Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 28 von 28

Diskutiere im Thema Woher nun die Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Woher nun die Medikamente?

    timopudel schreibt:
    Hallo mein Hausarzt ferschreibt es mir ohne probleme muste mit ihn reden.
    Sonst muste eben alle psychologen anrufen die bei dir im Telbuch stehen.
    Gruß
    Wenn Du den ersten Psychologen gefunden hast, der "befugt" ist Medikamente zu verschreiben, sag Bescheid.
    Manchmal muß ich echt den Kopf schütteln, was Leute für einen Blödsinn schreiben. Sorry.

    B.

  2. #22


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.803
    Blog-Einträge: 40

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Balu schreibt:
    Wenn Du den ersten Psychologen gefunden hast, der "befugt" ist Medikamente zu verschreiben, sag Bescheid.
    Manchmal muß ich echt den Kopf schütteln, was Leute für einen Blödsinn schreiben. Sorry.

    B.
    Hallo

    Wäre nett, wenn auch Du (Balu) mal mehr konstruktiv/freundlich und weniger schnippisch/bloßstellend antworten könntest.

    Antworten dieser Art, deren Verfassung du ja zweifellos in Perfektion beherrschst, helfen hier absolut keinem/keiner weiter, auch, wenn der Inhalt an sich faktisch richtig ist.

    Ich in davon überzeugt, dass es sogar bei Dir Themengebiete gibt, in denen du ähnlich wenig bewandert bist, wie viele Mitglieder hier und in Foren mit solcher Thematik würdest du sicher ebenfalls gerne angemessene und nützliche Antworten erhoffen, solltest du dort eine Frage haben oder einen Diskussionsbetrag verfassen.

    Oder?




    Viele Grüße,
    Alex

  3. #23
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Alex schreibt:
    Hallo
    Wäre nett, wenn auch Du (Balu) mal mehr konstruktiv/freundlich und weniger schnippisch/bloßstellend antworten könntest.

    Antworten dieser Art, deren Verfassung du ja zweifellos in Perfektion beherrschst, helfen hier absolut keinem/keiner weiter, auch, wenn der Inhalt an sich faktisch richtig ist.
    [...]
    Hallo auch,
    ich werde mich bemühen! Deine Kritik, Alex, kann ich schon nachvollziehen. Wobei ich es bei Themen zu denen ich nichts weiss, es dann doch eher mit Dieter Nuhr halte und dann auch "nichts" dazu sage. Im konkreten Fall, d.h. wenn jmd. Medis nimmt, hätte ich eine Antwort wie weiter oben nun nicht erwartet.

    B.

  4. #24
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Hi Schessy84...

    Ich hab mich jetzt hier nicht ganz durchgelesen,aber ich denke,ich hab ne gute Antwort,wie du einen Spezialisten in deiner Gegend finden kannst.
    Guck ma auf der Seite Kompetenznetz ADHS bei Erwachsenen nach.Da steht auch die Klinik drin,die dich diagnostiziert hat.Ich bin über die Seite auch an einen Doc bei mir in der Nähe gekommen,wenn net müssten die doch in der Uniklinik jemanden wissen,der in Frage kommt bei dir in der Nähe.Die arbeiten doch sicherlich wenn die Teil des Netzes sind noch mit anderen Ärzten zusammen.

    Greetz S

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Da werde ich gleich mal reinschauen, danke Leider, habe ich bisher die versprochene Liste des Medizin-Service meiner KK nicht zugeschickt bekommen =( Ich werde auch mal einen Termin bei meiner Hausärztin machen. Sie ist sehr kompetent und ich denke, sie wird den ein oder anderen Tipp für mich haben

  6. #26
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Keine Ursache...
    Ja,ich denke,deine Hausärztin wird da vielleicht auch eine Anlaufstelle kennen.
    Kannst ja einfach mal durchfragen,oder vielleicht mal bei nem Psychiater anrufen und da fragen,ob die was wissen.

    LG S

  7. #27
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 35
    Forum-Beiträge: 231

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Schessy84 schreibt:
    Gestern wurde mir frisch, meine lang vermutete Diagnose auf ADS gestellt.

    Nun muss ich mich auf die Suche nach einem behandelnden Arzt machen, der die Zulassung besitzt mir die nötigen Medikamente zu verschreiben.

    Das finde ich durchaus sehr schwierig. Einen Arzt bzw. eine Praxis konnte ich in Wiesbaden schon ausfindig machen. Allerdings: Privat
    Kosten: zw. 300-800 (!) € -> definitiv nicht tragbar für mich.

    Also habe ich eben eine Liste vom medizinischen Servicecenter angefordert, mit Ärzten aus Wiesbaden und näherer Umgebung. Auf Eurer Karte wurde ich leider nicht wirklich fündig. Wahrscheinlich weil es sehr wenige Ärzte gibt, die darauf spezialisiert sind und die Medikamente verschreiben dürfen?

    Habt Ihr Tipps für mich? Was kann ich tun? An wen kann ich mich wenden?

    Du kannst es mal bei dem Institut für Erwachsenen ADS in Frankfurt probieren.
    Es ist zwar auch "Privat" doch frag halt mal nach und erzähle deine Situation.

    Ich weiss das es einfach noch zu wenig Fachleute auf dem Gebiet gibt.
    Dort in Frankfurt ,findest du, eine sehr erfahrene Ärztin auf dem Gebiet Ad(h)s.


    Deine Meds musst du allerdings höchstwahrscheinlich selbst zahlen(sollten es Stimulanzien sein).
    Hierzu kann ich dir noch aus eigener Erfahrung sagen, schwanken die Preise von Apotheke zu Apotheke u.U. bis zu 25%........................... ............traurig aber wahr.

    greetz
    P.Panther
    Geändert von pinkpanther (11.11.2010 um 18:51 Uhr)

  8. #28
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 33
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Woher nun die Medikamente?

    Auch ein interessanter Tipp, das werde ich mir auch mal hinter die Ohren schreiben. Ich bin schon gespannt und werde auf jeden Fall berichten wie die Suche ausging

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Medikamente?
    Von Hathor im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 19.11.2010, 22:15
  2. Medikamente?
    Von David im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.08.2009, 11:36

Stichworte

Thema: Woher nun die Medikamente? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum