Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 43

Diskutiere im Thema Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 40
    Forum-Beiträge: 176

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,
    habe jetzt ca ein Jahr lang Medikinet bekommen.
    Gegen die ADHS-Typischen Symtome hat es eigentl. gut geholfen.
    Habe aber immer mehr Ängste und Depris entwickelt.
    Jetzt nehme ich seit 10 Tagen Venlafaxin.
    Bei meiner Schwester haben sie sehr gut geholfen.
    Am ersten Tag war mir auch bis 5 Uhr abends durchgehend schlecht. Appetit hatte ich auch keinen.
    Jetzt zwinge ich mich vor der einnahme morgens etwas zu essen.
    Übelkeit ist weg.
    Aber wirkung noch nicht richtig da. Muss sich ja erst ein Spiegel aufbauen.
    Naja.....bleibt abzuwarten.

    Ist aber gut zu hören, das sich Venlafaxin mit Methylphenidat kombinieren lässt.

    Wünsche Dir viel Erfolg...
    Mango

  2. #32
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,

    nehme aktuell 375mg Venla und zum einschlafen ne 30mg mirtazapin. Die Venla werde ich aber nach Rücksprache mit meiner Ärztin wieder auf 225 reduzieren, weil sich seit der Dosierung keine weitere Besserung eingestellt hat.

    Depri und Ängste-Technisch gehts mir soweit auch echt spitze, nur die ADHS-Sympthomatik wurde durch Venla definitiv nicht besser. Kann mich kaum auf etwas konzentrieren und auch nicht priorisieren.

    @Stefka: Das mit dem schwitzen ist bei mir auch übel. Im Sommer ist es tw. so krass, dass mir der Schweiß so von der Stirn läuft, dass es mir in die Augen läuft und die dann natürlich das brennen anfangen. Und dieses dumme "kommst du vom sport" blablabla kann ich manchmal echt nicht mehr hören.

    Ich hoffe, dass mit Methyl (Ich dachte immer, Ritalin wäre nur ein Medikamentenname für Methylphenidat ... wo unterscheiden die Medis sich denn?) diese ADHS Sympt. besser werden.

    In den ganzen Packungsbeilagen wird ja immer extra davor gewarnt ... wg. Serotonin-Syndrom. Haben euch da Ärzte davor gewarnt bzw. wie merkt man das, wenn man sowas bekommt?
    --> Macht ihr neben den Medis noch anderweitige Therapien?? (Ich bin in ner Tiefenpsychologischen Gesprächstherapie, allerdings nicht explizit wg. ADHS!)

    VG

  3. #33
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Chaos,
    mein Medikament heißt tatsächlich MPH. ich nehme es natürlich nach Absprache mit meiner Ärztin unretardiert und vor allem wenn ich es brauche. Heißt morgens 6.00 20 gegen 10.00 nochmal 20 und wenn ich es brauche (wenn ich nachmittags z.B. einen wichtigen Termin hab), dann nochmal 10 oder 20. Mach das seit ca 1 jahr so und komme gut damit zurecht.
    Mit dem Schwitzen beim Venlafaxin, das kenn ich. Mir läuft es auch in die Augen. Aber ansonsten hab ich keine Nebenwirkungen.
    Mir gehts gut.
    Mache eine Verhaltenstherapie. Und 1 jahr hab ich Skillstraining gehabt. Eigentlich ist das für Borderliner. Aber da wir uns ja nicht großartig unterscheiden, kann man das auch als ADHS´ler. Mir hat es gut geholfen. Man muß halt die Übungen regelmäßig machen. Dann hat man kleine Erfolge.
    VG

  4. #34
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Anikya schreibt:
    Trau mich nicht, die zu nehmen...

    Vor 3 Tagen bekam ich sie von meiner Ärztin, habe schon Elontril ausprobiert wovon ich aber sehr müde und launisch wurde.

    Lese über Venlafaxin so viel Schlechtes..
    Und jetzt gehts mir auch noch extrem besch****

    Liebe Grüße, Anikya
    hallo Anikya venlafaxin sowie cymbalta sind für ads adhs gut manchmal braucht man auch ritalin od medikinet das mußt du selbst harausfinden schwierig aber zu schaffen lg träum

  5. #35
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Stefka schreibt:
    Hallo Chaos,
    mein Medikament heißt tatsächlich MPH. ich nehme es natürlich nach Absprache mit meiner Ärztin unretardiert und vor allem wenn ich es brauche. Heißt morgens 6.00 20 gegen 10.00 nochmal 20 und wenn ich es brauche (wenn ich nachmittags z.B. einen wichtigen Termin hab), dann nochmal 10 oder 20. Mach das seit ca 1 jahr so und komme gut damit zurecht.
    Mit dem Schwitzen beim Venlafaxin, das kenn ich. Mir läuft es auch in die Augen. Aber ansonsten hab ich keine Nebenwirkungen.
    Mir gehts gut.
    Mache eine Verhaltenstherapie. Und 1 jahr hab ich Skillstraining gehabt. Eigentlich ist das für Borderliner. Aber da wir uns ja nicht großartig unterscheiden, kann man das auch als ADHS´ler. Mir hat es gut geholfen. Man muß halt die Übungen regelmäßig machen. Dann hat man kleine Erfolge.
    VG
    hallo stefka dieses forum finde ich gut lg träumMPH ?

  6. #36
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Stefka schreibt:
    Ja, ich nehme Venlafaxin 225 schon über 1 Jahr und bin zufrieden. Allerdings schwitze ich sehr schnell. Mit dieser Nebenwirkung kann ich aber leben.Außerdem nehme ich noch 50 Methylphenidat. Das hilft mir bei meiner Umschulung ganz gut. Habe es mit und ohne versucht und festgestellt, daß diese Zusammensetzung die beste für mich ist.
    Liebe Grüße stefka
    liebe stefka habe auch so eine dosis 225 venlafaxin und 50 ritalinlg träum

  7. #37
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 2.393

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    hallo bin noch neu im forum möchte auch gerne beiträge schreiben weiß bloß nicht wie funktioniert lg träum = eher zerstreute b(P)rot(f)resser ähfreunde suche ich auch noch ... bis bald und immer wieder tipfehler wo ich beheben muß

  8. #38
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    träum schreibt:
    = eher zerstreute b(P)rot(f)resser


    ... aber das klappt doch mit dem schreiben

  9. #39
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 32
    Forum-Beiträge: 22

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Ich nehm jetzt seit ca. nem dreiviertel Jahr Venlafaxin (150 mg retardiert) und komm eigentlich ganz gut damit zurecht.

    Es ist aber so, dass ich die Wirkung weder bei meinen Depressions-artigen Stimmungen, noch bei der ADHS-Symptomatik bewusst wird. Ich fühle zwar, dass es "im Allgemeinen irgendwie" wirkt, kann es aber nicht wirklich konkretisieren. Wenn ich aber mal vergesse, hab ich das gefühl deutlich unruhiger zu sein. Das wundert mich ein wenig, da Antdepressiva ja spiegelmedikamente sein sollen, oder?

  10. #40
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,
    war schon lange nicht mehr hier...hab grade die Seite nochmal durchgelesen und habe festgestellt, dass es mir seit meinem letzten Beitrag hier, sehr durchmischt geht. Nachdem ich ein anderes Venlafaxinpräparat verschrieben bekommen habe, habe ich tatsächlich depressive Verstimmungen entwickelt, ich bin sehr gereizt und dünnhäutiger geworden....Ich weiß nicht so recht, woran es liegen könnte. Nun habe ich mein altes AD wieder und bin seit heute mittag wieder depressiv angehaucht. Irgendwie war ich wohl viel zu froh, als dass es nun weiterhn so toll wirken kann.

    Ich hoffe, das sich meine Stimmung wieder ändert und ich wieder eine ausgeglichene Mutter sein kann.

    Rosenmädchen

Seite 4 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikid jemand erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.12.2010, 12:03
  2. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26
  3. Konstitutionstherapie- hat jemand Erfahrungen?
    Von Erbse im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:50
  4. Abilify, hat jemand Erfahrungen
    Von Flexa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:47

Stichworte

Thema: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum