Umfrageergebnis anzeigen: Stino beibehalten oder gemeinsam einen anderen Begriff suchen?

Teilnehmer
43. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Stino beibehalten, wen es stört, soll es überlesen

    24 55,81%
  • Einen neuen Begriff suchen

    19 44,19%
Seite 19 von 20 Erste ... 14151617181920 Letzte
Zeige Ergebnis 181 bis 190 von 200

Diskutiere im Thema Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #181
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Nein, das steht da nicht.
    Da steht, dass man sich lustig macht über die, die versuchen, sich mit dieser Frage ernsthaft zu beschäftigen und sich in andere hineinzuversetzen und ernsthaft versuchen, sich zu fragen, was andere empfinden können, die versuchen, empathisch zu sein.
    Stattdessen macht man sich lustig über sie.
    Mein ganzes Leben lang macht man sich lustig über mich, da hätte ich gerade in einer Umgebung wie dieser gedacht oder zumidnest gehofft, dass es anders ist...
    Ich verstehe das nicht.

    Und wir wundern uns, wenn man uns für empathielos, egozentrisch und narzisstisch hält?
    Und wir glauben, wir wären mit besonders hoher Empathie gesegnet?

  2. #182
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 908

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    hirnbeiß schreibt:
    Das steht doch da, Fliegerlein: Eigentlich gibt es keine *Stinos*,
    weil jeder Mensch irgendeine Maionäse im Oberstübchen hat.

    LG --hirnsalat--
    ja glaube ich auch

  3. #183
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Lieber Fliegerlein.
    Da hat sich einer lediglich über meinen Beitrag (vermute ich) hergemacht,
    um den Beitrag sozialkritisch aufzudröseln.
    Keiner, auch ich nicht, würde mich über dein Empfinden hinwegsetzen und
    Gefühle deinerseits ins Lächerliche ziehen wollen.
    Mein Beitrag war ernst und bitter, aber auch zum Nachdenken gefasst.
    Du kannst mir glauben, dass Zelda ein sehr empfindsames Wesen ist. Ich kenne sie.
    Wenn du dich herabgesetz fühlst, dann tut mir das sehr leid.
    Ich respektiere dich.

    LG --hirnbeiß--

  4. #184
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 499

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Gestern habe ich meinen Freund (Stino) gefragt ob er den Begriff Stino für normale Menschen bzw. Menschen ohne ADHS als abwertend empfindet.

    Er: hä? Schulterzuck, wieso, mir doch egal!

    Ich: da läuft schon länger eine heftige Diskussion im Forum...
    Er: ich glaub da muss man ADHS haben, um sich wegen so einer Kleingkeit, so viele Gedanken zu machen. Ihr dreht machmal schon heftig am Rad ihr Chaoten

  5. #185
    Zelda Zonk

    Gast

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Fliegerlein schreibt:
    Nein, das steht da nicht.
    Da steht, dass man sich lustig macht über die, die versuchen, sich mit dieser Frage ernsthaft zu beschäftigen und sich in andere hineinzuversetzen und ernsthaft versuchen, sich zu fragen, was andere empfinden können, die versuchen, empathisch zu sein.
    Stattdessen macht man sich lustig über sie.
    Mein ganzes Leben lang macht man sich lustig über mich, da hätte ich gerade in einer Umgebung wie dieser gedacht oder zumidnest gehofft, dass es anders ist...
    Ich verstehe das nicht.

    Und wir wundern uns, wenn man uns für empathielos, egozentrisch und narzisstisch hält?
    Und wir glauben, wir wären mit besonders hoher Empathie gesegnet?
    Hallo Fliegerlein,

    natürlich mache ich mich nicht über Dich lustig.
    Und Du interpretierst da jetzt wirklich ganz schön
    viel in meinen Text hinein.

    Ich habe direkt auf den Beitrag von hirnbeiß
    geantwortet und etwas, zugegebenermaßen,
    verdröselt sozialkritisch, meinen "Senf" dazu
    abgegeben. Hirnbeiß hat das ja bereits sehr
    schön und vollkommen richtig erklärt.

    Mein Standpunkt ist und bleibt:
    Es gibt keine Stinos. Ich werde dieses Wort
    (außer hier im Text) niemals verwenden.
    Ich lehne Ausgrenzung ab. Ich kenne keine
    Stinos. Ich kenne Menschen: Behinderte.
    Transsexuelle. Heterosexuelle. Homosexuelle.
    Schwarze. Weiße. Multinationale. Binationale.
    Gott sei Dank keine Reinrassigen. Achtung Scherz!

    Davon sind welche wiederum chronisch krank oder
    traumatisiert oder "syndromisiert". Weil, es gibt halt wirklich
    alle möglichen Formen "anders" oder belastet zu sein.
    Manche sind Legastheniker. Sogar hochbegabte.
    Oder vom Gatten verprügelt. Oder die Schwester
    starb bei einem grausamen Unfall. Oder ein guter
    Freund ist Spastiker und Borderliner. Zugleich.
    Oder eine Freundin hat zwar einen Haufen Kohle und
    Depressionen. UND AD(H)S. Eventuell.

    Was will ich damit sagen? (Und ja, ich weiß, dass
    sexuelle Orientierung oder Hautfarbe nicht mit einer
    Hirnstoffwechselstörung gleichzusetzen sind.
    Mir geht es um die Vielfalt des "anders und belastet seins").

    Seit diese Stino-Diskussionen hier im Forum
    geführt werden, frage ich mich, wo die sind. Diese
    Stinos. Ich kenne sie einfach nicht. Viele Menschen
    haben halt kein AD(H)S. Aber nicht jeder, der kein
    AD(H)S hat ist ein langweiliger Tölpel. Ich habe wirklich
    ernsthaft überlegt und beobachtet und habe keinen
    einzigen Stino in meinem Leben entdecken können.

    Eines habe ich aber gelernt: Menschen grenzen gerne aus.
    Ich war, weil ich mich immer "anders" fühlte, aber auch sehr
    neugierig bin, immer da wo die "Anderen" sind.
    Also in der "Schwulenszene", bei den "Ausländern", bei
    den "Arbeitslosen", bei den "Künstlern", bei den "Behinderten",
    Bei den "Heimatvertriebenen"...

    ....und immer fiel mir dieses
    "Wir gegen die" auf. Man grenzt sich selber schon man
    vorsichtshalber aus, damit die anderen es nicht tun können.
    Präventionskrieg quasi. Da ich von all diesen Dingen etwas bin
    (Binational, ADHS, schrengeldenkgelhochbegabt, FRAU!etc.)
    kenne ich dieses Gefühl, fremd und anders zu sein, sehr gut.

    Und dennoch: Ich keine einfach keine Stinos.
    Ich habe mein Leben lang in kreativen und künstlerischen
    Berufen gearbeitet und auch wenn AD(H)Sler gerne denken, jeder
    Künstler MUSS AD(H)S haben, stimme ich dem nicht zu.
    Nicht jeder, der kreativ ist, anders denkt, handelt oder fühlt
    als die sogenannte Norm, hat beispielsweise eine Reizfilterschwäche.
    Von den Komorbiditäten mal ganz abgesehen.
    Da muß man schon genau hinschauen.

    Darum geht es sowieso: Hinter die Fassade schauen!

    Ich könnte jetzt eigentlich auch beleidigt sein, weil mir mangelnde
    Empathiefähigkeit unterstellt wird. Einfach mal so. Aus dem Blauen heraus.
    Aus einem Missverständnis heraus. Mir ist aber klar, dass wir auch hier, unter
    uns AD(H)slern, einfach eben auch unterschiedliche Menschen sind.
    Unterschiedliche Herkunft, Kultur (mein bayerisch-slawischer Humor zum Beispiel),
    Bildung, sozialer Hintergrund...

    Ich wollte und will hier niemanden beleidigen, aber ich werde weiterhin meine
    Meinung sagen und das sogar auf meine Art. Für mich war mein Beitrag
    ernsthaft. Eine ernste Angelegenheit humoristisch verpackt.
    Ist nicht jedermanns Sache, klar. Muss aber erlaubt sein. Weil das "ich" bin.
    Ich finde ja auch nicht immer alles akzeptabel oder eben sogar verletzend,
    was hier geschrieben wird. Aber das muß ich/man aushalten.

    Hirnbeisserchen hat es eh schon gefühlte 10000 mal geschrieben: Es geht um
    Akzeptanz und nicht um Ausgrenzung.

    Begriffe wie "Stino" sind, meiner Meinung nach, der Anfang zur Ausgrenzung.

    It takes all sorts to make a world!

    it takes all kinds to make a world - Wiktionary

    Liebe Grüße,
    Zelda
    Geändert von Zelda Zonk (28.03.2013 um 12:01 Uhr) Grund: Rechtschreibung

  6. #186
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Ich verstehe dass grad echt nicht....es ist doch hier
    Synonym für Stino - Anderes Wort für Stino. Antonym und Bedeutung für Stino, fremdwort.de das Wissensportal von reese®. Nachschlagewerk, Wörterbuch, Glossar, Dictionary
    wirklich gut erklärt.....es gibt da keine ausgrenzung und abwertung.......wer da noch was negatives dran findet, der regt sich auch über Homosexuelle auf und dergleichen.
    Leute lasst doch die Kirche mal im Dorfweil anfangs wars noch lustig....aber langsam wirds doof!
    Es gibt genug sachen über die man sich aufregen kann....aber doch nicht über so einen begriff!!!
    Also nochmal...stino ist keine abwertung, keine bewertung, keine ausgrenzung, sondern einfach nur ein Name für Relativ Normale Menschen bzw Nicht von adhs betroffenen. Nicht mehr und nicht weniger....Keinen elefant aus einer Mücke machen bitte!

  7. #187
    Lysander

    Gast

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Liebe Ewyn, gerade hierzu gibt es unterschiedliche Meinungen. Villa Abajo befürwortet den Begriff, Villa Arriba lehnt ihn ab. Villa Medio spült mit Fairy Ultra. Es wird wohl nicht zu einer Einigung kommen. Die Diskussion ist legitim. Así es la vida.

  8. #188
    hirnbeiß

    Gast

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Ewyn schreibt:
    Ich verstehe dass grad echt nicht....es ist doch hier
    Synonym für Stino - Anderes Wort für Stino. Antonym und Bedeutung für Stino, fremdwort.de das Wissensportal von reese®. Nachschlagewerk, Wörterbuch, Glossar, Dictionary
    wirklich gut erklärt.....es gibt da keine ausgrenzung und abwertung.......wer da noch was negatives dran findet, der regt sich auch über Homosexuelle auf und dergleichen.
    Leute lasst doch die Kirche mal im Dorfweil anfangs wars noch lustig....aber langsam wirds doof!
    Es gibt genug sachen über die man sich aufregen kann....aber doch nicht über so einen begriff!!!
    Also nochmal...stino ist keine abwertung, keine bewertung, keine ausgrenzung, sondern einfach nur ein Name für Relativ Normale Menschen bzw Nicht von adhs betroffenen. Nicht mehr und nicht weniger....Keinen elefant aus einer Mücke machen bitte!
    Die Mücken wehren sich als 'Stinomü' bezeichnet zu werden. Den Elefanten ist das egal.
    Die Kirchen schweigen dazu und geben keinen Kommentar ab, wie üblich.
    Homosexuelle Mücken wollen nicht mit 'Dergleichen' verglichen werden.
    Die Kirche schweigt, wie immer.

    LG --hirnsulz--

  9. #189
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.600

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Ich sehe keine AUSgrenzung (im Sinne von Ablehnung und Abwertung) in dem Begriff "Stino". Bei mir nicht und bisher auch bei anderen Usern hier nicht. Zumindest ist mir das nicht aufgefallen. Ich verwende ihn nicht als AUSgrenzung, so doch als ABgrenzung. Genau letzteres finde ich wichtig um auf einen Unterschied hinzuweisen. Nicht besser, nicht schlechter, sondern einen Unterschied.

    Damit rede ich nicht von psychischen Gegebenheiten oder davon, dass ich sexuell queer bin oder lieber ein grünes Shirt kaufe statt einem roten. Ich verstehe auch nicht, dass diese vermischt werden mit ADHS und nicht ADHS bezüglich der neurobiologischen Voraussetzungen. Für mich geht es sinnbildlich um Apfel und Birne und nicht um einen Obstsalat aus allen möglichen Früchten, wo man sich wahlweise rauspickt, was seine Meinung zu stützen vermag, doch meiner Ansicht nach am Eigentlichen vorbei geht.

    Dachte hier geht es darum einen Begriff zu finden um Menschen zu bezeichnen, die kein ADHS (neurobiologische Ebene) haben, oder ob man "Stino" beibehalten soll. Aber vielleicht irre ich mich oder verstehe schlichtweg nicht, worum es hier geht.

  10. #190
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Zelda Zonk schreibt:
    Hallo Fliegerlein,


    Mein Standpunkt ist und bleibt:
    Es gibt keine Stinos. Ich werde dieses Wort
    (außer hier im Text) niemals verwenden.
    Ich lehne Ausgrenzung ab. Ich kenne keine
    Stinos. Ich kenne Menschen: Behinderte.
    Transsexuelle. Heterosexuelle. Homosexuelle.
    Schwarze. Weiße. Multinationale. Binationale.
    Gott sei Dank keine Reinrassigen. Achtung Scherz!



    Begriffe wie "Stino" sind, meiner Meinung nach, der Anfang zur Ausgrenzung.

    It takes all sorts to make a world!

    it takes all kinds to make a world - Wiktionary

    Liebe Grüße,
    Zelda

    ich bezog mich darauf.
    Natürlich sind Diskussionen legitim, und ist auch alles schick so....aber als ich sah, dass Stino im Internet garnicht als Ausgrenzung gesehen wird.....Wollte ich es nocheinmal deutlich machen.Jeder hat seine meinung, und seine ansicht der dinge......aber ich sehe es mal als Tatsache. Die Welt ist rund...und dass ist eine Tatsache. Wenn mir jetzt jemand sagt, die erde ist eine Scheibe ist es sachlich völlig falsch. Wenn er es nicht einsieht, ist es sein problem und sollte nciht auf andere übertragen werden. versteht ihr was ich damit sagen will?
    Begriffsmässig ist stino also völlig in ordnung. Sollte sich jemand daran stören kann er gerne einen anderen begriff verwenden, aber keine verkehrten Tatsachen darüber hinaus verbreiten.

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. Ist es "nur" ADHS oder doch eine Zwangskrankheit???
    Von chaoskopf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 17:38
Thema: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum