Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Pferdetherapie bei ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Ehemaliges Mitglied 3

    Gast

    Beitrag Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo an Alle,

    vielleicht hilft Euch auch Pferde-Therapie (Hippotherapie).

    Mach ich seit ca. 2 Jahren, meist 1 bis 2 mal im Monat......der Erfolg ist wirklich gut. Wurde auch schon manchmal in Zeitungen davon berichtet. Das Problem, es wäre wissenschaftlich ´nicht bewiesen (?), und deshalb zahlen die Kassen eben nicht......Demzufolge kann man nicht so oft, wie notwendig gehen. Logisch.....

    Aber der Erfolg ist doch nachweisbar. Nicht nur, weil ich Tiere liebe, und speziell Pferde....sondern auch so. Nachweisbar ist, und das weiß jeder der mit den Tieren zu tun hat, wie extrem sensibel diese Tiere sind.....die ahnen deine Gefühle im Vorher, weil sie sehr genau beobachten. An der Körperhaltung, am Atmen, an Bewegung......denen entgeht glatt nichts.

    Und darauf reagieren sie. Sie spiegeln sozusagen den Menschen.......unglaublich, wenn du mit einem Pferd zusammen in der Reithalle bist, und du forderst es auf, mit dir mitzugehen, oder zu dir zu kommen......eigentlich recht einfach. Oder? Ohne Leine, usw. ...Ich bin zuerst mit zusammengerollten Schultern hin, und , das Tier hat sich keinen Millimeter gerührt. Dann hab ich langsam gekocht. Nichts.....außer ich, ich war stinkend sauer. Vor Wut hab ich mich grade aufgerichtet und es aufgefordert, mit zu kommen. Aha......Klappt doch. (Natürlich nicht wegen meiner Emotion, sondern durch selbstbewußte Haltung....)
    Ich hab dann sehr viel von dieser Leitstute, die auch Therapiepferd ist, gelernt, und ich achte sie noch heute sehr. Auch die anderen Pferde hab ich gern, und ich leide mit jedem kranken Pferd mit....

    Aber abgesehen davon, es bringt mir wirklich was.....auch was Ruhe und Geduld angeht....

    Mich würde gern mal interessieren, ob ihr diese Therapieform auch schon mal probiert habt.

    MfG Hero

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo Hero,

    ich kenne diese Therapie nicht direkt, ich habe es aber als Beobachter kennengelernt und kann Deine Begeisterung nachvollziehen.

    Ich war mit meinem Sohn zu einer ADS-Kur und da hatten die Kinder auch eine Therapieeinheit Reittherapie. Genau was Du beschreibst, habe ich beobachtet. Es war Wahnsinn, wie sensibel die Tiere auf die Kinder reagiert haben. Erst mal war ich erstaunt, dass ohne Sattel geritten wurde und war skeptisch, aber was ich dann gesehen habe, hat mich in Erstaunen versetzt. Die Kinder, die vorher so aufgekratzt und unruhig waren, sind so super mit den Pferden umgegangen und die Pferde haben alles was sie von den Kindern gespürt haben, direkt umgesetzt und ei kleinste Unaufmerksamkeit seitens der Kinder hat sich sofort in Unruhigerem gang des Pferdes augewirkt. Zum Schluß war das so toll eingespielt, dass die Kinder die relativ großen Pferde sogar durch einen Hinternisparcours führen konnten. Ich war wirklich begeistert und hätte gerne meinem Sohn mehr davon ermöglicht.

    Leider ist es die Kostenfrage, die es verhindert. Ich finde es auch sehr schade und kann es nicht nachvollziehen, dass die Krankenkassen da so stur sind, wenn der Nutzen doch so deutlich erkennbar ist.

    LG Marvinkind

  3. #3
    Ehemaliges Mitglied 3

    Gast

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo Marvinkind,

    danke für Deinen Beitrag, den ich grad gelesen hab. Mir kam dabei die Gänsehaut, und ich fast am Heulen.......weil alles so stimmt, wie du es geschrieben hast. Wirklich alles......ich geh leider nur noch einmal im Monát da hin, weil ich eben nicht so viel Geld zur Verfügung hab. Leider.

    Aber ich bin glücklich, wenn ich dort hingeh....das Therapiereiten ist da mit in der Reitanlage integriert....du weißt also als Laie nicht, ob das Reitunterricht oder Therapie ist. Das finde ich wirklich echt super, weil es niemand ausgrenzt. Und alle Tiere da auf dem Hof sind freundlich, ob die Hunde, Katzen oder die Pferde, die grad mal am dösen sind.....

    Jetzt sind ja alle draußen, und selbst, wenn du nicht ganz nah an die Weide kannst, kannst du lernen, und beobachten.

    Genau, jede kleine Unstimmigkeit wird wahrgenommen, es ist unglaublich.......wie die Tiere drauf reagieren.....ich hab es mit dem Reiten nicht mehr so, einmal von mir aus, wg. dem Gewicht, obwohl es die Tiere wegstecken, aber sie helfen mir, und da will ich es nicht......Aber so Gelände/Bodenarbeit das ist cool, wenn es schön ist, sogar draußen...da ist die Ablenkbarkeit am höchsten......Und wenn du mit dem Pferd ohne Leine oder so, nur durch Körperhaltung und Stimme arbeitest, und beide es richtig machen, dann ist es unbeschreiblich. Du und das Pferd. Ihr seid im Moment eine Einheit......das stimmt.

    Ich hab da auch viel über Wahrnehmung gelernt, und das war alles andere als einfach/lustig......oder einfaches Sehen, sorry, klingt blöd. Sehe, angucken, ohne etwas hineinzuinterpretieren - das ist nicht einfach, und ich war manchmal am Verzweifeln.....Ich bring es jetzt besser, und freue mich, wenn es mir im Alltag es etwas erleichtert.

    Wie Selbstverteidigung/Wing Tsun , das hilft mir jetzt auch weiter, wenn ich mal wieder ganz schnell oben bin........also ist es auch richtig für mich....

    Ich kann das auch nicht nachvollziehen, warum das nicht bezahlt wird, obwohl es immer wieder bestätigt wird ........

    MfG Hero

  4. #4
    Sunshine

    Gast

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Es gibt eine Reportage über eine Frau, die an einer Persönlichkeitsstörung leidet und durch eine Pferdetherapie bis an ihre Grenzen geht. Wen es interssiert, hier die TV Daten:

    Auf wilden Pferden - Natalie geht an ihre Grenzen

    16.07.2009
    22:50 bis 23:35
    auf WDR


    mehr zu der Reportage hier: Menschen hautnah - Auf wilden Pferden - Natalie geht an ihre Grenzen - TV Sendung - TV Spielfilm.de

  5. #5
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Das werde ich mir auf jeden fall anschauen, wenn ich es nicht vergesse. Ich finde es wirklich schade, dass die Kassen eine Therapie mit Pferden nicht übernehmen, weil es wirklich so wundervoll ist, was man mit diesen Tieren erleben kann und welche Wahrnehmungen man dadurch erfahren kann.

    Müssen das eigentlich ausgebildete Therapeuten sein oder würde es auch gehen, wenn man sich "normal" bei einem Reiterhof anmeldet, was sicher nicht so teuer ist?

  6. #6
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 3.120

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo Marvinkind,

    bei einer Reittherapie sind es speziell ausgebildete Pferde,meist Kleinpferde wie Haflinger oder Islandpferde.

    Reittherapie wird zum Teil von Heilpädagogen angeboten ,oder Physiotherapeuten,Ergotherapeu ten.Ein Reitpädagoge hat einen pädagogischen Grundberuf und ein Reittherapeut hat einen medizinischen Grundberuf.

    Es kommt darauf an ,was dein Kind benötigt,hat es hauptsächlich soziale Schwierigkeiten/geringes Selbstwertgefühl,Depressionen oder stehen körperliche Defizite im Vordergrund wie Gleichgewichtsstörungen,Koord inationsstörungen.

    Da wäre es schon angebracht wenn sowohl Pferd als auch der das Pferd führt und das Kind betreut ,beide ausgebildet sind.Da würde ich schon genau hinschauen wer das anbietet.

    In der Kinder-und Jugendhilfe z.B. bei Heimerziehung wird eine Reittherapie über den Pflegesatz übernommen.

    Was du probieren kannst ,dich bei deiner Krankenkasse erkundigen ,es gibt da nämlich einen Sonderfond,wo die Gelder individuell genutzt werden können.Oder falls dein Sohn Ergo bekommt ob es möglich ist statt Ergo eine Reittherapie zu bekommen,denn so ein Ergorezept ist sicher nicht kostengünstiger.Nachfragen lohnt sich

    In der Schweiz wird die Reittherapie von den Kassen übernommen,es sind ja auch einige aus der Schweiz hier im Forum.

    LG Dori

  7. #7
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo Dori,

    das ist doch mal eine Antwort, die Hoffnung macht.

    Ich denjke, bei meinem Sohn stehen soziale Probleme im Vordergrund, aber auch motorisch hat er Defizite und ich habe gemerkt, dass ihm das reiten wirklich enorm gut getan hat. Ergo hat er mal bekommen, bekommt er derzeit allerdings nicht. Wobei wenn ich mit seinem Psychologen darüber spreche, sollte ein entsprechendes Rezept kein Problem sein.

    Deine Erklärung, weshalb es schon sowohl ein ausgebildetes Pferd als auch ein Therapeut sein sollten, leuchtet mir jetzt ein.

    Also ich werde das auf jeden Fall mal versuchen, bei der Krankenkasse oder der Jugendhilfe in Erfahrung zu bringen, ob es da eine Möglichkeit gibt, wie man die Kosten vielleicht übernehmen kann, vielleicht auch nur anteilig, damit wäre ja auch schon geholfen.

    Danke für Deinen Beitrag.

    Lieben Gruß
    Marvinkind

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 1.031

    Therapeutisches Reiten

    Bei der pädagogischen Zusammenarbeit zwischen Pferd, Therapeut und dem Patienten werden soziale, emotionale und kognitive Bereiche gefördert, u. a.:


    • Selbstwertgefühl und Verantwortungsbewusstsein
    • Überwindung von Ängsten und Zwängen
    • Vertrauen zum Partner - Pferd und Mensch
    • Verarbeitung von traumatisierten Erlebnissen
    • alle Sinne und die Kontaktfähigkeit



    Zuschüsse Bitte sprechen Sie vorab mit Ihrem Arzt und informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, dem Sozial- oder Jugendamt über mögliche Zuschüsse. In besonderen Härtefällen gewähren wir auf Antrag eine finanzielle Unterstützung. Bitte wenden Sie sich in diesem Fall mit einem formlosen Schreiben an folgende Adresse:
    Stiftung Liebenau
    Stichwort "Unterstützung Reittherapie"
    Siggenweilerstraße 11
    88074 Meckenbeuren
    Projekte Details - Stiftung Liebenau

    edit lola: Beitrag hierher verschoben aus "Eintragungswünsche in Verzeichnisse", da wir kein eigenes Verzeichnis für diese Art von Angebot haben. Zusätzlich link ein bisschen verschönert.
    Geändert von lola ( 9.09.2009 um 22:46 Uhr)

  9. #9
    soary

    Gast

    AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo ihr Lieben,

    hab das hier eben grad entdeckt.

    Marvinkind: ich kämpf seit Anfang des Jahres mit der KK, damit die die Kosten übernehmen für die Reittherapie. Deren Vorschlag war, das Kind doch einfach in einen Reitverein zu geben. Da hatte ich mich aber schon vorher erkundigt, ob die sich damit auskennen, also mit ADS-Kinder. Die haben mir aber davon abgeraten, als ich denen die Problematik (Sozialverhalten, Grobmotiriker, Bewegungslegastheniker) erklärt hatte und mir eben auch dazu geraten mich an einen Reittherapeuten zu wenden. Da spielt aber die KK wieder net mit. Auf die Idee, denen den Deal vorzuschlagen, mal 1, 2 Ergoverordnungen durch Reittherapie zu ersetzten, bin ich auch schon gekommen, haben se abgelehnt, Reittherapie wäre net bewiesen, dass se wirkt. Dabei wäre es von den Kosten das gleiche. Die treiben mich noch in den Wahnsinn
    Dabei geht ein Kind, aus der Klasse, auch ADsler, zu so einer Therapie und den tut das wirklich gut. Der Kleine is aber in einer Pflegefamilie, daher werden die Kosten vom JA oder so übernommen, auf jeden Fall muss die Familie die Kosten net selber tragen.
    Was solls, nerv ich die eben noch n bissl, eine meiner leichtesten Übeungen
    Wenn ich da schon keine Hilfe bekomm, sollen die wenigstens ewiglich an mich nervtötendes Bündel denken

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Fachperson
    Alter: 58
    Forum-Beiträge: 114

    Daumen hoch AW: Pferdetherapie bei ADHS

    Hallo an alle,

    werde mal unseren Förderverein an die Sache mit der Reittherapie setzen, die können sicherlich einmal klären, ob man eine solche Therapie wissenschaftlich evaluieren kann, hätte irgendjemand Vorschläge, welche Einrichtung sich für eine solche Studie eignen würde?

    Freue mich auf Eure Informationen.

    LG

    Frank

Seite 1 von 3 123 Letzte

Stichworte

Thema: Pferdetherapie bei ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum