Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 22

Diskutiere im Thema Vorteile von ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    Frage Vorteile von ADS/ADHS

    Bei allen Negativfaktoren, die ich in den letzten Tagen über das Chaossyndrom herausgefunden habe, bin ich davon überzeugt, dass es auch Vorteile gibt, die daraus resultieren.
    Spontan fallen mir dazu folgende ein: anders als die Masse zu sein; es wird selten langweilig mit uns; wir kommen manchmal auf spannende Ideen; sind eher für kindlichen Unsinn zu haben; können wegen innerer/äußerer Unruhe mehr essen als andere ...
    Habt ihr noch andere positive Erfahrungen ADS-Begleiterscheinungen?

    Viele liebe Grüße

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 583

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Während Andere schon alle viere von sich strecken, rödel ich immer noch

    Bin eindeutig belastbarer als "Normalos" hätt ich behauptet.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    tja also das muss wohl jeder immer ganz für sich selbst entscheiden glaube ich.
    ich hab mit dem "alles essen können" zum beispiel erstmal das problem, dass ich nicht zunehmen kann, obwohl ich es will und wenn mir miese phasen den appetit nehmen dann nehm ich sofort ab und fühle mich dann richtig unwohl.

    das positivste finde ich aber meine fähigkeit, andere begeistern und mitreissen zu können, und meine fähigkeit, meine kreative ader bis zur vollendung ausleben zu können. bin handwerklich und künstlerisch begabt und es fehlt auch meist nicht an den innovativen ideen, da lässt sich mit der nötigen freizeit viel draus machen.

    eine weitere eigenschaft von mir die ich mittlerweile positiv betrachten kann, ist die "wasserfall-eigenschaft" dass ich reden kann wie ein wasserfall. das klingt jetzt zu simpel. also ich habe mein leben lang immer sehr viel gelesen, und auch schon immer gerne geschrieben. damit bei meinen texten auch nicht-adsler durchsteigen ist das mitder struktur manchmal ein haufen arbeit abr was am ende rauskommt kann sich meist sehen lassen, und ich kann mit dem schreiben genausogut emotionen verarbeiten wie mit der kunst und fühle mich dann hinterher immer sehr erleichtert und viel besser.

    das ist auch etwas das ich gerne nutze um geburtstagsreden, gedichte, oder auch nur liebesbrieflein zu etwas besonderem werden zu lassen.

    und es gibt leute in meinem bekanntenkreis die meinen gesprochenen worten auch meist höchst amüsiert folgen, vor allem wenn ich es schaffe auch mal MIT punkt und komma zu reden
    (ausserdem gibt es stimmen die behaupten ich hätte damit beruflich was anfangen müssen, meine rhetorischen fähigkeiten sind in hochzeiten so gut dass ich jedem grün für rosa verkaufen könnte *hrhr*) ...

    allgemein betrachtet finde ich auch spontanität eine gute sache, ist für mich letztlich nur ne andere bezeichnung für meine eigene impulsivität.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Selbstbewusstsein und vor anderen Menschen reden können (auch wie ein Wasserfall!) Spontan sein, leidenschaftlich sein, nie langweilig sein. Über alles lachen können und auch mal Unsinn machen. Das innere Kind nie sterben sehen! Kreativität und Talent, Ideenreichtum. Hyperfokussieren können Die Welt sehen, wie sie ist... und nicht, wie sie sein soll!

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 46

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Und die Liste geht weiter:

    Immer wieder in neue Welten eintauchen können...
    Oja: Hyperfokus!
    Auch wenns uns noch so hart auf den Boden knallt: Wieder aufstehen können...
    "Stimmungs-Antennen"- Starke empathische Fähigkeiten haben...
    Das "gewisse Etwas"
    Denken in alle Richtungen
    Intensität
    Starke Prinzipien haben..
    Abenteuerlustig sein...
    Mehr wollen und somit auch mehr können... Leidenschaft als Antrieb!

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Hallo Furie,
    es freut mich, dass Du hier nach den positiven Erfahrungen durch das AD(H)S suchst.
    Ich habe Dein Thema jetzt erst gesehen und möchte darum darauf aufmerksam machen, dass ich hier im Forum auch ähnliches gefragt habe - nämlich: Welche positiven Eigenschaften haben wir durch das ADHS?.
    Es tut doch richtig gut, wenn wir uns auch unserer Vorteile bewusst werden.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 10

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Hallo Celine,
    danke für Deinen Beitrag! Deinen Thread hatte ich tatsächlich nicht gesehen - somit haben wir das gleiche Thema zweimal aufgeworfen.
    Deinen Ausführungen im Dezember kann ich nur voll und ganz zustimmen (ich weiß leider noch nicht, wie ich aus Deinem alten Beitrag zitieren kann):

    Unabhängig davon, ob sich die Selbstdiagnose ADS bei mir demnächst bestätigt oder nicht, soweit ich mich zurückerinnern kann, bin ich anders als die meisten Menschen in meiner Umgebung (Deine Eigenschaftenaufzählung könnte ich zu 80% übernehmen). Natürlich wollte ich als Kind und Jugendliche auch immer sein wie die Masse. Das war aber mit unheimlichen Anstrengungen verbunden und ich musste am Ende immer wieder resigniert eingestehen, dass ich trotzdem "anders" bleibe.
    Je kritischer ich aber meiner Umgebung und Gesellschaft gegenüber wurde, desto mehr habe ich für mich feststellen können, dass ich - zumindest in einigen Bereichen - ganz froh darüber sein kann, nicht so zu sein wie - scheinbar - Alle.
    Ich kann Dir nur zustimmen, die Frage ist doch, wer ist eigentlich normal? IDiejenigen, die in der Lage sind, sich dem modernen, völlig unnätürlichen Lebensstil anzupassen und so zu funktionieren, dass sie z.B. möglichst viel Profit für ein Unternehmen ranschaffen. Immer engagiert und motiviert - selbst im eisigsten, grauen Winter - um sechs Uhr morgens aus dem Bett zu springen, schnell Morgentoilette und Frühstück zu erledigen, ins Büro, Unternehmen o.ä. in überfüllten Verkehrmitteln oder auf staubelasteten Strassen zu hetzen, um dann für 8-10 Stunden (oder am besten noch mehr) Höchstleistungen nach einem gut strukturierten Tagesablauf zu bringen. In gleicher Weise werden schon die Kleinsten - am besten im Alter von einem Jahr, damit auch die Arbeitskraft der Eltern effektiv genutzt werden kann - in fremde Obhut gegeben und müssen dort ähnlich strukturierten Tagesplänen folgen (früh übt sich). Das Wochenprogramm + Haushalt + Hobbies wird allwöchentlich in Erwartung auf das nächste Wochenende (oder als größeres Etappenziel auf den nächsten Urlaub) erfüllt. Wer das über dreißig Jahre oder mehr schafft ohne zu murren oder negativ aufzufallen ist dann normal? Ich denke menschlich ist das schon nicht für sog. Normalos, für alle anderen sowieso nicht.
    Das war jetzt natürlich reichlich verkürzt, auch das Leben der "Anderen" ist schließlich vielfältiger, und auch diese hadern ja mit unserem modernen Alltag.
    Zwar habe ich bisher noch keine Bücher zu ADHS gelesen (habe ja erst seit kurzem den Verdacht und die Bücher in der Bibliothek waren alle ausgeliehen), aber soweit ich weiß, gibt es doch auch die Theorie, dass ADHSler einfach eine andere Art zu denken haben, die möglicherweise auf ein Erbe der früheren Jäger und Sammler zurückzuführen ist. Würde jedenfalls so manches erklären.
    Also zurück zu Natur, oder einen Weg finden , unsere besonderen Eigenschaften nützlich einzusetzen.
    Heutzutage mag ich es trotz allen Widrigkeiten doch meistens, anders als die anderen zu sein (ich war schließlich nie anders und kann es mir daher auch kaum vorstellen - nur in ein paar wenigen Punkten wünsche ich es mir ab und zu).

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 372

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Das hast Du sehr gut beschrieben.

    Ich finde es richtig gut, dass Du selbst spürst, dass AD(H)S kein Nachteil sein muss.
    Mir ging es glücklicherweise oft schon als Kind so, obwohl damals kein Mensch etwas von ADS wusste.
    Ich empfand das Verhalten vieler Menschen in meiner Umgebung merkwürdig und so geht es mir noch heute.
    Immer, wenn ich jemanden als besonders herzlich, frisch, offen und klar denkend empfand, hatte er vermutlich auch ein AD(H)S.
    Es sollte eine andere Bezeichnung dafür geben. Die Andersartigkeit der Aufmerksamkeit ist nur ein Teil von uns.
    Ich wollte nie wie alle anderen sein und fand mein Leben häufig aufregend und schön.

    Es gab auch sehr anstrengende Zeiten, aber ich möchte auch davon keine Minute missen.

    Ich hatte mehr Vorteile durch das ADS.

    Meine Schulzeit war allerdings eine Qual, weil ich ständig träumte und dadurch dem Unterricht nicht folgen konnte.

    Jetzt wechsele ich mal kurz das Thema.
    Ich sehe gerade, dass Du auch noch so spät wach bist. Vermutlich haben wir zusätzlich noch das "Eulen-Gen". Es gibt unter uns welche - genau wie bei allen anderen - die ein Frühaufsteher (Lärchen-Gen) oder Spätaufsteher-Gen haben.
    Auch darauf nimmt die "Gesellschaft" keine Rücksicht. Nur wer früh aufsteht, ist in den Augen der Meisten fleißig. Manchmal bekommt der Nachtarbeiter vielleicht noch Anerkennung.
    Das geschieht aber alles nur aus Unwissenheit.

    Jeder sollte nach seiner Natur leben dürfen, sonst wird man krank. Seitdem ich bis um 10 Uhr schlafen kann, geht es mir gesundheitlich wesentlich besser, als früher.

    Jetzt zrück zu den Vorteilen:

    Es sind auch einige von uns, die den Profit für die Unternehmen heranschaffen und im besten Fall das Brutto-Sozialprodukt steigern.
    Unter den Managern sollen sich ja viele mit ADHS befinden. Das könnte ein Vorteil sein, je nachdem, wofür der Profit verwendet wird.

    Auch um ein Unternehmen zu gründen, ist es von Vorteil, wenn man AD(H)S-Eigenschaften besitzt.

    Es wäre schön, wenn wir in unserer Umgebung die Möglichkeiten hätten, entsprechend unserer Eigenschaften leben zu können.
    Dann hätte auch die Gesellschaft mehr davon, weil wir zu ganz besonderen Leistungen fähig sein könnten. Das sind wir sogar jetzt schon oft - trotz erschwerter Bedingungen.

    Das Buch von Thom Hartmann: "Eine andere Art die Welt zu sehen", habe ich vor 13 Jahren gelesen und ich fand seine Gedankengänge sehr interessant.
    Ich müsste es mal wieder lesen.

    Die Kinder mit AD(H)S, denen meine Freunde und ich aufgrund des Buches dann ihre Stärken bewusst gemacht hatten, studieren (trotz früherer Schulschwierigkeiten) heute mit gutem Erfolg und scheinen mit ihrem Leben ganz zufrieden zu sein.

    Leider werden viele unserer Vorteile (aufgrund der Reaktionen unserer Umwelt und der Bedingungen in unserer Gesellschaft) oft im Keim erstickt.
    Wenn wir viel mehr Lob als Kritik hören und mehr Toleranz erleben würden, dann gäbe es bestimmt nicht sehr viele, die sich mit AD(H)S noch krank fühlen müssten.

    Natürlich gibt es auch erhebliche Unterschiede unter uns und es gäbe vielleicht trotzdem manchmal krankhafte Ausprägungen. In dem Fall ist es dann sicher nicht falsch, wenn man Medikamente einnimmt.
    Ich möchte von denen, die sich jetzt behandeln lassen, nicht falsch verstanden werden. Natürlich ist es ein Segen, dass es eine medikamentöse Behandlung gibt, aber sie wäre unter besseren Bedingungen wohl nur selten nötig.

    In dem derzeitigen Schulystem müssen alle Kinder nach Möglichkeit im gleichen Alter alle gleich entwickelt sein. Spätentwickler (bei AD(H)S häufiger) haben darin schlechte Chancen. Es werden nur selten die individuellen Stärken gefördert.
    Darum überstehen diese Kinder die Schulzeit meist nur mit einer Behandlung.
    Ihre Vorteile und Begabungen werden oft nicht erkannt und können sich dann auch nicht oder nur schwer entwickeln.

    Welche (vielleicht) wertvolle Gedanken im Kopf eines Träumers vorhanden sind, interessiert kaum einen. Auch an Ideen, wie man die überschüssige Energie eines Hyperaktiven sinnvoll umleiten kann, mangelt es häufig.

    Ich frage mich auch manchmal, wie unsere Welt wohl aussehen würde, wenn es AD(H)S nie gegeben hätte. Da könnte man ein anderes Thema draus machen.


    Wie man ein Zitat einfügt, hatte ich auch erst nicht verstanden. Du musst links auf das Feld neben dem Smiley klicken. Dann kannst Du den kopierten Text genau zwischen die beiden eckigen Klammern in der Mitte einsetzen. Hoffentlich habe ich es richtig erklärt.

  9. #9
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 273

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Lostinspace schreibt:
    Und die Liste geht weiter:

    Immer wieder in neue Welten eintauchen können...
    Oja: Hyperfokus!
    Auch wenns uns noch so hart auf den Boden knallt: Wieder aufstehen können...
    "Stimmungs-Antennen"- Starke empathische Fähigkeiten haben...
    Das "gewisse Etwas"
    Denken in alle Richtungen
    Intensität
    Starke Prinzipien haben..
    Abenteuerlustig sein...
    Mehr wollen und somit auch mehr können... Leidenschaft als Antrieb!
    kann ich alles unterschreiben

  10. #10
    Gesperrt

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 26
    Forum-Beiträge: 259

    AW: Vorteile von ADS/ADHS

    Also den Vorteil den ich gegenüber anderen habe ist, dass ich nicht so gut fühle. Ich weiß nicht ob das ein Vorteil ist. In ein paar Situationen werd ich gefühlsloses Arsc***** genannt, aber manchmal werd ich auch dafür bewundert.

    Ich persönlich habs mir einfach zu meiner postiven Eigenschaft erklärt, auch wenn ich nur schwer Freude, Trauer oder Mitgefühl empfind. Hat halt seine Vor- und Nachteile.

    lg

    Frederico :-)

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Welches Methylphenidadpräparat?Gibt es vorteile?Nebenwirkungen?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 9.12.2010, 11:52
  2. Welches Methylphenidadpräparat?Gibt es vorteile?Nebenwirkungen?
    Von adrenalie im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 9.12.2010, 03:44
  3. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 2.07.2010, 18:00
  4. Welche Vorteile hat ein Arbeitgeber,wenn er Schwerbehinderten einstellt
    Von kinyo im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.05.2010, 21:25
  5. Vorteile aus ADHS / ADS ziehen?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 5.12.2009, 22:34

Stichworte

Thema: Vorteile von ADS/ADHS im Forum ADS ADHS Allgemeines bei ADHS bei Erwachsenen Forum
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum