Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 15

Diskutiere im Thema MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Erst mal wünsche ich Euch allen einen schönen Abend!

    Seit meiner ADHS Diagnose habe ich so einiges durch.
    Durch die Einnahme von MPH 10mg 3x am Tag wurde ich unglaublich depressiv, was ich eigentlich unbewusst vorher schon war.
    Meine Hausärztin schaltete sofort und hat mich MPH erst einmal absetzen lassen und hat mir Opipramol verschrieben, was half, dass ich wieder besser schlafen konnte und das war die reinste Wohltat.
    Sie stellte dann auch eine Schilddrüsenunterfunktion fest und nehme seit dem L-Thyroxin 25.
    Jetzt nehme ich morgens die Schilddrüsentabletten, danach wieder MPH 10mg 3x, abens dann Opipramol.

    Am Tag kann ich manchmal sogar wieder etwas optimistisch sein, aber abends ist es echt verdammt schwierig, zumal ich gerade noch eine Trennung durch mache!

    Meint ihr, ich bin auf dem richtigen Weg oder läuft da noch gewaltig was schief?

    Ich möchte nicht wieder in die "tiefe depressive" Phase fallen und endlich mal anfangen das Leben zu genießen.

    Vielleicht habt ihr ein paar Erfahrungen damit und könnt mir ein paar Ratschläge geben?

    Liebe Grüße,
    Bambina

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    hey Du,

    Also ich - ich hab gewaltig auf den Deckel bekommen hier, deswegen - kein Angriff, keine Beleidigung, nur meine Meinung...

    Ich nehm L-Thyroxin 25 plus Antidepressivum plus Concerta plus Abends ein Neuroleptikum zum runterkommen.

    Und es geht mir wesentlich besser damit als ohne.

    Meiner Ansicht nach bist Du auf dem richtigen Weg. Du solltest nur die Therapie dazu nicht vernachlässigen.

    lieben Gruß

    das Weissmiez

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    @ whitey? erstmal danke für deine Antwort?

    Du nimmst als morgens auch schon das AD?

  4. #4
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Hallo Bambina

    Meine Schd ist in Ordnung aber depri auf Ritalin werden, das kenn ich nur zu gut.

    Nehme jetzt 5 mg Citalopram (SSRI) und dreimal am Tag 5 mg Ritalin.
    Bis jetzt klappts ganz gut außer wieder ein wenig verstärkte Panikattacken, vor allem unterwegs und beim Autofahren.
    Die Stimmung ist allerdings endlich wieder besser jetzt.


    lg crazyy

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Morgen

    Ja, ich hab ein SSRI, Flouxetin, das nimmt man morgens.

    lieben Gruß

  6. #6
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 36
    Forum-Beiträge: 1.865

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Hallo Bambina,

    ich habe auch diese Kombination. Ich nehme morgens Thyronajod 75, dann Elontril (stimmungsaufhellend, da ich auch mal wieder in einer Depri-Phase stecke) und dann 1x MPH 10 mg, danach 5 mg.

    Mir gehts damit gut. Allerdings fahre ich jetzt demnächst zur Reha und ich ich mache gerade ein Coaching. Das hilft mir sehr gut, sodass ich hoffe irgendwann ohne die Antidepressiva auszukommen. Denn wenn ich mit den ADS-Symptomen besser umgehen kann, stellt sich hoffentlich auch nicht wieder so schnell ein Burn-Out und damit verbundene Depris ein.

    Meine Meinung: Medis allein helfen kurzzeitig und können "den Boden bereiten" für weitere Therapien. Langfristig muss man aber wirklich auch solche Hilfen annehmen (je nach Ausprägung). Ich denke, dass Depris etc. nur eine Folge der Probleme mit dem AD(H)S sind.

    Lange Rede, kurzer Sinn. Mir geht es momentan mit der Kombi sehr gut und hilft mir dabei mich auf die wichtigen Sachen zu konzentrieren. Auf lange Sicht möchte ich aber ohne AD´s auskommen.

  7. #7


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 59
    Forum-Beiträge: 6.171

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Hallo Bambina

    Ich nehme schon seit 16 Jahren Eltroxin für die Schilddrüse. (Abwechselnd 0.05 und 0.1mg
    morgens)
    Seit 10 Jahren bekomme ich unretardiertes Ritalin und vertrage das sehr gut. (3.3mg alle
    3 Stunden max 4mal am Tag)

    Nun hatte ich aber ein schwierige Zeit und bin in eine Erschöpfungsdepri gefallen und
    nehme nun seit 8 Wochen Citalopram-Tropfen. Da bin ich nun auf 14 mg. Die nehme ich abends.

    Was ich dabei aber festgestellt habe, ist, dass das Ritalin nicht mehr so wirkt, seit ich das
    Citalopram nehme. Nun habe ich die Dosis mph auf 7,5mg erhöht in Absprache mit dem Arzt.
    Nun spüre ich die Wirkung wieder besser.

    Liebe Grüsse
    Pucki

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Danke für die Antworten, helfen mir sehr weiter !

    Hört sich für mich auf jeden Fall so an, dass ich auf dem richtigen Weg bin.

    Vielleicht sollte ich meine Ärztin mal auf dass SSRI ansprechen!?

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Ein Versuch kann sicher nicht schaden. Kann aber sein dass Du dann Schlafprobleme kriegst wenn das eh schon ein Problem ist.

    Aber wenn Du zwei Wochen Zeit hast so nen Versuch zu machen, in denen Du nicht grade Höchstleistungen bringen musst oder Dir deine Ärztin ein Schlafmittel für den Notfall mitgibt, warum nicht

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 38

    AW: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe

    Die SSRIs sind ziemlich beliebt weil sie vergleichsweise wenig Nebenwirkungen haben, aber nicht immer das Mittel der Wahl, vor Allem wenn man Schlafprobleme hat.

    Ich könnt ohne das Neuroleptikum abends auch nicht schlafen, aber ganz am Anfag, als ich Citalopram bekommen hab, auch ein SSRI, hat sich dadurch der Schlafrhythmus wieder etwas gebessert, weil es mich aus der Depression rausgeholt hat.

    Ganz perfekt war das aber nicht, ich hab dann schon hin und wieder beruhigungs- und Schlafmittel nehmen müssen.

    Deswegen hat man das Neuroleptikum angesetzt weil ich auf die SSRIs wesentlich besser anspreche als auf die Trizyklischen wie Opipramol eines ist.

    Aber frag deine Ärztin ruhig mal was sie dazu meint.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: MPH + AD + L- Thyroxin??? Hillfe im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum