Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 14

Diskutiere im Thema Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    Tja schon komisch, auch ohne Diagnose habe ich ein Medikament bekommen.

    Es heißt Solvex, ist eigentlich ein Antidepressivum, soll aber in der Wirkung ähnlich sein wie Strattera. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll und werde das mal testen. Wenn es mir damit anders geht, kann ich mir aussuchen, ob es ein Antidepressivum oder ein ADS-Medikament ist.

    Also falls jemand etwas zu Solvex weiß, bin ich für Informationen dankbar.

  2. #2
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 2.632

    AW: Solvex

    Jo, Solvex kenni ned.

    Muss ich erstmal googeln.

    A ha, Wirkstoff Reboxetin.

    Soso-

    Also bei mir hiess dieses Medi noch Edronax.

    Wenn mich da viellleicht einer aufklären könnt.


    Also, jo, Marvinkind, es handelt sich in der Tat um ein Antidepressivum, ein NARI.

    Auch wenn ich angesichts der vorgerrückten Stunde die genaue, wissenschaftliche Aufdröselung, unter Berücksichtung sämtlich bislang vorhandener wissenschaftlicher Fussnoten zu diesem Phänomen (NARI) gerne dem Clown in die Schuhe schieben möchte, der darüber hinaus auch noch über eine ganz andere als nur wissenschaftliche Herangehensweise an dieses Thema verfügt darf ich Dir jetzt schon versichern, dass es etwas ganz anderes als Strattera ist.


    Und was heisst da überhaupt "auch ohne Diagnose", Marvinkind?

    Reboxetin wird durchaus sehr gerne bei "diagnostiziertem" Verdacht auf Einbildung von ADHS verordnet.

    Verbunden damit ist psychiaterischerseits die Hoffnung, dass sich mit Besserung der depressiven bis hysterischen Symptome des Patienten, auch gefälligst seine Einbildung rückbilde, an ADHS zu leidem.

    Diese, im übrigen durchaus wünschenswerte Hoffnung, erfüllt sich leider in den allerseltensten Fällen.

    Also, wenn Du Dir das Zeug zu Gemüte führen willst, dann spüle es bitte nicht mit einem Humpen Kaffee hinunter, da es sehr antriebssteigernd wirken kann.


    Ansonsten gilt bei der Behandlung von ADS/ADHS (Hallowell/Ratey, Dfd.) "There are two basic categories of stimulants, those made from methylphenidate, known to most people by one of it`s trade names, Ritalin), and those made from amphetamine (known to most people by two of its trade names, Dexedrine and Adderall(*))

    We have a lot of research to document their effectiveness, and a great deal of clinical experience to guide us. If you are going to use medication to treat ADD, it therefore makes sense to start with a stimulant."


    (*) both available in Namibia or Argentina, but not available in Germany, ha jo, wo kämen wir auch dau hin. I'm sorry- Please ask your Doctor in Mosambigue to help you out with ADHD.


    PS. In diesem Zusammenhang sei nochmals auf die wichtigste Internetseite für an ADHS leidende Erwachsene in Deutschland verwiesen:

    WIN A GREEN CARD - APPLY FOR THE GREEN CARD LOTTERY TODAY

    Noi, ischd diesmal koi Witz, echt ed.
    Geändert von Eiselein ( 2.06.2009 um 04:31 Uhr) Grund: PS.

  3. #3


    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 9.521

    AW: Solvex

    Wie Eiselein schon zu Solvex geschrieben hat, ist der Wirkstoff Reboxetin, ein Noradrenalin Wiederaufnahmehemmer.

    Es ist ein Antidepressivum, dass wegen seiner antriebssteigernden Wirkung gerne Patienten verordnet wird, für die Antriebslosigkeit eine schwere Belastung ist.

    Bei ADHS gelten zwei Botenstoffe im Gehirn als entscheidend. Primär das Dopamin und sekundär das Noradrenalin. MPH erhöht primär den Dopaminspiegel und nur in geringem Umfang den Noradrenalinspiegel, Reboxetin erhöht (fast ausschließlich) den Noradrenalinspiegel.

    Recht viele ADHSler profitieren von Medikamenten, die auf den Dopaminspiegel wirken deutlich mehr, als von solchen, die den Noradrenalinspiegel beeinflussen. Wirkt aber das MPH nicht oder nicht ausreichend, kann es sinnvoll sein, ein noradrenalinerg Wirksames Medikament auszuprobieren, so zum Beispiel eben Reboxetin.

    Der Grund, warum es gerade bei nicht gut gesicherter Diagnose gern verordnet wird ist aber noch ein anderer. Da das Medikament zur Depressionsbehandlung zugelassen ist, bezahlen es die Krankenkassen, wenn Anzeichen einer Depression vorhanden sind. Darum wird ein Mittel aus der zweiten oder dritten Reihe eingesetzt, weil die aus der ersten eine Finanzielle Belastung bedeuten würden.

    Außerdem ist es einfach problematisch, auf einen nicht gut gesicherten Verdacht hin MPH zu verordnen. Da verstehe ich jeden Arzt, der da zögert, bin sogar eher der Meinung, dass es in dem Fall besser sein kann erst alles andere abzuklären.

  4. #4
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Solvex

    Danke Eiselein und Danke Clown.

    also Eiselein, ich tu mich ja immer etwas schwer, wenn Du Hallowell/Ratey zitierst. Hatte zwar schon mal Englisch in meinem Leben und für Alltagsthemen reicht das ja auch aus, aber für eine sinnvolle Übersetzung der Zitate fehlt mir die Anwendung und wenn man eine Sprache nicht anwendet, geht sie verloren.

    Ich lese aus Deinem Beitrag, dass Solvex eher geeignet ist die Depression zu behandeln und keinesfalls als ADS-Medikament gelten kann? Wenn ich das falsch verstanden habe, berichtige mich bitte.

    Clown, Deine Erklärung hat mir so ähnlich der Arzt gegeben. Also sowohl dass dieser Noradrenalin Wiederaufnahmehemmer mir helfen soll, als auch den Grund, dass ja keine gesicherte Diagnose vorliegt und da ja schon sicher diagnostizierte Erwachsene schwer Medikamente bekommen, dann eben erst recht keine "Vielleicht- oder auch nicht", wie ich und dass da die Kassen keine Fragen stellen, weil es ja ein Antidepressivum ist, zumal ich ja eine Diagnose für Depressionen habe. Ja und die Antriebslosigkeit könnte bei mir auch zutreffen.

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    nehme dieses medikament auch seit ueber 6 wochen, aber leider verspuere ich keine wirkung, außer dass ich seit der einnahme an verstopfungen und impotenz leide, was schon ziemlich belastend ist..

  6. #6
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    ich kenn das zeugs auch.
    bei mir hatte es eine geringe wirkung.
    mir hat man gesagt das es bei etwa 10% der männer zu impotenz führt.
    für die ist es dann nicht geeignet. (es sei denn du freust dich das da unten endlich ruhe ist)
    wenn du seit 6 wochen die selben symptome hast, werden die wohl bleiben.
    es ist halt billiger als strattera, also erzählst du entweder deinem kleinen daß er opfer für die krankenkasse bringen muß, oder deinem arzt daß du auf der stelle was anderes haben willst.
    man sollte es aber nicht abrupt absetzen sondern ausschleichen.
    wenn du ads hast solltest du es mit mph versuchen.
    nur wenn das aus irgenteinem grund nicht hilft macht es sinn etwas anders zu nehmen.

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    mein arzt wollte mir ja was neues verschreiben, aber ich hab leider die schnauze voll von der ganzen testerei mit den medikamenten... mich kotzt es ehrlich gesagt an, dass ich, wegen teilweise idiotischen gesetzen, nicht das bekommen kann, was wohl am vielversprechensten ist, wie zb. mph. nein, stattdessen muss unsereins mit medikamenten vorlieb nehmen,die zweckentfremdet werden, in der hoffnung, dass sie evtl. etwas bewirken...

  8. #8
    Ist hier zuhause

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Forum-Beiträge: 3.146

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    wenn Du eine Diagnose hast, verstehe ich ehrlich gesagt nicht, warum Du kein MPH verschrieben bekommst. Was hat der Arzt denn gesagt, warum er Dir das nicht verschreiben kann?

    Bei mir sehe ich es noch ein, weil eben keine eindeutige ADS- Diagnose gestellt werden konnte.

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 57

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    na weil es halt keine zulassung fuer erwachsene gibt

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 49
    Forum-Beiträge: 171

    AW: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS

    hast du den eine ads diagnose, oder nur verdacht?

    die felende zulassung bedeuted lediglich das die kasse nicht zahlt.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Stichworte

Thema: Solvex / Reboxetin bei ADS / ADHS im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum