Zeige Ergebnis 1 bis 7 von 7

Diskutiere im Thema ADHS -> Methylphenidat getestet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    ADHS -> Methylphenidat getestet

    Hallo,

    Ich bin 25 und bei mir wurde vor 1 Monat ADHS diagnostiziert, bin oft sehr müde und habe Stimmungsschwankungen, manchmal auch ängstlich, bin oft gelangweilt von einfachen Aufgaben und motivationslos.. ein sehr nerviger Gemütszustand. Wobei es mir manchmal auch ziemlich gut geht wenn ich Musik höre oder andere interessante Sachen mache. Auch von Menschen bin schnell gelangweilt oder genervt, kostet mich meist größere Anstrengung mich auf sie zu konzentrieren. Ich könnte noch etliche weitere Punkte aufzählen aber das werde ich jetzt nicht machen.
    Worum es mir geht ist folgendes, ich habe mir daraufhin Metylphenidat verschreiben lassen und fühl mich mit diesem Mittel ziemlich gut gefühlsmäßig, insgesamt motivierter und mehr bei der Sache, teilweise kann ich mich an Sachen erinnern, die mir vorher gar nicht so klar waren. Vorallem kann ich meine Situation besser verstehen. Abgesehen von diesen positiven Effekten neige ich zu starken Verspannungen im ganzen Körper und dieses Mittel fördert dies ziemlich stark, außerdem fühle ich innerlich unruhig, zudem fielen mir die ganzen Haare aus...
    Könnt ihr mir irgendeinen Rat geben, welches Mittel für mich vielleicht besser geeignet wäre? Hatte auch mal 4 Wochen Fluoxetin getestet aber hatte auf meine Stimmungsschwankungen überhaupt keinen Effekt und wurde noch müder damit, Libido hat stark abgenommen.. insgesamt nicht gerade sehr toll..

    hmm, bin echt ratlos im mom

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 11

    AW: ADHS -> metylphenidat getestet

    Huhu!

    Also eigentlich solltest du das ja deinen Arzt fragen, aber vielleicht googelst du mal nach Strattera.
    Das wird häufig bei Leuten verschrieben, die auf Ritalin nicht so gut können bzw. nicht drauf ansprechen.

    Gruß

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: ADHS -> Methylphenidat getestet

    Hallo

    Barcelona schreibt:
    ich habe mir daraufhin Metylphenidat verschreiben lassen
    Hmm, das klingt zumindest für mich nicht sehr nach einer professionellen und sachgerechten Einstellungsphase.

    Kann aber auch täuschen.

    1. Frage: Welche Dosierung welches Methylphenidat-Präparates wurde dir denn verordnet und wie lief das Dosierschema bzw. die Steigerung der Dosierung in der Einstellungsphase ab?

    2. Frage: Welche komorbiden Erkrankungen/Störungen liegen bei dir vor?

    Zumindest das

    Barcelona schreibt:
    bin oft sehr müde und habe Stimmungsschwankungen, manchmal auch ängstlich, bin oft gelangweilt von einfachen Aufgaben und motivationslos
    klingt für mich auf den ersten Blick verdächtig nach einer depressiven Symptomatik ("Ferndiagnosen" sind natürlich nicht möglich), die ja in Zusammenhang mit einer ADS bzw. ADHS bei einem Erwachsenen eher die Regel, als eine Ausnahme und oft genug primär zu therapieren ist.





    Liebe Grüße,
    Alex

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 5

    AW: ADHS -> Methylphenidat getestet

    Mein Hausarzt hat mir nach der Diagnose, welche ich nach etlichen Tests im Universitätsklinikum in Homburg bekommen habe Methylpheni TAD verschrieben. Er hat meiner Ansicht nach nicht gerade viel Ahnung von der Thematik, er wollt, dass ich mit 1 Tablette à 10mg anfange morgens, wobei ich schon bei 2,5 mg eine extreme Wirkung feststelle.. Das Problem an der Sache ist, diese depressive Verstimmungen habe ich meist phasenweise, geht mir auch manchmal ganz normal oder gut. Dieser SSRI wirkt bei mir irgendwie überhaupt nicht, hab eher das Gefühl, dass ich davon müder und antriebsloser werde und ab 20mg Magenprobleme bekomme.. Ich denke bei mir würden eher Mittel, die in den Dopamin- / Noradrenalinmechanismus eingreifen helfen.. Habe zum Glück (hoffe ich) bald einen Termin bei einem Psychiater, hoffe er kann mir helfen.. Wollte eigentlich Elontril, statt Fluoxetin aber das kannte der Hausarzt nicht und wollte es nicht verschreiben.. naja ka

  5. #5
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: ADHS -> Methylphenidat getestet

    Hallo Barcelona,

    was mich ein bisschen wundert: Haben die in der Klinik nur die Diagnose gestellt und betreuen dich nicht weiter?

    Hausärzte sind in dem Thema ja eher nicht so bewandert- und auch niedergelassene Psychiater nicht unbedingt.

    Vielleicht kannst du dich ja nochmal an die Klinik wenden, die haben sich ja soweit ich weiss ja gerade auf das Thema ADHS und Medikamente spezialisiert?

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 1

    AW: ADHS -> Methylphenidat getestet

    Hallo Barcelona,
    ich hätte eine Frage an Dich welche ich nicht unbedingt im Forum los werden möchte. Wäre es möglich Dir direkt zu antworten?
    Viele Grüße
    Alina

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: ADHS -> Methylphenidat getestet

    Was die Verspannungen angeht, da hatte mich mein Arzt vor 1 Woche gerade
    aufgeklärt. Ich sagte ihm, als ich mal 2 Tage MPH nahm, war bei mir der Tinnitus
    während der Wirkdauer enorm verstärkt, ich hatte nervend lautes Klingeln in der
    Ohren.
    1 Woche mit Amfetaminsaft war es auch so.

    Mein Arzt sagte, durch MPH oder Amfetamin wird die Muskulatur angespannt. Auch
    wenn das nicht jeder so empfindet, der Körper ist von den Funktionen her in einer
    Art Alarmzustand. Tinnitus hat oft was mit Verspannungen der Nackenmuskulatur oder
    der HWS zu tun. Durch Stimulanzien verstärkt sich das manchmal.

Ähnliche Themen

  1. Angst vor Methylphenidat,da Zweifel an der ADHS-Diagnose
    Von Alberta im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 25.03.2010, 14:36
  2. Wie wurdet ihr getestet?
    Von Daniela im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 29.09.2009, 18:34
  3. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.08.2009, 23:49

Stichworte

Thema: ADHS -> Methylphenidat getestet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum