrenze, die immer was auszusetzen haben an mir, oder mich "anders" finden
    (aber nicht im positiven Sinn), zu Ausdrücken wie Muggels oder Stinos greiffe.
    Dann mach ich es auch gerne. Dann will ich nämlich gar nicht neutral sein

    Schliesslich komme ich auch oft in das Forum, um mich hier etwas zu erholen, unter
    Gleichgesinnten, Gleichartigen, MichVerstehenden... ADHSlern. Und in so einem Moment
    sind die nads für mich eher stinos. Das Wort hab ich auch gegenüber meinen jüngeren Kindern mit
    ADHS-Diagnose schon mal als Trost benutzt. In etwa: na ja, die stinos meinen es nicht bös, wenn
    sie uns "bekloppt" oder "gestört" nennen. Das war dann als Trost gemeint. Es wird
    ja einfach nur umgedreht, das Abgrenzen.

    Das Abgrenzen, Ausgrenzen, Abdrängen, Mobben passiert bei - soviel ich weiss - allen
    Säugetieren. Was nicht in die Norm passt wird verstossen und bedeutet bei den meisten
    Säugern ein Todesurteil.

    Und wir hier, die ADHSler sind halt auch schon unterschiedlich durch diese Ausgrenzungen
    geschädigt worden. Da sollte es doch - zumindest hier im Forum - verständlich und
    gedultet sein, wenn wir auch gerne mal auf der Seite der "Ausgrenzenden" sein möchten.
    Damit wären wir ja dann schon fast "Stinos".... oder?

  6. #76
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    na wie wärs dann mit den *Füdlis?
    das klingt doch süß, niedlich, nett....nicht diskriminierend, und auch nicht abwertend!
    Also ich wär dafür!!!

  7. #77
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    mel. schreibt:
    .und nein, war auch nicht der gedanke des threads. sondern gemeinsam diese debatte mal zu beenden, für die, die es wollen.
    Oh wei.... das ist ein hehres Ziel aber ich vermute, dass wird genauso funktionieren wie die Debatte zu beenden, ob ADHS 'ne Krankheit ist ... .

    Ich muss für mich gestehen, wenn ich darauf hinweise, dass ich "Stino" nicht gerne verwende, dann eigentlich weniger um meinen Unmut über das Wort auszudrücken oder andere darauf aufmerksam zu machen oder eine Debatte dafür zu initiieren.
    In meinem Fall ist das vielmehr eine Art "Rechtfertigungsdrang" meinerseits, weil ich wohl recht schnell denke, dass man mich für arrogant und "hochgestochen" hält, weil ich Worte wie "neurotypisch" verwende und deswegen nicht als Klugscheißer wahrgenommen werden möchte.

    Es geht mir gar nicht darum das an sich zu thematisieren.

    Wahrscheinlich denke ich da falsch, aber es ist eben auch meine Erfahrung, so betrachtet zu werden, weil ich mich halt oft so ausdrücke, dass andere das für befremdlich halten.
    Mir ist im Leben schon oft gesagt, dass ich mich "geschwollen" ausdrücken würde ... das ist mir nicht bewusst, daher merke ich sowas dann lieber an, um Augendreher zu vermeiden ...
    Ergebnis:
    Mit der Anmerkung erzeuge ich die Augendreher dann bei anderen ...

    Zwischenmenschliche Interaktion ist schon echt eine komplizierte Sache ...

  8. #78
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    fliegerlein, wie sagte salamander treffend? man kann es nicht jedem recht machen. und die erfahrung hab ich auch gemacht, dass ich mit verhaltensweisen, die bisherige reaktionen darauf vermeiden sollten, bei anderen erst recht wieder hervorrufe. drum lass ich das mit dem recht machen wollen sein. man möge mich nehmen wie ich bin oder es lassen. aber aus der sorge missverstanden zu werden, fasse ich mich auch gerne mal länger, weil bei zu knapp wohl des öfteren nicht klar wird, was ich meine...na wie auch immer.

    das man sich nicht forumübergreifend einigen wird, ist mir klar. eben, das ist wie mit der frage, ob ADHS eine krankheit ist, oder nicht. da gibt es eben verschiedene meinungen.
    daher, wie gesagt, galt der vorschlag denjenigen, die interesse daran haben für dieses thema eine einigung zu finden. wer das nicht möchte, kann es ja lassen. wer unbedingt weiter stino sagen will, kann das machen. wer sich unbedingt weiter über den begriff ärgern will, kann das machen. und denjenigen, die lust haben sich auf einen begriff zu einigen, steht es doch ebenso frei das zu tun!?

  9. #79
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    So kompliziert ist das gar nicht, Fliegerlein. Kommunzi...ähh, kumominziren ist eigentlich einfach.
    Interaktion ebenso. Man muss sich lediglich in der Mitte treffen und das Ergebnis des Sendens und des Empfangens auswerten.
    Meinungen gelten lassen und Meinungen teilen.
    Allerdings kann es immer passieren, dass in einer Interaktion ein Störfaktor die Aktion schwer, oder unmöglich macht.
    Dann kann man abwägen, ob sich eine weitere Debatte überhaupt lohnt, oder sinnvoll erscheint.
    Ägidius von Bergheim hatte einmal mit einer Marktfrau in Berglern so lange gestritten, bis ihm ein Einheimischer darauf aufmerksam machte, dass die Arme taubstumm sei.
    Er hat dann seinen Fehler eingesehen und beschämt um die Hand der Marktfrau angehalten, der Schelm.
    Sie hat ihn aber abblitzen lassen, weil sie ihn nicht verstanden hatte. Sie war ja taubstumm.
    So hat er dann wieder mit ihr gestritten...
    Naja. Ich denke, dass in der Zwischenzeit der Markt in Berglern aufgelöst wurde.

    LG --hirnmarkt--

  10. #80
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 1.943

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Ich finde einen neuen Begriff forenweit zu etablieren, wird ganz sicher schwer.
    Es kommen ja immer wieder neue.

    Und es wird auch nicht die letzte Diskussion dieser Art sein.

    Susi sagte sinngemäss, man will sich auch mal aufregen dürfen. Und dann benutzt man eben Begriffe, die nicht so korrekt sind, als Ventil.
    Das fand ich ziemlich gut erklärt.
    Auch das hat seine Berechtigung.
    Man muss sich ja nicht direkt davon angesprochen fühlen.

    Fliegerlein meinte, wir -die wir aktuell hier diskutiert haben- können uns Sensibilisierung mitnehmen: Auch das finde ich wunderbar und richtig.

    Salamander sagte, man kann es nicht allen recht machen und zitierte Shakespeare, was mir quasi aus der Seele sprach.

    Und auch alle anderen haben beigetragen, zu mehr Verständnis.

    Ich nehme mir einfach vor, etwas besser zu überlegen, ob ich verallgemeinere in Zukunft und bevor ich rummecker und Dampf ablasse, sag ich das vielleicht dazu.
    Dann wird es vielleicht einfacher zu verstehen.


    Wünsche euch allen einen guten Tag und geniesst die Welt,
    sie ist nämlich für uns alle da,

    Egal wie wir uns nun nennen.


Seite 8 von 20 Erste ... 345678910111213 ... Letzte

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. Ist es "nur" ADHS oder doch eine Zwangskrankheit???
    Von chaoskopf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 17:38
Thema: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum