Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 40

Diskutiere im Thema "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung! im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #31
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 2.435

    AW: "AD(H)S ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    also wenn stress die ursache von faulheit sein sollte, dann stimmt
    die definition von faul nicht ?!?

    wenn ich viel zu erledigen versuche - kann ich entweder total aufdrehen und zack, zack ist alles gemacht.
    und dann kommt die müdigkeit - das (kleine tief) - und ich wirke "faul".

    oder

    ich stehe vor einem riesen berg, (und mental puschen wir unsere berge auch noch, weil wir die dinge nicht
    nacheinander abarbeiten sondern immer das ganze als last empfinden)
    - und dann kommt die handlungs-lähmung - das tief - und ich wirke "faul".

    nach meinem empfinden haben wir das recht uns auszuruhen - manche tun dies nacht für nacht
    und wir in einem anderen rythmus.

    ich für mich, bin zum schluss gekommen - ich bin nicht faul - die innere unruhe lässt es nicht zu :-)
    und ich lasse es nicht zu - dass andere es mir einreden.

    nach meinem empfinden drehen sich meine gedanken tagtäglich - ich bin immer in gedanken
    andere kennen das nicht so - bin ich dann faul?

    dito: aufmerksamkeits-defizit - wir haben kein defizit an aufmerksamkeit - wir haben ein zuviel davon!
    wir sind nicht faul - nur immer in bewegung (auch gedanklich) und auf hochleistung -

    hmm: wie könnte man bewusst, die phasen der leistung-bringen - und ruhen besser steuern?
    so dass man eben nicht in eine art lethargie oder einer langen phase des ausruhens gerät?

  2. #32
    Chaotin

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 50
    Forum-Beiträge: 5.321

    AW: "AD(H)S ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Anni schreibt:
    Faulheit

    ich habe nicht geschrieben, ständig, sondern mehr als Andere.


    Prokrastination

    LG Anni bin müde jetz, gute Nacht
    @ Anni

    Wenn ich die Links anklicke und mir die Texte dort durchlese, dann ist "Faulheit" eine Frage der Bewertung.

    Für mich birgt das Wort Faulheit eine negative Konnotation.

    Grundsätzlich scheint die Spannbreite der Bewertungen jedoch sehr groß zu sein.

    Ist es das, was du mit deinem Beitrag
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-all...tml#post165519
    Wieso sind wir so faul, fauler als Andere??? Weil wir keinen ausreichenden Willen Haben.

    Warum haben wir keinen ausreichenden Willen??? Weil wir keinen Antrieb haben.

    Warum haben wir keinen Antrieb??? Weil wir ewig erschöpft sind.

    warum sind wir ewig erschöpft??? Weil wir Stress haben.

    Warum haben wir Stress?????????Weil wir......
    sagen willst? Im Hinblick auf die Texte hinter den Links?

    Patty
    Geändert von Patty (14.08.2011 um 15:42 Uhr) Grund: Ergänzung

  3. #33
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.160

    AW: "AD(H)S ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Ich kenne es natürlich wie Ihr alle wohl auch, dass mir ständig Faulheit vorgeworfen wurde. Ich habe mich früher auch immer gefragt, was is nur los mit mir, ich habe eigentlich nicht das Gefühl, faul zu sein.
    Warum sitz ich immer da und will was tun und tu es nicht.
    Ich weiß noch ganz genau, wie mein Ex immer mit mir rumgemeckert hat, wenn bei mir wieder mal was nicht ging oder ich wieder mal dagesessen bin und geträumt hab und um mir rum war so einiges zu tun.

    bin totmüde jetzt gute Nacht und LG Anni

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: "AD(H)S ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Ich glaube, jeder hier reagiert auf auf den Eingangssatz oder auch auf das Thema Faulheit gereizt.

    Denn jeder hat wohl schon das eine oder andere an den Kopf geknallt bekommen. Ich persönlich rede kaum noch über das Thema ADHS. Einfach, weil ich eben nicht in die Situation kommen mag, dass man mir das als Ausrede auslegt.

    Ich weiß mittlerweile selber, was ich darauf zurückführen kann und was nicht. Und allein dieses Wissen hilft mir schon, mich entweder mit gewissen Sachen einfach abzufinden oder Lösungen zu suchen mit denen ich meine "Problemzonen" umschiffen kann.

    Funktioniert natürlich nicht immer und wenn ich eh einen schlechten Tag habe und mich dann noch angegriffen fühle, fang ich auch schonmal an zu heulen mit dem Satz, dass ich genau dafür ja nun nix kann, ich aber an mir arbeite.

    Und da liegt, glaube ich, der Hase im Pfeffer begraben. Es gibt Leute die sich tatsächlich auf der Diagnose ausruhen und meinen nix machen zu müssen, weil sie es ja eh nicht können. Und auf diese Leute trifft der Spruch ja dann auch zu.

    Aber alle anderen versuchen mit Sicherheit an sich zu arbeiten (ob mit Unterstützung von Medis, Coaching oder ohne) Und für jene Leute ist dieser Satz sehr verletztend. Das dem Umfeld begreiflich zu machen ist aber fast ein Unding... Leider... Ein Grund mehr, warum ich dieses Forum hier so schätze. Hier muss ich mich nicht ständig rechtfertigen... Übrigens vorallem für meine Pausen, die ich mache(n muss) um mich zu regenerieren.

    Und das hat nichts mit Faulheit zu tun, sondern ist tatsächlich notwendig um den Akku wieder aufzuladen. Schließlich laufe ich ständig auf 120%, das schlaucht.... Und diese Pausen verteidige ich auch...

    Wobei ich garantiert nicht behaupten möchte, dass ich nicht auch manchmal schlicht und ergreifend faul bin. JA, dass bin ich manchmal. Und das ist auch OK. Wie für jeden anderen auch.

    Ich hoffe, ihr konntet meinen Ausführungen folgen, bin heut etwas wirr im Kopf. Nach Medi-Pause im Urlaub, fang ich grad erst wieder an mich einzugewöhnen.

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 147

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Was soll das denn bedeuten, man sei an etwas "schuld"?
    Würde ich mich ständig zu irgendwelchen Sachen zwingen, dann wäre das Stress für mich und ich würde dabei nur depressiv werden (hab ich auch schon lange genug ausprobiert). Bin ich deshalb faul?
    Glücklich bin ich so nicht, darum versuche ich mich zu ändern. Niemand muss mich so akzeptieren, wie ich bin (außer vielleicht ich selbst?) und wenn ich es willentlich beeinflussen könnte, dann würde ich mich schon längst ganz anders verhalten.
    Ist denn ein Autofahrer schuld, wenn er einen Schlaganfall erleidet und deshalb in eine Menschenmenge fährt?
    Bin ich schuld, wenn ich impulsiv handele, weil ich mich selbst nicht unter Kontrolle habe?
    Impulsives Verhalten zu unterdrücken scheint mir auch keine Lösung zu sein, das bringt leider auch viele Nachteile mit sich.
    Schuld kann es doch wohl eigentlich nur dann sein, wenn ich mich bewusst dafür entscheide jemandem zu schaden. ("Der ist so doof, den können wir ausnehmen.")

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Hallo antrax,

    tja .... das sehen wir so, ...aber die Menschen sehen das anders.

    Sie sehen nicht, dass wir unter dem leiden, das wir nicht können.
    Sie sehen nicht, dass man uns unsere Schwierigkeiten nicht ansehen kann, sie im Kopf stattfinden und uns lähmen, hindern.
    Sie sehen nicht, dass es unlogisch ist, Dinge nicht zu tun und darunter zu leiden, denn wenn wir es anders könnten, würden wir es tun, denn niemand leidet gerne.
    Sie sehen nicht, dass das Gehirn das komplexeste Organ ist, das dieser Planet zu bieten hat und eben auch Fehlfunktionen hat, aber niemals würden sie das bei einem Leber-/ Nieren/ Gallenschaden, gebrochenen Arm etc. denken.
    Sie sehen nur, was sie sehen wollen und das sind nicht wir ...

    Es ist ihre Erfahrung, sie kennen es nicht anders.
    Wenn sie etwas nicht tun, dann geschieht dies vielleicht aus Unlust oder Faulheit etc.
    So kennen sie es und das übertragen sie auf andere.
    Sie können sich nicht vorstellen, dass es Menschen gibt, die das tatsächlich nicht können, denn wenn sie sich aufraffen würden, dann könnten sie es, sie wollen oder möchten eben nur in dem ein oder anderen Fall nicht.

    Das macht sie nicht zu vorsätzlich schlechten Menschen.
    Aber uns hilft es auch nicht .... so sind sie, die Menschen ....

  7. #37
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 147

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Hallo Fliegerlein,
    mit AD(H)S-Betroffenen umzugehen finde ich auch nicht einfach. Und wenn ich schon ein Problem mit mir selbst habe, wie ist es dann erst für einen Außenstehenden?
    Ich kann mir ein wenig vorstellen, wie andere fühlen, aber das heißt nicht, dass ich damit umzugehen weiß... es möchte auch nicht jeder über seine Probleme reden...
    Ich hoffe ich lerne damit so umzugehen, dass es mir ein angenehmes Leben ermöglichen wird...
    LG
    antrax

  8. #38
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Hallo antrax,

    ich bin mir nicht sicher, ob ich Dein Posting richtig verstehe.

    In all dem, was Du in Posting #35 geschrieben hast, liegst Du ja vollkommen richtig und das wollte ich nur bestätigen.

    Nämlich dass wir nicht schuld an alldem sind.

    Aber die Menschen erkennen und verstehen das nicht, dafür können sie auch nichts, aber instinktiv geben sie uns die Schuld für unser Verhalten, weil sie der Meinung sind, wir könnten es doch einfach ändern, was wir aber eben nicht können, sonst würden wir es ja tun.

    Ich kann jetzt allerdings Deine Antwort nicht einordnen/ zuordnen und weiß nicht, was Du meinst, ich fürchte, ich verstehe sie nicht.

    LG
    Fliegerlein

  9. #39
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 1.871

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Fliegerlein schreibt:
    Sie sehen nur, was sie sehen wollen und das sind nicht wir ...
    Ich denke, sie sehen nur, was sie sehen können.
    Für uns selber ist es schon schwer, zu begreifen und zu verstehen, was AD(H)S ist. Für Menschen, die unsere Probleme nicht kennen, weil sie sie nicht selber erleben, ist es, denke ich, schwer nachzuvollziehen, was es heißt, von AD(H)S betroffen zu sein.

    Einen gebrochenen Arm kann man sehen. Andere Krankheiten sind fassbar, vorstellbar. Das menschliche Gehirn und die Psyche sind schwer greifbare "Dinge". Man sieht sie nicht. Und wenn man gesund ist, hat man seine Schwächen etc. unter Kontrolle und man kann dann schwer verstehen, dass manche Menschen anders sind.

    Ich kann die "Normalen" daher verstehen. Doch wünsche ich mir oft etwas mehr Toleranz und Verständnis. Aber das Leben ist kein Wunschkonzert.

  10. #40
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 3.798

    AW: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung!

    Fliegenpilz schreibt:
    Ich denke, sie sehen nur, was sie sehen können.
    Ja, ich denke, das ist die weitaus bessere Formulierung.
    Danke!

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Mittlerweile eine hohe Dosis MPH, aber Wirkung lässt nach...
    Von Akaikee im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.03.2011, 12:51
  2. entschuldigung aber das muss sein
    Von kreativkopf im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 5.10.2010, 20:56
Thema: "ADHS ist für vieles eine Erklärung - aber für nichts eine Entschuldigung! im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum