Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Hallo liebe Leidensgenossen,

    ich bin immer noch beim herausfinden der richtigen Dosierung und Einnahme von Menthylphenidat TAD 20mg.

    Gibt es einen Anhaltspunkt, welcher zeitlicher Abstand an einem Tag zwischen den einzelnen Einnnahmen mindestens sein muß.

    Ich notiere mir den genauen Zeitpunkt der Einnahme und nehme die nächste Dosis bisher 3,5 Std später, denke aber, das es eher sein müsste, da ich dann schon den Rebound spüre.

    Gibt es eine genaue Angabe, wieviel Zeit man mindestens bis zur nächsten Einnahme warten soll?

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Hallo ,

    eine genaue Angabe gibt es nicht da jeder Mensch unterschiedlich schnell verstoffwechselt,glucose zur Verfügung hat und deine Tagesform sowie dein Leistungsanspruch des entsprechenden Tages mitberücksichtigt werden müssen.
    Dein Gewicht ist nach einer Theorie auch entscheidend.

    Deshalb ja die Titrationsmethode. Wenn du auf retard umsteigst ändert sich wieder alles.
    Mein Tip :geh nach Gefühl unter Absprache mit deinem Psychiater und Kontrolle des Blutdrucks.,
    Das nachlassen der Wirkung kann auch fehlen von Nahrung für den Glucosemetabolismuss (Traubenzucker essen) sein. das muss man alles mitberücksichtigen. Kauf Dir ein Blutdruckmessgerät für zu Hause und immer schön messen und notieren. Bei mir war der Rebound um so stärker je höher meine Tagesdosis war

    Ps:ich bin gerade wegen dem Rebound auf concerta54 umgestellt worden und es ist die Hölle,morgen gehts zum Doc und er kann die Packung wiederhaben.Ist viel zu stark für mich und macht mich nur fahrig nervös und ballerig( ich wiege 118Kilo deshalb dachte er man kanns probieren), Aber ich habe keinen Rebound mehr allerdings auch keinen Nutzen vom Tag weil zu nervös.

    lg Attamatajosa

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Das der Rebound umso stärker ist, je höher die Tagesdosis ist, habe ich auch schon festgestellt.

    Das mit dem Traubenzucker probiere ich mal aus.

    Danke für den Tip!

    Liebe Grüße!

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    ich finde es unsinn das der rebound von der dosier menge abhängt.
    ich denke da läuft etwas anderes falsch.
    meinen rebound hab ich jetzt sehr gut im griff in dem ich retadiert und unretadiert nehme .
    ich ich lege alle zwei bis drei stunden nach aber auch keine 20 mg sondern 10mg und zum ende hin am abend 5 und 2,5mg.
    ich hof das ich euch etwas weiter geholfen habe.

    lg Andrea

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 16

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    leerer magen studiert nicht gern...das gilt für alle menschen ^^
    wenn du MPH schluckst ändern sich nanchmal essgewohnheiten, kann echt sein das du den blutzucker pushen musst...
    ...entweder traubenzucker oder aber vielleicht besser nen apfel oder ne banane? oder nen saft trinken.

    ich merke bei mir jedenfalls das ich aufpassen muss das ich regelmäßig was esse, weil mein hungergefühl sich mit MPH verändert hat

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Ich habe auch gemerkt, das mein Appetit weniger wird und ich beim Mittag bzw Abendessen nicht mehr so viel esse.

    Ich versuche das mal, das ich etwas esse, während ich die Tabletten einnehme, gerade über Nachmittags

    Mal sehen, ob sich da etwas verändert.

    Auf jeden Fall werde ich bei meinem nächsten Arzttermin mit dem Doc sprechen, ist kurz vor Weihnachten.



    Danke schon mal für Eure Tips!

  7. #7
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Hallo Funkelstern,

    ich nehme 10mg 1x morgens, retardiert,Wirkung bleibt bei mir stabil bis nachmittags. Das Tief danach überbrücke ich mit essen und Kaffee. Das klappt ganz gut so und einen wirklichen Rebound habe ich so nicht mehr.

    Vielleicht kannst du dir retardiert verschreiben lassen?

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 38
    Forum-Beiträge: 113

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    Hallo, ich möchte mich ganz herzlich für Eure Tips bedanken.

    Ich denke, die haben was geholfen.

    Habe nun ausprobiert, ab 7 Uhr morgens alle drei Stunden Menthylphenidat einzunehmen (7-10-13-16 Uhr).

    Vor der ersten Tages-Einnahme habe ich gefrühstückt und auch darauf geachtet, das ich zwischen Mittag- und Abendessen eine kleine Zwischenmahlzeit einnehme (Obst,kleines Brot) und falls das Essen noch nicht fertig war, mir auch Traubenzucker eingeworfen.

    Nach etwa 2,5 Stunden habe ich ab und zu mal das leichte kribbeln in den Beinen und das komische Gefüh um die Brust herum gespürt (kann das nicht genauer beschreiben), aber es war nicht mehr so extrem, das es unangenehm wurde. Auch hatte ich nicht diese Müdigkeit oder das extrem traurige Gefühl oder die starke Reizfilter-Offenheit.

    Ich denke auch, das ich schon nach 2,5 Stunden die nächste Dosis einnehmen könnte, das traue mich aber nicht so recht. Habe ein bißchen Angst, das ich mich da vielleicht bei 4 Einnahmen am Tag etwas überdosiere???

    Es scheint bei mir auch, das mir die 10 mg Menthylphenidat nicht ausreichen, um meine Aggressionen zu unterdrücken. Gerade heute am Sonntag, wo die gesamte Familie (Mann und drei Töchter) den ganzen Tag über daheim sind, ist es sehr anstrengend und stressig für mich. Wenn es da den ganzen Tag im Haus überall Geräusche gibt, kommt es leider öfters vor, das mir mal der Gaul durchgeht. Mir tun da meine Kinder und mein Mann so leid.

    Am Samstag habe ich mich nicht mehr zusammennehmen können. Hätte beinahe wieder die Tür geknallt, nahm mir dann aber einen großen Karton vor, der neben der Tür stand, den wollte ich eigentlich schon seit drei Tagen wegräumen. Ich habe den Karton mit den Füßen bearbeitet, das er bereit für die Papiertonne war. Als ich mit dem Karton fertig war, war meine Aggression wie weggeblasen. Es war einfach alles wieder in Ordnung.

    Morgen versuche ich mal die Dosis der zwei mittleren Einnahmen auf 15 mg zu erhöhen. Werde dann auch sehr darauf achten, den ganze Tag über vernünftig zu essen.

    Werde beim nächsten Arzttermin meinen Doc darauf anprechen, ob vielleicht ein Retard für mich nicht geeigneter wäre.


    Liebe Grüße und Euch alles Gute!!!

    Und falls ihr noch Tips habt, ich freue mich über jede Hilfe.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    hi funkelstern

    die wochenenden und die ferien sind bei mir auch sehr anstrengend .
    drei adhs kids zuhause.
    ich denke das dies ganz normal ist,wir sind auch neine maschienen.
    und die kidis provoziern auch mal nicht schlecht.
    ich knalle auch oft mal die türen oder es filiegt irgendwas das ich gerade in die hände bekomme.
    ich sag mir immer das es wichtig ist dies raus zu lassen und hauptsache die familie bekommt es soweit nicht ab.

    freu mich das es dir jetzt etwas besser geht.
    ich denke nicht das du mit vier dosierungen überdosiert bist aber das sollte dein arzt entscheiden.
    man sagt auch das bei erwachsenen 2mg pro kg körpergewicht in ordnung ist.
    aber wie gesagt frag bei deinen arzt .

    ich bin leider der mensch der nicht essen kann morgens weil ich nix runter schlucken kann.
    auch so kann ich nicht sehr viel essen.
    wenn ich halt merke das ich im unterzucker bin dann hau ich mir was süsses rein oder eben traubenzucker.

    jeder muss herausfinden was zu einem passt und was einen möglich ist.
    auch ist es so das einige eine mega dosies braucht und der andere eben mit 5mg auskommt.


    lg Andrea

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 58

    AW: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages

    nach 2woche probieren bin ich imMo bei morgens 20mg Menthylphenidat um 1100h 30mg retard und u.U. und wenn nach 1800 noch was ansteht 10-20 Menthylphenidat

    ...und bin noch recht entspannt finde ich :-)

Ähnliche Themen

  1. Menthylphenidat Einstellphase: Dodis zu schnell gesteigert???
    Von Funkelstern im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 18.11.2010, 07:31
  2. Medikamente während Schwangerschaft
    Von Delphin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 21:31

Stichworte

Thema: Menthylphenidat - Mindestabstand zw. den Einnahmen während eines Tages im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum