Seite 1 von 3 123 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 29

Diskutiere im Thema Reboxetin "Skandal" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    Böse Reboxetin "Skandal"

    Hey,

    nachdem vor kurzem hier darüber berichtet wurde, dass Edronax bald kaum noch von den Kassen übernommen wird, habe ich dieses Wochenende immer mehr über nicht veröffentlichte Studien und nicht eintreffende Wirkungen, dafür aber Nebenwirkungen gehört.

    In der TAZ stand gestern ein Artikel indem es um die Pharmaindustrie geht und die Vorraussetzungen, die erfüllt werden müssen um ein neues Medikament auf den Markt bringen zu müssen.
    Pfizer, der Riesenkonzern hat von seinen 16 Studien zu Edronax z.B. nur 6 veröffentlicht. (Was auch dazu führte, dass es in Amerika NIE!!!! zugelasen wurde) Über die Jahre wurden die von anderen unabhängigen Instituten nachgeholt. Die Ergebnisse zeigten, dass Edronax maximal einen Placebo Effekt bewirkt und starke Nebenwirkungen hat. Trotzdem war das überteuerte (100 Euro/100 Tabletten) Edronax ja schon lange genug auf dem Markt um viel Geld einzubringen.

    Gestern kam wohl auf WDR noch ein Bericht darüber. Interessanterweise sind die Inhalte nicht mehr auffindbar. Ich finde zwar die Seite und die Überschrift, aber die Inhalte wurden entfernt. Unter den Gründen steht, dass die Inhalte entweder veraltet sind, oder es gesetzlich Stress gibt.

    Was haltet ihr davon?
    Ich fühle mich wie ein Versuchskaninchen und bin heute morgen von 6 auf 4 mg gegangen.

    Wenn das schon im TV kommt, hoffe ich dass der Schwindel schnell auffliegt und hoffentlich viele den Konzern verklagen!

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 39

    AW: Reboxetin "Skandal"

    FrauMaus schreibt:
    Gestern kam wohl auf WDR noch ein Bericht darüber. Interessanterweise sind die Inhalte nicht mehr auffindbar.[...]
    ?
    Pillenschwindel
    Sonntag, 31. Oktober 2010, 19.30 - 20.00 Uhr
    Pillenschwindel - WESTPOL - WDR Fernsehen

    B.

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Reboxetin "Skandal"

    Prima, dass der Link wieder geht. Eben kam immer eine Fehlermeldung, auch bei einem anderen Bericht.

  4. #4
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Reboxetin "Skandal"

    vielen dank
    lg
    marc

  5. #5
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Reboxetin "Skandal"

    Hi FrauMaus...

    Das war mir durchaus bekannt,daß Reboxetin gegen Depressionen nicht wirken soll.
    Ich hatte das Medi letzten Monat auch verschrieben bekommen und fragete meinen Doc warum er mir ein vermeidlich wirkungsloses Medi verschreibt,weil ich im Web so einiges über das Medi und deren Nebenwirkungen gelesen habe.

    Er meinte dann,daß das das Mittel der Wahl wäre bei mir,wegen meinen Komorbiditäten und es als Off-Lable Gebrauch bei ADHS eingesetzt wird.Es sei ähnlich wie bei dem Mittel Atomoxetin,was ja auch nicht gegen Depressionen hilft und als Mittel der 2.Wahl bei ADHS eingesetzt wird,weils ein NARI ist,aber wesentlich teurer.
    Wie genau da jetzt der Unterschied ist zwischen den beiden Präparaten,kann ich nicht sagen.
    Ich kann aber von Reboxetin nur abraten.Ich hatte extreme Nebenwirkungen und bin sogar kollabiert.Habs danach gleich wieder abgesetzt und hab meinem Doc die Meinung gegeigt.
    Ist aber schön zu wissen,daß dieses Medi jetzt auch endlich nicht mehr von Krankenkassen übernommen wird,weils mehr schadet als es einem nützt.

    Danke für die Info.Der Bericht war toll.

    Greetz S

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Reboxetin "Skandal"

    Das ist doch auch Solvex oder? Ist nur ein anderer Name, wenn ich das richtig verstanden habe, oder?

    Wird Solvex dann auch nicht mehr von der Kasse bezahlt?

    Grüßle BS

    Edit: Habe mir den Film gerade mal angesehen und finde es echt toll, dass ich auch ein Medikament eingestellt wurde, dass die KK jetzt dann nicht mehr bezahlen. Und ich wollte es nächste Tage trotz der starken Nebenwirkungen noch mal erhöhen, ich denke mal jetzt nicht mehr.
    Geändert von BrokenSoul ( 9.11.2010 um 19:43 Uhr)

  7. #7
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Reboxetin "Skandal"

    Huhu BrokenSoul...

    Ja genau,das ist auch Solvex.
    Ich denke,daß das dann auch nicht mehr von der Kasse bezahlt wird.Es geht ja um den Wirkstoff,der da drin ist.

    An deiner Stelle,würd ich da echt die Finger von lassen.
    Du hast doch schon berichtet,daß du davon extreme Nebenwirkungen hattest bishin zum Kollaps.
    Das ist es echt nich wert,daß dann weiter zu versuchen.
    Ich weiß ja,wies mir bei dem Mist ging.Ich hätt das keinen Tag länger ausgehalten.

    LG S

  8. #8
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 23

    AW: Reboxetin "Skandal"

    ich habe reboxetin/edronax/solvex(?)auch genommen,und vor ein paar tagen abgesetzt,
    eines ist mir hier sehr wichtig

    ADHS/ADS PATIENTEN BEKOMMEN DAS NICHT WG DEPRESSIONEN VERSCHRIEBEN, SONDERN WG DER NORADRENAGENEN(RECHTSCHREIB?) WIRKUNG

    ich check das aber nochmal,

    VOM MARKT GENOMMEN WURDE ES WG UNWIRKSAMKEIT BEI DEPRESSIONEN,ODER?

    bisher merke ich übrigens absolut keine unangenehmen symptome durch das absetzen
    lg
    marc

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Ärztliche Verdachtsdiagnose auf ADHS /ADS
    Forum-Beiträge: 100

    AW: Reboxetin "Skandal"

    Also ich habe es ja als Versuch verschrieben bekommen. Grund waren meine Konzentrationsprobleme.
    Ich sollte dann berichten ob ich mit dem Medikament besser konzentrieren kann.

    Mein AD wurde allerdings voher auch abgesetzt.
    Nehme aber jetzt abends Doxepin - aber ohne Absprache mit dem Arzt. Habe da bisher auch nich mehr angerufen - irgendwie frustriert mich das langsam alles da.

    Gruß BS

  10. #10
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Reboxetin "Skandal"

    @ hunter s.t....

    Ja das stimmt schon was du sagst,daß das Mittel wegen der noradenergen Wirkung aufgeschrieben wird bei ADHS.Aber das wird dann als Off-Lable Gebrauch verwendet.Ob die Kassen das dann trotz dem noch zahlen weiß ich nicht.Ist ja jetzt erst ganz neu.Es ist zwar schon lange bekannt,daß das Mittel keine Wirkung hat bei Depressionen,aber es wurde doch immer wieder verschrieben,meist halt ohne Erfolg und mit extremen Nebenwirkungen.So wie ich das gelesen hab.

    Jedenfalls kannste das Medikament in die Tonne kloppen,weils einfach zu viele unerwünschte Wirkungen hat,die während der gesammten Therapie mit dem Mittel anhalten.Ich denke das hast du als Mann sicherlich auch bemerkt.

    @ BrokenSoul

    Das Kontept ist nicht falsch.Bei mir wurde das Medi auch wegen der Konzentrationsprobleme aufgeschrieben und auch wegen der Antriebssteigerung.
    Aber jetzt mal Hand aufs Herz.
    Es gibt definitiv bessere Medikamente für die selbe Problematik als das,die nicht so ein krasses Nebenwirkungsprofil aufweisen.

    Mich frustriert das auch alles langsam.Ich habe jetzt schon sage und schreibe 22 Medikamente durch und keins davon vertragen bis auf 2,die mich aber noch antriebsloser machen als ich eh schon bin.Mein Doc weiß nicht mehr weiter und ne Abhängigkeit von Benzos hab ich inzwischen auch entwickelt,weil der Depp sich nicht anders zu helfen wusste,wie so ein Präparat zu verschreiben,was abhängig macht und nun hab ich den Salat.

    Ich hab die Tage mal zum schauen mein NL abgesetzt und ich merkte,daß die Benzos keine,oder nur noch eine schwache Wirkung haben.Wurde wieder extrem nervös und bekam trotz den Benzos heftige Panikattacken.Jetzt nehm ich das NL wieder und ich bin wieder stabil.Zum Glück auch...
    Kann mir dann mal langsam Gedanken machen den Doc zu wechseln,oder schaun wie ich nen Entzug mache.
    Ist echt zum kotzen,was manche Ärzte mit einem anstellen.
    Ich mach ne Wette,hätte der MPH gleich mal ausprobiert,hätte ich sicherlich keine Probleme mehr mit der Nervosität und den Konzentrationsproblemen,aber nein die sträuben sich ja alle dieses Mittel zu verordnen.
    Mein Gott,ich würds auch selbst zahlen.Hauptsache ich komm wieder klar,was im Moment eher nicht der Fall ist.

    Sorry für den gedanklichen Ausbruch.Ich hab aber im Moment ziemlich die Schnauze voll von diesen dilettantischen Inkompetenz der Ärzte,weil keiner von den herren Doktoren was auf die Reihe bekommt.
    Hätte ich nicht so schlechte Erfahrungen mit ner Einweisung in ne Klinik,wäre ich schon längst da.Vielleicht könnten die mir helfen.Aber ich hab da leider schon schreckliches durch und mein Vater musste mich damals da rausholen,sonst wäre ich heute sicherlich nicht mehr da.

    LG S

Seite 1 von 3 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 6.02.2017, 20:52
  2. Klinik?Ja "Engelchen", Nein "Teufelchen"?
    Von Malemaus im Forum ADS ADHS Erwachsene: Ärzte und Kliniken
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 29.05.2011, 21:28
  3. Welche "Medikamente" bekommt "Ihr" ?
    Von :-) im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 23:37
  4. "ADHS - HB" ein "Henne - Ei" Problem?
    Von anna im Forum ADS/ADHS und Hochbegabung
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 8.10.2010, 03:40

Stichworte

Thema: Reboxetin "Skandal" im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum