Zeige Ergebnis 1 bis 6 von 6

Diskutiere im Thema wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    habt ihr auch manchmal den eindruck, ihr müsst euch aktiv um posten bemühen damit ihr euch einbringen könnt? weil sonst niemand mitbekommt, dass ihr auch helfen wollt und könnt.

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.149

    AW: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    Nö, mir werden die Pöstchen immer angeboten. Manchmal bin ich stark genug, diese abzulehnen. Leider tappe ich auch oft genug in die Fallen. Dann ackere ich im Hyperfocus und keiner versteht mein Engagement. Bis ich irgendwann völlig entnervt die Klamotten fallen lasse und mich zurück ziehe.

    Ich pflege aber keine verbrannte Erde zurück zu lassen. Mache immer ordentliche Übergaben und bringe angefangene Sachen zu Ende. Blöd von mir - aber ich mach das eben so.

    Hat sicher was mit meinem angeschlagenen Selbstwertgefühl zu tun - will immer vermeiden, dass man mich als unzuverlässig einstuft.

    Am Ende ärgere ich mich wie blöde, weil ich den eigenen Standpunkt nicht halten kann. Aber ich fall auf solchen Mist immer rein!

    LG
    Waldsteinie

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    Doch ich kenne das auch!

    Das ist bei uns extrem in der Schule (also von meinem Sohn) so... es gibt bei uns immer viele Veranstaltungen etc wo dann Leute gesucht werden die irgendwas machen ... und wenn ich nich sofort HIER schreie... dann werd ich einfach übergangen. Man könnte jetzt denken, dass das ja super ist, aber ich möchte mich nicht mehr so abgrenzen von allem und jedem und möchte einfach für meinen Sohn mehr dazugehören.... zumal es manche Dinge einfacher macht.

    Komischerweise bin ich sonst immer eher jemand der auffällt, weil ich (wenn ich mich wohlfühle) eher extrovertiert bin, aber bei solchen "offiziellen" Sachen bin ich dann wieder eher introvertiert und unsicher.
    Im Beruf ist das wieder ganz anders... da hab ich keine Probleme, weil ich weiß was ich kann, das ist mein Beruf, meine Aufgabe... da bin ich offen und werd auch wahrgenommen....

    Komisch is das irgendwie...

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    Ich versuche inzwischen eher aktiv nicht sofort aufzufallen und bestimmte Posten angetragen zu bekommen. Keine Ahnung obs bei mir zum Adhs gehört oder was auch immer es ist, aber ich bin schon immer aufgefallen und das immer gerade dann, wenn ich mir selbst total normal vorkomme und allein aus mir selbst heraus was tue oder nicht tue.

    Wenns wem hilft, hält der mich für sozialkompetent oder gibt sich beeindruckt von meiner Zivilcourage
    Wenns wem an Bein pi***elt, bin ich die Querulantin, Emanze oder *fügebeliebigeBeleidigungein*

    Nervig ist daran für mich eher, dass mir einige wichtige Talente abgehen, die für solche Posten echt wichtig sind. Gleichbleibend konzentriert, geduldig und organisatorisch geschickt zu arbeiten ist eher das Gegenteil von dem was ich anbieten könnte. Und die meisten Posten die man in solchen Grüppchen haben könnte, brauchen leider genau solche Talente.

    Bist du denn eher der ruhige/stille Typ Mensch?

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 305

    AW: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    auri schreibt:
    Bist du denn eher der ruhige/stille Typ Mensch?

    wenn du mich fragst eher nicht ;-). ich bin halte mich für ziemlich kommunikativ und offen, aber wenns ums helfen geht, dann bin ich irgendwie nie in den passenden zirkeln, die sich auch immer gegenseitig bei der elternarbeit vorschlagen.
    ich war zwar in den letzten jahren fast jedes jahr in elternbeiräten, bin aber "nur" 2 mal gefragt worden, hab mich ansonsten selber gemeldet, weil ich diese stille und dieses betonte wegschauen so megapeinlich finde.
    im internet empfind ich das übrigens ähnlich.
    ich hab den eindruck, dass ich gar nicht wahrgenommen werde, wenn ich mich nicht als mod einbringe.

    irgendwie doof: ich versteck mich eigentlich nicht und steh trotzdem an rand.

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 569

    AW: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen?

    Also wenns um Eltern-Grüppchen geht, da wär ich sicher auch außen vor. Kenns nur aus Erzähungen von Freunden mit Kindern, aber da ist wohl die typische Cliquen-Wirtschaft manchmal noch strenger als anderswo. Einfach weil Eltern noch mehr auf sowas wie 'innere Sicherheit' achten und davon beeinflusst sind.

    Was anders ist das verunsichert und Verunsicherung zu vermeiden ist sowieso automatisch in jedem veranlagt. Was die Mehrheit tut muss nicht richtig sein, aber wenn man der Mehrheit folgt, fühlt man sich weniger verunsichert.
    Könnte sein dass du da eben als 'anders' und damit 'evtl. nicht sicher' schon nicht reinrutschst ohne das dich jemand von denen bewusst ausgrenzen wollen würde.

    Wenns dir wichtig ist, da 'reinzukommen', wie siehts damit aus gezielt Nähe zu suchen? Ich hab die Erfahrung gemacht, dass ich zwar auch auf engste Freunde 'anders' wirke, jedoch niemand mehr von mir verunsichert ist, der mich näher kennen gelernt hat. (was nicht heißt das mich jeder von denen mögen würde...

    Ich denke, man selbst merkt oft nicht, dass man auf was reagiert das einen verunsichert. Darum hat es - bei mir jedenfalls - nichts gebracht, die Leute direkt darauf anzusprechen. Aber wenn du dich 'begreifbarer' machst indem du für die Leute in der Gruppe vertrauter wirst, wird das mit dem 'einbezogen werden' sehr schnell viel leichter und für alle Beteilitgten selbstverständlicher.

Ähnliche Themen

  1. Integration in Gruppen
    Von WeißeRose im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 8.12.2011, 20:24
  2. Gruppen in MV?
    Von Chrislwl im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 12.11.2011, 12:34
  3. Gruppen in Lübeck ,Umgebung ?
    Von Silram42 im Forum ADHS ADS Erwachsene: Selbsthilfegruppen
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 16.10.2010, 23:07
Thema: wie werdet ihr in gruppen oder von gruppen und vereinen wahrgenommen? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum