Seite 2 von 2 Erste 12
Zeige Ergebnis 11 bis 14 von 14

Diskutiere im Thema Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 78

    AW: Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn?

    Hallo @ Gustav,

    ich glaub das liegt am Typ ob man von unretadiert auf retardiert umsteigt. Ich bekomme jetzt Ritalin retardiert , das hat eine Langzeitwirkung von ca. 8Std. Das Medi baut sich langsam auf , erreicht sogenannt einen Höhepunkt und schleicht sich dann langsam wieder aus. Ich komme damit besser klar, da ich nicht so schnell hopp bin und nicht so stark in den Rebound komme. Das MPH haben wir probiert um zu sehen wieviel mg ich so brauche. Aber wie gesagt ich hab's nicht so gut vertragen.

    LG
    Stressmaus

  2. #12
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 18

    AW: Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn?

    Hallo Gustav,
    üblicherweise wird mit unretardiertem MPH in einer geringen Dosis angefangen und dann ggf hoch oder runter dosiert.

    So viel wie nötig, so wenig wie möglich!

    Um aber erstmal heraus zu bekommen welche die für Dich sinnvollste Dosis ist, ist die Therapie mit der unretardierten Form Anfangs sinnvoll.
    Bei den Retardformen hat man den erheblichen Vorteil eine relativ gleichmäßige Wirkstoffabgabe ohne extreme Schwankungen zu haben.
    Ach ja und daß man nicht dran denken muß Mittags nachzuschmeißen....
    Wenn ich das damals mal vergessen hab, haben Freundinnen das auch gemerkt.
    ZZt nehme ich übrigens kein MPH ob das so toll ist weiß ich nicht.

    wünsch Dir alles Gute hollow

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 247

    AW: Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn?

    Ich nehme die Retards weil ich dann weniger rebounds habe.
    ich verstoffwechsele die Medikamente sher schnell.
    unretardiert habe ich bei 20 mg 2,5 h wirkzeit, bei 10mg nur 1,5 h.
    bei den retardiersten sollen es etwa 6 stunden sein, bei mir sind es ca.4,5 h
    deshalb brauch ich locker 2 am tag udn noch was hinterher.

    ich brauche seit den Antidepressiva aaber auch weniger mph.
    statt den 20mg nur noch die 10.
    auch wenn die noch kürzer wirken.
    aber mit 20 bin ich jetzt drüber.

    ich wollte damit nur sagen, dass man die hohe dosis oft etwas runter bekommt durch zb antidepressiva.

    und ja meistens braucht man von den retards weniger.
    warum versteh ich auch nicht!

    Ich persönlich finde die wirkung sehr viel angenehmer!
    und sehr viel weniger rebounds!

    habe 4 jahre unretardiertes bekommen, weil ich mit100 bis 120 mg mir die retards nicht hätte leisten können.
    jetzt komm ich mit 40 mg retard am tag klar und das ist bezahlbar.

    falls du nicht sehr hoch dosiert bist probier es aus!
    retard ist echt angenehmer!
    und du hast nicht dauernd das gefühl tabletten nehmen zu müssen.
    auch wenn das für mich am anfang sehr ungewohnt war!

    Jutus

  4. #14
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn?

    ich muss dazu sagen das beides bei mir gut geht und ich nehme jetzt zur zeit beides in kombie.
    hatte mal nur 2 mal am tag retads und diese war gerade nicht so gut.
    der abfall war etwas hart.

    ich muss aber dazu sagen das sie jetzt festgestellt haben das ich ein ultra schneller metabolisierer bin.
    brauch momentan 97,5 mg am tag.die erste ist rilalin la 40 mg und dann alle zwei bis drei stunden eine 10mg unretadiertes hinther.
    um ca 22 uhr die vorletzte 5mg und vorm schlafen noch eine 2,5mg.

    ich muss aber dazu sagen das bei test bei mir raus gekommen ist das ich nach drei stunden retadierten einahme keinen spiegel mehr habe und man nur noch spuren von mph nachweisen kann und eine hohe konzentration des abbauenzyms.

    nach zwei stunden retadierten einnahme nehme ich noch ne 10 unretadiert so bring ich die retad wirkung noch mals auf schwung.
    wie gesagt jeder ist anders und braucht soviel wie erbraucht und dies muss der arzt entscheiden.

    ich weiß auch noch nicht wie es bei mir weiter geht den meine ärztin weiß noch nicht bescheid nur mein hausi

    lg Andrea

Seite 2 von 2 Erste 12

Stichworte

Thema: Macht eine Höchstsdosis MPH wirklich Sinn? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum