Zeige Ergebnis 1 bis 3 von 3

Diskutiere im Thema Trevilor (Venlafaxin) - Wirkung so schnell? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztl. Diagnose erst als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 213

    Trevilor (Venlafaxin) - Wirkung so schnell?

    Hallo Leute,

    ich nehme jetzt seit Sa (also seit 3 Tagen) Trevilor 37,5 mg um den Einstieg zu schaffen. Was mich jetzt verwundert ist, dass es mir echt gut geht.

    Ich hab heute auf Arbeit weniger Fasselfehler gemacht, weil meine Gedanken richtig klar waren. Ich bin aufmerksamer auto gefahren. Ich war von meinem Leben weniger überfordert. Habe ohne Motivationsprobleme, meinen Abwasch gemacht, meine Katzen gefütter/ Katzen klo gemacht und sogar meine Schnitten für morgen gemacht. Ohne zu murren, hinter einander weg.

    Jetzt hab ich Angst, dass ich mir das alles nur einbilde oder wieder zurückfalle. Ist ja immerhin eine sehr niedrige Konzentration.

    Lg Julia

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 85

    AW: Trevilor (Venlafaxin) - Wirkung so schnell?

    nein... alles gut du darfst nur nicht dich in diese zweifelgedanken verwirren - damit mache ich mir auch immer alles kaputt ansonsten freue dich doch und geniss es und mach dich nicht verrückt.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Trevilor (Venlafaxin) - Wirkung so schnell?

    Hallo

    Venlafaxin (bzw. das Präparat "Trevilor") hat ja an sich verschiedene Wirkungen.

    Die Antidepressive Wirkung setzt frühestens nach 2 Wochen ein, eher mehr.

    Eine anxiolytische (angstlösende) Wirkung setzt noch später ein. Das kann bis zu 6 oder 8 Wochen dauern.

    Eine Wirkung auf ADHS (die du ja scheinbar vermutest oder zu verspüren glaubst) setzt auf keinen Fall so schnell und bei dieser Dosierung ein, sondern es braucht dafür zum Erlangen eines relevanten, noradrenergen Effekts Dosierungen von 225mg bis 300mg/Tag oder noch mehr.

    Trotz allem hat natürlich auch Venlafaxin eine sofortige Wirkung, die allerdings prinzipiell nach 3 Tagen quasi nur aus Nebenwirkungen besteht.

    Was möglich ist, das ist z.B. dass dein Gehirn in den letzten Tagen und Wochen in einem größeren Stresszustand erst mal alle relevanten Neurotransmitter - und eben auch Serotonin und Noradrenalin - buchstäblich verschossen hat und das noch macht und daher der wiederaufnahmehemmende Effekt sofort und so stark für dich spürbar ist.

    Das hat aber mit der regulären und gewollten Wirkung des Venlafaxin nix zu tun, sondern ist lediglich ein kürzerer Übergangszustand, der sich wieder einpendelt.






    Liebe Grüße,
    Alex

Ähnliche Themen

  1. Frage zu Trevilor/Venlafaxin
    Von matt_e im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 15:55
  2. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26
  3. Trevilor Effexor Venlafaxin
    Von Eiselein im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 14:08
  4. Trevilor und Methylphenidat: Hautunreinheiten, Pickel?
    Von Sally im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.09.2009, 16:26
  5. Kombination Trevilor (Venlafaxin) und MPH (Methylphenidat)??
    Von Funkydanni im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.08.2009, 01:31

Stichworte

Thema: Trevilor (Venlafaxin) - Wirkung so schnell? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum