Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Überdosierung od. unverträglichkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    Überdosierung od. unverträglichkeit

    Hallo, habe heute mit Medikinet 10mg angefangen. Habe heute Morgen einen halbe Tablette genommen. Die Wirkung setzte nach ca. 30 Minuten ziemlich heftig ein, meine ganze Wahrnehmung veränderte sich, das war echt super krass, alles war auf einmal viel klarer, alles war so anders und genau das beängstigte mich ziemlich, hatte das Gefühl keien KOntrolle über meien Gefühle zu haben.

    Dann war ich voller Tatendrang, meine Stimmungslabilität war wie weggeblasen, machte haushalt, räumte auf hatte voll die energie. War auch total redselig und euphorisch. Nach ca. 2 Stunden war ich beim einkaufen und genauso plötzlich wie die euphorie aufkam verschwnand sie plötzlich und ich wurde plötzlich sehr traurig, fast weinerlich, ich kam richtig schlecht drauf, hatte Angst und Panik, war depressiv verstimmt .... dann nach eienr weiteren halben Stunde ging es wieder besser, ich war dann noch ein wenig zittrig, zittrig war ich eh schon die ganze Zeit nach der Einnahme, außerdem habe ich meinen Puls gemssen udn festgestellt, dass er duie ganze Zeit erhöht wr, so um die 85.

    Meien Ärztin ist im Urlaub und im Moment weiß ich nicht ob ich das Medikinet weiter nehemn soll. Die Wikung war echt oberheftig, war ich vielleicht überdosiert oder kann es sein, dass die heftige Wirkung ein Indiz dafür ist, dass ich es nicht vertrage?

    Ich bin 45 Jahre jung und nehme ansonsten keine Medikamente. Stimmungschwankungen sind auch sonst mein Probleme aber diese Achterbahnfahrt heute war schon super krass.

    Grüße, Hakuin

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 27
    Forum-Beiträge: 574

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Habe heute Morgen einen halbe Tablette genommen

    Sind das Tabletten, die man teilen kann/darf?
    weil es gibt viele Medikamente, die man auf keinen Fall teilen sollte, da sonst die freisetzung des Wirkstoffes beeinflusst werden kann (Wirkstoff wird zu schnell freigesetzt oder überlebt manche Zonen wie z.B. den Magen nicht)

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 37

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Doch, die kann man teilen, aber es klingt für mich schon so, als wäre die Dosis zu hoch gewesen.
    Wenn ich mich daran erinnere, wie ich eingestellt wurde, war die Initialdosis auch 5mg.
    hm. Hattest du viel Kaffee getrunken?

    Ich würde an deiner Stelle auf jeden Fall lieber erst mit dem Doc reden, bevor du dir jeden Tag so einen Rebound antust.
    Ist definitiv nicht im Sinne des Erfinders, wenn du zwar voll Tatendrang bist, aber deine Stimmungsschwankungen zusätzlich noch verstärkt werden.
    Dann muss entweder ne niedrigere Dosis oder ein anderes Medikament her.
    Drück dir die Daumen, dass dein Doc eine gute Lösung findet!

    LG
    Sredna

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Vielen Dank !

    Meine Ärztin ist in einer Woche zurück, ich werde lieber solange warten.

    Gruß Hakuin

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Also bei mir waren die ersten 2 Wochen genau wie von dir beschrieben. Ich hatte jedoch keine depressieve Verstimmung. Ich hatte andere Nebenwirkungen wie: Kirbbeln der Haut, kalten Hände und Füsse. Ein Puls von 85 ist doch nicht erhöht.. Das is doch völlig normal. Auch wenn es höher ist, als er bei Dir evtl. ohne Medis ist. Da brauchst Du dir wohl keine Gedanken machen.
    Wegen der depressiven Verstimmung.. kann ich Dir keinen Rat geben.
    Jedenfalls war es bei mir auch so, dass ich nach einnahme vom Medikinet ein anderer Mensch war und bin. Das Du einige Tage brauchst um Dich an den Zustand zu gewöhnen ist auch klar. Ich habe auch sehr stark reagiert und habe selbst heute noch, manchmal, euphorische Zustände. Diese halten aber nur sehr kurz an, medikinet ist ja nicht dazu gemacht uns zu euohorisieren, ich betrachte es ehre als Nebenwirkung der Stimmulierung.
    Was du tun könntest wäre, mal in einem KH mit Psychatire und das ADS als Spezialgebiet hat anzurufen. Zu erklären das Deine Ärztin nicht da ist und Du einen Rat brauchst. Da wird dich kein Arzt abweisen und bestimmt mal 10min. mit Dir telefonieren.
    Wenn Du kein retardiertes Medikinet hast, kann es ganz gut sein, dass du nach 2-3h schon in deinem ersten Rebound warst. Es ist anfangs eben ein schwerer Weg aber er lohnt sich auf jeden fall.
    Wenn du erstmal richtig eingestellt bist, wird sich deine Lebensquallität vervielfachen.
    Ich kann mir ein Leben ohen Medikinet garnicht mehr vorstellen. Nicht weil ichs bräcuhte, nein, sondern weil ich mich ohne eben fühle wie ein Mülleimer. Klar hat alles Vor und Nachteile. Es kostet viel Aufwand und Zeit aber es ist ein Weg den es sich zu gehen Lohnt.
    Wünsche Dir viel Glück und alles gute...


    lg

    P.S.: es kann gut sein, dass Du diese GEfühlsachterbahn so empfindest, weil Du eben auf Medikinet siehst, wie es ohne Schwankung ist. Wenn die wirkung dann nachlässt und Du wieder bist "wie immer", schlägt das natürlich erstmal richtig zu. Man gewöhnt sich schnell an das normal sein und wundert sich dann, wenn man wieder wird wie vorher.. Genau das meinte ich als ich oben schrieb... keine Leben ohne Medikinet vorstellen...

  6. #6
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Danke für Deine Zeilen und schön, dass ich nicht allein mit dem Problem da stehe!

    Du meinstb also, dass das beim Einkaufen schon der Rebound war? Damit hatte ich aber so früh nicht gerechnet. Die Tablette hatte ich um Punkt 8:00h genommen und als es mir plötzlich beim Einkaufen so schlecht ging war es ca. 10:30h ... das wären gerade mal 2,5 Stunden nach Einnahme. Bist Du sicher, dass das ein Rebound sein kann? Mit dem Rebound hatte ich eigentlich eher so gegen 12h gerechnet aber da kam dann garnichts mehr, im Gegenteil da ging es mir schon wieder besser.

    Das mit der Gefühlsachterbahn ist nicht so einfach zu beurteilen. Denn, zum einen waren die ganzen Negativstimmungen wie weggeblasen, wie Du auch geschrieben hast, ich war ein vollkommen anderer Mensch. Ich hatte einen Gewissen Abstand zu meiner Umwelt wie sonst nie. Jedoch dann beim Einkaufen hats es mir echt die Füße weggezogen.

    Du sagst, wie auch meine Ärztin, dass ich das in jedem Fall erst mal eine Woche nehmen muß, damit man die Wirkung überhaupt beurteilen kann. Ich meine, dass ich das so wie gestern keine Woche aushalte. Mein Bauchgefühl sagt mir, dass es runter dosiert werden müsste, ich denke es wirkt einfach zu stark.

    Das mit dem anrufen in der Klinik ist bestimmt eine gute Idee, aber ich kenne leider keine Klinik die sich speziell mit ADS befasst. Morgen ist Sylvester und da wollte ich auch ein wenig was trinken und denke, es ist dann eh besser das MPH erst danach weiter zu nehmen.

    Noch ne Frage: Könnte es sein, dass unter der Wirkung einem viel klarer wird was man will und was nicht? Also auch besser zuordnen kann was einem gut tut und was nicht? Es kam mir ein bisschen so vor, dass ich das alles stärker spüre.


    LG, Hakuin
    Geändert von Hakuin (30.12.2010 um 15:15 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 40

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Hallöchen Hakuin,

    also wie gesagt.., wenn Du kein retadierted Medikinet hast, kann es mit dem Rebound nach 2,5h schon sein. Ist zwar nicht die Regel aber bei mir wirken Retard nur 4-5h.
    Ich habe über 2 Wochen gebraucht um mich an die Wikrung zu gewöhnen und um die Nebenwirkungen los zu werden.
    Sicher bin ich mir natürlich nicht, das kannst nur Du beurteilen, ob es ein Rebound war oder nicht.
    Eine Klinik die sich speziell mit ADS beschäftigt ist zb. das ZI-Mannheim.
    Google mal danach und suche nach ADS bei erwachsenen. Da wirst Du genau die richtigen Leute finden.

    Unter Ritalin ist mir einiges viel klarer. Auch was ich eben will und was nicht. Ich habe/hatte immer Probleme Dinge zu sagen, wenn ich wusset das Leute im Umfeld das nciht gerne hören wollen. So eine Art "schämen" obwohl das eig. garnicht meine Art ist. Unter Ritalin hab ich meine Meinung und sage das dann auch so, wie es angemessen ist. Konkret meine ich damit z.B.: probleme in der Beziehung ansprechen...

    Alles in allem ist Medikinet eine bereicherung für mich, auch wenn es natürlich etwas an mir ändert.
    Wünsch Dir alles gute..
    lg

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Retard wirkt bei Dir nur 4-5h? Wow das ist heftig!

    Ich bin dieses Jahr an der Uni diagnostiziert worden, aber sicher ist die Diagnose ja niemals, weil es ja eben nicht zu 100% meßbar ist, wie beispielsweise Diabetes oder so. Und weil das Medikinet nun so heftig wirkte dachte ich schon, dass dies evtl. ein hinweis sein könnte, dass eben doch kein ADHS vorliegt ... naja keine Ahnung. Wie wirkt den Medikinet bei jemandem der kein AD(H)S hat, wäre mal interessant zu wissen.

    Danke für die Mannheim Adresse :-)

    Grüße, Hakuin

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    retadiertes wirkt nicht mal so lange bei mir

    ich würde aus meinen eigenen erfahrungen sagen das es voll angeschlagen hat und die eindrücke haben dich so zu sagen um gehauen wie mich damals
    der rebound ist echt scheisse ja
    stimmungsschwankungen hatte ich nicht aber auch so in der art den gleichen efeckt.
    ich wurde aber mit 5mg morgens und mittags eingestellt und nicht mit 10mg
    ist schon etwas hefftig .
    meines wissens schlaft man bei überdosierung ein
    sagte mal mein früherer arzt
    ich hatte auf medikinet auch das zittern und wurde umgestellt und seit dem null probleme in dieser sache
    habe keinerlei nebenwirkung

    bin auch erhlich gesagt froh darüber
    würde es mal mit einer halben versuchen
    bin aber kein arzt und gebe hier nur wieder was ich aus eigener erfahrungen erlebt habe und was ich tun würden
    drück dir die daumen

    lg Andrea

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Überdosierung od. unverträglichkeit

    Andrea71 schreibt:
    10mg ist schon etwas hefftig .
    Ich habe einen halbe 10mg-Tablette genommen, sind ja dann auch nur 5mg.

    Andrea71 schreibt:
    ich hatte auf medikinet auch das zittern und wurde umgestellt und seit dem null probleme in dieser sache
    habe keinerlei nebenwirkung
    Auf was wurdest Du umgestellt?

    Grüße Hakuin

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Überdosierung oder normal? MPH (Methylphenidat)
    Von 473X im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.07.2010, 04:26
  2. Überdosierung nach 10 mg?
    Von meer im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 8.07.2010, 09:28
  3. Vorsicht vor Überdosierung!
    Von woody im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 20:40
  4. Anzeichen von Überdosierung / Überdosis von Methylphenidat / Ritalin
    Von Kaja im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.06.2009, 22:29

Stichworte

Thema: Überdosierung od. unverträglichkeit im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum