Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Focalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 59

    Lächeln Focalin

    Hi Zusammen

    Die Infos über Focalin sind wirklich noch spärlich, daher habe ich mich entschlossen unsere 1 Monatige Erfahrung mit dem Medikament zu posten.

    Wir, das heisst mein Mann und ich.

    Dieser Beitrag ist noch in einem anderen Forum, hoffe das ist ok.


    Mein Mann hatte bisher 72mg Concerta (54+18mg) am Tag.

    Probleme mit Concerta:

    -Tabletten schlucken für meinen Mann der Horror. (Ritalin LA wirkte nicht so wie es sollte)
    - kein Hunger und das leider über den ganzen Tag, bei einer grösse von 182cm und 65kg nicht Ideal. Es wurde dann so schlimm das er auf 59kg herunter fiel.

    Das Gewicht war dann auch der Hauptgrund für den Wechsel von Concerta auf Focalin.


    Focalin:


    Er hatte natürlich auch auf anhieb die richtige Dosis, 30mg am Tag *eifersüchtigbin*

    Er ist nahezu Normal und das Gewicht fängt sich an zu erholen. Er kann die Kapseln öffnen und mit Joghurt einfach schlucken. Er nimmt sie daher auch regelmässig.


    Nebenwirkungen:

    -Probleme mit dem Einschlafen, er musst erst lernen Focalin gleich nach dem Aufstehen zu nehmen. Inzwischen ist die Nebenwirkung weg.




    Meine Besonderheiten durch die ich nicht mit der Norm vergleichbar bin:


    - Magenbypass
    Einfach erklärt: Mein Magen ist so klein das die Nahrung/Medikamente direkt in den Darm gelangen ohne zwischenhalt.

    - Meine Leber Metabolisiert sehr schnell, Medikamente wirken daher auch wesentlich weniger lang als bei den meisten.

    - Unverträglichkeit vieler Stoffe

    Somit bringen Langzeitpräperate nichts, die Wirkung verlängert sich nur kurz.

    Ritalin:

    Unretardiert ale 2h 5 bis 10 mg, die Dosierung ist leider stark von meinem Zyklus abhängig.

    Nebenwirkungen:

    - Mein ungutes Gefühl und Ängstlichkeit wurde verstärkt, was aber immer noch besser ist als ein leben ohne Ritalin.

    -Öfters ein Rebound warum steht oben [IMG]http://www.*****************************classic/ad.gif[/IMG]

    - Verspannungen im Nacken

    - Tiefer Blutdruck (ja ich reagiere verdreht )


    Vorteile:
    - Gute Dosierbarkeit


    Focalin:
    Es gibt leider nur Retard. Meine Dosierung ist 2x am Tag 5mg oder 10mg oder 15mg, je nach Zyklus. Ein ganzklarer Nachteil ist für mich die für mich grobe und Unflexibel Dosierung, zusätzlich ein kurzwirksames Dextromethylphenidat währe besser vorallem während der Tage.
    Es ist jedoch mit einer Wirkung von 5-6h eine deutliche Verbesserung und schlägt damit auch Ritalin LA um fast die doppelte Wirkdauer.


    Nebenwirkungen:

    - Nur das Rebound das ich nicht mit einer kleinen unretardierten Dosis abfangen kann. Ist auch nicht wirklich eine Nebenwirkung [IMG]http://www.*****************************classic/ad.gif[/IMG]
    Daher: KEINE


    Vorteile:

    -Weniger Nebenwirkungen
    - Längere Wirkdauer
    - wird in der Schweiz von der Krankenkassen -Grundversicherung bezahlt,

    Unsere Erfahrung ist somit sehr Positiv.

    Es ist aber jeder Mensch anders und es muss jeder mit Hilfe seines Arztes das richtige Medikament finden.

    Als ich nach Focalin im Internet gesucht habe ist mir eine Aussage aufgefallen die immer wieder lautete: Focalin ist eine Geldmacherei und nichts anderes als Ritalin.
    Sicher Focalin ist der Rechtsdrehende Teil von Ritalin, aber es gibt Menschen, wie zb. mein Mann und mich die einfach offenbar gerade auf diesen Teil schlecht reagieren.


    Liebe grüsse aus der Schweiz

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Hoi Shorcoma!

    Wegen der KK Basisversicherung bin ich auch auf Focalin umgestellt worden. Das war sehr schlecht für mich.

    Morgens sollte ich eine Dosis von 10 mg nehmen. Nach 2Std war die Wirkung praktisch fast weg und ich hing in einem Rebound fest. [ ................. ] Fehlgebrauch von Arzneimitteln (gelöscht)
    Die nächsten 3 Tage war ich total durcheinander, desorientiert und down.
    Normalerweise nehme ich 3 mal 18 mg Concerta. Das Retard wirkt ca. 3 Std.
    Concerta zahlt übrigens in der Schweiz die Zusatzversicherung zu 90%. Das wusste mein Doc aber nicht. (Idi!!!!)
    Mein Persöhnliches Fazit ist, dass es mir mit Concerta wesentlich besser geht und der Wirkstoffverlauf konstanter und damit auch angenehmer ist. Die Rebounds sind sanfter.
    Medikament baue ich auch schneller ab. Wieso ist noch unklar.

    Wenn du die Diagnose seit Kindheit hast, zahlt dir da die IV nichts?

    LG Transuse

    P.s. Dein Zitat finde ich klasse!
    Geändert von Alex ( 3.01.2012 um 20:31 Uhr) Grund: s. Edit

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Hi Transuse

    Deine Beschreibung klingt wie die von mir bei Ritalin LA, und Concerta.

    [ ................. ] Fehlgebrauch von Arzneimitteln (gelöscht)

    Finde das es gut ist auch eine andere Erfahrung hier zu lesen.
    Meinem Mann wurde Concerta auch aus der Zusatz bezahlt.

    Meine Grundversicherung hat mir Ritalin auch bezahlt, ist aber meines Wissens eher eine Ausnahme.
    Als Kind wurde ich nur ohne Medikamente behandelt. Mit der IV habe ich nichts zu tun. Zu der Zeit wahr die Meinung das man es auswächst. Mit 17 Wurde ich das Erstemal gegen Depressionen Behandelt, ist keiner auf die Idee gekommen das es ADHS ist. X Jahre habe ich mich dann selbst durchgekämpft weil ich jedem Psychiater sagen konnte was ihm fehlt nur er mir nicht was mir fehlt.
    Durch meinen Mann (er hatte ein Burnout und dann die Diagnose ADS als Erwachsener) kam ich vor 1.5 Jahren zu einer guten Psychiaterin und dann auch zu den Medikamenten.

    Gruss
    Shorcoma

    PS. Danke
    Geändert von Alex ( 3.01.2012 um 20:32 Uhr) Grund: s. Edit

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Bei mir wars auch ein Burn out, der zur Diagnose führte. Mit meinem Psychodoc bin ich momentan nicht so glücklich. Er meint ich hätte ein reines Ads ohne h. Ich vermute es ist mehr die Mischform. Wie lebt es sich so als Ads Paar? ist doch komisch, da rennt man sein ganzes Leben rum, merkt etwas stimmt nicht und weiss nicht was.

    Mein Doc hat sich gewundert, warum ich nicht als Kind diagnostziert wurde. Bei und war das damals vor 30 Jahren noch unbekannt.

    IV bekommen Kinder die vor dem 7. Lebensjahr mit ads diagnostiziert werden. Sie werden erfasst und die Therapien werden gezahlt.
    Wie wurdest du als Kind behandelt? Hattest du Ergotherapie?

    Welchen Kanton seid ihr? Bin aus Be.

    LG Transuse

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Hi

    Auch Kanton BE

    Das mit der IV wusste ich garnicht, gut Schreibst du das meine Tochter ist auf sicher ein ADS (5Jahre) und Junior(4Jahre) ein ADHS. Da werde ich mich nach den Ferien gleich mal mit der Kindergärtnerin zusammen setzten.

    Therapie hatte ich alles mögliche nur keinen Namen dafür und viel weiss ich auch nicht mehr, aber gerade das sich selbst Beobachten und das was andere als *Tricks* bezeichnen sind zum grossen teil Normal für mich.

    Als mein Mann die Diagnose ADS bekamm bin ich fast vom Stuhl gefallen, ich wusste im gegensatz zu ihm was es ist.
    Seine Eltern haben zu Psychischen Erkrankungen keinen bezug und ein stilles Kind fällt auch nicht unbedingt auf. Meine Mutter Arbeitete als Jugendlich in der Psychiatrie was mir auf jedenfall zugute kam.

    Das Hyperaktieve verliert sich ja auch ein wenig. Daher sind meiner Meinung nach die beiden Formen auch nicht mehr klar zu trennen. Dazu kommt das die meisten sich nur schwach an die Kindheit Erinnern und Eltern gerne die Kindheit schönreden.

    Wie es sich als Paar lebt
    Öhm... Chaos pur und ohne Listen geht garnichts. Es kann unheimlich spannend aber auch anstrengend sein. Er merkt zb. nicht wenn er seine Medis. Vergessen hat ich aber umso besser. Ich habe das H das ihm fehlt und somit ist es ein Ausgleich, wo ich schon mit dem möchte bremmst er mich und wo er bekommt er von mir mal nen Tritt .

    Gruss
    Shorcoma

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Hey!
    Auch BE, ist ja lustig! Meine Kinder will ich eben auch abklären lassen. Bei meiner Kleinen (5) bin ich mir eigendlich recht sicher, weil sie genau die gleichen Probleme mit der Hörwahrnehmung hat wie ich. Beider Grossen (6 1/2) hmm... weiss nicht. Habe einen komischen Kinderarzt in L`thal. Der kennt sich angeblich damit aus. Aber er denkt, dass ich meine Kinder mit Ritalin abschiessen will.
    Das ist nicht meine Absicht. Ich möchte einfach nur, dass man vielleicht einige Dinge noch mit Therapie, z. B. Sensorischer Integration verbessern kann.

    Ihr ergänzt euch echt gut! Mein Mann war hypie als Kind, aber ohne Ads. Der tritt und bremst mich wie ich es grade brauche. Das mit den Listen mache ich auch. Ich habe einen Kalender in den ich alles eintrage. Und sonst noch to do Listen mit Abhaken. Das geht ganz gut.
    Zwei Vormittage die Woche ist Putz und Aufräumzeit. Da mache ich auch mit keiner Freundin ab. So verlockend das ist, wenn beide im Kiga sind. Und mit Concerta aufräumen geht einfach besser. Ohne verzetteln und von einem zum nächsten springen.

    Es gibt von der Insel in Bern einen Ads ablkärungsbogen für die Kindergartenlehrerin und für die Eltern. VEB Eltern und VEB Erzieher. Die habe ich vom Kinderarzt bekommen. Sonst kann man auch zur Kinder und Jugendberatung gehen. Die leiten dich an die richtigen Leute weiter.

    LG Transuse

  7. #7
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Guten Morgen

    Das Kinder Thema, schreiben wir wen du lust hast sonst besser über PM.

    Gruss
    Shorcoma

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Hallo zusammen

    Meine Erfahrung mit Focalin XR ist sehr schlecht. Folgende Nebenwirkungen sind sehr stark aufgetreten, extreme Übelkeit, konnte während der Wirkungsdauer von ca. 5 Std. absolut nichts essen, war müde, depremiert und agressiv, hatte zudem Kopfschmerzen und bin antriebslos. (Nehme es seit 3 Tagen) und möchte daher wieder aufhören.

    Zuvor habe ich für 10 Tage Ritalin 10 mg mehrmals täglich eingenommen und hatte ausser Mundtrockenheit und dem Rebound keinerlei Nebenwirkungen. Auch war ich absolut nicht müde, top motiviert, geistig und körperlich fit, eigentlich genau das Gegenteil wie mit Focalin XR.

    Muss dazu sagen, dass bei mir kein ADS diagnostiziert ist und ich die Medikamente wegen meiner massiven Tagesschläfrigkeit einnehme.

    Was ich als komisch empfinde ist, dass Ritalin und Focalin laut meinem Arzt über denselben Wirkstoff verfügt, wie kann dann die Wirkung komplett umgekehrt sein? Ausserdem sollte ja Focalin viel verträglicher sein!? Werde meinen Arzt mal fragen, ob er mir retadiertes Ritalin geben kann.

    Hat jemand eine Ahnung warum das so sein könnte oder ähnliche Erfahrungen gemacht? Würde mich über Antworten sehr freuen.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 2

    AW: Unsere Erfahrung mit Focalin

    Sorry, bin neu hier und wollte eigentlich eine neue Nachricht verfassen, anstatt jemandem zu antworten. Muss mich wohl erst noch zurechtfinden hier ;-)

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 59

    AW: Focalin

    Hi Baghira

    Was mir spontan einfällt: Falsche Dosierung.
    Bei Focalin ist es so das die Dosierung neu gefunden werden muss und auch noch jeder anders reagiert. Mein Mann hatte vorher 75mg Concerta und ist jetzt auf 30mg Focalin.

    Das Focalin genau das selbe ist wie Ritalin ist nicht ganz richtig, bei Focalin ist nur 1 teil von MPH enthalten, wenn ich mich nicht irre ist es der rechtsdrehende. Mein Mann hat die Appetitlosigkeit beim Concerta. Mit Focalin ist das Problem fast ganz verschwunden.

    Rede mit deinem Arzt und schau was er machen kann, das Problem ist auch die KK die wollen nur noch Focalin bezahlen.

    Liebe Grüsse
    Shorcoma

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Focalin XR
    Von Redfox im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 4.01.2013, 01:44
  2. Darf man mit Focalin XR über die Grenze
    Von Zwirbel im Forum ADS ADHS Erwachsene: Schweiz
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2011, 09:43
  3. Medikamentenerfahrung mit Adderall / Focalin / Vyvanse
    Von :-) im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.05.2011, 00:38

Stichworte

Thema: Focalin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum