Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 12

Diskutiere im Thema Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6

    Pfeil Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Nachdem ich schon seit einigen Jahren wegen Depressionen in Behandlung bin, hat mein Psychiater Anfang der Woche den Verdacht geäußert, ich könnte ADS haben und mir Methylphenidat verschrieben (je 5 mg, 2 x am Tag).

    Einerseits habe ich eine Woche voller A-ha-Erlebnisse hinter mir. Ich habe einiges gelesen und ja, das bin ich vielerlei Hinsicht ich. Meine Probleme sind auf diversen Websites und Büchern erschreckend zutreffend beschrieben.

    Andererseits bewirken die Tabletten nichts, weder stellt sich der erwünschte Effekt ein noch habe ich Nebenwirkungen.

    Kann es dauern, bis die Wirkung einsetzt (ich habe sie gestern und heute genommen)? Nach allem was ich gelesen habe nicht wirklich. Das bedutet also, dass ich kein ADS habe, korrekt?

    Wäre natürlich einerseits klasse, andererseits ist die Diagnose eben auch ein Hoffnungsschimmer, dass es Hilfe geben könnte.

    Wenn jemandem etwas dazu einfiele, würe es nett, kurz zu schreiben. Ich will mir nicht unnötig Hoffnungen machen um dann doch wieder auf meine gesammelten Unzulänglichlichkeiten in der hohen Kunst der Alltagstauglichkeit zurück geworfen zu werden.

  2. #2
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Öh, einfach so mal verschrieben? Also man liest es gibt tatsächlich Ärzte die die Wirkung von MPH als Diagnose verwenden. UND man liest auch 30% der AD(H)Sler sprechen auf diese nicht an. Und nun? Außerdem hat jeder auch eine eigene Schwelle ab wann diese wirken (können) weswegen man schrittweise die Dosis pro Woche steigert. Ich glaube du solltest deinen Arzt mal wechseln...

  3. #3
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    hallo bela talbot

    das ein medi nicht wirkt beweist erstmal gar nix...

    zudem sind hirnstoffwechselstörungen eine sehr komplexe angelegenheit und oft wissen die ärzte selber nicht mal so genau was da beim einzelnen patienten im kopf so alles abgeht.

    es gibt auch leute die eine höhere dosis benötigen, andere wiederum kommen schon mit einer kleinen dosis aus.
    andere brauchen wiederum andere präparate oder was in kombi.

    natürlich könnte eine diagnose auch falsch sein aber das müsste man nochmal genauer abklären.

    bei mir zb ist es so dass 2,5 mg rita schon eine um bessere konzi und motivation bewirken, größere dinge kann ich trotzdem nicht anpacken und das medi macht mich zeitweise depressiv, obwohl es auch eine gute hilfe für den alltag ist.
    ich bin auch bei 5 mg zweimal am tag, manchmal nur einmal, manchmal dreimal mit der letzten dosis bei 2,5mg wegen dem schlafen.
    am wochenende oder wenn so nix ansteht lass ich auch mal weg.
    wirkt ja nicht so lange.

    vielleicht brauchst du ja auch ein retardiertes präparat wie concerta oder medikinet oder ein noradrenerges ad (wirken auch bei einigen adhslern)

    wirkung und nebenwirkungen sind immer individuell verschieden und faktoren wie gehirnstoffwechsel,allgemeiner stoffwechsel,komorbiditäten sowie geschlecht,körpergröße, gewicht und allgemeine gesundheit spielen da häufig auch mit rein.

    vielleicht sind es bei dir aber auch nur anfangsschwierigkeiten und dein gehirn muss das medi und dessen wirkung erstmal "erkennen".

    am besten du sprichst noch mal mit deinem arzt.

    wollte auch noch fragen ob man deine schilddrüse genau abgeklärt hat?

    lg crazyy

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    @ Gustav

    Ich weiß nicht wie es bei Dir in der Region aussieht, aber ich bin als gesetzlich Versicherte froh, überhaupt jemanden gefunden zu haben, auch wenn Termine auch in dieser Praxis schwer zu bekommen sind.

    Generell habe ich das Gefühl, in guten Händen zu sein und immerhin hat er sich die Zeit genommen, genau nachzufragen und hat nicht einfach ein neues Anti-Depressivum verschrieben. Das ist deutlich mehr als ich von diersen anderen Psychiatern/Neurologen/Therapeuten berichten kann.

    In der Tat meinte er, wir wüßten ob der Verdacht richtig ist, wenn ich die Medikamente zwei Wochen genomen habe und eine Wirkung bemerken würde (oder eben auch nicht). In der Tat mache ich mir nun Sorgen, dass die Diagnose viell. stimmt, aber das Präparat nicht o. ähnliches.

    Ich muß wohl einfach mehr Geduld aufbringen, vielleicht versuchen wir ja noch ein asnderes Medikament.

    Danke für die schnelle Rückmeldung!

  5. #5
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Hallo belaTalbot,

    ich hoffe Dein Psychiater ist kompetent.
    Du schreibst nicht ob Du wegen der Depression Medikamente bekommst.
    Bei comorbiden Erkrankungen müssen diese ja mitbehandelt werden. Wechselwirkungen zwischen Antidepressiva und mph sind ein Risikofaktor.
    Bei vielen Menschen mit einer bestehenden Depression wird die medikamentöse Behandlung mit mph eigentlich stationär durchgeführt und zwar zu seiner eigenen Sicherheit.

    Die Wirkung von mph ist bei jedem unterschiedlich. Deshalb auch das Risiko ohne Aufsicht in eine Depression oder anderes zu rutschen.
    Das Du nach zwei Tagen keine Wirkung spürst bedeutet nur dass Du jemand bist der nach 2 Tagen 2mal 5mg keine Wirkung spürt.
    Es bedeutet nicht das das Medikament nicht wirkt sondern von Dir nicht wahrgenommen wird.
    Oft werden die ersten Veränderungen auch eher von nahestehenden Menschen wahrgenommen.
    Nochmal ich hoffe Dein Psychiater ist kompetent denn eigentlich hätte er Dich umgehend über Wirkungsweise,Nebenwirkungen mögliche Risiken in Deinem Fall aufklären müssen.

    lg Attamatajosa

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Hallo crazyy,

    danke Dir für die Antwort. Ich schätze, ich muss das wohl wirklich noch mal mit meinem Arzt durchgehen. Vielleicht hilft ja auch die Dosiserhöhung nächste Woche (von 10 auf 20 mg pro Tag). Würde mich nicht wundern wenn mein Gehirn erst mal die Kooperation verweigert bis es ordentliche Mengen bekommt - ist ja bei Schoko nicht anders. ;-)

    Aber auch wenn mir medikamentös nicht zu helfen sein sollte hat das Ganze zumindest gebracht, dass ich nicht mehr ganz so allein damit fühle. Ich habe mich lange als Versagerin empfunden (tue ich immer noch, mein Berufsleben ist nicht gerade berühmt) und zu sehen, dass ich zumindest nicht der einzige Mensch bin, der an Alltäglichkeiten scheitert, ist zumindest irgendwie tröstlich.

    Über meine Schilddrüse und ihren aktuellen Zustand weiß ich ehrlich gesagt nichts - ich glaube, das hat man mal geprüft als ich noch ein Teenie war, und das war OK - aber ich werde im Hinterkopf behalten, dass das auch noch eine "Fehlerquelle" sein kann (jetzt wo Du es sagst, ja, das habe ich die Tage schon mal irgendwo gelesen).

  7. #7
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    ja die sd solltest du auf jeden fall machen lassen, tsh UND freie werte.

    sd überfunktion kann zum beispiel ähnliche symptome wie adhs oder angst- und panikstörungen machen und unterfunktion kann zu unaufmerksamkeit führen.
    am besten noch mal messen lassen.


    lg crazyy

  8. #8
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Hallo bela_talbot,

    wie oben schon erwähnt, ist eine Diagnose durch die Gabe von Mph nicht analog der Leitlinien.

    Es ist so, dass die Einstellung auf die Medikation ein komplexes Thema ist, gerade bei Erwachsenen nicht so einfach und auf alle Fälle sollte sie durch einen Mediziner erfolgen, der sich damit auskennt. Z. B. kann eine Überdosierung dazu führen, dass die Symptome gleich bleiben bzw. sich u. U. sogar verstärken.

    Wie eine Diagnose aussehen kann, kannst du in diesem Artikel lesen: "Gezielte Hilfen für große ADHSler"

    Auch wenn es für dich bedeutet, dass du weite Wege und Wartezeiten auf dich nehmen musst, solltest du bei einem begründeten Verdacht eine vernünftige Diagnose stellen lassen. Denn nur so lässt sich langfristig eine adäquate Therapie sicher stellen - mit und ohne Medikamente.

    LG
    Erika

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 6

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    Hallo Attamatajosa,

    ähmmm, das hoffe ich auch? Nein, im Ernst, wie gesagt, ich habe ein gutes Gefühl bei dem Arzt, immerhn kam er überhaupt auf die Idee. Ich bin jetzt Mitte 30 und kämpfe schon seit einigen Jahren mit dem Thema Depression und so genau hat noch niemand nachgefragt.

    Ich nehme seit einem Jahr (wieder) Anti-Depressiva und der Arzt meinte, ich solle bei meinem gewohnten Medikament in gleichbleibender Höhe bleiben, die beiden würden sich vertragen. Tun sie ja auch, ich habe zumindest keine Nebenwirkungen, d.h. auch keine Verschlechterung der depressiven Symptome. (Ich bin versucht hinter diesen Satz ein ;-) zu setzen, den hier geht keine Nebenwirkung (schön) ja mit auch keine gefühlte Wirkung (verdammt) einher).

    Ich sehe, ich bin zu ungeduldig. Ich habe leider kein direktes, enges Umfeld, dass mir Rückmeldung geben könnte, aber vielleicht bringt ja tatsächlich ein Wechsel des Präparates etwas oder eine Dosiserhöhung.

    Auch Dir vielen Dank, dass Du Dir die Zeit genommen hast, zu antworten.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 47
    Forum-Beiträge: 248

    AW: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!?

    ich nehme mph seit vier Tagen und die ersten Tage habe ich auch nicht wirklich was gespürt ausser das ich eher ins Bett gehe
    am vierten Tag habe ich ein bisschen geglaubt das Licht würde anders (intensiver ) leuchten. mehr aber auch nicht.
    also von Konzentrationsteigerung ist nix zu spüren, aber das wäre ja auch zuviel verlangt bei korrekter medizinisch angewandter Dosisteigerung und 40 Jahre alter Konzentrations und 'Leistungsverweigerung`".

    Gut Ding will Weile haben( nehme ab heute 3mal5mg)

    Viel Erfolg

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Tabletten muss das sein???
    Von Kasiopaia im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 4.07.2010, 23:11
  2. Vergessen der Tabletten
    Von Zestra im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 10.06.2010, 09:19
  3. was anderes als Tabletten?
    Von flocky im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2010, 14:19
  4. anzahl tabletten bei concerta
    Von principessa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 1.12.2009, 14:21

Stichworte

Thema: Tabletten unwirksam - yippieh, ich bin gesund?!? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum