Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 26 von 26

Diskutiere im Thema Solvex nicht vertragen = kein ADS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    Noch einmal back to topic.

    Habe mir das gerade in der Badewanne mal durch den Kopf gehen lassen.
    Wenn also Solvex nicht gegen Depression wirkt (was ja offenbar erwiesen ist), wie kann es dann sein, dass ich beim wohl größen emotionalen Stress in meinem Leben relativ stabil bleibe? Ja sogar meiner Mutter noch Kraft geben kann? Natürlich ging es mir auf der anderen Seite auch schlecht, aber da waren ja auch noch die Nebenwirkungen von dem Solvex, die ja auch nicht zu unterschätzen sind.
    Aber Fakt ist doch, dass ich momentan bzw. zu der Zeit wo ich so extremen Stress hatte, kein AD im Blut hatte. Was ich sonst seit fast 10 Jahren immer hatte und wie kann es da sein, dass es mir nicht wirklich viel schlechter geht als in den 10 Jahren zuvor?
    Für mich läßt das die Schlussfolgerung zu, dass ich vielleicht garnicht an Depressionen leide bzw. nicht so schlimm wie angenommen. Das die Symtome einfach auftreten musste, bei all den Niederschlägen durch die fehlende Konzentration. Sicher nehme ich zur Zeit Doxepin, aber das braucht ja auch bis es anti-depressiv wirkt und so wie jetzt habe ich mich damit auch noch nie gefühlt.
    Ich schreibe zur Zeit Texte, die überraschen mich selber. Dieser zählt auch dazu.

    Dann war ich ja auch in einer Klinik letztes Jahr und dort wurde mir auch nach der Belastungserprobung auch gesagt, dass ich überdurchschnittlich höhe Leistungen erbringen kann - dieses Level aber nicht halten kann.

    Jetzt stellt sich mir im Gegenzug die Frage, alles nur Einbildung oder haben die Ärzte mein Problem verkannt bisher?

    BS
    Geändert von BrokenSoul (10.11.2010 um 17:57 Uhr) Grund: Fehler berichtigt

  2. #22
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    Das wäre eventuell auch ein Interressanter Hinweis:

    KPU Berelin

    Ich fühle mich auch durch meine Vorposter bestätigt in meiner Annahme, dass die Mediziner meisst nur Symptome behandeln und nicht die Ursache!

    Wusstet ihr, dass ein Arzt mit fundierten Kenntnissen in Biochemie die absolute Ausnahme ist?

    Gerade wenn deine Symptome stark von äusseren Faktoren abhängen wie Stress, Schadstoffe und Ernährung, solltest Du Dich auch mal mit einem Spezialisten unterhalten, der weiss was er tut und nicht einfach nur ausprobiert ob Amphetamine etwas bringen!

  3. #23
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    Hi BrokenSoul...

    Es kann durchaus sein,daß du doch an einer ADHS leidest.
    Es ist ja meist so,daß diese im Erwachsenenalter schwer zu diagnostizieren sind und meist mit anderen Erkrankungen,wei jetzt Depressionen,Ängste,Zwänge,B oarderline etc.verwechselt werden.
    Gerade bei ADHS bei Erwachsenen ist es ja so,daß einem der Nötige Antrieb fehlt und wenn dann noch Tiefschläge hinzukommen,ist es nicht auszuschliesen,daß man da dann eine Deppression drin erkennt.Viele Leute sind verstimmt bei Tiefschlägen,daß ist normal,aber wenn dann noch die durch ADHS ausgelöste Antriebsschwäche dazu kommt und die sowieso emotionale instabilität,ist das für einen Nichtspezialisten schwer zu erkennen,was es denn ist.

    Normal wirken dann auch keine herkömmlichen Therapien medikamentöser Art,wenns keine Depression ist,sondern die Ursache ADHS ist.Auch Verhaltenstherapien scheitern,wenn die nur auf Depressionen ausgelegt ist.So gings mir.Ich bin seit 10 Jahren in Therapie und es tat sich nicht viel an meiner Grudsymptomatik.Ich will nicht sagen,daß die Therapie garnicht half.Ich hab nen sehr kompetenten Therapeuten und bin in vielen Dingen weiter gekommen.Er und ich warens auch die den Verdacht auf ADHS hatten.Ich hab jetzt meine Diagnose seit etwa 3 Monaten und dem entsprechend wird jetzt auch die Therapie angepasst.Wenn man nämlich nur an den Symptomen arbeitet,wird sich da nicht viel tun,wenn man die Ursache nicht kennt,die dann immer wieder dazu führen in die alten Verhaltensmuster zu fallen.

    Beispiel.Wenn du normal depressiv bist und hast dazu den Antrieb verloren.Ist es mit Medikamenten möglich und einer Verhaltenstherapie,dies zu ändern.In dem du die Ursache rausfindest und an den Problemen arbeitest und sie verarbeitest,wenn du dann der Verhaltenstherapie folgst und wieder Dinge machst an denen du den Spaß verloren hast und das immer wieder tust,wirst du das auch schaffen irgendwann und wirst wieder mehr Antrieb haben die Dinge in Angriff zu nehmen.

    Wenn du jetzt aber ADHS hast und eine Depression und dazu ne Antriebsschwäche,ist es so,daß du quasi die Depression in den Griff bekommen kannst mit Medikamenten und ner VT,wenn du an den Ursachen arbeitest,wenn diese sag ich mal durch Verlust,Mobbing etc.entstanden sind wie bei der normalen Depression,aber du wirst es nicht schaffen die Antriebslosigkeit in den Griff zu bekommen,oder andere Ursachen ausgelöst durch ADHS die ständig dazu führen,daß du depressiv wirst.
    Dazu brauchst du erstens mal andere Medis und ein spezielles Coaching um deinem Leben wieder Sruktur zu verlein.

    Ich hatte ne schwere Depression durch nen Verlust,Krankheit in der Familie und habs geschafft aus diesen Depressionen rauszukommen,aber meine Antreibslosigkeit und Desinteresse und meine Schusseligkeit ist immer noch da.Manchen macht das schwer zu schaffen im Leben und werden dadurch dann depressiv,aber diese Sypmtome oder die Ursachen zu behandeln ist schwer mit den falschen Mitteln.

    Nun Leide ich noch unter Panikattacken,ausgelöst durch meine abartige innere Unruhe und bis jetzt hat noch kein Mittel wirklich geholfen,weil alle die ich hatte die Symptome verstärkt haben.Es bringt ja nix,mich ruhig zu stellen mit sedirenden AD,oder NL,wenn ich eh schon zu wenig antrieb hab,weil da geht dann garnix mehr.

    Spezielle AD können zwar die Sypmtome lindern,aber nicht die Ursachen.
    Manche sedieren dich,manche steigern den Antrieb und wirken antidepressiv,aber ich hab noch kein Medi gesehn,das die Aufmerksamkeit steigert und den Nebel den man im Kopf hat lichtet und die innere Unruhe ausschaltet bis auf MPH,oder ein Amphetaminpräparat.Die meisten vernebeln dich noch mehr und haben andere unangeneme Nebenwirkungen.
    Bei Komorbiditäten kann man ja,oder könnte ja,diese mit einem AD kombinieren.
    Die meisten Docs hier in Deutschland fehlt schlicht weg die Erfahrung um dich richtig zu behandeln bei ADHS im Erwachsenenalter.

    Ich würd echt mal deinem Verdacht nachgehn und schaun,ob da nicht doch was dran ist und wenn sich der Verdacht bestätigt weißt du zumindest mal,was du hast und man kann,wenn man denn nen fähigen Doc findet den richtigen Weg gehn um wieder ein "normales" Leben führen zu können.

    LG S

  4. #24
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    Hallo Bonsai

    Kenne dieses KPU-Dingens auch aber was im Net drüber geschrieben wird, naja mag auch nicht alles so stimmen.
    Kann mir sowas schon vorstellen aber die Affinität/Verwandtschaft zu einigen sehr seltenen Erkrankungen die da oft hergestellt wird, scheint mir eher unglaubwürdig.

    Nehme übrigens auch Zink und B6.

    lg crazyy

  5. #25
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    KPU-Dingens?

    Sorry kann das gerade nicht zuordnen.

    Gruß
    BS

    Edit: Okay hat sich schon erledigt :0) Stand mal wieder auf dem Schlauch *g

  6. #26
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 54

    AW: Solvex nicht vertragen = kein ADS

    BrokenSoul schreibt:
    Wenn also Solvex nicht gegen Depression wirkt (was ja offenbar erwiesen ist), wie kann es dann sein, dass ich beim wohl größen emotionalen Stress in meinem Leben relativ stabil bleibe? Ja sogar meiner Mutter noch Kraft geben kann?
    Ich denke, weil Du durch das Medikament die Biochemie im Gehirn so angepasst bekommst, dass Du plötzlich "normal" bist und genauso belastbar wie jemand ohne Neurotransmitterstörungen


    Crazyy schreibt:
    Kenne dieses KPU-Dingens auch aber was im Net drüber geschrieben wird, naja mag auch nicht alles so stimmen.
    Kann mir sowas schon vorstellen aber die Affinität/Verwandtschaft zu einigen sehr seltenen Erkrankungen die da oft hergestellt wird, scheint mir eher unglaubwürdig.

    Nehme übrigens auch Zink und B6.
    Ich werde mich zu solchen Themen in diesem Forum nicht mehr äussern. Man wünscht das nicht. Ich habe ein schweizer Forum gefunden wo ich nicht Zensiert werde.

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. vertragen sich mph und ssri- mein kleines "teil experiment"
    Von crazyy im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 31.01.2011, 14:38
  2. Edronax/Solvex (Wirkstoff Reboxetin) Nebenwirkungen?
    Von Brain im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 01:01
  3. Kein ADS?
    Von Orinoco im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.09.2010, 18:01
  4. Reboxetin - Edronax / Solvex
    Von Paul im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 14:44
  5. Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS
    Von Marvinkind im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 20.11.2009, 14:08

Stichworte

Thema: Solvex nicht vertragen = kein ADS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum