Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 25

Diskutiere im Thema Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Hallo zusammen,

    ich weiß, ich nerve Euch mit meinen allzudusseligen Fragen zu den Medis aber ich muss noch mal...

    Hab gerade wieder voll das Gedankenkarussell aus Existenzängsten und Zukunftsängsten - die auch zum großen Teil berechtigt sind - (Hab Realitätsprüfung meiner Gedanken schon gemacht, wie in der TK gelernt). Ich kanns nicht abstellen, und das zieht mich runter.. nicht, dass ich mich jetzt in die Ecke setz und nur Trübsal blas, aber es hemmt mich in meinem Vorankommen zu Hause. Wäsche ist mir grad sowas von egal

    Mein Doc wird mich aller Wahrscheinlichkeit nach auf irgendein MPH einstellen, sagte er schon. Kann ich ihn bitten, dass sowas nicht öfter passiert, wie jetzt grad, dass er mir ein AD verschreibt? Einen SSRI? Darf man das als Patient? Ich meine, ich will ja nicht seine Kompetenz in Frage stellen und klugsch.. was ich meine, das mir helfen könnte.

    Sorry, fürs Nörgeln... liegt wohl am Wetter..
    LG und nen guten Rusch an Euch... Schnubbel

    P.S. zudem hab ich wieder verstärkt Probleme mit meinem Essverhalten.. Fressen bis der Arzt kommt, danach drüber ärgern und tagelang nix mehr essen...
    Geändert von Schnubbel (31.12.2010 um 11:56 Uhr) Grund: was vergessen...

  2. #2
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Hallo Schnubbel,

    ich glaub die Realitätsprüfung funktioniert nur bei diffusen Ängsten.
    Wenn du tatsächlich berechtigte Zukunfts- und Existenzängste hast, muss da ein anderer Plan her.

    Du könntest sie zB. erstmal konkretisieren, in dem du eine Liste machst, was diese Ängste auslöst bzw. sie sozusagen beim Namen nennen.
    Vllt. ist ja etwas dabei, das man abbauen oder entschärfen kann.

    Das sowas auch immer kommt, wenn kein Mensch (Therapeut etc.) greifbar ist...

    L.G.
    happypill

  3. #3
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Danke Dir... Ich versuchs irgendwie abzustellen, nach Lösungen zu suchen. Aber das was ich mir wünsche, dass es besser werden könnte ist schwer umzusetzen.. Komm mir vor wie ein Hamster im Laufrad, der einem Ziel entgegenrennt, aber nicht voran kommt.. Was ein Scheiß Tag heute... Ich will diese Einbrüche nicht mehr.. kommen alle 2-3 Wochen.. Geht ein zwei Tage, dann wirds besser.. hoffe ich

  4. #4
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Schnubbel schreibt:
    Danke Dir... Ich versuchs irgendwie abzustellen, nach Lösungen zu suchen. Aber das was ich mir wünsche, dass es besser werden könnte ist schwer umzusetzen.. Komm mir vor wie ein Hamster im Laufrad, der einem Ziel entgegenrennt, aber nicht voran kommt.. Was ein Scheiß Tag heute... Ich will diese Einbrüche nicht mehr.. kommen alle 2-3 Wochen.. Geht ein zwei Tage, dann wirds besser.. hoffe ich
    Ähm, hüstel, wenn ich denden letzten Satz lese.... Bist du sicher, dass es alle 2-3 Wochen sind? oder sind es vllt. alle 3-4 Wochen? ...und nach 2 Tagen gehts besser???
    Schreib es dochmal auf wann es kommt. Ich kenn sowas auch nur nicht mit Ängsten, sondern dem Gefühl wahnsinnig zu werden... ich hab es aufgeschrieben und zufällig festgestellt, dass es immer in der gleichen Zyklusphase kommt... PMS oder ähnliches...
    Seit ich das weiß, komme ich besser damit klar.

    Aber jetzt lass ich dich in Ruhe.
    Du Ärmste... so'n Sch....
    Komm wenigstens gut "rüber".. auf dass 2011 ein gutes Jahr werde...

  5. #5
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Danke, das gut rüber kommen wünsch ich Dir auch...

    Zyklus kann ich ausschließen. Die öhm kritische Phase (PMS) liegt hinter mir.. dazu passts nich.. vielleicht hab ich aber auch Dauer-PMS.. Danach ist ja auch irgendwie immer Davor

    Ich schreibs mal auf. Vielleicht hilfts meinem Doc auch, mein Befinden besser einzuschätzen...
    Hab nen Kuchen gebacken und trotzdem Wäsche gemacht. Ganz ohne geht eben doch nicht...

    Liebe Grüße und Guten Rutsch...
    Schnubbel

  6. #6
    Lisamarie

    Gast

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    happypill schreibt:
    Ich kenn sowas auch nur nicht mit Ängsten, sondern dem Gefühl wahnsinnig zu werden... ich hab es aufgeschrieben und zufällig festgestellt, dass es immer in der gleichen Zyklusphase kommt... PMS
    Du sprichst mir aus dem Herzen. Ich hab das auch irgendwann festgestellt und das war eine wahnsinnige Erleichterung.
    Aber heftig ist das schon, mindestens 1-2 Wochen im Monat gehts mir oft extrem schlecht, was das anbelangt.

    Ich war erleichert zu lesen, dass es vielen Frauen mit ADHS so geht, da kann ich mich selber besser verstehen...

    wünsche allen ein schönes Reinfeiern.

    lG Lisa

  7. #7
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Was speziell tut Euch an solchen Tagen gut? Habt Ihr Tricks, Euch wieder in geordnete Bahnen zu bringen oder habt Ihr Medis dazu? Oder reicht der Gedanken zu wissen, es geht vorbei???

    Grüße Euch lieb..Schnubbel

  8. #8
    Lisamarie

    Gast

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    Bei mir hilft da nix. Bzw. ich versuchs zurzeit mal wieder mit Laif 900 (Johanniskraut hoch dosiert). Ich mache da die ganze Palette an Leidensdruck durch.

  9. #9
    Mega-Wusel

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 2.452

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    An Johanniskraut hatte ich auch schon gedacht, aber das verträgt sich mit der Pille nicht. War übrigens das erste was mir meine Frauenärztin empfahl... Ich bemerkte dann, dass bei Einnahme mit Pille davon abgeraten wird.. Ihr Gesicht sah in etwa so aus:

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen?

    ich hab jetzt sertralin bekommen(Zoloft)
    hatte letztes jahr total op und seit dem komme ich garnicht mehr hoch.
    nehme es jetzt seit sechs tagen ungefähr 25mg morgens .
    es sieht so aus alls würde es besser laufen.
    kann aber noch nix sicheres sagen.
    soll für pms sehr gut sein.
    früher hatte ich nur an gewissen tagen meine probleme.
    akutmittel fällt mir nicht ein sorry.
    hoffe trozdem weiter geholfen zu haben.

    lgAndrea

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Eßsucht wieder vermehrt! Vielleicht doch wieder Antdepressiva einnehmen?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 08:23
  2. Beruf, Angst und Niedergang, oder doch mal was positives? meine erste BEwerbung
    Von sbgADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 02:10

Stichworte

Thema: Wieder Angst.. doch nach Antidepressivum fragen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum