Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 37 von 37

Diskutiere im Thema Impfung als Auslöser für ADHS? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.252

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    leander1 schreibt:
    Ist es wirklich so schwer zu glauben, dass eine Gesundheitsorganisation nicht automatisch bereit ist Menschen schaden zuzufügen oder anzulügen, nur weil sie Geld von der Pharmaindustrie bekommt? Ich könnte wetten, dass die Personen, die in der STIKO sitzt ihre Kinder am frühsten und gegen die meisten Infektionskrankheiten impfen lassen.
    Das erinnert mich an Topmanager von Kernkraftwerken die laut Posaunen wie sicher und ungefährlich das Kraftwerk ist und das Kraftwerk kein Auslöser für Kinderkrebs ist (O-Ton: Es ist Zufall das AtomKraftwerke immer dort gebaut werden wo es eine gehäufte Kinderkrebsrate gibt). Diese Leute allerdings nie in der Nähe des Kraftwerks wohnen.


    Der Spruch "Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich singe." hat schon seine Berechtigung.

    Allerdings kann ich mir auch Vorstellen, dass es in der STIKO Menschen gibt, die an das Glauben was dort beschlossen wird.

  2. #32
    Mik


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    gisbert schreibt:
    Allerdings kann ich mir auch Vorstellen, dass es in der STIKO Menschen gibt, die an das Glauben was dort beschlossen wird.
    Naja, "Glaube" ist hier wahrscheinlich das falsche Wort. Die (STIKO) werden eher auf Zahlen, Daten und Statistiken vertrauen.

    "Glaube" ist wohl eher ein DIng der Impfgegner, jedenfalls konnte mich noch keiner mit harten Fakten überzeugen. Viele Vermutungen, Unterstellungen, Verschwörungstheorien...nein, das überzeugt mich nicht.

    Es gilt für mich hier der Satz (ich weiß gerade nicht von wem): Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, nicht aber auf eigene Fakten

    Wie auch immer.

    Grüße,
    MIk

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 257

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    @ReRegenbogen mit der Zahl 1 zu 600.000 (genauere Zahlen habe ich nicht gefunden die Zahlen können auch bis 1. zu 1.mio sein aber auch wesentlich geringer. ) ist kein Fieber etc. gemeint sondern ein ernsthafte Nebenwirkungen wie bei mir ist durch die Impfung erst die Krankheit ausgebrochen. Es können aber auch schwere allergische schocks zu stande kommen. Nur hat davor der Artzt was gesagt ähm Fehlanzeige.

    Impfschaden würde ich so erklären durch das impfen ist nachweislich zu einer unerwünschten teils schweren Reaktion gekommen.( bleibende Schäden schlimstenfalls möglich aber nicht immer)

    Impfreaktion würde ich sagen Fieber, leichte Schmerzen algemeines abklingen nach ein paar tagen gegeben falls Wochen. (keine Bleibenden Schäden möglich)

    Ich bin fürs Impfen aber es hat auch ein restrisiko das es dadurch erst oder sogar verstärkt auftritt
    Geändert von luchs (11.07.2012 um 22:31 Uhr)

  4. #34
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    Mik schreibt:
    Naja, "Glaube" ist hier wahrscheinlich das falsche Wort. Die (STIKO) werden eher auf Zahlen, Daten und Statistiken vertrauen.

    "Glaube" ist wohl eher ein DIng der Impfgegner, jedenfalls konnte mich noch keiner mit harten Fakten überzeugen. Viele Vermutungen, Unterstellungen, Verschwörungstheorien...nein, das überzeugt mich nicht.

    Es gilt für mich hier der Satz (ich weiß gerade nicht von wem): Jeder hat das Recht auf eine eigene Meinung, nicht aber auf eigene Fakten

    Wie auch immer.

    Grüße,
    MIk
    Glaube nie einer Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
    Sehen wir es so: Natürlich sind die Stiko-Leute überzeugt von den Statistiken, sonst würden sie sich kaum von der Pharmaindustrie bezahlen lassen.

    Impfgegner habe, tatsächlich, auch genügen Statistiken, die sie in ihrer Meinung bestärken. Beispiel Allergien. Beispiel Impfversagen und Impfschäden.

    Welcher Statistik man am Ende mehr vertraut, ist schlussendlich dann doch Glaubenssache. Sowohl der Impfgegner als AUCH der Befürworter.
    Ich sag auch, dass ich der Statistik, die Impfungen befürworten, eher vertraue. Aber ich habe sie nicht selber durchgeführt, also ist es mein Glaube, der mich zu dieser Meinung verleiten lässt.
    Von Fakten rede ich außerhalb der Mathematik nur sehr ungerne.

    @luchs: So meinte ich das auch mit Impfschäden und Impfreaktionen.

  5. #35
    Mik


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    ReRegenbogen schreibt:
    Sehen wir es so: .
    Du kannst es gerne so sehen, aber nicht "wir"!

    Impfgegner habe, tatsächlich, auch genügen Statistiken, die sie in ihrer Meinung bestärken
    Impfgegner haben NUR Statistiken die sie in ihrer Meinung bestärken, alles andere würde ja keinen Sinn machen. Ob diese "Statistiken" bei näherer Betrachtung das halten was sie versprechen sei mal dahingestellt.
    Und wenn Impfen tatsächlich - wie du behauptest - Glaubenssache wäre, dann kann man froh sein, dass in den letzten hundert Jahren so viele daran geglaubt haben, dieser "Glaube" hat dann immerhin sehr vielen Menschen das Leben gerettet.

    Übrigens: du stellst die STIKO dar als wäre diese die einzige Instanz die Impfen befürwortet. Nein, es gibt noch viele andere, unabhängige, nicht pharmagesponserte, wissenschaftlich und ethisch korrekt arbeitende Instanzen: Neutralität der Datenlage

    Ich sag auch, dass ich der Statistik, die Impfungen befürworten, eher vertraue. Aber ich habe sie nicht selber durchgeführt, also ist es mein Glaube, der mich zu dieser Meinung verleiten lässt.
    Manchmal reicht der gesunde Menschenverstand ;-)

    LG,
    Mik

  6. #36
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    Du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht verstanden, also belasse ich es mal dabei.

    Aber eins doch noch:
    Ich bleibe beim Wort "Glaubenssache", denn mit dem Wort "gesunder Menschenverstand" diffamierst du direkt alle Leute, die nicht deine Meinung teilen.
    Geändert von ReRegenbogen (15.07.2012 um 18:07 Uhr)

  7. #37
    Mik


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 50

    AW: Impfung als Auslöser für ADHS?

    ReRegenbogen schreibt:
    Aber eins doch noch:
    Ich bleibe beim Wort "Glaubenssache", denn mit dem Wort "gesunder Menschenverstand" diffamierst du direkt alle Leute, die nicht deine Meinung teilen.
    Mit "gesundem Menschenverstand" meine ich Entscheidungen, die intuitiv richtig sind, ohne immer alle Informationen zu kennen. Und niemand weiß immer alles! Aufs Impfen bezogen wäre das zum Beispiel zu sehen, dass niemand mehr an Pocken stirbt und dann eben zu entscheiden. Mit "anderer Meinung" hat das nichts zu tun.

    Ich glaube dass vieles dieser sogenannten Impfkritik eben daher kommt, dass man der Pharmaindustrie unlautere Absichten unterstellt, ganz nach dem Prinzip cui bono. Aber das ist meiner Meinung nach kein Argument, obwohl es verlockend schlüssig klingen mag. Es geht schlicht und einfach um den Nachweis, dass Impfen etwas Schlechtes ist, Und diesen Nachweis kenne ich nicht (Ok, eine Impfung gegen Sumpffieber ist unnötig wenn man nicht gerade in den Dschungel geht. Oder eine Zeckenimpfung in der Sahara wäre genauso blöd z.B.)

    Du hast meinen Beitrag offensichtlich nicht verstanden, also belasse ich es mal dabei.
    Das kann stimmen, ich habe nicht alles von dir gelesen, vorige Beiträge von dir schlichtweg übersehen. Vielleicht ist deine Meinung zum Thema differenzierter als ich sie zuerst wahrgenommen habe.
    Wie dem auch sei, auch ich belasse es dabei und werde das Thema "Impfgegner" für mich nicht weiter vertiefen und diesen Thread noch vor einem möglichen Godwin verlassen.


    LG,
    MIk,

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Hyperfokus Auslöser
    Von Leandro im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 00:42

Stichworte

Thema: Impfung als Auslöser für ADHS? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum