Zeige Ergebnis 1 bis 8 von 8

Diskutiere im Thema Elontril einschleichen oder gleich 300mg? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    Unglücklich Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    Hallöle

    Wer von Euch hat Erfahrung mit Elontril gemacht?

    Habe von meiner Ärztin Elontril 150mg bekommen. Aber irgendwie werde ich davon NOCH müder (krieg gaaar nix mehr auf die Reihe) und gereizt bin ich davon auch. Glaube nicht, daß das Sinn der Sache ist

    Jetzt hab ich die nach 4 Tagen Einnahme einfach wieder weggelassen, und siehe da, ich war wieder <etwas> wacher und besser gelaunt. Das ist 3 Tage her.

    Doch heute gehts mir richtig besch*****, hatte richtig üblen Streit und Trennung, Auszug usw. ...
    Hab gelesen, daß den meisten Elontril-Nutzern die Pillen erst ab 300mg helfen?!?!

    Meine Ärztin ist nicht da (wegen Weihnachten) und sonst kann ich auch keinen fragen.

    Kann ich einfach auf 300mg hochdosieren, einfach so, sofort?

    Hab noch was zum Ausweichen da, trau mich aber nicht die zu nehmen, nämlich Venlafaxin 75mg. Die sollen ja richtig hardcore sein...

    Was mach ich nur?!?!

    Liebe Grüße, Anikya

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 3.524

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    huhu!

    war heute bei meinem Diagnosetermin und habe ebenfalls Elontril 150 verschrieben bekommen.

    Mein Arzt betonte ziemlich doll, dass sollte ich mich müder fühlen als sonst oder meine Gereiztheit noch mehr zunehmen, dann soll ich die Tabletten direkt absetzen, denn dann wäre das genau die Wirkung die sie NICHT haben sollten.

    Ich denke Du solltest lieber nochmal mit Deinem Arzt sprechen!

    LG


    Rose

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 21

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    Danke...
    Das hab ich mir auch gedacht.

    Hat denn jemand Erfahrungen mit Venlafaxin?
    Ich trau mich irgendwie nicht, die zu nehmen... seufz...

    Und jetzt steh ich noch richtig unter Druck, bin Telefonterror ausgesetzt und drehe fast durch. Meine Kinder leiden mit und ich hab kaum Kraft um den "sicheren Hafen" zu mimen. Oh mann^^

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.808
    Blog-Einträge: 40

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    Hallo

    Anikya schreibt:
    Kann ich einfach auf 300mg hochdosieren, einfach so, sofort?
    Natürlich nicht, sondern nur in Absprache mit deiner Ärztin.


    Anikya schreibt:
    Hab noch was zum Ausweichen da, trau mich aber nicht die zu nehmen, nämlich Venlafaxin 75mg. Die sollen ja richtig hardcore sein...
    Venlafaxin hast du also irgendwie ebenso verordnet bekommen "zum Ausweichen"?

    Oder wie soll man das verstehen?

    Was soll denn (davon abgesehen) an Venlafaxin "hardcore" (was immer das heißen soll) sein?

    Venlafaxin gehört zu den potentesten, antidepressiven Wirkstoffen überhaupt und es ist das einzige Antidepressivum, bei dem man sehr oft eine Vollremission (also ein völliges Verschwinden) depressiver Symptome erzielen kann.

    Das ist so richtig.

    Venlafaxin ist aber dennoch ein ganz normales SNRI mit einem recht guten Verhältnis zwischen zu erwartenden Nebenwirkungen und den zu erwartenden Wirkungen.

    Speziell für eine Anwendung bei ADHS gilt, dass Venlafaxin in Dosierungen von 300mg/Tag oder mehr auch stark noradrenerg und bei 375mg/Tag ebenfalls sogar dopaminerg wirkt.

    Bei Antidepressiva generell gilt:

    Diese brauchen alle (auch Elontril) einige Zeit der Dauereinnahme, um ihre Wirkung zu entfalten (etwa 2 bis 3, manchmal bis zu 6 Wochen) und Nebenwirkungen sind ebenfalls in dieser ersten Zeit vermehrt zu erwarten.

    Vor Ablauf dieser Zeit ist eine Beurteilung weder der Wirkung noch der Nebenwirkungen möglich.





    Liebe Grüße,
    Alex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 53
    Forum-Beiträge: 220

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    hallo,

    auch ich nehme seit einigen monaten elontril. allerdings 150 mg. es wirkt bei jedem sehr unterschiedlich und bei mir war hat es eingeschlagen wie eine "bombe". mir ging es sofort besser. allerdings dauerte es mehrere wochen bis ich "stabil" war und noch immer treten verbesserungen auf. ich werde klarer, stabiler, kann die dinge besser "betrachten". sehe mein chaos etwas deutlicher. ich weiss erst seit zwei monaten dass ich adhs habe und beschäftige mich mitdem thema. und ich merke nun zunehmend, dass mir 150 mg zu wenig sind, da die wirkung am abend nachlässt und die unruhe und die empfindlichkeiten stärker werden. werde aber mal mit meinem arzt darüber reden ... und ich würde auch nichts unternehmen ohne mit dem arzt rücksprache zu halten. habe ein echt empfehlenswertes buch entdeckt: chaosprinzessin ...

    wünsche alles gute

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    anfang schreibt:
    hallo,

    auch ich nehme seit einigen monaten elontril. allerdings 150 mg. es wirkt bei jedem sehr unterschiedlich und bei mir war hat es eingeschlagen wie eine "bombe". mir ging es sofort besser. allerdings dauerte es mehrere wochen bis ich "stabil" war und noch immer treten verbesserungen auf. ich werde klarer, stabiler, kann die dinge besser "betrachten". sehe mein chaos etwas deutlicher. ich weiss erst seit zwei monaten dass ich adhs habe und beschäftige mich mitdem thema. und ich merke nun zunehmend, dass mir 150 mg zu wenig sind, da die wirkung am abend nachlässt und die unruhe und die empfindlichkeiten stärker werden. werde aber mal mit meinem arzt darüber reden ... und ich würde auch nichts unternehmen ohne mit dem arzt rücksprache zu halten. habe ein echt empfehlenswertes buch entdeckt: chaosprinzessin ...

    wünsche alles gute
    nur mal so nebenbei ich nehme zurzeit garkeine tabletten schon seid acht jahren nicht mehr

    auch damit kann man klarkommen aber es ist nicht einfach und die unruhe und so kann man anders in den griff kriegen oder rauslassen

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 374

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    Fabian schreibt:
    nur mal so nebenbei ich nehme zurzeit garkeine tabletten schon seid acht jahren nicht mehr

    auch damit kann man klarkommen aber es ist nicht einfach und die unruhe und so kann man anders in den griff kriegen oder rauslassen
    es freut mich ganz ehrlich für dich,dass du auch ohne tabletten einen weg für dich gefunden hast klarzukommen...
    ...aber nur so mal nebenbei,ich denke das kann man nicht so auf alle verallgemeinern,es gibt sicher welche,die es einfach nicht schaffen, "die unruhe und so" "anders in den griff zu kriegen oder rauszulassen",deshalb ist es manchmal ganz hilfreich medikamente zu bekommen

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 30

    AW: Elontril einschleichen oder gleich 300mg?

    spengeraner schreibt:
    es freut mich ganz ehrlich für dich,dass du auch ohne tabletten einen weg für dich gefunden hast klarzukommen...
    ...aber nur so mal nebenbei,ich denke das kann man nicht so auf alle verallgemeinern,es gibt sicher welche,die es einfach nicht schaffen, "die unruhe und so" "anders in den griff zu kriegen oder rauszulassen",deshalb ist es manchmal ganz hilfreich medikamente zu bekommen
    Ja klar es ist auch viel einfacher ich sage noch nicht mal das ich selber bald auch keine mehr nehme sondern warscheinlich wieder dazu greife aber die dinger wirken immer weniger nach ner zeit und das ist die scheiße du brauchst mehr :-)
    und es ist schädlich man nimmt da jeden tag harte drogen egal wie sich das anhört aber ich glaube ich auch bald nochmal für ne zeit zur beschleunigung
    doch ich glaube halt für immer ist das nichts da kann man mit der zeit sich vill
    anders helfen sport geregeltes leben sehr wichtig aber ich befolge selbst das nicht im mom aber mir gehts nicht so schlecht wie schon oft in der vergangenheit es nimmt alles ab oder zu

Stichworte

Thema: Elontril einschleichen oder gleich 300mg? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum