Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 22 von 22

Diskutiere im Thema Privatrezept im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    mit Nebenwirkung

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 4.672

    AW: Privatrezept

    @ Gustav Suizidgedanken sind ja wohl auch in Relation zu betrachten.
    Nicht jeder der sagt ich würde mich am liebsten aufhängen ist zwangsläufig depressiv.
    und selbst wenn, kann die Ursache dafür auch ADS sein.

    Bist du so bewandert in Psychologie und Psychiatrie, solche "Therapieempfehlungen" zugeben?

    Auch über die Gabe von ADs entscheidet der Arzt und die Diagnosen stellen wohl auch nur die Ärzte oder irre ich mich?

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.802
    Blog-Einträge: 40

    AW: Privatrezept

    Hallo

    Also manchmal glaube ich hier schon, ich bin im falschen Film ..... http://adhs-chaoten.net/vmoods/images/wobinich.gif

    1. @ Robbie: Du redest hier von Negativsymptomen und in einem Beitrag später ist dann die Schizophrenie-Diagnose angeblich negiert.

    Dass überhaupt eine diagnostizierte Schizophrenie jemals wieder qualifiziert entkräftet worden wäre, hab ich persönlich noch nicht einmal bei jemandem erlebt und es ist auch komplett Wirklichkeits- und Praxisfremd.

    So eine Diagnose wird nicht nach Auftreten einiger psychotischer Symptome (oder Vergleichbarem) gestellt, sondern dazu bedarf es eines über Jahre hinweg charakteristisch verlaufenden Krankheitsbildes und etlicher anderer sicher ausgeschlossener Differentialdiagnosen.

    2. Wer hier den Eindruck bekommt, dass hier jemand angegriffen oder was auch immer würde und sich dann "verteidigen" müsse, der hat weder den Sinn und Zweck dieses Forums verstanden (nämlich Menschen zu helfen), noch hat er irgendein tiefergehendes (oder überhaupt ein) Wissen über psychiatrische Erkrankungen, deren Diagnostik und deren Behandlung.

    3. Methylphenidat hat in der Hand von Hausärzten nichts verloren.

    Das ist nicht nur meine Meinung, sondern auch die der Ärztekammer und aller wirklich qualifizierter Fachleute auf dem Gebiet AD(H)S bei Erwachsenen.

    4. Ohne gesicherte Diagnose keine Therapie mit Methylphenidat.

    Methylphenidat ist kein Diagnostik, sondern ausschließlich ein Therapeutikum und der Verlauf einer jeder qualifizierter Behandlung mit Methylphenidat ist in gar keinem einzigen Fall, dass dieses vor Abschluss der fachgerechten Diagnostik verabreicht wird.

    5. Ärztehopping zum Erlangen einer Verschreibung eines potentiellen Suchmittels ist ein Abhängigkeitsanzeichen.

    Hier einfach stillschweigend zuzusehen, wie sich jemand mit Hilfe unqualifizierter "Ärzte" trotz eigentlich sicher (hoffentlich) besserem Wissen in eine wirklich gefährliche und potentiell sehr gesundheitsschädliche Situation manövriert, entspricht weder meinen ethischen Grundsätzen, noch werde ich oder dieses Forum das unterstützen.

    AD(H)S-Foren, die solche Praktiken propagieren und die es sich zur Aufgabe gesetzt haben, möglichst vielen Leuten einzureden, sie hätten eine AD(H)S und bräuchten dringend mal etwas Ritalin, gibt es genügende.

    Dies ist keines davon, sondern wir sind hier an einer tatsächlichen Hilfestellung interessiert, die in keinem Fall einschließt, solche irrsinnigen Vorgänge, wie sie hier geschildert wurden, zu unterstützen oder den Eindruck entstehen zu lassen, das wäre alles gar nicht so schlimm oder auch nur irgendwie "normal".

    Punkt, ich habe fertig.

    Thread ist zur Vermeidung weiterer gesundheitsschädlicher "Tipps" geschlossen.



    Liebe Grüße,
    Alex

Seite 3 von 3 Erste 123

Stichworte

Thema: Privatrezept im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum