Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 26

Diskutiere im Thema Benzo oder Concerta bei Rebound? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Hallo alle,
    Seit einer Woche habe ich jetzt die Concerta 18mg. Es ging auch ganz gut.
    Die Wirkung hält meist etwa 12 Stunden und dann kommt der
    Rebound, wie ihn auch schon einige beschrieben haben.
    Der ist echt heftig und das führt zu Stress.
    Gestern hat die Wirkung nur etwa 5 Stunden angehalten, nachher
    war ich die ganze Nacht so aufgedreht dass ich trotz Lexotanil und Temesta gerade eine Stunde geschlafen habe.

    Heute morgen um halb 6 habe ich meine Concerta einschmissen und
    habe 4 Stunden wie ein Baby geschlafen.
    Am Abend, genau zu der Zeit wo alle zum Essen kommen dann der Rebound.
    Ein Gewitter im Kopf wie ich es schon lange nicht mehr hatte... und
    entsprechend war die Stimmung dann auch.
    Und toll... gleichzeitig wohl auch bei meinem Sohn, der ganz aufgedreht ist wegen der Weihnachtsferien... super... mein Mann hat sich
    verzogen und die Töchter jetzt auch...
    Ich habe eine Lexotanil genommen, die meist nicht schlecht helfen, aber ich
    bin unruhig.
    Darf man die retard Tabletten nur einmal im Tag nehmen oder eher nicht?
    Wie macht ihr das damit die Wirkung anhält?

    Lieber Gruss Sofie

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Hmm

    ich weiß zwar nicht, was du mit deiner Concerta-Medikation vorhast, aber Concerta (oder andere Methylphenidat-Retardpräparate) auf diese Uhrzeiten verteilt einzunehmen ist eindeutig nicht im Sinne des Erfinders.

    Concerta ist zur einmaligen Einnahme pro Tag und morgens nach dem Aufwachen vorgesehen.

    Sollte die Wirkung nicht lange genug anhalten, dann kann man (nach Absprache und Verschreibung durch den Arzt) auch nachmittags/frühabends nochmal eine geringe Dosierung unretardiertes Methylphenidat (z.B. 10mg) zu sich nehmen.

    Alles andere wird zu keinem Erfolg führen.

    Soweit du Benzodiazepine regulär oder gegen den "Rebound" einnimmst, stelle ich mir die ernsthafte Frage, ob dann eine Methylphenidat-Medikation (z.B. eben mit Concerta) derzeit überhaupt irgend einen Sinn macht.





    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    @ Wie lautet deine Diagnose sofie?

    Nur ADHS ? oder auch Begleiterkrankungen.-Schlafprobleme???

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Hallo Alex und Chilischote,
    naja, ich kenne mich ja noch nicht aus mit dieser Art von Medis. Darum frage
    ich eben. Diagnosen habe ich noch mehr, PTBS, Angststörung, Schlafprobleme,
    Psoriasis Arthritis und Fibromyalgie....
    Was ich mit der Concerta - Medikation vorhabe? Naja... denke es sollte mir damit besser gehen, wie allen die ADS haben. Es hilft ja auch, dort wo es wohl helfen soll. Ich kann endlich schlafen wie andere Leute auch, ich bin nicht dauernd angespannt.
    Seit ich jetzt Methylphenidat bekomme, kann ich endlich schlafen, was ich schon seit meiner Kindheit eigentlich nie konnte.
    Es ist einfach herrlich. Bis eben letzte Nacht.

    Das Chaos im Kopf löst sich langsam und ich fühle mich wohl.
    Mit diesem Gewitter beim Rebound hatte ich allerdings nicht in diesem
    Ausmass gerechnet.
    Die Rebounds kenne ich von meinem Sohn als er noch die unretardierten
    Tabletten bekam. Mit den retardierten spührt er es kaum noch.
    Diese Rebounds machen mir Angst, sie lösen Panik aus bei mir und
    das möchte ich schon vermeiden wenn es geht.

    Temesta und Lexotanil habe ich schon seit Jahren gegen meine Anspannung und gegen die Panik.
    Concerta löst die Spannung aber besser als Lexotanil.

    Jahrelang haben mir die Ärzte Antidepressiva verschrieben, was bei mir immer
    schiefgelaufen ist. Die Spannung nehmen konnten die nicht, aber ich hatte teilweise Depressionen und Halluzinationen davon. Inzwischen habe ich 13 Sorten probiert und nichts habe ich vertragen. Aber wenn ich es nicht versuchen wollte, wurden die Ärzte muffelig und haben mir mangelnden Willen
    unterstellt. Naja, der eine wenigstens.

    Irgendwie möchte ich einfach mit so wenig Medikamenten und so wenig Nebenwirkungen wie möglich leben können.
    Weil ich auch noch Immunsuppressiva bekomme und bei Schüben ziemlich starke Schmerzmittel, bin ich ja auch froh, so wenig Verschiedenes wie möglich einnehmen zu müssen. Und vor allem möchte ich wenn möglich nicht alle 2 Stunden ein anderes Medikament einwerfen. Ich will nicht süchtig werden,
    aber ich wil nicht immer eingeschränkt leben. Dafür bin ich noch zu jung.

    Hm... ich hoffe ich habe es irgendwie verständlich erklären können.

    LG sofie

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 1

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    ich nehme 54mg concerta und wenn ich den rebound effeckt habe oder beim einschlafen kopf kino hilft mir noch eine 5mg medikinet zum einschlafen. und das lieber alex habe ich vom doctor gesagt bekommen. highly blessed love outa hamburg. daniel

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Mir wurde damals auch gesagt, eine kleine Dosis Methylphendiat am Abend könnte bei Schlafproblemen(ADHS) helfen.

    Das Tat sie auch die kleine Dosis(5mg)!

    Ich nahm allerdings niemals mehr als eine halbe Tablette, also 5mg um Abends einzuschlafen.
    Konnte sogar durch 2,5mg(1/4 MPH) am Abend, fast noch besser einschlafen anstelle von 5mg.

    Nur das funktioniert sicher nicht mit Concerta, da es retadiert ist.
    Dadurch den Wirkstoff über mehrere Stunden abgibt...
    Geändert von pinkpanther (22.12.2010 um 17:04 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    hallo

    ich bin mit meinen docs auch gerade an dieser frage.
    concerta hilft mir sehr gut, aber definitv nicht lange genug.
    mein tag hat nun mal mehr als 8-10 stunden.

    die ärztin hat mir empfohlen um 17 uhr eine dosis ritalin zu nehmen. ich vertrage das ritalin jedoch nicht. deshalb warte ich auf einen neuen vorschlag.
    (die ätztin ist in den ferien..)

    wirklich klasse hilft mir concerta am week end. ich schlafe bis 11 uhr und nehme dann meine dosis (von arzt so empfohlen).
    diese wirkt dann bis etwa 21 uhr.

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Anstelle von Ritalin vielleicht das Hexal Produkt(MPH)?
    Es ist zwar immer der selbe Wirkstoff, jedoch liest man öfters:
    "Ich vertrug dieses oder jenes nicht optimal..."

    Es scheint als ob manche Menschen überreagieren auf Tabletten Füllstoffe...??

    Kann hierbei nicht aus Erfahrung sprechen, habe dies auch nur gelesen.
    Bekam übrigens das Hexal MPH.
    Geändert von pinkpanther (22.12.2010 um 19:43 Uhr)

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Eine Möglichkeit ( wenn das überhaupt Reboundprobleme sind ,und keine "Belastungskopfschmerzen" einer Überdosierung oder sonst etwas anderes) abends ne kleine Dosis
    D-L Amphetamin zu sich nehmen.
    Dieses Amphetamin wird das sg "Koffeinlose Ritalin"genannt,hat die gleiche Wirkung wie MPH-sprich Ritalin und Co,ist aber viel weniger "antreibend"-aufputschend.

    Hier zum durchlesen:

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...minsulfat.html

    Da könnt ihr meine Berichte rauslesen/suchen,da ich nicht schon wieder alles neu schreiben möchte.

    (Stichwort für mich:
    Benzos!! & MPH und Co....)

    Übrigens sind DL Amphetamine immer eine gute Alternative zu MPH=Ritalin und CO.

    Eins noch,Benzos zum Abfangen von Rebounds geht nicht.Wirkt in einer ganz anderen Richtung.Außerdem wirst bei einer Einnahmedauer über 2-(3)Wochen von Benzos abhängig.Entzug macht keinen Spaß.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Benzo oder Concerta bei Rebound?

    Also ich nehme ja heute das DL-Amphetamin ein.
    Späteste Dosis ist max. 18Uhr, bis heute gewesen. Eher früher...
    Kann wirklich super dadaurch ein und durchschlafen.

    Wie hoch ist bei dir denn eine kleine Dosis, 1-2mg?

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Rebound von Equasym retard
    Von Amneris im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.11.2010, 18:27
  2. Rebound
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:27
  3. Concerta, Medikinet 10mg oder Medikinet retard 30mg?
    Von Snake im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 03:39
  4. Rebound
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 07:12
  5. Methylphenidat Hexal - Rebound?
    Von MoC im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 8.01.2010, 11:06

Stichworte

Thema: Benzo oder Concerta bei Rebound? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum