Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Konzentrieren durch Musizieren? - Das musiktherapeutische Aufmerksamkeitstraining PEPE - Kathrin Rothmann & Jana-Mareike Hillmer

    Zur Behandlung von Kindern mit ADHS existiert eine große Bandbreite an therapeutischen Maßnahmen - unter anderem die Musiktherapie. Musiktherapeutische Arbeitsansätze, ob im Einzel- oder Gruppensetting, sind bisher selten standardisiert und evaluiert. Daher ist unser Ziel, unser neu entwickeltes, manualisiertes musiktherapeutisches Aufmerksamkeitstraining PEPE zu evaluieren.
    Das musiktherapeutische Aufmerksamkeitstraining PEPE ist ein Gruppentraining für Kinder mit ADHS oder Konzentrationsschwierigkeiten im Alter von fünf bis zehn Jahren. Es beinhaltet einfache Rhythmus- und Bewegungsübungen zur Verbesserung der geteilten, fokussierten und dauerhaften Aufmerksamkeit sowie zur Förderung des Sozialverhaltens. Zusätzlich erhalten die Eltern der Kinder ein begleitendes Training, das u.a. Psychoedukation sowie Verstärkerpläne umfasst.
    Die Evaluation erfolgt mittels eines Kontrollgruppendesigns an einer Stichprobe von ca. 40 Kindern. Die Kontrollgruppe durchläuft anstelle der Musiktherapie eine Ergotherapie. Alle Kinder werden anhand von psychologischen Testungen sowie Befragungen ihrer Eltern und Lehrer zu drei Messzeitpunkten (Prä, Post und Follow-Up) untersucht. Die Evaluation des Trainings ist Inhalt der Promotion der beiden Diplom-Psychologinnen Jana-Mareike Hillmer und Kathrin Rothmann.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Das Therapiekonzept der Göttinger Zahlenbilder - Harald *******

    Eines der besonders typischen und alarmierenden Merkmale für eine Lernstörung in Mathematik (Dyskalkulie) ist das zählende Rechnen – möglicherweise gar das Fingerzählen – weit über die ersten Wochen des Mathematikunterrichts hinaus. Dass die Zählstrategie über den Zahlenraum 1-20 hinaus sich schnell als wenig hilfreich erweist liegt auf der Hand. Solchen Kindern fehlt in der Regel eine sichere Vorstellung von Zahlenmengen.
    Auf der Grundlage des Eierkarton-Schemas (2 x 5) für die gegliederten Zahlenmengen im Zehnerraum bis 10 und über den Zehnerübergang hinaus wird ein in vielen Therapiestunden erprobtes Konzept vorgestellt.
    Nach diesem Konzept lernen Kinder, Zahlenmengen sinnvoll zu gliedern, um damit besser zu rechnen und Rechenvorteile auszunutzen. Dieses Konzept ist von der Handlungsebene über die bildliche Vorstellung und symbolische Darstellung bis hin zur differenzierten Automatisierung für alle Grundrechen-arten anwendbar und kann sowohl spielerisch als auch in systematischem abwechslungsreichem Training eingesetzt werden.
    Im Vortrag werden vom Referenten selbst entwickelte und erprobte Spielideen vorgestellt.

    Die entsprechenden Spielmaterialien sind über den Mungo-Verlag erhältlich (www.mungo-verlag.info).

    Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit der Diskussion.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Mathematik beginnt mit dem Eierkarton - Harald *******

    Wenn Kinder in der 2. oder 3. Klasse noch immer mit den Fingern rechnen, zu scheinbar sinnlosen Ergebnissen kommen oder stundenlang über eigentlich einfachen Mathematik-Aufgaben sitzen, dann ist es Zeit, sich genauer damit zu befassen, welche Voraussetzungen die Kinder im Mathematikunterricht erworben haben, welche Vorstellungen sie mit Zahlen und Rechenaufgaben verbinden und welche Lösungsstrategien sie verwenden.
    Mit dem Workshop sollen Eltern in die Lage versetzt werden, die besonderen Mathematik-Probleme ihrer Kinder besser zu erkennen und ihnen sinnvolle Hilfen anbieten zu können. Der Workshop ist auch als Fortbildung für Lehrer, Erzieher und Therapeuten geeignet.
    Hauptursache für gravierende Mathematik-Probleme in den ersten Klassen ist oftmals eine fehlende Vorstellung von Zahlen als Mengen oder Portionen. Der Eierkarton und seine bildlichen Darstellungen bietet eine ideale Möglichkeit, kindgemäß Vorstellungen von Zahlen bis 10 oder bis 20 so zu vermitteln, dass auf diesen Vorstellungen die Rechenaufgaben zum kleinen Einspluseins und zum Einsminuseins aufgebaut werden können.
    Zu diesen Übungen hat der Referent zahlreiche Spiele und Materialien entwickelt, die auch für lernschwache Schüler ein abwechslungsreiches und motivierendes Arbeiten ermöglichen. Diese Materialien können teilweise leicht selber hergestellt oder über den MUNGO-Verlag erworben werden.
    Insbesondere bei Kindern mit einer AD(H)S-Symptomatik ist diese Störung oft mit einer Dyskaklulie kombiniert, weil gerade solche Kinder Mühe haben, von den im Fachunterricht angebotenen Methoden und Materialien zu profitieren.
    Der Referent hat selber gute Erfahrungen damit gemacht, wie solchen Kindern mit den vorgestellten Materialien durch Handlungsorientierung der Zugang zur Mathematik erleichtert werden kann.

    "Der Workshop baut auf den Vortrag "Göttinger Zahlenbilder" auf, kann aber auch unabhängig davon besucht werden!"

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    „ADHS im Erwachsenenalter und Borderline Persönlichkeitsstörung: Gemeinsamkeiten, Unterschiede und ein stationäres Behandlungskonzept“ - Diplom-Psychologe Dr. phil. Roy Murphy

    Im klinischen Alltag begegnet uns eine ADHS selten alleine, bei der Mehrzahl der Betroffenen liegen Komorbiditäten in Form von Depressionen, Angst- oder Persönlichkeitsstörungen vor.
    Oft stellt eine ADHS einen bedeutenden Risikofaktor für die Entwicklung einer Persönlichkeitsstörung, insbesondere der emotional-instabilen (Borderline-) Persönlichkeitsstörung, dar. Der Vortrag beleuchtet die Gemeinsamkeiten von ADHS und Borderline-Persönlichkeitsstörung, stellt aber auch die Unterschiede dar. Für eine stationäre Behandlung ergibt sich hieraus die Notwendigkeit eines störungsspezifischen Therapieansatzes, der sowohl der ADHS-Symptomatik als auch der komorbiden Persönlichkeitsstörung(en) gerecht wird. Dieses spezifische stationäre Behandlungskonzept der Schön-Klinik Bad Bramstedt wird vorgestellt.

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Die 12 Dimensionen des Lernens - Wolfgang Loth

    Besondere Fähigkeiten und Schwierigkeiten eines lernenden Menschen scheinen sich auch aus der Orientierungskompetenz im 12-dimensionalen Lernraum erklären zu lassen.
    Die Kopplung von Symptomen aus dem Erscheinungsbereichen LRS, Dyskalkulie ,ADS und ADHS lässt vermuten, dass eine Justierung der Wahrnehmung und Orientierung in Raum, Zeit und sozialem Orbit, einen vielversprechenden Ansatz für Therapie und Prophylaxe bietet.

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    ADHS im Kindergartenalter - Christa Klatt

    „Was ist nur mit dem Kind los?“
    Diese Frage stellen sich so manche Eltern und Erzieher.
    Schon als Säugling ist es anstrengend, schreit viel, schläft wenig, benötigt viel Aufmerksamkeit. Die Trotzphase ist intensiv und dauert länger als bei anderen Kindern.
    Das Kind ist sprunghaft, reizoffen für alles Spannende und Neue und kann sich nur schlecht auf eine Sache konzentrieren.
    In diesem Vortrag geht es darum, das Kind besser zu verstehen.
    Welche Ursachen und Hintergründe hat sein Verhalten?
    Wie entdecke ich seine vielen positiven Seiten?
    Wie schaffe ich den Alltag zu Hause/im Kindergarten mit einem hyperaktiven bzw. mit einem verträumten Kind.

    Der Vortrag richtet sich sowohl an Erzieher/innen, als auch an betroffene Eltern und Großeltern.

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 33

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Legasthenie Was hilft Eltern und betroffenen Kindern wirklich weiter? - Regina Berner-*******

    Welche Auffälligkeiten beim Lesen und Schreiben können Hinweise auf eine Lese-Rechtschreib-Störung sein?
    Wer stellt die Diagnose?
    Wie kann ich das betroffene Kind, den Jugendlichen besser verstehen? Akustische und visuelle Wahrnehmung und Informationsverarbeitung sind bei einer Legasthenie verändert.
    Wie gehe ich mit den daraus entstehenden emotionalen Belastungen um?
    Welche Anforderungen muss eine erfolgversprechende Behandlung erfüllen?

    Aus Sicht der lerntherapeutischen Praxis werde ich auf diese Fragen eingehen und anhand von Beispielen erläutern.

  8. #28
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge

    Fred Freese schreibt:
    „ADHS im Erwachsenenalter und Borderline Persönlichkeitsstörung: Gemeinsamkeiten, Unterschiede und ein stationäres Behandlungskonzept“ - Diplom-Psychologe Dr. phil. Roy Murphy

    Im klinischen Alltag begegnet uns eine ADHS selten alleine, bei der Mehrzahl der Betroffenen liegen Komorbiditäten in Form von Depressionen, Angst- oder Persönlichkeitsstörungen vor.
    Oft stellt eine ADHS einen bedeutenden Risikofaktor für die Entwicklung einer Persönlichkeitsstörung, insbesondere der emotional-instabilen (Borderline-) Persönlichkeitsstörung, dar. Der Vortrag beleuchtet die Gemeinsamkeiten von ADHS und Borderline-Persönlichkeitsstörung, stellt aber auch die Unterschiede dar. Für eine stationäre Behandlung ergibt sich hieraus die Notwendigkeit eines störungsspezifischen Therapieansatzes, der sowohl der ADHS-Symptomatik als auch der komorbiden Persönlichkeitsstörung(en) gerecht wird. Dieses spezifische stationäre Behandlungskonzept der Schön-Klinik Bad Bramstedt wird vorgestellt.
    Dieser Vortrag war sehr informativ. Sowohl die Unterschiede, wie auch die Gemeinsamkeiten wurden anschaulich erklärt. Sobald die Downloads auf der Homepage sind, kann man sich zumindest die Folien ansehen und nachvollziehen...

    LG
    Erika

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Daten und Fakten
    Von Fred Freese im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 19.05.2012, 15:33
  2. Wie gut könnt Ihr Vorträge halten?
    Von Hermine1977 im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 4.06.2011, 18:43
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 09:59
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 7.12.2009, 21:29

Stichworte

Thema: 4. Deutschlandweite ADHS-MESSE - Die Vorträge im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum