Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte
Zeige Ergebnis 21 bis 30 von 43

Diskutiere im Thema Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Vielen Dank für Eure Antworten.

    Ich nehme das Venlafaxin seit mitte November. Bis Dezember habe ich 75 mg retardiert und seit Dezember 150mg ret. genommen.

    Es ist nicht so das ich gar nicht schlafen kann, aber ich schlafe zwischen 2-4 Stunden und ab da könnte ich aufstehen, bzw. bin ich nur noch am "Dösen" und träume, weil der "Schlaf" so leicht ist einen enormen Mist zusammen...

    tagsüber geht es seltsamerweise mit der Müdigkeit, ich kann sogar sagen das alles o.k wäre, jedoch ab 18.00/19.00 Uhr falle ich in ein Loch und meist überkommt mich dann um 20.00 Uhr der Schlaf.

    Wie schon oben erwähnt ca. 2-4 Stunden.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 540

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,

    Venaflaxin habe ich besser vertragen als Nortilen, mein Gedächtnismerkleistung wurde darunter ebenso besser, Angstzustände haben sich gebessert, allerdings war meine Konzentrationsfähigkeit leider schlechter. Darum habe ich wieder zu Nortilen gewechselt.

    Mein Rat, probiere es mit ärztlicher Absprache aus.

    LG, Anja

    Habe zu spät gelesen, dass du es ja schon nimmst, sorry, bin heute noch nicht wirklich bei mir.

  3. #23


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo

    Silke schreibt:
    Es ist nicht so das ich gar nicht schlafen kann, aber ich schlafe zwischen 2-4 Stunden und ab da könnte ich aufstehen, bzw. bin ich nur noch am "Dösen" und träume, weil der "Schlaf" so leicht ist einen enormen Mist zusammen...

    tagsüber geht es seltsamerweise mit der Müdigkeit, ich kann sogar sagen das alles o.k wäre, jedoch ab 18.00/19.00 Uhr falle ich in ein Loch und meist überkommt mich dann um 20.00 Uhr der Schlaf.

    Wie schon oben erwähnt ca. 2-4 Stunden.
    Das klingt für mich insgesamt sehr nach einer depressiven Symptomatik und weniger nach einer Nebenwirkung des Venlafaxin.

    Du hast scheinbar die größeren Schlafprobleme in der zweiten Nacht-Hälfte, was an sich typisch für eine Depression ist und zudem einen wohl deutlichen Stimmungs-Einbruch gegen Abend, was typisch für eine komorbide Depression bei vorliegendem AD(H)S und z.B. auch einer Borderline-PS und auch typisch für eine saisonale (Winter-) Depression ist.

    Ich würde persönlich bei 150 mg/Tag Venlafaxin/Tag auch nicht unbedingt erwarten, dass derart heftige Schlafstörungen auftreten, die sich dann natürlich auch in der entsprechenden Tagesmüdigkeit bemerkbar machen.

    Immerhin ist Venlafaxin ein Wirkstoff, der ambulant bis zu 300mg/Tag und stationär bis zu 375 mg/Tag dosiert werden kann (individuelle Faktoren wie z.B. das Körpergewicht mal nicht berücksichtigt).

    Ich gehe davon aus, dass du - wie üblich - das Venlafaxin als Einmaldosis am Morgen einnimmst... ?

    Entspricht das der Richtigkeit und inwieweit ist bei dir (wenn überhaupt) eine depressive Problematik bekannt?




    Liebe Grüße,
    Alex

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 197

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Alex,

    vielen Dank für Deine NAchricht.

    Ja, ich eenhme das Venlafaxin morgens.
    Depressionen hatten sich vor der Einnahme von Venlafaxin auch wegen der ADHS Problematik meines Sohnes ausgewachsen.

    Insgesamt muss ich sagen ist mein psychischen Befinder zwar nicht so wie es wohl sein sollte, aber im Verhältnis zu vorher deutlich besser.

    Die Schlafstörungen haben in der ersten Nacht nach Einanhme des Venlafaxin begonnen. Anfangs konnte ich fast gar nicht schlafen, das ist schon besser geworden, allerdings hat sich der Zustand, so wie er ist nun schon einige Wochen nicht mehr Verändert.

    Vorher hatte ich zwar auch einen leichten Schlaf und war häufiger wach, aber nicht so extrem wie seit des Venlafaxin.

    ich finde Deine Erklärungen sehr interessant und sie ercheinen mir logisch. Ich beobachte mich mal noch etwas genauer und versuche es mal aufzsuchreiben um dann der Ärztin besser erklären zu können.

    Liebe Grüße udn ein schönes WE

    Silke

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Anikya schreibt:
    Trau mich nicht, die zu nehmen...

    Vor 3 Tagen bekam ich sie von meiner Ärztin, habe schon Elontril ausprobiert wovon ich aber sehr müde und launisch wurde.

    Lese über Venlafaxin so viel Schlechtes..
    Und jetzt gehts mir auch noch extrem besch****

    Liebe Grüße, Anikya
    Hallo, nehme mittlerweile 225 venlafaxin wegen Depri und 40 oder 50 Meth. komme sehr gut damit zurecht, schwitze nur sehr viel. Aber die "Alzheimer" hält sich dadurch in Grenzen.
    Liebe Grüße

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo,

    ich soll jetzt auch Trevilor bekommen. Hatte vorher 300 mg Elontril was ich jetzt am ausschleichen bin.

    Kann mir vielleicht jemand sagen ob man sich mit Trevilor besser konzentrieren kann? Das Elontril hatte darauf nämlich gar nicht gewirkt. Ich hatte das Gefühl ich vergesse noch mehr als vorher.

    Vor den möglichen Nebenwirkungen habe ich jetzt eigentlich keine so große Angst weil bei Elontril hatte ich auch keine. Obwohl bei dem Trevilor schon einiges mehr an Nebenwirkungen angegeben ist. Aber positiv denken weil wie Alex und Lola schon geschrieben haben wenn man schon denkt man könnte welche bekommen......

    lg Mirabelle

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    ...also ich kann von Venlafaxin Gutes berichten. Und ich kann mich seitdem viel besser konzentrieren, als nur mit Ritalin alleine. Die Kombi machts möglich, mich viel ruhiger und intensiver mit den Dingen zu beschäftigen. Der Nachteil, wie es wohl immer eine Kehrseite geben muss ist, dass ich zunehme. Man kann halt nicht alles haben. Das ist auch eine Sache der Disziplin und da hatte ich bisher wenig Lust drauf.

    Das AD steigert meine Lebensqualität um einiges.

    Liebe Grüße

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Ja, ich nehme Venlafaxin 225 schon über 1 Jahr und bin zufrieden. Allerdings schwitze ich sehr schnell. Mit dieser Nebenwirkung kann ich aber leben.Außerdem nehme ich noch 50 Methylphenidat. Das hilft mir bei meiner Umschulung ganz gut. Habe es mit und ohne versucht und festgestellt, daß diese Zusammensetzung die beste für mich ist.
    Liebe Grüße stefka

  9. #29
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 243

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Stefka,
    hebst Du nicht ab, bei den hohen Dosen?
    Ich hebe schon bei 37.5 mg Venlafaxin und 30 mg Ritalin ab und krieg noch kaum den Kurs gehalten, aber definitiv geht es mir von Tag zu Tag besser und ich fühle mich in mir geborgen und geschützt.
    Liebe Grüße
    Marianne

  10. #30
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 32

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?

    Hallo Marianne,
    nein, ich hebe nicht ab. Hab schwere Depressionen und die 225 Venlafaxin reichen eigentlich noch nicht mal. Hab unglaubliche "Alzheimer" und kann mich ohne Medis kaum konzentrieren, geschweige ruhig auf dem Hintern sitzen. Venlafaxin alleine soll ja schon bei ADHS helfen. Methylphenidat unterstüzt bei mir hauptsächlich die Hyperaktivität und die Vergesslichkeit, sowie Konzentration und Aufmerksamkeit. All das brauche ich leider, sonst überstehe ich den Tag gar nicht. Habe alles andere ausprobiert, hat nicht geholfen und bei Ritalin hab ich gar nichts mehr gegessen.
    Liebe Grüße Kathrin

Seite 3 von 5 Erste 12345 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Medikid jemand erfahrungen!?
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 5.12.2010, 12:03
  2. Trevilor/Venlafaxin und ADS/ADHS - Jemand Erfahrungen?
    Von Leandro im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 28.10.2010, 14:26
  3. Konstitutionstherapie- hat jemand Erfahrungen?
    Von Erbse im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:50
  4. Abilify, hat jemand Erfahrungen
    Von Flexa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:47

Stichworte

Thema: Hat jemand Erfahrungen mit Venlafaxin? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum