Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Rebound von Equasym retard im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    Böse Rebound von Equasym retard

    Hallo zusammen,

    weiß mir gerade keinen Rat:
    Nehme ja jetzt seit ca. 2 Wochen 10mg Equasym Retard. Hatte ja einfach das Rezept ohne weitere Anleitung erhalten.

    Nun habe ich eine Tablette immer schön morgens nach dem Aufstehen genommen, damit die Wirkung dann auch pünktlich eintritt, wenn ich sie brauche-nämlich auf der Arbeit.
    Ging auch gut, aber bereits am frühen Mittag wurde ich schon wieder rappelig, so dass ich dann als gar nichts mehr ging, immer gegen 14 Uhr ca. noch eine zweite Tablette nahm. Dann wieder Ruhe, aber nur so bis fünf. Meine Arbeit geht aber bis nach 18 Uhr. Seit zwei Tagen nehme ich also jetzt drei Tabletten, eine morgens um sieben, eine um 11 Uhr und dann gegen 15 Uhr die letzte. Obwohl ich spüre, dass es noch optimierbar wäre, komme ich jetzt so zumindest über den Arbeitstag.

    Dafür fängt das Drama dann auf der Heimfahrt im Zug, aber spätestens, wenn ich zuhause bin an: Ich bin so unruhig, nervös, rappelig, und so aggressiv-könnte alles an die Wand klatschen, was mir in die Quere kommt.

    Was mache ich falsch? Was könnte ich anderes resp. besser machen?

    LG Amneris

  2. #2


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.804
    Blog-Einträge: 40

    AW: Rebound von Equasym retard

    Hallo

    Hmm, verstehe ich das also richtig?

    Du nimmst von Equasym retard 10 mg eine morgens, eine um 11 Uhr und eine um 15 Uhr?

    Das ist aber nicht unbedingt im Sinne des Erfinders , denn Equasym retard ist bei einmaliger Einnahme morgens auf einen gesamten Tagesverlauf und dessen Erfordernisse ausgelegt.

    Hier mal eine Übersicht über den Plasmaspiegelverlauf der gängigen Methylphenidat-Retardpräparate (auch Equasym retard):

    http://adhs-chaoten.net/content/Plas...MPH_retard.png

    Bei einer mehrfachen Einnahme über den Tagesverlauf ist das alles überhaupt nicht mehr kalkulierbar oder einschätzbar.

    Hierbei können extreme Spitzenwerte im Plasmaspiegel und Tiefstwerte entstehen, die eben auch entsprechende "Rebound"-Phänomene nach sich ziehen.

    Equasym retard ist eben absolut nicht auf eine mehrfache Einnahme über den Tagesverlauf vorgesehen, sondern zur Einmaleinnahme am Morgen.

    Sollte die Wirkungsdauer dann trotzdem zu kurz sein, dann kann evtl. eine kleinere Dosierung unretardiertes Methylphenidat gegen Nachmittag/früher Abend hilfreich sein.




    Liebe Grüße,
    Alex

  3. #3
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Rebound von Equasym retard

    Hallo Alex,

    danke für dein Statement. Nach der Grafik zu urteilen, müsste die Wirkung nach vier/fünf Stunden am größten sein...wenn da aber bei mir gar keine mehr spürbar ist, macht dann ein Retard-Produkt vielleicht gar keinen Sinn, denn die normalen Tabletten haben doch ebenfalls ihre ca. 4 Stunden Wirkung, oder?
    Oder würde es vielleicht eher Sinn machen, nicht über den Tag verteilt mehrmals eine Retard-Tablette zu nehmen, sondern bereits morgens zwei?

    Ich weiß, ich bräuchte einen Arzttermin, aber den werde ich wohl vor Weihnachten nicht mehr bekommen- und solange kann ich die Situation so nicht lassen-es sei denn, ich nehme gar nichts

    Liebe Grüße
    Amneris

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Rebound von Equasym retard

    Hallo Amneris,

    also ich nehme seit kurzem Medikinet Retard 10 mg, morgens gegen 7 nach dem Frühstück-hält bis ca. 16 uhr stabil an.
    Danach trinke ich starken Kaffee bzw. nehme ab u. zu wenn noch ne Sitzung anliegt 5 mg unretardiert. So klappt es super.

    Vielleicht kannst du deine Ärztin ja nach zusätzlichen unretardiertem MPH fragen.

    Oder nimmst du noch andere Medikamente die die Wirkung beeinflussen, vllt liegt es auch daran?

Ähnliche Themen

  1. Einstellung mit Equasym Retard
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.11.2010, 01:28
  2. Rebound
    Von Glöckchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.09.2010, 22:27
  3. Equasym retard 30mg - Preis / Kostenübernahme?
    Von Aurisd4d im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 9.08.2010, 19:19
  4. Equasym retard Erfahrungen?
    Von Tik---tak--- im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:33
  5. Rebound
    Von chaosmama im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 5.02.2010, 07:12

Stichworte

Thema: Rebound von Equasym retard im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum