Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema MPH und Auto fahren - Rechtslage? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    berndkl

    Gast

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Hi

    also nicht missverstehen ...
    die kritische Selbstprüfung ist natürlich bei jeder Fahrt und unter allen Umständen Vorraussetzung

    einen Freischein dafür gibt es nicht
    (hoffe ich -
    obwohl sich das ja manche einbilden
    " besoffen fahre ich viel besser als nüchtern ... "
    und ähnliche Deppen )

    Nein - was ich meinte - es gibt ja ne menge Gründe dauerhaft medikamente nehmen zu müssen, die die Fahrtauglichkeit einschränken, aber nach einer gewöhnung diese eben nicht mehr einschränken ...

    Im Falle einer kontrolle oder schlimmer: eines Unfalls - wird das garantiert zur Schuldfindung herangezogen.

    Nun geht es ja aber nicht an, das Menschen, von denen keine besondere Gefahr ausgeht und die aus Medizinischen Gründen "verbotene" Stoffe einnehmen
    nicht mehr am Strassenverkehr teilnehmen dürfen - oder eben immer in einer rechtlichen Grauzone unterwegs sind, die im Falle zB eines Unfalls ihnen zum Verhängniss wird ...


    Ich glaube - ein sehr wichtiges Thema, das bisher oft zu wenig Beachtung fand
    ( und zwar nicht nur hier - ich kenne das besonders vom Rheuma-online Forum - viele Leute, die Opioide oder Morphine bekommen, auch viele Antihistamine (antiallergisch wirkende stoffe ) die zu Müdigkeit und Konzentrationsschwäche fürhren etc. usw. )

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 45
    Forum-Beiträge: 12

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Also, so wie mir mein Psychologe heute sagte, ist es bei uns in der Schweiz anders.

    Hier sei das kein Problem, auch wenn man in eine Kontrolle kommt. Da genüge es einfach zu erwähnen das man in Psycho behandling ist. Denke mal wenn man iergendwie getestet wird, oder was weiss ich.

    Was aber bei einem Unfall ist weiss ich nicht, aber da will ich mich mal schlau machen.

    Angeblich komme das auch daher, dass man in der Schweiz der meinung ist, dass ADHS Patienten mit MPH fahrtauglicher sind als ohnen und somit das Unfallrisiko verringert sei.

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 440

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Vielleicht hilft das hier - was das Gesetzt, sprich StVO zu Methylphenidat sagt

    ADHS-Deutschland e.V.
    Geändert von Spektakulus (19.11.2010 um 22:15 Uhr)

  4. #24
    Ist öfter hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 124

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Ich sah mal eine Sendung,in welcher ein Fernsehteam Verkehrspolizisten bei der Arbeit filmte.
    Bei einer Autokontrolle wurde ein Jugendlicher überprüft.
    Er kam ihnen irgendwie verdächtig vor,und sie machten vor Ort einen Drogenschnelltest,dafür reicht Schweiß,Spucke,oder Urin.
    Der zeigte Spuren von Amphetaminen an.
    Der Junge sagte er wäre in ärztlicher Behandlung und würde Ritalin bekommen.
    Polizisten sagten,sie werden das überprüfen,da er keine Bescheinigung mit sich hatte.
    Zitat:
    Stimmt die Aussage,gibt es keine Probleme,wenn nicht......entsprechende Verfahren

  5. #25
    berndkl

    Gast

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Spektakulus

    genau !!! Danke

    im Grunde muss man unter Medikamenten damit rechnen, im Falle eines Unfalls,
    den Nachweis der Fahrtüchtigkeit erbringen zu müssen.

    Schon das Nichtlesen, des Beipackzettels gilt als Fahrlässigkeit !!!

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 440

    AW: MPH und Auto fahren - Rechtslage?

    Bitte, bitte

    deshalb habe ich meine Medikamente nach einer Woche wieder abgesetzt wegen der Grauzone.

    Ich bin beruflich auf mein Führerschein angewiesen. Da will und kann ich nicht abwarten wenn was passiert ob ich strafbar bin oder nicht. Führerschein weg - Job weg.

    Mein nächstes Problem ist jetzt...was nu? Andere Medis? Therapie?

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Auto fahren
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 09:23
  2. ADHS Medikamente und Auto fahren
    Von Fritzchen im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 16:59
  3. Landratsamt zu MPH (Methylphenidat) und Auto fahren
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 22:10
  4. Auto fahren oder lassen?
    Von Anne1972 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: MPH und Auto fahren - Rechtslage? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum