Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema Meine Veränderungen im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    Meine Veränderungen

    Veränderungen seit der Einnahme: Kurzfassung!


    Ich bemerke die Veränderungen an mir aber andere sagen oder bemerken nichts?


    (Ex Freund) Anfangs.. ich bemerkte seine Veränderungen aber er selber nicht?!



    Medikamente nicht nur für die Konzentration:



    • länger Gespräche führen (ausser es wird sehr langweilig dann habe ich alles andere im Kopf als das was mir gerade erzählt wird)
    • auch länger Augenkontakt halten (warum weiß ich nicht)
    • Seit 2010 fahre ich Autobahn die habe ich früher immer gemieden da ich es nie einschätzen konnte ab sich das beim Auffahren ausgeht oder nicht! Jetzt liebe ich das Autofahren noch mehr wie vorher da ich es einschätzen kann mit dem Auffahren! Ich fahre oft mit dem Auto einfach nur so herum! Da ist meine Konzentration am besten! Und kann meine Gedanken ordnen.

    • Ich kann jetzt zb. In den Europark einkaufen gehen. Früher war das immer so anstrengen hab es nie lange ausgehalten. Wegen dem hellen Licht. So viele Leute so laut usw. früher ging ich in ein Geschäft hinein nach 5 min wieder raus das war so anstrengend. Wenn jemand was fallen lies hörte ich das und mein Blick war sofort dort. Oder wenn sich zwei hintermir unterahlten haben. Ich war ja nur mehr am schauen bei so vielen Geräuschen!



    • Jetzt geht es sehr viel besser ich kann mich auf mein Ding konzentrieren und hinter mir die Sintflut.. (naja.. außer es passiert was Interessantes das höre sofort)



    ABER... meistens Scheitert es dann daran, das ich mich nicht entscheiden kann was ich mir kaufen möchte und wenn ich mich dann mal entschieden habe und zur Kasse gehe (Rennens alle gleichzeitig zu Kasse) so kommt mir das oft vor) „Das dürfte ich Frau (Namen schreib ich besser nicht oder darf man das?) (ist eine Psychiaterin) nicht sagen /schreiben das mir oft so vor kommt das alle zur Kasse laufen nur weil ich gerade hingehe! ( Ihre Diagnose würde lauten (Schizo mit Verfolgungswahn) Naja...



    Dieses Phänomen gibt es wirklich … (das wurde auch mal im Fernsehen gebracht)


    Wieder zurück zum Thema an der Kasse anstellen. 1-2 min bin ich ruhig werde immer genervter und genervter zapple schon werde innerlich schon aggressiv.. und meistens dann klappt irgendwas wieder nicht.. sei die Kasse ist kaputt ein Kunde hat sehr viele Fragen wie auch immer!


    Und am Ende lege ich die Ware wieder zurück und gehe genervt aus dem Geschäft!
    Und dann wenn ich im Auto sitze ärgere ich mich wieder das ich nicht durchgehalten habe und ich wieder mit lehren Händen raus bin.


    Telefonieren war früher eine grosse Qual für mich:



    • leise Stimme unsicher

      • durch das ich so leise sprach, sprach der am andere Ende des Tel. immer lauter





      • ich wurde immer unsicherer fing an zu stottern sätze verdreht.
      • Natürlich verstand der andere nichts was ich sagen wollte und frage ständig nach was ? Wie? Hä?
      • Dann wurde ich verzweifelt und dachte mir ich bin zu blöd usw.



    Aber jetzt sieht das ganze etwas anders aus::-)


    In meiner Arbeit – leutet das tel. min. 40-50 mal (Verkauf)


    denke mir gar nichts beim abheben.
    Wenn einer unfreundlich wird und seine Stimme wird lauter, werde ich um so freundlicher und meine Stimme tiefer und gebe eher kurze knappe antworten statt mich ständig zu rechtfertigen.
    Kein Stottern keine Sätze verdrehen!


    Bin selbstbewusster geworden.


    Früher wenn mir was gegen den Strich ging habe ich es einfach hin genommen:
    Jetzt: Sage ich es wenn mir was nicht passt! (in den letzten Jahren bin ich mit vielen angeeckt was sie auch nicht gewohnt waren von mir)


    Ich bin auch nie zu den Geschäften einkaufen gefahren wo ein Zeitungsmensch vorm Eingang steht um seine Zeitungen zu verkaufen. Den ich konnte nie nein sagen:
    Jetzt fahre ich mit Absicht dort hin und sage nein danke .. gibt noch mehr so Ereignisse


    ich nenne die mal einfach so „die Erwachsenen“ nehmen mich auch ernst!
    z.b Eltern von den anderen Kindern:


    Sie reden mit mir, fragen mich gehen normal mit mir um..


    Veränderung:
    Meine Körpersprache/Haltung ist anders
    drücke mich gewählter aus / Augenkontakt
    kein Stottern mehr wegen Unsicherheit
    Ich kann auch alles aufnehmen und verstehen was sie mir erzählen oder so...


    ABER: auch nur wenn es was interessantes und was wichtiges ist. Und der jenige darf beim reden ja nicht eintönig reden, da hilft es nicht mal wenn es um ein interessantes Thema geht!


    Ich kann mich noch zu bemühen ich schaffe es einfach nicht zu zuhören wenns fad wird!
    Aber ich bin jetzt schon so weit das ich dem Gesprächspartner dann sage das es nichts bringt mir das zu erklären oder das ich ihm nicht mehr folgen kann. Natürlich kann man das nicht bei jeden machen (Lehrer/Ärtze oder wie auch immer)
    da frage ich halt so oft nach und der Gesprächspartner muss mir es halt dann öfter erzählen wenns wichtig ist damit ich es aufnehme!


    Was sich nicht verändert hat:


    Warten kann ich noch immer nicht!
    Mit Langeweile kann ich gar nicht umgehen ( mir kommt vor das des mit den Med. schlimmer ist) die langweile zu ertragen.
    Aufschieben du ich immer noch alles was nervig ist.
    Fange noch immer mehre dinge gleichzeitig ..dann freut mich das nicht mehr dann fange ich mit dem andern an usw.
    Aber wenn mich was sehr interessiert das ist das Forschen analysieren das könnte ich unterbrochen machen. Mein Traum Beruf ist ja Detektiv.. und ich bin wirklich gut darin.. auch Menschen analysieren und so aber Naja.. wird wohl ewig ein Traum bleiben!!


    Was mir noch aufgefallen ist. Wenn einer mir mehre zahlen ansagt und er sagt zb. Achtundsiebzig
    muss ich lange überlegen oft schreibe ich dann 87 statt 78! Leider ist das in der Arbeit oft nervig muss dann oft nach fragen wie war das nochmal dann sagt er wieder achtundsiebzig. Komm dann bissl in Stress weil ich so lange überlegen muss und schreib dann wieder 87 ..


    Ich mache das jetzt so sobald ich Ach höre schreibe ich 8 gleich hin und dann wenn er sagt siebzig den 7 dann vor den achter! (Meine Mama und ihr Mann Stivi (Engländer) haben mir den Tipp gegeben. Den er tut sich da auch schwer den die Engländer sagen es auch umgekehrt.




    und noch einiges mehr.. gg

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Meine Veränderungen

    Deine Beobachtungen sind sehr interessant!
    Da ich selbst ja (noch) keine Medikamente nehme, ist es echt spannend zu erfahren, wie die sich tatsächlich auswirken... Vielen Dank für den Thread, und ich bin auf weitere Erfahrungen gespannt!

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 328

    AW: Meine Veränderungen

    (Kurze Nachfrage: Gehört der Thread nicht eigentlich ins Forum "AD(H)S und Medikamente"..?)

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Meine Veränderungen

    Du kannst stolz auf dich sein!!!! Du hast dich persönlich positiv entwickelt und nicht nur offensichtlich (für dich) sondern auch, weil du in dich gehst und dich beobachtest, man braucht nicht immer Lob von außen, lobe dich selber, das ist viel mehr wert, weil sich selber wertzuschätzen ist viel schwerer, andere können einfach sagen, das hast du toll gemacht (aber ob sie es auch immer gut gemeint haben ist immer eine sache) du aber, bist dir selber ehrlich und das zählt, mach so weiter und lasse dich nicht unterkriegen, irgendwann merken es auch die anderen, oder sie merken es schon, aber sagen nichts, vielleicht weil sie denken, du könntest dich auf diesem lob ausruhen und dich nicht weiter entwickeln. du kannst ja mal nebenbei anmerken, wenn du wieder auf der autobahn mit deinem freund bist, *wow tolles gefühl endlich wieder auf der autobahn fahren zu können, ich fühle mich frei, die angst ist weg* meistens kommt dann auch etwas vom anderen a la *ja stimmt, ist mir auch schon aufgefallen, dass....... * ;-)

    Aber du kannst über deine persönliche entwicklung sehr stolz auf dich sein, behalte es bei und sage dir, ja! das habe ich geschafft, weil ich alleine an mir arbeite, hart arbeite!!!!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Meine Veränderungen

    isteddu schreibt:
    (Kurze Nachfrage: Gehört der Thread nicht eigentlich ins Forum "AD(H)S und Medikamente"..?)
    ich weiss nicht. Wollte schon in den thead tagebuch gehen? keine Ahnung. Aber hm... du könntest recht haben. Aber ich denke nicht nur die Med. haben das aus mir gemacht. Das war ich selber () hi hi hi .. na schon durch die Med. bekommt man vieles mehr mit! Also ich halt. Ich weiss selbst Lob stinkt aber bin doch etwas stolz auf mich! Wie oft würde ich gerne meine Erfolge oder meine neuen Ergnissen mit wem teilen! Wenn man eine neue ergentnis hat.. heisst es aha... und weiter.. oder so :-(

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 201

    AW: Meine Veränderungen

    hitori schreibt:
    Du kannst stolz auf dich sein!!!! Du hast dich persönlich positiv entwickelt und nicht nur offensichtlich (für dich) sondern auch, weil du in dich gehst und dich beobachtest, man braucht nicht immer Lob von außen, lobe dich selber, das ist viel mehr wert, weil sich selber wertzuschätzen ist viel schwerer, andere können einfach sagen, das hast du toll gemacht (aber ob sie es auch immer gut gemeint haben ist immer eine sache) du aber, bist dir selber ehrlich und das zählt, mach so weiter und lasse dich nicht unterkriegen, irgendwann merken es auch die anderen, oder sie merken es schon, aber sagen nichts, vielleicht weil sie denken, du könntest dich auf diesem lob ausruhen und dich nicht weiter entwickeln. du kannst ja mal nebenbei anmerken, wenn du wieder auf der autobahn mit deinem freund bist, *wow tolles gefühl endlich wieder auf der autobahn fahren zu können, ich fühle mich frei, die angst ist weg* meistens kommt dann auch etwas vom anderen a la *ja stimmt, ist mir auch schon aufgefallen, dass....... * ;-)

    Aber du kannst über deine persönliche entwicklung sehr stolz auf dich sein, behalte es bei und sage dir, ja! das habe ich geschafft, weil ich alleine an mir arbeite, hart arbeite!!!!
    Vielen lieben Dank für deine Worte (puhhh. bin doch etwas die tränen nah) das hat mich sehr beruit(keine Ahnung wie man das schreibt) Ich weinen nicht so schnell und wenn dann das es ja keiner sieht gg

    Bist du auch ein ADHsler? Deine Worte deine Ausprache.. das sinnliche was ich rauslese. (weisst du was ich mein damit?) mit dem sinnlichen. (Bitte nicht böse sein wegen meiner Frage "ob du weisst was ich meine" ich frage weil ich mich oft nicht so ausdrücken kann wie ich möchte. Nicht das du glaubst ich würde glauben du bist a trott.. der nicht kapiert was ich schreibe ... ( ÄÄÄÄ hat der Satz jetzt einen Sinn den ich geschrieben habe?) ACH.. Egal... kann mich einfach nicht ausdrücken.

    Ich möchte gar keinen Lob.. schon wer nicht! Aber nicht so .. ja das hast du gut gemacht sowas brauch ich nicht.. ich möchte erst Lob von echten Menschen dir mir sagen zb. du.. mir ist aufgefallen du stotterst nicht mehr! das freut mich..

    Auch so erkennt man welche Menschen an mir was liegen. Es fällt ihr auf sagt es und das wars.

    Magst du mir was von dir erzählen?

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 314

    AW: Meine Veränderungen

    Danke Dir für dein lob :-) das schmeichelt mir, schön, dass ich mit meinem geschreibsel andere glücklich mache, auch wenn sie dich zu tränen rühren, aber das sind ja keine traurigen tränen, lass sie ruhig raus. man darf auch weinen, wenn jemand in der nähe ist, das ist keine schande!!!! ich weine immer , aber wirklich immer, wenn ich rasend wütend bin, habe auch schon mitten im laden oder auf einem amt geheult vor wut. *räusper*

    Ja ich habe den ärztlichen Verdacht auf AD(H)s eher mischtyp , aber das wird die nächste zeit in der institutsambulanz geklärt, erst einmal mache ich eine verhaltenstherapie für borderliner und mein dortiger arzt und die psychologin sind auch auf adhs spezialisiert. meine brüder waren typische adhs-ler -zappelphilippe , ich war immer die träumerin.

    Achso wegen der ausdrucksweise, joah wenn ich es schaffe mich auf einen text zu konzentrieren, dann schreibe ich gewählt, ich möchte ja nicht einfach sinnloses schreiben, wenn soll der, der es liest ja auch einen nutzen davon haben. (entschuldige bitte meine groß und kleinschreibung *gins* bin zu faul immer die feststelltaste zu nutzen he he)

    ich denke schon, dass es deinem engsten kreis auffällt , dass du nicht mehr stotterst oder allgemeine andere alltägliche dinge, die sich peu a peu entwickeln und sie gewöhnen sich daran. ich denke aber, wenn du jmd triffst, den du seit jahren nicht mehr gesehen hast und der dich noch anders kennt, dann wird er augen machen und staunen. das kannst du eigentlich mit einer essstörung vergleichen, wenn man abnimmt dann bemerken die angehörigen meistens erst die gewichtsabnahme, wenn es zu spät ist und aus einer normalen diät eine essstörung resultierte. die leute in der umgebung, die man täglich sieht, merken es nicht , sie sind sozusagen betriebsblind, erst wenn fremde sie darauf ansprechen, dann sind die augen offen. eben weil dieser wandel nicht von jetzt auf gleich passiert sondern langsam, genau wie bei dir, du hast dich ja nicht von heute auf morgen verändert, sie sind mit dir gewachsen und haben sich dran gewöhnt. wenn du jetzt mal 6monate weg wärst, kämst wieder, dann würden auch sie staunen. ;-)

    ich hoffe du verstehst, wie ich das meine. sie meinen es nicht böse.

Ähnliche Themen

  1. positive veränderungen durch mph!
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.12.2010, 01:08
  2. Angst vor Veränderungen
    Von pingpong im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 11:26
  3. Veränderungen durch MPH (Methylphenidat) / Ritalin
    Von Fruehlingsmo im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 14.11.2009, 11:46

Stichworte

Thema: Meine Veränderungen im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum