Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema Studien über ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #21
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Studien über ADHS

    Hallo Frl. v. Linz,

    Was hast du dir eigentlich erwartet? Knallst uns umkommentierte links vor die Nase, die höchstens peripher mit ADHS zu tun haben, und wunderst dich dann über Reaktionen?

    Da du selbst ADHS hast, wäre diese Episode aber vielleicht ein Anlass, dass du dir Gedanken über deinen Kommunikationsstil machst und dir ggf. kompetentes Feedback holst, bzw. ein einschlägiges Seminar besuchst. Gekonnte Selbstsabotage trotz bester Absichten ist bei ADHSlern ja leider häufig - wir haben offensichtlich einen 6. Sinn für Fettnäpfe. Und beim wissenschaftlichen Arbeiten werden die social skills anscheinend immer noch so sträflich vernachlässigt wie zu meiner Studienzeit.

    Die tw. klar ablehnenden Reaktionen werden leicht verständlich, wenn man bedenkt, wie viele ADHSler bereits eine ganze Odyssee von Diagnosen, Medikationen und Therapien hinter sich haben. In meinem Fall haben sich sogenannte Fachleute auch nicht entblödet, trotz zweier fachärztlicher Diagnosen das ADHS immer noch in Zweifel zu ziehen.

    Für den Zusammenhang zwischen ADHS und Trauma empfehle ich dir die Beschäftigung mit der komplexen Traumastörung und dem Begriff Mikrotrauma. Da liegen die grossen Überlappungen und auch die Schwierigkeit bei der Differentialdiagnose. Bei spätdiagnostizierten Erwachsenen ist es auch nicht selten, dass die lange Reihe von traumatisierenden Erlebnissen zu einer eigenständigen Traumastörung geführt hat. Da geht es dann um eine Doppeldiagnose, nicht um einen gegenseitigen Ausschluss. Ein ausführliches Eingehen auf diesen Aspekt würde den Rahmen dieses threads aber eindeutig sprengen.

    Hier in diesem thread ist die Diskussion aber ganz sicher deplatziert, gehört zu den Komorbiditäten oder in die allgemeine Diskussion, jedenfalls nicht zu den Studien.

    lg
    lola
    Geändert von lola (28.04.2011 um 09:41 Uhr)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Studien über ADHS

    Frl.v.Linz schreibt:
    So, jetzt hab ich mir wohl noch mehr Feinde gemacht Schade eigentlich.
    Ja, es hätte echt schön sein können mit dir... Aber unter diesen Bedingungen - absolut unmöglich...


    Frl.v.Linz schreibt:
    Ziehe in Betracht eine wissenschaftliche Fallstudie zu dem Thema zu entwerfen. Vielen Dank für die Inspiration.
    Wenn deine Studie thematisch passt, darfst du sie sogar mit meinem Segen hier unterbringen :-)


    Frl.v.Linz schreibt:
    Kann mich gerade auf Eure Theorien aber auch auf die Traumatheorie einlassen. Beneide Euch um Eure Konsequenz. Aber da ist noch was, ganz ehrlich ?? Euer Widerstand irritiert mich auch ein wenig.
    Wie lola schon erwähnt hat, liegt das daran, dass adultes ADHS entgegen aller Vernunft und den wissenschaftlichen Erkenntnissen der letzten Jahre und Jahrzehnte oft mit einem süffisanten Lächeln abgetan wird.

    Es bestreitet keiner, dass viele Symptome sich mit denen anderer Krankheiten und Störungen überschneiden. Aber daraus darf keinesfalls der Umkehrschluss gezogen erden, dass ADHS-Symptome in jedem Fall durch eine andere Störung oder Krankheit ausgelöst würden.
    Häufig ist es so, dass andere Störungen in Folge(!) von ADHS auftreten - umgekehrt ist das jedoch nach derzeitigem Stand nicht möglich!


    Frl.v.Linz schreibt:
    P.S.: Wo gibt es diese Ärzte?
    Ist das eine ernst gemeinte Frage?

    Wenn du aus dem (Groß-)Raum Stuttgart kommst, kannst du mich per PN anschreiben. In anderen Fällen könntest du dich in dem entsprechenden Bereich hier im Forum umsehen und ggf. anfragen.


    Frl.v.Linz schreibt:
    Noch was: Danke für das Interesse! Im Grunde mag ich das ja.
    Verdammt, da bin ich dir wohl auf den Leim gegangen...
    Dabei lautet doch die goldene Forenregel: Do not feed the Trolls!

  3. #23
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Studien über ADHS


    A, wa, ich hann jetzt denkt, in Fukushima.

    Sonn, ich bin tief entäuschd. Die Ursache von ADHS liegt doch wohl eindeutig in dr Schlang. Und nicht im Gehirn! Züngelt des Ding noch, oder kringelst`s sich bloss no, des ischd doch die Frage... Ha, no...



    So, jetzt mal im Ernst, ihr immer mit Euren Studien, da kennt sich ja kein Schwanz mehr damit aus.

    Da werden doch jedesmal von irgendwelchen imbezilen Psychiatern Leute, meist per Annonce, die ADHS Betroffene sind, gesucht.

    Ein paar Vorzeige-ADHSler werden möglicherweise auch direkt von diagnostizierenden Uni-Kliniken engagiert, vielleicht weil sie a besseres Mittagessen kriegen...

    Nun liegt`s mal halt in der Natur der Sache, dass sich da stets die leichtesten der auch nur denkbarsten ADHS-Fälle, das aber geradezu in ungeheuerer Regelmäßigkeit, versammeln.

    Auf die so genannte Repräsentativität dieser Studien, kann man sozusprech noch nicht einmal sein Kloopapier verwenden, geschweige denn, dass man darauf wirklich herzerweichend scheißen könnte.

    Ein schwer betroffener ADHSler würde die Zeitung erst gar nicht lesen, geschweige denn für eine Studie sich zur Verfügung stellen. Für wie schwachsinnig haltet ihr eigentlich ADHS-Betroffene?

    Infolge dessen könnte man die Unterlegenheit der deutschen, gegen die bislang durchgeführten amerikanischen Studien, auch darauf basieren, dass sie von vorne herein für den Arsch gewesen sind, also bereits in ihren ersten Ansätzen.

    Ich wehre mich aber auch - bei aller Sympathie für Lola und Erika, des wissdr ja - dagegen, dass sich hier die alten, notwendig besserwisserischen Suffragetten gegen die jungen, unbedarften, ahnungslosen, aber knackigeren Ärsche aufbeschwingen.

    Also, Fräulein von und zu und so weiter, mich hat dein Beitrag scho unheimlich interessiert, au wenn`s für die Katz gewesen ist.

  4. #24
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Studien über ADHS

    1411erika schreibt:
    Wirksamkeit von Psychotherapie im Vergleich zu Medikation bei ADHS im Erwachsenenalter
    nähere Infos hier: KPP · Universität Rostock

    Bei einer solchen Ausgangs-Themenstellung MUSS man zum Beispiel von der Frage ausgehen, ob die Studienbetreiber (Psychiater - das allerdings erklärt vieles, wenn nicht das meiste) überhaupt noch enstprechend frisch im Kanapee sind (indem sie eine Antistellung zwischen Psychotherapie und Medikation schon in der Fragestellung wider besseres Wissen künstlich herzustellen trotzdem in der Lage sind).

    Eine andere Frage - und zwar eben ganz unabhängig vom Endergebnis - lässt diese Ausgangsstellung gar nicht zu.

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Studien über ADHS

    "Forschung der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie

    Teilnehmer für eine klinische Studie gesucht

    Wirksamkeit von Psychotherapie im Vergleich zu Medikation bei ADHS im Erwachsenenalter

    Vielen Dank für Ihr Interesse. Aufgrund personeller Veränderungen ist uns die Teilnahme an der Studie nicht mehr möglich."




    A, so, ist des. Entschuldigung. Liebe Uni-Klinik in Rostock.

    Bei mir kommt des jetzd so an, als hätte man sich der eigenen Schwachsinnigkeit dort doch noch rechtzeitig besonnen, und die ganze Sache (ADHS-Studie) rechtzeitig abgeblasen.

    Dass man des jetzt aber hinter dem terminus technicus "personelle Veränderungen" kaschieren muss, find ich eigentlich nicht fair.

    Schliesslich fandet ihr personell bereits genügend schwachsinnige Psychiater an euerer Universität, dass man diese Studie überhaupt in Erwägung gezogen hat und im Anschluss auch hätte durchziehen können. Sonst wärd ihr ja auf euere Ausgangs-These auch gar nicht gekommen, die kein Mensch, der von ADHS auch nur eine geringfügige Ahnung hat, ernst nehmen kann.

    Mir persönlich ist es ja lieber, dass eure Studie nunmehr unterbleibt, das heisst, dass ihr euren Schwachsinn "infolge personeller Veränderungen" für euch behalten könnt.

    In Bezug auf den Forschungsstandort Deutschland, wie sich unsere liebe Bundeskanzlerin immer auszudrücken pflegt, bin ich allerdings von der Forschungsleistung der Uni-Klinik Rostock schon schwer enttäuscht.

    Möchte hier aber nicht die Gelegenheit versäumen, mich im Namen aller ADHS-Betroffenen dafür zu bedanken, dass diese von vornherein völlig schwachsinnige Studie uns wider besseres Verdienstes dennoch erspart geblieben ist.

  6. #26
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Studien über ADHS

    Das Ganze entfernt sich jetzt leider etwas vom Thema, aber in dem hier vorgestellten Buch http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-bue...tml#post130450 sind sehr wichtige Studien zu dem Thema Auswirkungen von Traumata erwähnt.

    In dem Buch wird der Bezug Trauma zu ADHS hergestellt. Die bisher meist verwendete Definition von Trauma wird auch von einigen ernstzunehmenden Spezialisten auch relativiert. So sehen sie durchaus auch viele "kleine" Erlebnisse der Überforderung und Ohnmacht als traumatisierend an.
    Konkretes Erlebnis (oder viele „kleine“)
    Bedrohliche Situation, in der keine individuellen Bewältigungsstrategien vorhanden sind
    Gefühle der Hilflosigkeit und schutzloser Preisgabe
    Bewirkt eine dauerhafte Erschütterung des Selbst- und Weltverständnis
    Trauma: Definition nach Fischer u. Riedesser

    Der ADHS-Betroffene lebt seit frühester Kindheit in der Wahrnehmung von verminderter Sicherheit durch den Sicherheitssinn*. Das ist bei ADHS der Normalzustand. Er lebt nicht in ständiger Gefahrenwahrnehmung oder Bedrohungsempfinden und kann deshalb die ständige Spannung der Unsicherheit nicht als auffällig oder abweichend benennen.
    Karsten Dietrich, 2010

    Grundsätzlich sollte man immer hinterfragen, wozu die einzelnen Studien dienen sollen. Wer ist Auftraggeber, wie sieht das Studiendesign genau aus, wie valide sind die Aussagen, usw.

    Meist fehlen wirkliche Langzeitstudien (in Amerika gibt es wenige), die Gruppe der Untersuchten sowie die Kontrollgruppen sind klein... Wie aussagefähig das dann wirklich ist, vor allem vor dem Hintergrund, dass es meist "klinische" Studien sind

    Trotzdem finde ich den Hinweis von Frl. v. Linz sehr wertvoll, weil hier ganz wichtige Ansätze für eine wirkungsvolle Therapie zu finden sind (sowohl medikamentös als auch therapeutisch)


    LG

    Erika

    * Sicherheitssinn: Begriffliche Annahme für die Theorie der fehlangepassten Sicherheitsreaktion, vergl. Maier et. al (2009)


  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Studien über ADHS

    Eiselein schreibt:
    A, wa, ich hann jetzt denkt, in Fukushima.



    Ein paar Vorzeige-ADHSler werden möglicherweise auch direkt von diagnostizierenden Uni-Kliniken engagiert, vielleicht weil sie a besseres Mittagessen kriegen...

    Nun liegt`s mal halt in der Natur der Sache, dass sich da stets die leichtesten der auch nur denkbarsten ADHS-Fälle, das aber geradezu in ungeheuerer Regelmäßigkeit, versammeln.
    So hatte ich auch das Gefühl. Ich habe mich bei einer Studie gemeldet weil ich endlich eine genaue Diagnose haben wollte ob bei mir ADHS vorliegt oder nicht. Es spricht vieles dafür was mein Kleinkindalter bis heute betrifft. Ich wohne leider in einer Gegend wo das absolut noch kein thema ist sowieso nicht bei Erwachsenen. Außer man zahlt selber für Diagnose, Behandlung etc. Das kann ich mir absolut nicht leisten.

    Leider leide ich schon seit dem Kindesalter an massiven Depressionen. Somit komme ich nicht soweit bis ich eine eindeutige Diagnose habe.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Videos über ADHS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 10:24
  2. verschiedene Artikel über ADHS/ADS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 13:41

Stichworte

Thema: Studien über ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum