Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 19

Diskutiere im Thema Wie wurde Bei Euch MPH (Methylphenidat) eindosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    Wie wurde Bei Euch MPH (Methylphenidat) eindosiert?

    Normalerweise sagt man ,mit

    5 mg,oder 2 mal 5 mg starten.
    Ich habe jetzt öfters gelesen,man soll mit einer einmaligen Dosis beginnen,und dann erhöhen bis es stimmt,dann erst die zweite Dosis ansetzen!?
    Dann gibt es noch verschiedene Depotpräparate.
    Mich würde das vor allem bei jenen Usern interessieren,die subjektiv bzw objektiv (bekannter Arzt)einen guten ADS Arzt haben.
    Wenn Amphetamin statt MPH gegeben wurde,oder eine Depotpräparat dem "normalen"MPH vorgezogen wurde,warum,und wie es euer Arzt begründet hat.
    Hintergrund der Frage ist:
    Wie sich, bei der Gabe von MPH etc,eine vermeintlich guter,erfahrener Arzt von dem "Gegenteil" unterscheidet.
    An irgendwelchen mediz.Untersuchungen die bei der Eindosierung( zwecks Überprüfung),wie viel Spect,Plasmaspiegel wäre ich auch interessiert.
    Wenn der Versuch abgebrochen wurde,würde mich die Begründung interessieren.

    Das soll keine Diskussion werden(höchstens es ergeben sich weitere Fragen),ich hätte gerne nur die Fakten.
    Nicht spekulieren,was besser ist......oder Ratschläge geben etc.....

    Bitte nur den reinen Ablauf schildern.

    Danke im voraus.....Faktencheck......

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    hallo chillischote

    ich kann mich kaum noch an die erste dosierung erinnern.
    es war auf jedn fall ritalin. ich glaube am ersten tag 5mg, dann 2x 5 mg usw.
    bei 35mg (3x10, 1x5mg) tagesdosis war die wirkung am besten. (höher ging ich nie)
    ich kam jedoch auch nach wochen nicht mit den starken rebounds klar. deshalb wurde ich auf 36mg concerta eingestellt.
    anfangs stand im raum, den abend, wo bei mir das concerta zu kurz wirkt mit einer kleinen dosis ritalin abzudecken.
    da ich jedoch zöiakie habe und deshalb das ritalin nicht mehr nehmen kann (weizenstärke), suchen wir gerade nach einem verträglichen medi für den abend.

    tagsüber finde ich 36mg gut.

  3. #3
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    wie hast du gesteigert


    5,
    5-5
    5-5-5
    10-5-5
    10-10-5....
    10-10-10
    10-10-10-5 ??

    also gabs ein vorgegebens Systhem?vom Arzt?

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 181

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Chilischote schreibt:
    wie hast du gesteigert


    1mal 5,
    2mal 5 ,
    3 mal 5,
    10-5-5
    10-10-10....
    10-10-10-5

    also gabs ein vorgegebens Systhem?vom Arzt?
    genau so. und ja, die ärztin, die mich diagnostiziert hat, hat die steigerung so vorgegeben.
    allerdings bin ich nach der diagnose nie mehr zu dieser spezialistin, da ich bereits in einem guten netzwerk (psychiater, psychologe, hausarzt) war.
    der hausarzt hat die verträgichkeit überprüft (er macht auch die rezepte) und die psychologin hat nach absprache mit dem psychiater die dosierung festgelegt.

    da ich diabetes typ1 habe, werde ich natürlich sowieso regelmässig auf herz und nieren überprüft. 4x im jahr Blutdruck, einmal im jahr grosser check mit blutbild, nierenwerten usw.

    die ärzte haben sich da jeweils abgesprochen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Hallo Chilischote,

    bei mir wurde wirklich ganz langsam das MPH hochdosiert und nach meinem persönlichen "Rhythmus" geschaut. Angefangen tatsächlich mit 2,5mg und dann eine langsame Steigerung. In dieser (glaub das waren so um die 6 Wochen) Phase musste ich ein sogenanntes "Ritalin-Profil" führen, das war wie so eine Skala gehalten auf der ich dann vor und nach der Einnahme jeweils Stimmung und Allgemeinzustand festhalten musste.

    Dazu kam noch mein Körpergewicht was auch berechnet wurde. Heute nehme ich MPH folgendermassen: 15/10/10 (da ich die meisten Problem morgens habe ist die Dosis nach dem Aufstehen am höchsten bei mir) und kann wenn ich länger arbeiten muss oder so dann nochmal 5-10 mg (nach Gefühl) einnehmen.

    Nach einer Medikamentenpause schleiche ich aber auch wieder mit anfangs 2,5mg (3x täglich in etwa) ein bis ich mich eingependelt habe. Das dauert ca. so um die drei bis vier Tage bei mir.

    Mit dieser sehr ausführlichen Einstellung bin ich auch bis heute mehr als glücklich und habe kaum Nebenwirkungen wie als ich noch nach "Schema-F" in einer Klinik behandelt wurde.

    Liebe Grüße,
    Minou

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Methylphenidat, die Verordnung meiner Ärztin lautete.
    Ich hatte einen Verordnungschein(für das MPH) von ihr bekommen, den Sie in meinem beisein ausfüllte.

    erster Tag: 5mg
    zweiter Tag: 5mg+5mg
    dritter Tag: 10mg+5mg

    Dann Rücksprache mit meiner Ärztin und weiterhin eingenommen. Die Rücksprache war ebenfalls verordnet...

    Zuletzt(ca. 2-3 Monate später) lag ich bei 30mg/Tag MPH oder 27mg Concerta.
    Das war die wirksame Dosis bei mir.

    Nach einigen Monaten dann jedoch auf Amphetamin umgestellt!
    Da MPH nicht gut vertragen.

    Noch Amzumerken ist:
    Mein Körpergewicht zu Beginn der Einnahme 70Kg, heute wiege ich 77,5Kg...(in etwa 7 Monate später)
    Geändert von pinkpanther (21.12.2010 um 20:08 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 225

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    komme soeben vom Doc.

    erster Tag: 5-5-5 Ritalin
    zweiter Tag: 5-5-5 Ritalin
    dritter Tag und folgende: 20-0-0 Ritalin retardiert (die weissen Kapseln).

    Er meinte, wenn ic es vertrage und mutig bin, kann ich auch bald auf 40mg retardiert gehen (mein Gewicht ist rund 85kg).

    Fange morgen damit an, mal sehen, was passiert.

    lg matz

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 63

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Also bei mir wurde das so aufdosiert:

    1. Tag: 5 mg Ritalin
    2. - 4. Tag: 2 mal 5 mg Ritalin
    5. - 7.Tag: 3 mal 5 mg Ritalin
    ab dem 8. Tag: Concerta 18 mg in der Früh

    Diese Dosierung habe ich dann 2 Wochen genommen, aber war damit nicht zufrieden ...
    war mir zu wenig .. Bekomme jetzt
    Concerta 36 mg in der Früh und 1-3 mal 10 mg Ritalin bei Bedarf ...

    Ist wohl, im Vergleich zu dem was ich hier sonst grad gelesen habe, recht viel ...
    Diese Dosierung nehme ich jetzt seit Freitag, kann dazu noch nicht viel sagen, da ich da auch Alkohol dazu getrunken habe .... jaja, ich weiss ...

    @ Minou:
    Du schreibst von Medikamentenpause ... Wie oft, wie lange und wann machst Du die denn?
    Ich meine ist das nach einer bestimmten Zeit (so alle 6 Monate oder wie auch immer ...) oder wenn Du merkst, dass die Wirkung nachlässt ...!?
    Wie gehts Dir in der Zeit?

    Liebe Grüße
    Lisa

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Ich sollte überhaupt nicht "aufdosieren", sondern direkt mit Medikinet 20 mg ret. anfangen.

    Die Dosis war für mich viel aber zu hoch-also bin ich nach ein paar Tagen u.Rücksprache mit dem Psychiater auf 10 mg ret, runter.das klappt einwandfrei.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 87

    AW: Wie wurde Bei Euch MPH oder Amphetamin eindosiert?

    Habe auch von Anfang an das retardierte Medi bekommen,
    Zuerst meinte der Doc ich solle es mit Ritalin 20mg ret. versuchen,
    war dann auch ganz gut.
    Jetzt habe ich Concerta 18 mg.
    Wobei ich mir nicht sicher bin, was der Arzt jetzt wirklich wollte.
    Gesagt hat er mir dass er die 18 mg aufschreiben würde, ich habe die dann in der Apotheke auch bestellt ohne auf das Rezept zu schauen.
    Dort haben die dann gesehen dass auf dem Rezept wohl 36mg stand.
    Weil mir das mit den 18 mg sympatischer vorkam, haben die dann beim Arzt angerufen
    damit er ein neues Rezept schickt.
    Und im Januar muss ich mich wieder bei ihm melden.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Methylphenidat / Ritalin: Nebenwirkungen bei euch?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 7.05.2011, 09:24
  2. Wie wurde bei euch ADHS festgestellt
    Von Fragender1 im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 18.02.2011, 23:41
  3. ---> Wie gehts euch mit der Wirkdauer von mph (Methylphenidat) ?
    Von Psychonaut im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 09:40
  4. Einstellung auf Methylphenidat?
    Von Cowboylx im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.02.2010, 01:41

Stichworte

Thema: Wie wurde Bei Euch MPH (Methylphenidat) eindosiert? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum