Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema ADS in der Schule kompensieren? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 76

    ADS in der Schule kompensieren?

    Mal eine Frage! Da wie schon in anderen Themen von mir erwähnt eine Diagnostik bei meinem Sohn und mir noch aussteht.

    Wollte ich mal nachfragen Ob es auch ADS gibt die kaum in der Schule auffällt. Bei mir in den Zeugnissen fällt wohl mein Helfersyndrom auf und das ich wohl hin und wieder Denkanstöße braucht um mich am Unterricht zu beteiligen. Auch war ich keine schlecht Schülerin mit gravierenden Schwierigkeiten.

    Außer das auf der weiterführenden Schule die Diktate von sehr gut bis ausreichend alles enthielten und meine Rechtschreibung in den Aufsätzen immer zu wünschen übrig ließen. Waren aber immer super in der Benotung, da ich ohne Probleme gute Geschichten schreiben konnte und die Rechtschreibung dadurch anders bewertet wurde. Konnte sich der Lehrer aber nie erklären.( Da ich wie gesagt nie dumm war).


    Ähnlci sieht es bei meinem Sohn aus. Er ist Klassenbester schreibt mit seinen acht Jahren bisher nur einsen. Und kaspert in der Schule wohl mal ein bißchen herum, bringt selten mal ein paar blöde Kommentare die gerade nicht zum Thema passen und das Sozialverhalten ist nicht immer altersgemäß.
    Man merkt ganz stark ob ihn Themen interessieren oder nicht. Er ist ein sehr ordentlicher Schüler und hat alle Schulsachen tip, top. (ohne Eselsohren etc.)

    Ist es möglich das er es in der Schule so kompensieren kann das es nicht auffällt, da ich genau merke wenn ein Schultag bei ihm anstrengend war, dann gibt es nämlich echt große Probleme bei den Hausaufgaben. Und es war auch s´chon mal so das er sie nicht machen konnte, weil sein Perfektionismus ihn in den Wahnsinn getrieben hat.

    Außerdem liebt er Klassenarbeiten, da er sich da messen kann. Hat aber auch schon Angst davor mal in einer Arbeit einen Fehler zu machen, da er meint die anderen würden ihn dannn auslachen.

    Er macht übrigens in der Schule und bei den Hausaufgaben oft Flüchtigkeitsfehler (oft fehlen mitten im Wort mal drei Buchstaben etc.) so das man echt überrascht sein muß das er in den arbeiten immmer so gut abschneidet.


    Freue mich von Euch etwas zu hören.

    LG
    susi

  2. #2
    Procrastiqueen

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.336

    AW: ADS in der Schule kompensieren?

    Hallo Superwoman,


    das klingt genau nach mir, also ein Träumerchen. Ich war auch unauffällig bis auf rechtschreibung, flüchtigkeitsfehler und gelegntliches abdriften, wenn ich was nicht spannend fand...

    Aber es sind ja genau diese Dinge, die bei den Lehrern und Eltern auf Unverständnis stoßen, weil sie wissen, dass man nicht dumm ist und trozdem diese Fehler macht oder etwas vergisst.
    Erst die Diagnose ADS (ohne Hyperaktivität) hat da viele Fragen beantwortet.

    LG
    Motzkugel

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 824

    AW: ADS in der Schule kompensieren?

    Bei mir im Zeugnis steht auch nicht groß was drin. "Nur", das ich noch nicht ordentlich und sauber genug schreibe. Das ich Dinge "meist" in der vorgegebenen Zeit und "meist" alleine schaffe, oder so. Die Zensuren schwanken richtig schön, außer in meinen "Hyperfokus-Fächern", so will ich sie mal nennen.
    Das ich aber ständig am kippeln war steht nicht drin. Genauso wenig standen meine häufigen Gänge zum Klo drin. Ich hab mich hitner meinen Kritzelein im Heft versteckt, die zur Mappenabgabe auf den letzten Drücker dann immer plötzlich verschwanden. Also die Zeichnungen, nicht die Mappen.;-) Bei uns ist vieles nicht aufgefallen, so auch nicht, wer denn dauern sein Unterrichtsbuch vergessen hat. Meist saßen über die Hälfte der Doppeltische mit nur einem Buch da. Wessen war es nur...?

    Ich denke schon, das man es auch recht gut kompensieren kann in der Schule. Aber vermutlich nur bis zu einem gewissen Maße. Wie ist es denn bei seinen Mitschülern, sind die auch so oft platt nach der Schule?

    Grüße

  4. #4
    Sunshine

    Gast

    AW: ADS in der Schule kompensieren?

    Bitte keine Kinderthemen in den Erwachsenen-Bereichen, Grund siehe hier: Themen, die ADS / ADHS bei Kindern betreffen.

    Daher: Thread geschlossen!



    Liebe Grüße
    Sunshine

Ähnliche Themen

  1. Von der Schule gelangweilt?
    Von Think Hypies im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 9.08.2011, 00:03
  2. Mit AD(H)S in der Schule !?!
    Von chri im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.05.2011, 17:35

Stichworte

Thema: ADS in der Schule kompensieren? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum