Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Ritalin Tabletten teilen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Mhh

    Gast

    Ritalin Tabletten teilen?

    Hallo

    ich bin ein bisschen verwirrt. ich mache zurzeit eine drogentherapie wo ich mich sehr unverstanden fühle. zb. werden mir einzelgespräche verweigert. grund dafür ist angeblich, dass in mir solch ein chaos herrscht und sie mir eh nicht weiterhelfen könnten. dabei würden gespräche helfen aber die therapeuten machen sich eher lustig ueber mich weil ich von tag zu tag immer mehr verzweifel und am liebsten wieder konsumieren würde. meine therapeutin sagt auch immer, wenn sie ihr ritalin bekommen werden sie besser zurecht kommen und dann gibt es gespräche.
    am montag soll ich eingestellt werden, aber von einstellung kann aus meiner sicht nicht die rede sein.
    die ärztin hat heute ein gespräch mit mir geführt und sagte zu mir dass sie ritalin 20 mg bestellt hat. und die 20 mg tablette soll ich morgens nehmen. ich sagte zu ihr, meinen sie nicht, dass das ein bisschen zuviel ist? dann meinte sie nehmen sie die erstmal wir wollen gucken wie sie auf die 20 mg reagieren.
    danach sagte sie noch dass ich mir die 20 mg nach 1 woche teilen könnte.
    die ritalin 20 mg sind doch auch retard soweit ich weiß, oder? und ueberhaupt nicht zur einstellungphase geeignet!?
    helft mir mal bitte weiter, ich weiß ueberhaupt nicht wie ich dadrüber denken soll und ich will am montag nicht voll drauf durch die klinik tanzen ^^

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Hallo

    Mhh schreibt:
    danach sagte sie noch dass ich mir die 20 mg nach 1 woche teilen könnte.
    die ritalin 20 mg sind doch auch retard soweit ich weiß, oder? und ueberhaupt nicht zur einstellungphase geeignet!?
    Naja, kommt drauf an, ob du hier von unretardiertem Ritalin redest, oder von Ritalin LA.

    Erstere sind Tabletten, zweitere sind Kapseln, die man ganz sicher auch nicht teilen kann (zumindest sollte man es auch nicht versuchen).

    Ich gehe aber mal sehr davon aus, dass es unretardiertes Ritalin ist und damit Tabletten.

    Naja, trotzdem kein Idelafall, denn nach Möglichkeit sollte man aus verschiedenen Gründen bis auf wenige Ausnahmen, in denen der Hersteller das ausdrücklich gestattet oder empfiehlt, gar keine Tabletten teilen......







    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Mhh

    Gast

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    hey alex.

    hab gedacht es gibt ritalin 20 mg nur in la.
    es wird dann wahrscheinlich die unretadierte form des ritalins sein!

    was hälst du davon das ich die 20 mg auf einmal nehmen soll?

  4. #4


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Mhh schreibt:
    was hälst du davon das ich die 20 mg auf einmal nehmen soll?
    Naja,

    was soll ich den davon halten?

    Das ist die dir ärztlich verordnete Dosierung und da kann ich sicher keine Bewertung vornehmen oder irgendwelche Tipps zur Änderung geben.

    Methylphenidat wird individuell dosiert und die praxisübliche Einmaldosis bei unretardiertem Methylphenidat bei Erwachsenen geht höher, als 20mg.

    Wäre auch immer schön, wenn du mehrere Fragen in mehrere Themen packen könntest, denn sonst haben wir hier bald ein ziemliches Chaos und andere User, die die selben Fragen haben, finden die bereits gegebenen Antworten nicht (nur eine Bitte).




    Liebe Grüße,
    Alex











    Liebe Grüße,
    Alex

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Also:

    In Ritalin (20mg) LA Kapseln sind zur Hälfte kurzfristige und zur Hälfte langfristige Kügelchen.

    Also wenn man die Kapsel öffnet kann man Dosis auch teilen.

    Für Kinder kann man die Kügelchen auch zb auf Apfelmus streuen falls die keine Kapseln schlucken können. Das gilt für Ritalin LA

    Natürlich nicht für OROS Concerta (da wär bei Teilung das Langsame Verteilungssystem durch ein Loch "kaputt" )

    Aber LA ist definitiv teilbar.

    LG
    Ianna

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Mhh

    Ob das in deinem Fall sinnvoll wäre ist eine ganz andere Geschichte..


    LG
    Ianna

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Das weiß wie immer der Arzt am besten

    Aber wieder etwas zu spät gelesen, wurde ja von Arzt vorgeschlagen ups

    Na dann passt ja alles

    Also viel Spass beim Ausbalancieren der kleinen Kügelchenhügel

    Hmm ianna

  8. #8


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Hallo

    ianna schreibt:
    Also:

    In Ritalin (20mg) LA Kapseln sind zur Hälfte kurzfristige und zur Hälfte langfristige Kügelchen.

    Also wenn man die Kapsel öffnet kann man Dosis auch teilen.

    Für Kinder kann man die Kügelchen auch zb auf Apfelmus streuen falls die keine Kapseln schlucken können. Das gilt für Ritalin LA

    Aber LA ist definitiv teilbar.
    Die Ritalin LA-Kapseln sind definitiv nicht teilbar, o.k.?

    Erstens hat so gut wie keine(r) eine Feinwaage mit mindestens 1/100g oder besser 1/1000g zuhause und zweitens ist nicht sicherstellbar, dass sich von den beiden verschiedenen Komponenten in den beiden entstehenden "Häufchen" jeweils 50% befinden.

    Solche laienhafte, riskanten und potentiell gesundheitsschädlichen Experimente

    ianna schreibt:
    viel Spaß beim Ausbalancieren der kleinen Kügelchenhügel

    mag ich absolut überhaupt nicht, zumal sie aufgrund der zur Verfügung stehenden Dosisstärken vollständig unnötig sind.

    So kann man von mir aus beim Anmischen von Tapetenkleister oder Backteig vorgehen, wo sich dann die Folgen in Grenzen halten, aber niemals nicht bei nicht zur Teilung vorgesehenen Medikamenten, wenn es um die Gesundheit geht.



    Liebe Grüße,
    Alex

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 151

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Ok Alex, da hast du sicher recht. Also hab auch vorhin nachgezählt. Sind etwa 500 Kügelchen drin. Da könnte man nur nach Häufchen teilen.
    die Ärztin wird sicher eine bessere Lösung finden...

    Sorry
    Ianna

  10. #10


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.809
    Blog-Einträge: 40

    AW: Ritalin Tabletten teilen?

    Hallo

    ianna schreibt:
    Ok Alex, da hast du sicher recht. Also hab auch vorhin nachgezählt. Sind etwa 500 Kügelchen drin. Da könnte man nur nach Häufchen teilen.
    Auch, wenn es weniger Kügelchen wären, z.B. 20, könnte man den Inhalt einer Kapsel nicht einfach teilen, also in dem Fall 10 und nochmal 10.

    Das daher, weil der Herstellungsprozess sehr verschieden sein kann und es keinerswegs sicher ist, dass sich in jedem Kügelchen die selbe Wirkstoffmenge befindet.

    Bei zweistufigen Retardpräparaten sind die Kügelchen, die den schneller freigesetzten Anteil des Wirkstoffe enthalten und diejenigen, die den dann stärker verzögert freigesetzten Anteil enthalten, nicht immer (farblich, durch die Größe, usw ...) voneinander zu unterscheiden, sondern können für das menschliche Auge absolut identisch aussehen.

    Im dümmsten Fall teilt man bei den 20 Kügelchen also in ein Häufchen mit lauter Kügelchen, die den Wirkstoff sofort oder sehr schnell freisetzen und in ein zweites Häufchen mit lauter Kügelchen, die den Wirkstoff stark/stärker verzögert freisetzen.

    Das meinte ich damit, dass so eine Vorgehensweise wirklich riskant und potentiell gesundheitsschädlich ist.

    Insbesondere gilt das bei einer Methylphenidat-Medikation, da hier der Unterschied zwischen einer zu niedrigen Dosierung, dem richtigen Dosierungsbereich und einer zu hohen Dosierung sehr gering ist und schon sehr wenige Milligramm zu viel oder zu wenig über den Behandlungserfolg und weitere Faktoren (Nebenwirkungen , ....) entscheiden können.

    O.k.?







    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Mag ich grad gern teilen
    Von adrenalie im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2010, 18:22
  2. Tabletten muss das sein???
    Von Kasiopaia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 23:11
  3. Vergessen der Tabletten
    Von Zestra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 09:19
  4. was anderes als Tabletten?
    Von flocky im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 14:19
  5. anzahl tabletten bei concerta
    Von principessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.12.2009, 14:21

Stichworte

Thema: Ritalin Tabletten teilen? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum