Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 24

Diskutiere im Thema Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.805
    Blog-Einträge: 40

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Kleiner Tipp

    Macht doch mal pro Wirkstoff/Präparat + oder ohne Methylphenidat und der Frage nach den Erfahrungen dazu einen eigenen Thread auf, denn bei der hier mittlerweile genannten Anzahl an Wirkstoffen/Handelsnamen gibt das sonst ein ziemliches Chaos hin.

    Erfahrungen mit allen möglichen Antidepressiva in Kombination mit Methylphenidat oder als einzelnes Präparat gibt es hier im Forum bzw. bei den Mitgliedern zu hauf, aber in der Masse an Aufzählungen und Kombinationen sind sinnvolle Antworten fast nicht möglich.








    Liebe Grüße,
    Alex

  2. #12
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Stimmt schon, aber ich bin zu Faul für die SuFU. außerdem sind die Thread entweder nicht hilfreich oder zu lang (da muss man so viel durchwühlen)

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    hallo patrick,

    ich hab vor kurzem, noch vor der diagnose ads, citralopram genommen. und hatte genau das problem. mich macht das zeug extrem muede. ich musste es dann auf anraten des arztes abends nehmen, damit ich nicht den tag verschlafe. (eigentlich sollte dieses mittel eher unruhig machen, so wurde es mir jedenfalls vorher gesagt.)

    lg fio

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    fiona schreibt:
    hallo patrick,

    ich hab vor kurzem, noch vor der diagnose ads, citralopram genommen. und hatte genau das problem. mich macht das zeug extrem muede. ich musste es dann auf anraten des arztes abends nehmen, damit ich nicht den tag verschlafe. (eigentlich sollte dieses mittel eher unruhig machen, so wurde es mir jedenfalls vorher gesagt.)

    lg fio

    ja genau. aber sowas wie trevilor hat mich dann wieder abdrehen lassen.
    ich hatte noch kein paroxetin. vllt. dock ich da bald an.
    Alleine MPH macht mich schon verrückt vor Angst.

  5. #15
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    als vor jahren serotoninblocker allein nicht halfen, hat trevilor mir mal sehr gut geholfen! eine schwere reaktive depression konnt ich damit bekaempfen.

    nebenwirkungen: 15 kg gewichtszunahme, lilbidoverlust, migraene (mit erbrechen), wenn ich die tabs vergass.
    und es war extrem schwer, davon runterzukommen. ausschleichen ueber monate in kleinsten schritten. (ich persoenlich wuerde aus diesem grund heute darum bitten ein anderes mittel zu bekommen. allerdings: das zeug hat nicht bei jedem solche nebenwirkung)

    mit AD kann ich mich aber auch nicht konzentrieren, im gegenteil. ich hab das gefuehl, meine schusseligkeit wird verstaerkt. die frustrationserlebnisse dadurch kommen zwar nicht so nah an mich ran, aber da sind sie trotzdem. dann ist es halt auch mal sch...egal, chaotisch zu leben und alles zu vergessen.

  6. #16
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    fiona schreibt:
    als vor jahren serotoninblocker allein nicht halfen, hat trevilor mir mal sehr gut geholfen! eine schwere reaktive depression konnt ich damit bekaempfen.

    nebenwirkungen: 15 kg gewichtszunahme, lilbidoverlust, migraene (mit erbrechen), wenn ich die tabs vergass.
    und es war extrem schwer, davon runterzukommen. ausschleichen ueber monate in kleinsten schritten. (ich persoenlich wuerde aus diesem grund heute darum bitten ein anderes mittel zu bekommen. allerdings: das zeug hat nicht bei jedem solche nebenwirkung)

    mit AD kann ich mich aber auch nicht konzentrieren, im gegenteil. ich hab das gefuehl, meine schusseligkeit wird verstaerkt. die frustrationserlebnisse dadurch kommen zwar nicht so nah an mich ran, aber da sind sie trotzdem. dann ist es halt auch mal sch...egal, chaotisch zu leben und alles zu vergessen.

    klingt bitter. Das AD dillemma kenne ich. aber am ehesten würde ich halt wirklich trevilor nehmen bzw das noch nicht probierte paroxetin.
    Die Kombi mit MPH wäre schon perfekt. KOnzentriert, aufmerksam und depression und angst besser. eine gute vorraussetzung für alles andere.

  7. #17
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    eine weitere frage stellt sich mir. Wenn man mit nem AD+MPH anfängt, ist es doch üblicher und besser man startet mit dem AD oder ?
    Denn bei mir war es jedenfalls so dass erstmal die Angst/Panik/Depression nach ner Zeit bei alleine MPH schlimmer wurde.
    Wenn ich nen SSRI SPiegel drinhabe und dann MPH nehme muesste eigentlich doch beides gut im griff sein.

  8. #18
    MoC


    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 31
    Forum-Beiträge: 365

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Huhu...

    mal bezug auf MPH.
    Habt Ihr das auch, dass bei euch die Wirkung von MPH jeden Tag anders ist, auch in Kombi mit AD?

    Kann Ich ned genau in Worte fassen, aber bei ist die wirkung nie konstant, mal fühle ich mich super unter mph und dann fühle ich mich wieder scheisse, mittlerweile ist die konzentration auf sich selbst und damit der angst durch AD besser geworden, aber nicht immer wenn ich mph einnehme fühle ich mich auch gut.



    LG MoC

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    MoC schreibt:
    Huhu...

    mal bezug auf MPH.
    Habt Ihr das auch, dass bei euch die Wirkung von MPH jeden Tag anders ist, auch in Kombi mit AD?

    Kann Ich ned genau in Worte fassen, aber bei ist die wirkung nie konstant, mal fühle ich mich super unter mph und dann fühle ich mich wieder scheisse, mittlerweile ist die konzentration auf sich selbst und damit der angst durch AD besser geworden, aber nicht immer wenn ich mph einnehme fühle ich mich auch gut.



    LG MoC
    Du bist ja auf Citalopram richtig? ab wann hat das Med bei dir gewirkt? welche Nws hattest/hast du?
    Nimmst du Medikinet Concerta oder Ritalin ? Welche NWs sind/waren da ?

  10. #20
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 44
    Forum-Beiträge: 4

    AW: Erfahrung mit Antidepressiva..

    Citalopram hilft mir persönlich hervorragend in Kombination mit MPH. Ich nehme 20mg morgens und war von der sofortigen Antriebssteigerung positiv überrascht. Genaueres kann ich aber sicherlich erst sagen, wenn dann auch die antidepressive Wirkung in ca. einer Woche einsetzt. Muss aber sagen, dass ich bereits in der ersten Woche gepaart mit dem MPH mich um Längen besser fühle, sehr erleichtert bin und auch für meine Umwelt merklich stabiler wirke.

    Liebe Grüße,
    Minou

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. ADHS und Antidepressiva
    Von Eschti im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 11:33
  2. Antidepressiva und Blutspenden ?
    Von Silke im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 8.12.2010, 21:21
  3. Antidepressiva für immer???
    Von girasole im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 10.11.2010, 00:09
  4. Antiepileptika,Antidepressiva
    Von Traumdenker im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.10.2010, 21:06
  5. Pille + Antidepressiva
    Von Dipsi im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 8.09.2009, 13:09

Stichworte

Thema: Erfahrung mit Antidepressiva.. im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum