Seite 3 von 3 Erste 123
Zeige Ergebnis 21 bis 27 von 27

Diskutiere im Thema MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #21
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    hallo gustav

    dann läufts bei dir wohl umgekehrt wie bei mir, ich verdränge eher meine zukunft.
    was auch nicht so besonders hilfreich ist, aber wird sich jetzt wohl hoffentlich bald ändern.
    sind auch früher paar blöde dinger vorgefallen aber die waren zum glück nicht so schlimm.eher so sachen die jedem mal passieren.

    was die unterscheidung zu anderen diagnosen betrifft sind viele von uns wohl richtig komorbid unterwegs:

    mal ein beispiel: mit as gemeinsam habe ich diese lange beschäftigung mit einem oder einzelnen sachen die mich interessieren bis ins detail,ausgefallene interessen, in der eigenen welt leben,mit den anderen reizen nicht gut klarkommen, smalltalk-probleme, ausgewählte freundschaften, rückzug, kommunikationsprobleme mit vielen leuten

    die abgrenzung von as/adhs dürften bei mir vor allem aber die hyperaktiven schübe, das chaotisch-sein und das ich bei leuten denen ich vertraue diese probleme mit blickkontakt und so nicht so habe, sein.

    mit schizo: irgendwie auch viele gemeinsamkeiten vor allem mit den negativsymptomen betroffener,leistungsknick und manchmal auch phasenweise paranoides gedankengut,komische pläne und ideen sowie entscheidungs- und teils auch handlungsunfähigkeit

    mit borderline: unsicherheit bezüglich berufswahl,starke unselbstständigkeit

    mit bipolar: hin und wieder depressive und hypomanische phasen

    aber von adhs hab ich wohl so gut wie alles.

    daneben auch noch panikstörung, zeitweise wohl probs mit stresshormonen und dem autonomen nervensystem, vermutlich mangelerscheinungen und vl nen leichten hautlupus....

    im ganzen zusammengefasst ein "multimorbides mängelexemplar" *gg*

    gibt trotzdem schlimmeres und geht vielen von euch sicherlich genauso.

    lg crazyy
    Geändert von crazyy ( 8.11.2010 um 14:17 Uhr)

  2. #22
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    @crazyy

    Aber ich denke ja eben das man gar nicht so viele Dinge auch wirklich hat wenn auch die Syntome dazu passen. Eher denke ich das alle Dinge eher auf ein oder sehr wenige Grundprobleme sich zurückführen lassen. Lies dir mal das hier durch:

    http://www.adhs.ch/download/docs/gru...Syndrom_07.pdf

    Das zeigt wie sehr ein Arzt doch gefordert ist eine richtige Diagnose zu stellen und wie vielfälltig sich ein Problem zeigen kann. Das ist so ähnlich wie wenn jemand ein ein wenig zu kurzes Bein hat und unbehandelt dann deswegen im laufe seines Lebens noch Rückenschmerzen, dann Nackenschmerzen, dann Spannungskopfschmerzen etc bekommt. Je später die Diagnose kommt umso unwahrscheinlicher ist es innerhalb aller Syntome die eigentliche Grunderkrankung aus zu machen.

  3. #23
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    da hast du wohl recht, vor allem was meine psychischen dingens betrifft könnte da schon was dran sein obwohl man auch adhs und bipolar oder adhs und schizophrenie, also flöhe und läuse haben kann.
    diagnosen im psychiatrischen bereich sind sowieso immer schwierig zu differenzieren.

    die körperlichen dinge wie panikattacken und diese komischen "anfälle" (beides mit bezug zu essen) und sonnenallergie sind wohl wieder andere sachen.

    naja heutzutage gibts wohl sowieso fast keinen mehr der noch "100 prozent" gesund ist.

    wegen der vermuteten nährstoffmängel achte ich ja auch drauf und supplementiere auch so paar sachen, die sich ua. auch aufs gehirn und dessen funktionen positiv auswirken (könnten).

    lg crazyy

  4. #24
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 5

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    Hallo Gustav,

    ich finde Deinen Post sehr spannend. Ich habe neulich einen Artikel in einer psychologischen Zeitschrift über das Gedächtnis gelesen. Nach diesem Artikel werden bei der Planung von zukünftigen Aktivitäten und der Erinnerung im wesentlichen die gleichen Hirnareale aktiviert (mit ein paar Ausnahmen). Erinnerungen des episodischen Gedächtnisses, das für unsere höchst persönlichen Erfahrungen zuständig ist, werden nicht als Film, sondern als Erinnerungssplitter abgelegt, die dann im Vorgang des Erinnerns passend zusammengesetzt werden. Anscheinend werden aber auch für den Vorgang des Planens abgelegte Erinnerungsstücke wieder zusammengesetzt. In der Wikipedia steht um EPISODISCHEn GEDÄCHTNIS : "Es ist zur mentalen Zeitreise sowohl in die Vergangenheit als auch in die Zukunft fähig."

    Ich hab mich bei der Lektüre des Artikels gefragt, ob das, was bei ADSlern nicht funktioniert, möglicherweise die Verarbeitung von Gedächtnisleistungen ist. Bei mir ist es jedenfalls so, dass ich unglaublich viel vergesse (leider auch immer wieder Dinge). Vielleicht fällt es mir deshalb so schwer, ohne Unterstützung Vorgänge planend zu gestalten.
    Könnte auch einen Zusammenhang mit Stress geben: Verarbeitung des Moments - Anlegen einer Erinnerungsspur - Ablegen dieser Spur an einem bestimmten Ort oder einfach auf dem nächstgelegenen Haufen.

    Was ich nicht wusste, dass MPH auch Depressionen auslösen kann. Ich dachte immer, dass bei mir die Erinnerungen einfach verlorengegangen sind. Aber wenn sie durch die Medikamente erst zugänglich werden, leuchtet ein, dass man bei Einnahme von MPH sozusagen von der unverarbeiteten Vergangenheitsflut überrollt werden kann, bis diese nicht nur erinnert, sondern auch in der richtigen Schublade abgelegt ist. Wenn die meisten davon negativ zu sein scheinen, also im Inneren so bewertet werden, dann kann frau schon deprimiert sein..

    LG Serene

  5. #25
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    @ Gustav

    Glaube auch, dass ein "reinrassiges" ADHS von einem "reinrassigen" Aspie sehr gut zu unterscheiden ist.

    Bloss an die "Reinrassigkeit" glaub i nemme so ganz.

    In diesem Zusammenhang würde mich mal interessieren, was Krause/Krause im "Erwachsenenhandbuch ADHS", konkret meinen mit dem Begriff "ADHS mit autistischen Zügen"?

    Jedenfalls hab ich das gemeint, mit der Grauzone, den Überschneidungen.

    Als Therapeut würde ich beispielsweise immer dann stutzig werden, wenn mein "ADSi" zwar auf Mph anspricht, also ruhiger wird, aber irgendwie zu ruhig, besser gesagt, wenn mein "ADSi" irgendwie aspergerisch wird, d.h. unkommunikativ, sich sozial noch mehr zurückzieht und bei seinem Spezialinteresse einen seltsamen Fanatismus entwickelt. A weng blöd ausdrückt jetzt.


    In einem Gespräch kann ich ADSies und Aspies auch recht gut auseinanderhalten. Ist natürlich jetzt alles bloss a laienhafts Gefasel,

    1. Blickkontakt, I weiss au ned, wie ich des ausdrücken soll, aber ich glaub Aspies fällt es schwerer Blickkontakt zu halten. Und auch wenn sie halten, haschd irgendwie des Gefühl, dass die durch Dich hindurchblicken.

    2. Aspies fällt es deutlich schwerer auf das Gesagte (inhaltlich) ihres Gegenüber einzugehen. ADHSlern zwar auch, sie antworten aber eh mehr impulsiv und stimmungsbezogen, nehmen das Gesagte des Gegenübers also auch stimmungsmässig auf. Bei Aspies scheint das eine rein intellektuelle Leistung zu sein.

    3. Aspies verstehen den spezifischen Humor von ADSies meist nicht, der auf Doppeldeutigkeit beruht (Ironie, Sarkasmus). Also es wird sehr oft etwas gesagt, womit aber genau das Gegenteil, jedenfalls etwas anderes gemeint ist. Der Aspie versteht aber die Ironie nicht.

  6. #26
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    Hallo Eiselein

    Das hab ich mich auch schon öfters gefragt, allerdings ist es bei mir so dass ich bei vielen Leuten zwar Schwierigkeiten mit Blickkontakt habe, bei denen wo ich vertraue bin ich allerdings lockerer und bei manchen Gesprächen hab ich auch ständig so einen kindlichen Grinser drauf (zb bei meinem Psychi wenn ich die Dinge erzähle)

    Durch Mph bin ich teilweise aber wirklich noch mehr in meiner eigenen Welt mit meinen Interessen und "Spleens" drinnen, merke aber auch Depressionen als Nebenwirkung wenn ich nicht eine Minimenge AD dazu nehme.
    "Fanatismus" mit den Interessen hab ich so und so immer irgendwie.

    Größere Anforderungen wie selbstständiger zu werden klappen scheinbar auch unter Mph nicht wirklich,eher so das Chaos im kleineren Bereich zu bekämpfen und sich besser zu konzentrieren, geduldiger bin ich auch.

    lg crazyy

  7. #27
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da?

    Also zwecks Augenkontakt und Emotionserkennung gibt es ja so Fototests wie diesen hier:

    Gnosis Facialis - Versuchsanleitung


    Angst: 0/4;
    Sie haben Angst am häufigsten verwechselt mit Überraschung;
    0 Prozent der bisherigen Teilnehmer haben weniger Angst-Affekte erkannt als Sie.


    Also wenn mir dann mal einer ängstlich kommt freue ich mich ihn überrascht zu haben

Seite 3 von 3 Erste 123

Ähnliche Themen

  1. Eßsucht wieder vermehrt! Vielleicht doch wieder Antdepressiva einnehmen?
    Von Rose1967 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.09.2010, 08:23
  2. Was ist mit Euren Erinnerungen ?
    Von anikat im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 7.05.2010, 16:03
  3. Ganz schön hart: Kindheits-Erinnerungen, negative Erfahrungen
    Von Boltar im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.10.2009, 09:10

Stichworte

Thema: MPH: Vergessene Erinnerungen wieder da? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum