Seite 1 von 5 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 43

Diskutiere im Thema Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Trau mich nicht, die zu nehmen...

    Vor 3 Tagen bekam ich sie von meiner Ärztin, habe schon Elontril ausprobiert wovon ich aber sehr müde und launisch wurde.

    Lese über Venlafaxin so viel Schlechtes..
    Und jetzt gehts mir auch noch extrem besch****

    Liebe Grüße, Anikya

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Anikya, wo liegt das Problem? Du verträgst Elontril nicht- okay, kann vorkommen. Wir haben heute Wochenanfang. Ruf Morgen früh gleich bei deinem Arzt an und frag ihn, was du nun machen sollst. Ich habe zwar keine Ahnung, wo du so viel Schlechtes über Venlafaxin gelesen haben möchtest, aber ohne ärztliche Freigabe sollte man eh keine rezeptpflichtigen Medis nehmen. Also telefonier morgen einfach mal nach. Okay?

    LG Amneris

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Die ist leider schon im Urlaub und kommt erst am 28. wieder.
    So viel Schlechtes hab ich hier gelesen:
    Venlafaxin - Erfahrungsberichte - Medikament

    Den meisten ist davon extrem schlecht geworden
    und das Ausschleichen soll auch sehr schwierig sein.
    Und so eine extreme Übelkeit kann ich überhaupt nicht gebrauchen,
    da ich noch für meine Kinder sorgen muss. (bin alleinerziehend)
    Daher die Angst vor der Einnahme.

    Klar hab ich das von meiner Ärztin verschrieben bekommen ;-)
    Nur ist sie mir recht unsympatisch und scheint nicht sonderlich kompetent zu sein,
    ausserdem bildet sie sich vorschnell ein Urteil, ohne vernünftig zuzuhören.
    (Sie fällt ihren Patienten häufig ins Wort)

    Und wenns nach mir gehen würde hätt ich schon längst gewechselt, nur ist sie leider die einzige im Umkreis von 35km Haben zwar noch einen hier, aber der hat Wartezeiten von über einem halben Jahr.

    Trotzdem danke..

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    hallo anikya,

    auch ich hab mit nebenwirkungen zu kaempfen gehabt. und das ausschleichen hat ewig gedauert. aber es hat funktioniert. sowohl die therapie gegen eine schwere depression als auch das spaetere runterkommen.

    ich denke , dass du dich nicht zu sehr durch gelesenes beirren lassen solltest. nebenwirkungen gibt es dabei, du musst sie aber nicht zwangsläufig bekommen.

    wenn es dir schlecht geht und das bisherige praeparat nicht nutzt, solltest du ein anderes nehmen. je nachdem, wie schlimm deine depression ist, ist vielleicht auch eine nebenwirkung mal zu ertragen.

    wenn ich persoenlich nochmal trevilor nehmen muesste, kein ausweichpraeparat zur verfuegung steht, wuerd ich es tun, da ich den rueckzug und das chaos im kopf schlimmer finde, als kopfschmerz, manchmal leichter schwindel etc. und der herausforderung es irgendwann auch wieder absetzen zu wollen.
    uebel wurde mir uebrigens nicht davon. nur in verbindung mit migraene, bei vergessen der medi.

    bei dem anderen arzt wuerd ich mir an deiner stelle ja trotzdem einen termin machen. (hast du vielleicht auch schon gemacht...) ich glaub es ist gut, wenn man vertrauen zu seinem arzt hat. dann gehste dort halt erst in 6 mon hin. fuer die zwischenzeit natuerlich auf die jetzige aerztin nicht verzichten!!! (ist dir mit sicherheit ja klar, denk ich!)

    vg fio

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Fiona,

    klar ist mir das klar ;-) Grins.
    Hab vorhin einfach doch eine genommen. Und jetzt ist mir schlecht, ich kämpfe mit Brechreiz
    Die Ärztin hat mir die wegen dem ADS aufgechrieben, depressiv bin ich gar nicht.

    Oh man, muss mich hinlegen..
    Danke Dir

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 17

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Na auf einen Brechreiz kann man leider auch warten....., ich kenne das Problem, wenn man ein Medi nimmt und schon vorher Angst hat oder negativ gestellt ist, dann geht es in die Hose. Also ich nehme Trevilor jetzt 2 Jahre, morgen 150mg und mittags. Ich habe fast keine Nebenwirkungen, außer ein wenig mehr Unruhe. Probiere es mal aus, erwarte keine Wunder, aber es hilft und soweit ich weiß, wird es als alternativ Medikament bei ADHS verordnet. Viel Glück und halte mich auch dem laufenden. Lieben Gruß

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo

    Anikya schreibt:
    So viel Schlechtes hab ich hier gelesen:
    Venlafaxin - Erfahrungsberichte - Medikament
    Wobei solche Sammlungen von Erfahrungsberichten mit Vorsicht zu genießen sind.

    Es gibt auch sehr viele Menschen, die die entsprechenden Nebenwirkungen nicht haben, nur schreibt keiner in solche Berichte, dass er eine Nebenwirkung nicht hat, sondern der schreibt dann gar nichts.

    Naturgemäß beschweren sich zudem im Internet Menschen zu verschiedenen Themen - nicht nur über Nebenwirkungen von Medikamenten, sondern auch über MP3-Player, Autos, Software usw usw .. - während diejenigen, die mit etwas zufrieden sind, keine oder zumindest weitaus weniger Ambitionen hegen, das auch öffentlich kund zu tun.

    Speziell bei diesen Sammlungen von Erfahrungsberichten zu Medikamenten liest sich das für mich sehr oft wie ein "Abklappern" der in den Packungsbeilagen aufgeführten Nebenwirkungen und der anschließenden Suche, ob man sowas vielleicht auch ein sich selbst finden kann.

    Was man dann auch sehr oft plötzlich bei sich findet, obwohl es gar nicht da ist.

    Also insgesamt mit Vorsicht zu genießen und ganz sicher kein repräsentativer Querschnitt aller Patienten, die ein bestimmtes Medikament einnehmen bzw. deren Erfahrungen mit dem Medikament.






    Liebe Grüße,
    Alex

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 60
    Forum-Beiträge: 1.267

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,

    ich habe Venlafaxin einige Zeit genommen und war eigentlich recht zufrieden damit. Ausser leichtem Schwindelgefühl (als ob ich zu lange nichts gegessen hätte) an den ersten zwei Tagen hatte ich keine Probleme.

    Die einzige ständige Nebenwirkung war verstärktes Schwitzen, was unter normalen Arbeitsbedingungen durchaus erträglich gewesen wäre. An einem sehr heissen Arbeitsplatz (Wäscherei/Büglerei) wurde es aber zu schlimm, und ich musste deshalb mit Bedauern auf ein anderes Medikament umsteigen. Schade, die Wirkung auf meine psychische Befindlichkeit war nämlich angenehm.

    Dass Venlafaxin (Trevilor, Efectin) gerne bei ADHS verschrieben wird hat einen simplen Grund:
    in der Minimaldosierung wirkt es wie ein normales Antidepressivum, bei höherer Dosierung wirkt es auch auf das Dopaminsystem. Bei der sehr häufigen Kombination von ADHS und depressiven Symptomen ist es also durchaus vernünftig - und lässt sich auch mit MPH kombinieren, wenn die Wirkung auf die ADHS-Symptome nicht ausreicht.

    Zu den Horrorstories in diversen Medizinforen habe ich die gleich Meinung wie Alex - die Masse der zufriedenen Kunden hat wenig Motivation zum Schreiben. Zudem hat die Angst vor Nebenwirkungen die Eigenheit, genau das Befürchtete zu produzieren. Und dann weiss man erst wieder nicht, ob einem von dem Medi schlecht wird oder vor lauter Angst.

    Ausserdem hat jedes Medikament Nebenwirkungen. Bei Psychopharmaka sind leichte Benommenheit, Konzentrationsprobleme und Kopfschmerzen sehr häufig, vor allem am Beginn der Einnahme. Wenn das Medikament gut vertragen wird, legen sich diese Anfangsprobleme meist im Verlauf der ersten Woche. Nur wenn die Probleme nach mehreren Wochen noch bestehen, muss das Medi gewechselt werden. Das ist lästig aber normal. Gerade bei Medikamenten für die Psyche ist es eher eine Ausnahme, wenn das erste Medi gleich gut wirkt und auch gut vertragen wird.

    Beim Ausprobieren eines neuen Präparats ist also Neugier ein wesentlich besserer Zugang als Angst.

    lg

    lola

  9. #9
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 252

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,

    auch ich habe das Präparat genommen, und hatte keinerlei Nebenwirkungen. Mir ging es sehr gut, nur hat die Verbindung mit meinen anderen Medikamenten irgendwann nicht mehr gepasst, und man hat mich umgestellt.

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 52
    Forum-Beiträge: 36

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    habe es ungefahr ein jahr bekommen muste es wegen slechte leberwerte wieder absetzen, bad medicin
    lase deine leber und nieren werte rechtzeitig prufen am besten alle 3 monate

Seite 1 von 5 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikid jemand erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.12.2010, 12:03
  2. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26
  3. Konstitutionstherapie- hat jemand Erfahrungen?
    Von Erbse im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:50
  4. Abilify, hat jemand Erfahrungen
    Von Flexa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:47

Stichworte

Thema: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum