Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 27

Diskutiere im Thema Studien über ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #11
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Studien über ADHS

    Hi cypher2k1,

    das ist ja wirklich eine beachtliche Sammlung!

    Gruß
    Dragolo

  3. #13
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Studien über ADHS

    Dragolo schreibt:
    das ist ja wirklich eine beachtliche Sammlung!
    Danke!
    Wenn ich den Kram schon sammle, muss er ja nicht unbedingt auf meiner Festplatte verstauben... ^^
    Weitere Vorschläge nehme ich gerne mit auf.

  5. #15
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Studien über ADHS

    Diesen Bericht kann ich nicht unwidersprochen so stehen lassen. Mit Ausnahme der Überschrift ist nur von ADS/ADHS-artigen Symptomen die Rede und das auch nur ein einziges Mal in dem langen Text. Und aus genau dieser Textstelle gewinne ich den Eindruck, dass hier wieder ein Mal ADHS als Folge einer psychischen Ursache hingestellt werden soll. Das mag bei manchen Traumapatienten so sein, aber sehr sehr oft ist es genau umgekehrt.

    Kinder und Erwachsene mit ADHS sind aufgrund ihrer Reizoffenheit besonders anfällig für Traumatisierungen, ein vorliegendes Trauma ist also dann die Folgestörung und nicht die Ursache. Es gibt auch genügend Berichte von angeblich therapieresistenten Patienten, die schnell grosse Fortschritte gemacht haben, als gezielt ihr ADHS behandelt wurde und nicht die Nebenschauplätze.

    Mich ärgern solche Artikel, weil ich als Betroffene schon einige Erfahrung mit Therapeuten gemacht habe, die hartnäckig nach einem Trauma gegraben haben, obwohl da einfach nichts dramatisches zu finden war. Ich habe mich selten im Leben so krass missverstanden und ignoriert gefühlt wie bei solchen Sitzungen.

    In meiner Ausbildung habe ich dann auch noch gelernt, wie gross die Gefahr einer Retraumatisierung bei ADHSlern ist. Da wurde ich erst richtig wütend. Da werden leidende Menschen einem Methodenstreit geopfert. Es gibt auch hier im Forum einige Menschen, die lange psychiatrische Karrieren mit mehreren Fehldiagnosen hinter sich haben.

    Sorry, aber in diesem Punkt habe ich ein Problem mit der professionellen Distanz.

    lg
    lola

  6. #16
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Studien über ADHS

    Schönes Zitat!! -Deine Signatur

    Ja, da streiten sich die Geister. Stimmt. Jeder hat andere Ideen. Erst das Huhn ODER erst das Ei. Da streite ich mich mit mir selbst, übrigens..

  7. #17
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 137

    AW: Studien über ADHS

    Einen Kontext zu ADHS finde ich bei diesem Artikel nicht. Außerdem ist es keine Studie (auch wenn angeblich* wissenschaftliche Quellen genannt werden), weshalb ich mich frage, worin der Zusammenhang zum Threadthema besteht...


    Auch das ist keine wissenschaftliche Studie. Es ist sicherlich nicht alles falsch, aber mit manchen Aussagen bewegt sich der Autor aus wissenschaftlicher Sicht auf dünnem Eis.

    Zitat:
    Große Teile der ADHS / ADS - Forschung glauben immer noch [...], dass eine spontan auftretende Reizüberflutung [sic!] (bedingt durch ein chemisch/biologisches Ungleichgewicht von Botenstoffen im Gehirn) die Ursache der typischen ADHS-Symptome sei. Die Trauma-Forschung hat hingegen experimentell belegt, dass der umgekehrte Fall von reproduzierbar auftretender Reizüberflutung und Veränderungen des Botenstoff-Gleichgewichts als Folge traumatischer Ereignisse und als Folge späterer Flashbacks zumindest existiert. [...]
    Hierfür gibt es nicht nur systematische Argumente wie die recht hohe Ähnlichkeit vieler ADHS- und PTBS-Symptome.
    Der Autor weißt darauf hin, dass posttraumatische Störungen ähnliche Symptome zeigen können wie ADHS. Das heißt aber im Umkehrschluss nicht, dass jeder als ADHSler Diagnostizierte traumatisiert ist. Außerdem sollte ein erfahrener Arzt die Fälle durchaus auseinander halten können - aus diesem Grund ist es ja so wichtig, zu einem Spezialisten zu gehen.

    Von daher stimme ich lola weitgehend zu.


    @Frl.v.Linz:

    Das ist nicht böse gemeint!

    Du könntest einen Thread zu dem Thema Traumata o.ä. aufmachen. Hier passen deine Links leider nicht so ganz, da es um wissenschaftlich fundierte(?) Studien zum Thema ADHS geht.

    Außerdem wäre ein kleiner Kommentar zu jedem Link ganz hilfreich. So kann man einordnen, wie es von dir gemeint ist und was du darüber denkst.

    -----
    *) Ich habe es nicht nachgeprüft und kenne mich in diesem Themenbereich auch nicht gut genug aus, um das aus dem hohlen Bauch heraus entscheiden zu können

  8. #18
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Studien über ADHS

    Das weiß ich doch. Tut mir Leid, habe die Überschrift leider nicht so bedächtig behandelt, wie es angemessener Weise notwendig wäre.. oder die Notwendigkeit es verlangt hätte. Und war ehrlich gesagt zu faul, einen eigenen Faden zu eröffnen. Auch hier hab ich geschlampt, verzeiht. Da auch ich gelegentlich zum Tüpferlreitertum neige, kann ich Eure Reaktion wirklich nachvollziehen.

    Und hätte ich nicht ADHS, wäre ich vermutlich auch nicht ein wenig gekränkt über diese (für mich aus der Impulsivität heraus bewertete) Erbsenzählerei.

    So, jetzt hab ich mir wohl noch mehr Feinde gemacht Schade eigentlich.

    Es ist aber ein Ansatz, keine Studie. Es war unordentlich von mir. Diese Traumalinks einfach ohne Kommentar hier zu deponieren.
    Unscharf. Nein, keine Studie, eine Möglichkeit. Ziehe in Betracht eine wissenschaftliche Fallstudie zu dem Thema zu entwerfen. Vielen Dank für die Inspiration.

    Und es ist eine Möglichkeit, ja. Sowohl Symptome die auch für AD(H)S sprechen,als auch AD(H)S das für bestimmte Erlebnisse spricht. Kann mich gerade auf Eure Theorien aber auch auf die Traumatheorie einlassen. Beneide Euch um Eure Konsequenz. Aber da ist noch was, ganz ehrlich ?? Euer Widerstand irritiert mich auch ein wenig. Ist nur ein Gefühl und die Beiträge haben vielleicht gar nicht das auszulösen, was sie in mir auslösen. Kommunikationsebenen kann man hier ja nun wirklich schwer erkennen. Ohne Sprache und Mimik- vielleicht erinnert es mich an was anderes.

    Werde das nächste Mal wissenschaftlicher vorgehen


    Kommentarlos war wirklich blöde!! Sorry

  9. #19
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Studien über ADHS

    P.S.: Wo gibt es diese Ärzte?
    Geändert von Frl.v.Linz (28.04.2011 um 02:44 Uhr)

  10. #20
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 162

    AW: Studien über ADHS

    Noch was: Danke für das Interesse! Im Grunde mag ich das ja.
    Geändert von Frl.v.Linz (28.04.2011 um 02:43 Uhr)

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Videos über ADHS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS Allgemeines
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 22.03.2011, 10:24
  2. verschiedene Artikel über ADHS/ADS
    Von Sunshine im Forum ADS ADHS: Presse, Medien
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.09.2010, 13:41

Stichworte

Thema: Studien über ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum