Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 11

Diskutiere im Thema Nebenwirkung... Krebs?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    Nebenwirkung... Krebs?!

    Hallo!

    Jetzt bin ich zufällig über mehrere Artikel gestossen wo gesagt bzw untersucht wird das MPH Krebs auslösen kann/könnte. Ist das veraltet oder wie sieht es damit aus?

  2. #2
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    Hallo Gustav

    Davon hab ich noch nie gehört, aber dafür das über Herzkrankheiten.

    Geht es da besonders um ein erhöhtes Risiko gewisser Krebsarten oder um Krebs als Nw allgemein?


    lg crazyy

  3. #3
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!


  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    Hallo Gustav

    Naja ich denke mal dass das recht umstritten ist, finde ich aber gut dass du es erwähnst.

    Ich denke nämlich auch dass wir Patienten nicht immer so gut über Medikamente und ihre Neben-, Wechsel- oder Langzeitwirkungen aufgeklärt werden.
    Und dass kein Medi in hohen Dosierungen (bes. über längere Zeiträume) gesund ist müsste wohl auch bekannt sein.

    Trotzdem ist Mph für viele von uns eine gute Hilfe und theoretisch könnte die Studie zwr stimmen, aber auch reiner Zufall sein.
    Es liegt aber auch immer etwas am Patienten ob er zusätzlich Alternativen anwendet und versucht mit eher weniger Mph auszukommen, oft liegt es auch an Körpergröße/-gewicht wieviel jemand benötigt um eine Wirkung zu spüren und wann man überdosiert ist.

    lg crazyy

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Alter: 30
    Forum-Beiträge: 127

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    Das hab hab ich auch gelesen , aber wo anders , weiß nicht mehr wo und ´finde das sehr denkwürdig , hab schon viel darüber nachgedacht und drüber gelsen und werde so lange , da nix klar auf dem Tisch liegt auch nicht nehmen .
    Mir haben auch schon viel davon abgeraten ich soll nix nehmen solange da nix klar ist .
    Ja für viele is das eine Hilfe , aber ich denk da anderst drüber .

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 440

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    Da steht folgendes drinne (und ich Zitiere);

    "Zudem fand sich mit steigenden MPHDosierungen ein Rückgang von Brustdrüsen-Fibroadenomen weiblicher Ratten".

    Heist das jetzt, daß nur gutartige Knoten sich zurüchgebildet haben?

    Oder entstanden bei der Rückbildung bösartige Tumore?

    Oder gibt es eine Brustverkleinerung wegen mph?

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene(r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 20.806
    Blog-Einträge: 40

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    Hmm,

    wäre mir neu, dass bei Methylphenidat jemals eine signifikante Kanzerogenität tatsächlich empirisch ausreichend sicher bestätigt worden wäre.

    Wer mich kennt der weiß, dass ich medikamentöser Langzeittherapie sehr kritisch gegenüber stehe, zumal bei Methylphenidat tatsächlich Langzeitresultat in ausreichendem Umfang ausreichend dokumentiert und eben vor allem bei Erwachsenen fehlen.

    Ob da allerdings wirklich eine an ganzen 12 (!) Studienprobanden (Kinder) festgestellte Häufung zytogenetischer Veränderungen (was ja auch noch ganz lange kein Krebs ist) in den peripheren Lymphknoten relevant ist oder ob man sich da nicht eher Gedanken über ganz andere mögliche Spätfolgen einer Dauermedikation machen müsste, lass ich da mal dahin gestellt.

    Mir wäre auch nicht bekannt, dass auch nur ein einziger Fall von Krebs (sei es jetzt in den Lymphknoten oder sonstwo), der nachgewiesenermaßen kausal durch Methylphenidat verursacht worden wäre, bekannt ist oder zumindest diskutiert würde.

    Das bei einem Wirkstoff, der wirklich über lange Zeiträume an zig Millionen Patienten verordnet wurde lässt bei mir schon die Vermutung aufkommen, dass Kanzerogenität - mal so ausgedrückt - "nicht unbedingt das Hauptrisiko" bei Methylphenidat darstellen sollte.

    @ Gustav: Du hast ja schon ein außerordentlich bemerkenswertes Interesse an allen möglichen oder tatsächlichen Missständen der AD(H)S-Diagnostik und Therapie und kennst die ja wie deine Westentasche.

    Oder nicht?






    Viele Grüße,
    Alex

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    @Alex

    Ich mag eigentlich keine Ärzte und Medikamente eigentlich auch nicht. Ich weiß aber das ich es ohne "etwas" so nicht weiter schaffe. Jedoch will ich immer genau wissen was ich da zu mir nehme, wie es dann wirkt etc. Diagnosen ohne fundierte Grundlagen sind mir auch sehr suspekt. Z.Z nehme ich mir einfach ca 1 Stunde am Tag um mich über AD(H)S und allem was dazugehört zu informieren. Das lenkt auch gut von anderen Dingen ab ;o)

    Zu der Studie: Ich sehe einen Zusammenhang zu der Elidel Creme gegen Neurodermitis. Diese hilft extrem gut aber bei wenigen Tierversuchen mit extremen Mengen wurde eben Krebs dadurch ausgelöst aber bei Menschen wurde noch nichts nachgewiesen.

  9. #9
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 1.649

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    @Alex,
    weißt du bis zu wievielen Jahren Untersuchungen zur Einnahme von MPH bei Erwachsenen vorliegen? Oder gibt es bislang nur diese "Kurzstudien" ?
    Das würde mich sehr interessieren.

    Und wie definierst du Langzeiteinnahme; ab > 5 Jahre?

    Ich hadere da gerade auch mal wieder mit mir, wobei ich mich bei den 1,5 Jahren (wo ich nun medikamentös behandelt werde) weniger Sorgen mache. Aber wenn ich das nächsten 10 Jahre weiter nehmen soll... Denn in Kombination mit der Therapie sind die Symptome bei mir zwar besser ertragbar aber ja nicht weg.

    Und mein Arzt ist bzgl.der Dauer der Einnahme relativ indifferent-soll ich selbst entscheiden.

    Vor Krebs habe ich weniger Angst als vor langfristigen Auswirkungen auf`s Herz z.B.

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 167

    AW: Nebenwirkung... Krebs?!

    @hypie1

    Das Problem ist bei durch Strahlung oder auch Stoffen ausgelöster Krebs kann sehr lange dauern und dazu fehlen Studien bzw Probanden die eine so lange Zeit eine ausführliche Dokumentation der MPH Einnahme haben. Z.b bei einem CT bekommt man soviel Strahlung ab das man eine 1:10 000 Chance hat innerhalb von bis zu 40 Jahren deswegen Krebs zu bekommen. Im Grunde ist also MPH einfach eine grosse Feldstudie so ähnliche wie mit der Handystrahlung wo man auch (noch) nichts fundiertes weiß.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Kribbeln im Gesicht, als Nebenwirkung?
    Von compiler im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.10.2010, 17:50
  2. Nebenwirkung Ritalin LA - Wie lange können sie dauern?
    Von redhead im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 12:18
  3. Methylphenidat: Nebenwirkung Hyperaktivität?
    Von Schussel im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 19.08.2009, 09:42

Stichworte

Thema: Nebenwirkung... Krebs?! im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum