Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 24

Diskutiere im Thema Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    Erfahrung mit Antidepressiva..

    Guten Morgen,


    was hat bei euch am ehesten bzw am besten gegen Depressionen (vorwiegend Angststörungen) geholfen? Vergessen wir mal Benzos. Ich meine Medikamente die ihr dauerhaft einnahmt/nimmt. Hat da auch irgendwie was (vorausgesetzt ihr habt es) gegen Depersonalisation/Derealisationszustände geholfen?
    und wie gut lies es sich mit welchem MPH kombinieren?
    Und, achja stimmt: was ist eigentlich ungesünder/schädlicher für den Körper,speziell für Magen und Herzkreislauf, retadiert oder unretadiert oder wo hattet ihr die meisten, schlimmeren Nws?








    greetz

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 25

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    guten morgen patrick,

    ich habe das medikament edronax verschrieben bekommen, bei welchem sich eine erste reaktion nach 2 wochen zeigen sollte.

    da ich aber auch nach 6 wochen noch mehrfach täglich einfach umfiel, hat mein doc das medikament abgesetzt und ich traue mich seitdem nicht wieder einen neuen versuch mit einem anderen medikament zu starten.

    das ist leider alles was ich dir über meine erfahrung mit antidepressiva berichten kann.

    aber jeder körper reagiert anders, also kann man es eigentlich nur ausprobieren.

    lg kiran

  3. #3
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 4.770

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Hallo
    Ich hatte mal Cymbalta erst 60 und dann 120mg und war sehr zufrieden damit.

    Aber:
    Wie Kiran schon schreibt,jeder Mensch reagiert anderst auf ein Medie,also bleibt Dir nur testen womit Du am besten klar kommst.



    Gruß Matze

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Ja das stimmt allerdings. Jeder reagiert anders, ganz klar.


    Hat schon jemand Erfahrung mit Paroxetin,Citalopram,Lyrica,Tr evilor,Elontril in Kombination mit einem Ritalin Präparat?

  5. #5
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Hallo Patrick,

    ich hatte einige ADs Citalopram hatte keine Wirkung, Lyrica hat die Panik verschlimmert.

    Trevilor war das einzige, dass eine sehr gute Wirkung hatte. Leider nur für vllt. 1 Jahr. Dann hab ich Ritalin dazu bekommen, hat aber auch nix gebracht. Die Nebenwirkungen von Trevilor waren schon heftig. Naja hatte dann auch noch Alkohol dazu, so aus der Verzweiflung heraus und dass war dann der Overkill.

    Also kurz: Ich hatte das Gefühl Trevilor war genau richtig, taugt aber nicht für ne langfristige Einnahme (hab ich auch schon von anderen gehört und gelesen). In Kombi mit Rita ist glaube ich auch zu heftig.

    Viel Glück bei der Suche!

    L.G.
    happypill

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Welches ist denn eigentlich vorgesehen, spezieller für ADS. Trevilor soll da ja ganz gut sein, aber das macht ja auch eine menge nebenwirkungen und die konzentrationsfähigkeit war da auch nicht wirklich besser, im gegenteil.
    Ich habe auch dieses Dauerdröhngefühl (Derealisation/Depersonalisation), das wurde bis jetzt mit garnichts besser, nicht mal mit Therapien usw..

    Ich stelle mir auf jeden fall eine Kombination mit einem MPH Präperat vor.

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Hallo Patrick,

    ich habe eiine Zeitlang Strattera genommen. Das hat bei mir stimmungsaufhellend u etwas angstmindernd gewirkt, ich hatte aber auch eine Reihe von NW. Wirkt vorwiegend auf den Noradrenalinspiegel (Trevilor wirkt noch zusätzlich auf Serotonin, was bei Depressionen ja eine Rolle spielen soll).

    Nehme nun Ritalin Retardiert und komme weitaus besser damit klar, weil ich weniger NW damit habe und es auch mal absetzen kann. AD`s u. Strattera sollte man durchnehmen weil es Spiegelmedikamente sind. Ich habe allerdings auch keine Depressionen, deswegen weiss ich nicht wie Ritalin dagegen wirkt. Ritalin wirkt bei mir noch besser als Strattera gegen die ADHS-Sympome.

  8. #8
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Huhu...

    ich nehme zur zeit 60mg mph kombiniert mit 20mg citalopram beides vertägt sich sehr gut habe auch nach 2 wochen schon erfolge gehabt. Sie wirken nicht nur gegen meine depressionen sondern haben auch meine starken stimmungsschwankungen deutlich verbessert, aber auch meine angst, welche mir mit mph am meisten zu schaffen gemacht hat.
    Im bezug auf die derealisations bzw. depersonilationserscheinungen kann ich es nicht genau sagen, aber derealisationerscheinungen kenne ich nur zu gut, was bei bisher auch nur durch mph besser wurde.


    LG MoC

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Citalopram, ob ich es noch ein 3. mal probieren sollte. hatte es schon ein paar monate in jeglichen dosen drin, aber es hat mir nicht so geholfen, hat eher das ads verstärkt und nicht ausgeglichen.
    Mit Medikinet habe ich es nur 3 tage genommen, die NWs gingen gar nicht.


    BTW: Wie sind eure Erfahrungen mit Paroxetin,Fluoxetin,Lyrica,Lam otrigin( alles mit MPH)
    ...Risperdal. (Soll ja gut gegen Zwangsgedanken und Impulsstörungen,Aggressionen helfen und ich hab gehört in KOmbi mit Ritalin durchaus gut.
    Geändert von Patrick (17.12.2010 um 11:17 Uhr)

  10. #10
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    aprpos Citalopram....

    hat hier jemand erfahrung mit citalopram und müdigkeit und antreibslosigkeit?
    in den letzten tagen bin ich unheimlich müde und antriebslos geworden, sehr seltsam eigentlich, war vorher nicht so Wenn jemand hier erfahrung damit hat oder hatte, wie seit ihr damit umgegegangen und was habt ihr dagegen gemacht.



    LG MoC

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
  2. Antidepressiva und Blutspenden ?
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 21:21
  3. Antidepressiva für immer???
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 00:09
  4. Antiepileptika,Antidepressiva
    Von Traumdenker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:06
  5. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum