Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 24 von 24

Diskutiere im Thema Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Minou schreibt:
    Citalopram hilft mir persönlich hervorragend in Kombination mit MPH. Ich nehme 20mg morgens und war von der sofortigen Antriebssteigerung positiv überrascht. Genaueres kann ich aber sicherlich erst sagen, wenn dann auch die antidepressive Wirkung in ca. einer Woche einsetzt. Muss aber sagen, dass ich bereits in der ersten Woche gepaart mit dem MPH mich um Längen besser fühle, sehr erleichtert bin und auch für meine Umwelt merklich stabiler wirke.

    Liebe Grüße,
    Minou
    Interessant. Ich war unter Citalopram hundemünde,antriebslos und faul auch noch nach einem halben Jahr einahmen und auf jeder Dosis.

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Ja ich denke hier sieht man halt wieder, wie wichtig eine individuelle Medikamention ist, bei mir z.B. wirkte Mirtazepin/Remergil völlig schrecklich und auch Fluctin/Prozac (bis hin zu suizidalen Gedanken), während bei einer Freundin diese Medikamente mehr als gut wirken.

    Wir AD(H)S-ler sind ja nicht umsonst als häufig paradox reagierende Wesen bekannt, bekam ich in einer Klink mal wieder Benzodiazipine tanzte ich die ganze Nacht Polka
    davon anstelle zu schlafen

    Ich würde das unbedingt ganz schnell mit deinem behandelnden Arzt besprechen und ein anderes AD ausprobieren.

    Eine auch diganostizierte Freundin schwört z.B. seit Jahren auf Strattera, gerade wegen der antidepressiven Wirkung auch

    Bei mir hat es auch lange gedauert bis wir die geeignete Medikamention für mich fanden.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Minou schreibt:
    Ja ich denke hier sieht man halt wieder, wie wichtig eine individuelle Medikamention ist, bei mir z.B. wirkte Mirtazepin/Remergil völlig schrecklich und auch Fluctin/Prozac (bis hin zu suizidalen Gedanken), während bei einer Freundin diese Medikamente mehr als gut wirken.

    Wir AD(H)S-ler sind ja nicht umsonst als häufig paradox reagierende Wesen bekannt, bekam ich in einer Klink mal wieder Benzodiazipine tanzte ich die ganze Nacht Polka
    davon anstelle zu schlafen


    Ich würde das unbedingt ganz schnell mit deinem behandelnden Arzt besprechen und ein anderes AD ausprobieren.

    Eine auch diganostizierte Freundin schwört z.B. seit Jahren auf Strattera, gerade wegen der antidepressiven Wirkung auch

    Bei mir hat es auch lange gedauert bis wir die geeignete Medikamention für mich fanden.

    Wieso dass denn? Davon bekommt man doch eher weniger angst. Naja das zum thema paradox.
    auf tavor war ich aber auch alles andere als müde und ruhig.

  4. #24
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    @ Patrick

    ja richtig....nehme citalopram 20mg.
    Es hat so ca. nach 2 wochen angefangen zu wirken.
    Diese nehme ich in kombi zu MPH HEXAL 10mg mit einer tagesdosis von 60mg.
    Mit den Nebenwirkung schwierig zu sagen.
    Fühle mich öfters mal nervös irgendwie, diese erscheinung ist aber nicht die regel, normalerweise ist die kombi Citalopram und MPH sehr gut gewesen, nicht mehr solche angst, mittlerweile bin ich total antriebslos und vor allem müde.
    Was nochmal den MPH angeht, ich weiß ja ned, ob diese innerliche unruhe mit meiner angst zu tun hat?

    Mal läuft es super und dann gibts wieder den großen knall



    LG MoC

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
  2. Antidepressiva und Blutspenden ?
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 21:21
  3. Antidepressiva für immer???
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 00:09
  4. Antiepileptika,Antidepressiva
    Von Traumdenker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:06
  5. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum