Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente? im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 122

    Böse Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente?

    Hallo ihr,

    bin gerade etwas geschockt, fassungslos und gewissermaßen auch beängstigt, als ich mal bei YouTube zu ADS und ADHS gesucht habe!! Da geht es ja nur um absolute Extremfälle (v.a. bei Kindern) und zweitens vor allem darum, wie schlimm, schädlich und generell moralisch verwerflich Ritalin und andere MPH sind?!

    Mir macht sowas Angst, weil sowas ja dann wohl auch die Meinungen der Nicht-ADHSler prägt, die ja heute eine Google-Suche entfernt von dem Thema sind?! Und auch Leute in Institutionen und Arbeitgeber / Personaler werden (wenn sie sich nicht die Mühe machen mal englische Beiträge zu suchen) ja völlig fehlgeleitet meiner Meinung nach!!

    Ich verstehe nicht woher und warum die deutschen Medien das haben?! Und wieso gibt es so viele Beiträge zu (als wäre das wirklich so nötig) "sanften, nebenswirkungsfreien Behandlungen" wie *drumroll* "Homöopathie"?!
    Das kann doch nicht wahr sein? OT: ...ich mein ich weiß ja selbst, dass ich selbst nach expliziter Ankündigung gewisser Aktionen von meinen Eltern nicht ernst genommen wurde und nicht in Behandlung geschickt wurde!!! Habe leider damals den Fehler gemacht, das nicht selbst in die Hand zu nehmen...aber kann ja auch nicht sein, dass man sich erst physisch verletzen muss, um halbwegs ernst genommen zu werden?! (Dann wahrscheinlich umgekehrt mit Überreaktion und Einweisung auf Lebenszeit /OT

    Leider ist die Suche was gute englische Beiträge angeht auch nicht gerade fruchtbar. Ich habe nur mehrere Videos von Johnson & Johnson gefunden und vor einer Woche auch ähnliche Videos von einer anderen Pharmafirma. Gibt es eigentlich keine seriösen, neutralen, informativen (ok, YouTube... Videos zum Thema online, wo sich mir nicht der Magen umdreht aufgrund der

    Bzw. daran schließt sich eigentlich die Frage an, weil ich jetzt ja auch öffentlich mit dem Thema ggü. einzelnen Leuten herausrücken musste: Wie kann man diesbezüglich ein positive(re)s Bild vermitteln, die Chancen und die Behandlungsfähigkeit hervorheben? Weil ich habe arge Befürchtungen, mir damit nur selbst in's Knie geschossen zu haben, auch wenn es keine Alternative gab...

    Prinzipiell wünsche ich mir eben für alle hier, dass nicht gegen sie wegen so einem Mist diskriminiert wird, es gibt genügend absichtliche "C-Mitarbeiter", Faulenzer und "Gehirn-Beamten"! Ich zähle mich ganz sicher nicht dazu! Nur leider wird einem wenn die Umwelt immer mit der "Tabu"- oder alternativ Moral-Keule kommt, die Situation nicht gerade leicht gemacht...vor allem nicht in diesem Land. Da lobe ich mir die USA...

    Viele Grüße,


    "Khaos_Prinz"

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente?

    Khaos Prinz schreibt:
    Leider ist die Suche was gute englische Beiträge angeht auch nicht gerade fruchtbar. Ich habe nur mehrere Videos von Johnson & Johnson gefunden und vor einer Woche auch ähnliche Videos von einer anderen Pharmafirma. Gibt es eigentlich keine seriösen, neutralen, informativen (ok, YouTube... Videos zum Thema online, wo sich mir nicht der Magen umdreht
    Also mit seriösen, neutralen, informativen und sogar deutschen Veröffentlichungen in SCHRIFTFORM kann um mich werfen. Warum suchst du unbedingt Videos? Das im TV nur die reißerichsten Pseudo-Dokus laufen ist eigentlich klar...

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 42

    AW: Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente?

    Das Problem bei youtube (wie auch sonst im Internet) jeder seine Meinung verbreiten kann, egal wie abstrus die ist.
    Beim Privatfernsehen und den weniger seriösen Zeitungen (allzuviel gute Zeitungen gibts ja nicht mehr) ist es leider so, dass die das schreiben/zeigen, was die Leute gerne lesen/sehen wollen. Darum sieht man z.B. bei den vielen Auswanderer Dokus fast immer Leute, die scheitern - wer will schon Leute sehen, denen es besser geht als einem selber.
    Bei Ritalin und Kinder ist der Fall klar: Die meisten Menschen, die keine Ahnung vom Thema haben, werden dagegen sein. Das Vorurteil ist, dass Kinder einfach mit Ritalin ruhig gestellt werden, weil die Lehrer zu faul und die Eltern zu unfähig sind. Dieses Vorurteil wird von den Medien bedient, weil es einfacher ist, als eine differenzierte Berichterstattung zu produzieren, die den Leser/Zuschauer mental und gefühlsmässig fordert. Und dass will auch keiner sehen/lesen, weil es mühsam ist.
    Ausserdem passt es gut in die Grundidee der meisten Journalisten, dass alles immer schlechter wird: Leistungsgesellschaft, Smartdrugs, Untergang des Abendlandes usw.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 122

    AW: Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente?

    Finde vor allem das letzte schrecklich. Weil ich mein bei mir wurd's eh erst kürzlich diagnostiziert, aber bei Kindern bei denen es schon feststeht?! Ich finds moralisch verwerflich!! Aber gut, gewissermaßen hat's mich auch betroffen, denn ich hab auch Jahre trotz Depression gewartet, weil einem unsere Gesellschaft immer so einen Müll erzählt.
    Dabei sind die realen Probleme wenn man nix tut viel schlimmer, als wenn man mal selbst in paar Monate in der Klinik verbringt...

    Ich hoffe nur dass sich das alles noch verbessert und bei mir noch alles regelt, weil ich werde da sicher nicht tatenlos zuschauen! Kindern und Menschen muss geholfen werden!
    Weil so viel Schaden wie nix-tun verursacht können Medikamente gar nicht kosten!! (Überlegt euch mal was ein Sozialhilfe-Empfänger u.ä. jeden Monat kostet...)

Ähnliche Themen

  1. Krieg heute morgen wieder nichts gebacken :-(
    Von meinereiner im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 18:40
  2. medikamente gegen adhs aus den usa !
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.08.2009, 19:07

Stichworte

Thema: Krieg deutscher Medien gegen AD(H)Sler & Medikamente? im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum