Umfrageergebnis anzeigen: Stino beibehalten oder gemeinsam einen anderen Begriff suchen?

Teilnehmer
43. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • Stino beibehalten, wen es stört, soll es überlesen

    24 55,81%
  • Einen neuen Begriff suchen

    19 44,19%
Seite 10 von 20 Erste ... 56789101112131415 ... Letzte
Zeige Ergebnis 91 bis 100 von 200

Diskutiere im Thema Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #91
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Lieber Fliegerlein, ich verscuhe mal die Worte in einen verständlichen Kontext zu bringen...und das möglichst übersichtlich... (ich vergesse ja ganz gerne mal die Absätze, weil für mcih alles ein zusammenhängendes Knäul ist. So waren auch nicht alle meine Worte explizit an dich gerichtet, was ich per Absatz versuchte kenntlich zu machen. Also Absatz=neuer Gedanke sozusagen)

    - Es wird im Forum immer mal wieder über den Begriff und seiner Wahrnehmung diskutiert
    - Dieser Thread sollte eine Brücke bauen. Damit diejenigen, die einen kurzen Begriff nutzen möchten, dies tun können, ohne in den Verdacht dies wertend zu meinen zu kommen. Und diejenigen, für die Stino ein Problem ist, sich nicht ständig auf den Schlips getreten fühlen.
    So sollte es möglichst ein Begriff sein, der nicht wieder die gleiche Diskussion entfacht, dennoch leicht zu nutzen ist. Also mehreren Bedürfnissen gerecht wird und ich denke bei diesem Thema ist das möglich.
    - Nach Beitrag Nr. 12 habe ich dem Thread eine Umfrage zugefügt. Denn an sich sehe ich es auch so, dass man es auch übertreiben kann. Aber wie gesagt, Brücken bauen.
    - Der Verlauf des Threads entwickelte sich dann aber teilweise doch wieder in die gleiche Richtung, wie es bei diesem Thema sonst auch öfter der Fall war. Dass verschiedene Meinungen kund getan werden und darauf beharrt wird. Anstatt über die Brücke zu gehen und sich in der Mitte zu treffen.
    - Da nun dieser Thread nicht dazu gedacht war, wieder endlos konträre Meinungen zu lesen, ja, da lagst du richtig mit deiner Wahrnehmung, war ich über den Verlauf des Threads etwas enttäuscht. Nicht weil ich kein Interesse an verschiedenen Meinungen hätte oder glaube, dass ein Austausch darüber keinen Sinn macht, sondern weil ich bei manchen Beiträgen nicht lesen konnte, dass auch ein Interesse an einem gemeinsamen Umgang besteht.
    - Das ist auch in Ordnung, es ist doch jedem selbst überlassen, ob und wie er das handhaben möchte. Aber muss man denn in einem Thread, der dazu gedacht ist diese Diskussionsschleife gemeinsam zu beenden, selbige fortsetzen? Wer kein Interesse daran hat, braucht doch nicht mitmachen.
    - Fliegerlein, du wolltest nun sozusagen in einem "Brückenbau-Thread" eine Brücke bauen. Das ist ja auch nett. Meine darauf folgenden Beiträge und auch der von dir zitierte Abschnitt sollten lediglich deutlich machen, was der Gedanke bei der Threaderstellung war und war nicht unmittelbar und ausschließlich an dich gerichtet. Denn es ist natürlich richtig, dass aus einem anderen Blickwinkel der Thread auch sinnvolles hervorbringt. Und wenn das Ergebnis nun die Einigung darüber ist, dass sich nicht geeinigt wird, werde ich damit wohl leben können. Ich wollte lediglich aussagen, dass dieser Thread nicht die Intention hatte eine forenübergreifende Einigung zu erzwingen, sondern eine Einigung für die möglich zu machen, die sie wünschen.
    - Denn wenn du schreibst, dass das Ziel nicht möglich sei, fasse ich dies so auf, als wäre es so angekommen, dass hier eine allgemeingültige Einigung hervorgebracht/erzwungen werden soll. Nein, soll es nicht. Es soll eine Einigung für die geben, die sie wollen. Natürlich kannst du den Sinn und die Wirkung des Threads hinterfragen, und das war meine Erklärung dazu.


    - Der Satz, in dem ich Salamenders "man kann es nciht jedem recht machen" aufgegriffen habe, bezog sich darauf, dass du sagtest, du wolltest kein Augenrollen bewirken und würdest damit wohl dafür bei anderen genau damit dieses Augenrollen erreichen. Soll heißen: Wenn man mit einem Werkzeug versucht eine Reaktion auf das eigene Verhalten zu vermeiden, provoziert man an anderer Stelle wieder genau diese Reaktion. Also eigentlich nichts anderes, als du sagtest. Wie man es auch macht, scheint es für irgendwen falsch zu sein. Deshalb macht es keinen Sinn, es allen in allen Bereichen recht machen zu wollen.

    Aber auf verschiedene Bedürfnisse eingehen und sich treffen, ist zumindest bei vielen Themen möglich.

    Lg
    mel

  2. #92
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Mich würde jetzt mal interessieren, was ein "Stino" eigentlich dazu sagen täte... ^^ KEINE AUFREGUNG, deswegen steht es in Anführungszeichen.
    Also, los.
    Meinungsfreiheit !

  3. #93
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 64
    Forum-Beiträge: 241

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    ...der würde sagen, dass wir die Freaks sind... gg

  4. #94
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Hehe, ja das eventuell auch xD
    Aber ob er/sie/es ^^ whatever, ein Problem damit hätte, so genannt zu werden, oder auch ein gewisses Maß an Humor mitbringen würd ^^

  5. #95
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Als Neuling fiel mir gleich dieser stigmatisierende Begriff "Stinos" unangenehm auf.
    Ich frage mich überhaupt wozu ein bestimmter Begriff für die "Anderen", d.h. die nicht an AD(H)S erkrankten dienen soll?
    Geht es nur darum irgendeine coole Bezeichnung zu finden, anstatt sich mit der Tatsache abzufinden das es Menschen gibt auf die die Diagnose nicht zutrifft?
    Stinos lässt sich halt schneller schreiben als "die nicht betroffenen" oder "nicht erkrankten"
    Ich würde einfach schreiben die "nicht AD(H)S´ler" klingt leider weder cool noch originell,ist aber für jeden -auch die Gäste- klar verständlich.
    DOM

  6. #96
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.439

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    DOM schreibt:
    Stinos lässt sich halt schneller schreiben als "die nicht betroffenen" oder "nicht erkrankten"
    Ich würde einfach schreiben die "nicht AD(H)S´ler"
    du hast es erfasst, es geht um einen begriff der ebenso kurz ist. und so wird aus "nicht-ADHS-er" einfach nads, was vorgeschlagen wurde. der kürze und schnellen schreibbarkeit wegen...

  7. #97
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 929

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    ich weiss nicht ob hier jemand auf cool oder originell aus war....ich denke mal, es geht nur um eine namensgebung, um in berichten die nichtbetroffenen zu betiteln.
    Und damit abfinden?
    Was meinst du damit?
    Ich denke mal es ist hier jedem klar, das es genug gesunde menschen gibt, oder nichtbetroffene...und genauso ist auch nicht gewollt..adhs auf ein Podest zu stellen als das *einzig wahre*.
    Und wenn es mal so scheint...Humor ist wenn man trotzdem lacht. Also oft wird auch nur gefrotzelt...

  8. #98
    Chaoprinzessin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 46
    Forum-Beiträge: 12.422

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Ich finde die ganz diskussion eigentlich interessant um zu sehen wie die meinungen so verschieden sind... Uns ganz einigen können wir uns nicht.

    Wenn das wort "Stinos" wirklich viele stört kann ich gut nads sagen, ist auch schnell geschrieben.

    Es ist mich auch etwas durch der kopf gegangen: wenn ich mal schaue was ich alles für "kosnamen" in mein leben bekommen weil ich anders war... Wenn ich daran denken wie "nett" manchen mit mich waren... Wer ich noch schaue was ADS genau bedeute, finde ich es auch nicht besonders nett... Also, zu nett mit die nicht betroffen habe ich auch nicht immer lust... So wie smile so schön sagt, ab und zu hier dampf ablassen tut mich gut! Aber draussen, verwende ich andere begriffen... Eigentlich rede ich draussen auch wenig von mein ADS und da ist mehr "die normale menschen" oder "nicht betroffen". "Stink normalen" würde ich mich nur unten ADSler erlauben... Weil wir dort auch uns erlauben dampf abzulassen... Das leben mit so viele nads ist manchmal echt anstregend...

    lg

  9. #99
    DOM


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    nads find ich gut, oder "nADHS"

  10. #100
    Kennt sich hier aus

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 24
    Forum-Beiträge: 764

    AW: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...???

    Mir ist das jetzt echt egal, ich werd keinen anderen Begriff verwenden, ich find Stino völlig okay und man muss sich ja nicht sofort angegriffen fühlen.
    Wie gesagt.. die Leute sollen mal ihren Humor auspacken ^^

Ähnliche Themen

  1. Wie schnell könnt ihr auf die Aufforderung "links" oder "rechts" reagieren ?
    Von IonTichy im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 18.10.2013, 12:45
  2. Ist es "nur" ADHS oder doch eine Zwangskrankheit???
    Von chaoskopf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Komorbiditäten
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.07.2011, 17:38
Thema: Begriffsfindung. "Stino" oder doch lieber...??? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum