Seite 5 von 5 Erste 12345
Zeige Ergebnis 41 bis 45 von 45

Diskutiere im Thema MPH (Methylphenidat) + Betablocker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #41
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: MPH (Methylphenidat) + Betablocker

    Ja, es ist schon ok. Und wie gesagt, so schnell will ich nicht aufgeben. Das mit dem
    Herzrasen, da hab ich hier was gelesen:

    Umgang mit Nebenwirkungen ADS in Patienten Information

    Vielleicht ist es ja so, wie dort geschrieben und es ist nur am Anfang so. Hunger hab
    ich seit gestern auch kaum, muss mich zwingen, was zu essen. Vielleicht sind es auch
    einfach nur Startschwierigkeiten.

    Die Angststörung bekam ich eigentlich gut in den Griff und ärgere mich etwas, den
    Doc so lange genervt zu haben, bis ich dann 50 x 1 mg bekam. Bisher ging es gut
    ohne Medikament gegen Angst. Hatte jetzt auch fast das ganze Jahr Ruhe, bis gestern.

  2. #42
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: MPH (Methylphenidat) + Betablocker

    Da steht:

    Zu bemerken sei noch, daß Erwachsenen mit ADS oft eine viel geringere Dosis für die Therapie benötigen, manchmal nur ein viertel bis eine halbe Tablette pro Dosis.

    Und ausserdem:

    Wenn die Diagnose ADHS stimmt, dürften Stimulanzien bei den Betroffenen keine Schlafstörungen machen, wenn man folgendes beachtet: Die Stimulanzien bewirken beim ADHS eine innere Ruhe mit verbesserten kognitiven Fähigkeiten und der Möglichkeit der "Gedankenausrichtung".
    Wenn aber die Wirkung der Stimulanzien nachläßt, dann kommt es infolge des Rebound-Effektes vermehrt zur inneren Unruhe mit "Einschießen" vieler Gedanken, was dann erhebliche Einschlafprobleme bereiten kann.

    Letzteres kann ich übrigens bestätigen.
    Geändert von pinkpanther (11.12.2010 um 20:46 Uhr)

  3. #43
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: MPH (Methylphenidat) + Betablocker

    Ja, ich hab auch das Gefühl, wenn die Wirkung nachlässt, wird es komisch. Mir
    geht es während der Wirkung gut, aber das hält nicht lange an, keine 3 und auch
    nicht 4 Stunden.

    Die Infos von der Ärztin finde ich aber gut, kann man sich nach richten, auch was
    essen etc. angeht.

  4. #44
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: MPH (Methylphenidat) + Betablocker

    So, also heute nehme ich nichts. Hatte gestern ca. um 17 Uhr die letzten 2,5 mg MPH
    genommen. Also keine 5 mg. Irgendwann nachts um 3 bin ich eingeschlafen, den
    ganzen Tag ein unerträglicher Pfeifton in den Ohren, dauerhaft Druck/Stiche in der
    Brust, brennen und höllische Kopfschmerzen. Mein linker Arm fing dann noch im Bett
    an zu schmerzen, als wenn da ein langes Messer drin steckt.

    Hört sich vielleicht alles ganz witzig an, ist aber leider so und nicht toll.

    Blutdruck hab ich in den 2 Tagen mehrfach gemessen, Durchschnitt aus 5 Messungen
    liegt bei 146/99 Puls 96. Das ist mir zu hoch und allein bei diesem Dauerblutdruck,
    der ja auch mal bei 164/107 lag, bekomme ich schon Unruhe.

    Heute ohne ein Medikament 129/89 Puls 90, doch ein Unterschied. Ich rufe morgen
    den Doc an, aber das wird wohl mit MPH nichts. Oder noch was dazu abends, keine
    Ahnung, Mirtazapin oder so, falls das geht.
    Geändert von matt_e (12.12.2010 um 16:33 Uhr)

  5. #45
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 595

    AW: MPH + Betablocker

    Chilischote schreibt:
    sg.Intercostalnerven........k nnen sich wie ein herzinfakt anfühlen.....

    Bsp dazu:

    Herzstechen. Cyberdoktor - Die Patientenberatung.


    Abgesehen davon,dass Du wie ein Angstpatient klingst.....
    Danke noch für den Link, hab ich gerade mal gelesen. Ja, das vermute ich auch und
    als ich im Frühjahr beim Orthopäden war, da war ja auch eine Rippe verdreht, Hals-
    und Brustwirbelsäule Blockaden etc. Meine linke Schulter schmerzt auch schon lange.

    Hole mir morgen mal noch einen Termin beim Orthopäden und werde das jetzt mal
    richtig abklären und dranbleiben. Weil normal ist das nicht.

    Ich war vorhin zum Kaffee bei einer Bekannten (Krankenschwester) und hab ihr das
    mal mit den Stichen etc. gesagt und sie meinte dann, eine Handbreite unter der
    linken Brustwarze ist kein Herz. Das ist viel weiter oben über der Brust. Also ist es bei
    mir wohl doch eher Wirbelsäule, Nerv etc.

Seite 5 von 5 Erste 12345

Stichworte

Thema: MPH (Methylphenidat) + Betablocker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum