Seite 4 von 4 Erste 1234
Zeige Ergebnis 31 bis 35 von 35

Diskutiere im Thema Unfreiwilliger "Kalter Entzug" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Unfreiwilliger "Kalter Entzug"

    Also beim MPH TAD war mein Plan so:

    1.Woche: morgens 5mg, mittags 5mg
    2.Woche: morgens 10mg, mittags 10mg
    3.Woche: morgens 15mg, mittags 15mg
    ab 4. Woche: morgens 20mg, mittags 20mg und um ca 16h evtl 10-20mg extra

    ABER, ich sollte in mich hineinhorchen und nicht einfach so steigern wenn eine erreichte gerigere Dosis schon für mich ausreichend hilft!

  2. #32
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Unfreiwilliger "Kalter Entzug"

    Ja, aber Equasim ist retardiert. War dein MPH das auch? Habe damals ja auch MPH TAD genommen- allerdings reichten da 60mg kaum aus am Tag bei mir.

    LG Amneris

  3. #33
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Unfreiwilliger "Kalter Entzug"

    Huhu Amneris....

    Das ist ja echt hart mit deinem Arzt.Ja sogar schon fast fahrlässig.
    Kommt mir vor als hätte der nicht so den Durchblick was das angeht.

    Ich kann dir mit der Dosierung nicht viel sagen.Ich hatte noch kein MPH.

    Also ich hab heute Morgen da mal angerufen,aber da war der Arzt nicht da.
    Ich muss nun am Montag Morgen noch mal anrufen um nen Termin für das Aufnahmegspräch zu machen.
    Ich hoffe,daß das nicht zu lange dauert,weil ich häng immer noch ziemlich in den Seilen.Es ist zwar besser,aber ich hab jetzt diese typische Erwartungsangst,was auch nicht grad angenehm ist.

    Naja,ich werds schon irgendwie überstehn.


    LG S

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: Unfreiwilliger "Kalter Entzug"

    Zu früh gefreut. Wahrscheinlich ging es mir noch gut, solange das Elontril noch in meinem Blut war.
    Jetzt bin ich wieder im Sumpf, die Feiertage habe mich ganz schrecklich mitgenommen und bin fast wieder nur am heulen. Leider habe ich auch keine Kontrolle darüber, wo mir das passiert: gestern im Kino, heute beim Neujahreskonzert, in der Bahn, auf der Straße..
    Also wieder voll in der Depressions-Falle gefangen.

    Ich habe zwar wieder Elontril hier, aber irgendetwas sträubt sich gerade in mir zu dem AD zu greifen. Das Ätzende ist, dass ich, wenn ich in ner Depri drinstecke, gar nicht möchte, dass es mir besser geht. Und außerdem möchte ich auch dieses Zombie-mäßige im Moment nicht erleben: Ich hatte unter dem AD sehr häufig das Gefühl eigentlich traurig zu sein und heulen zu wollen, aber es gab keine Tränen.

    Es ist schon ein Dilemma: Soll ich mich zu künstlicher Fröhlichkeit oder zu ehrlicher Traurigkeit entscheiden?

  5. #35
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 44

    AW: Unfreiwilliger "Kalter Entzug"

    Hi. Erstens: Was ist das für eine Ärztin die schon alle Computer heruntergefahren hat und keine Rezepte mehr ausstellt auch wenn man weiß dass deine Medis ausgegangen sind.
    Wenn sie fachgerecht handeln würde könnte sie einen Rezeptblock nehmen und sie mit der Hand schreiben.
    Wenn sie das nicht tut würde ich sie nicht mehr konsultieren und zur Apotheke gehen.
    Diese ist verpflichtet dir die kleinste Packung der Medis die du benötigst zu geben, auch ohne Rezept. Du zahlst da zwar momentan einiges, kriegst es aber mit der Rechnung die du aufbehälst und dem später nachgebrachten Rezept bis auf die Rezeptgebühr retour.
    Oder du gehst in die Klinik in die Notfall (wird nicht gerne gesehen) und lässt dir das Rezept ausstellen wenn es schon sehr spät ist.

    Aber ich mache mir wirklich Gedanken um die Sorgfaltspflicht der Ärztin...

Seite 4 von 4 Erste 1234

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.02.2017, 20:52
  2. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  3. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  4. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40

Stichworte

Thema: Unfreiwilliger "Kalter Entzug" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum