Seite 4 von 7 Erste 1234567 Letzte
Zeige Ergebnis 31 bis 40 von 64

Diskutiere im Thema wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordnet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #31
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    @ crazyy...

    Ja,das werd ich mal ansprechen.
    Vielleicht brauch ich das Lasea ja auch garnicht,wenn die anderen Mittel mal greifen.Muss man halt jetzt mal abwarten.Ist aber mal ein guter Tip,den man sich im Hinterkopf behalten kann.
    Hab ja bald meinen nächsten Termin und da werd ich ihn mal drauf ansprechen,weil so kanns nich mehr weitergehn.
    Ich komm mir mit den ganzen Medis inzwischen vor wien schwer kranker Mensch,der den ganzen Tag nur Tabletten schlucken muss.

    @ Traumdenker...

    Da dus auch mit Ängsten zu tun hast und Depresssionen,hast dus denn schon einmal mit einem noradrenergen Antidepressivum versucht wie Reboxetin,oder Atomoxetin?

    Ich leide ja auch unter Ängsten und Panikattacken und werde zur Zeit auf Reboxetin (Edronax) umgestellt um den anderen Kram absetzen zu können.Bei Komorbiditäten wird meist auf so ein Mittel zurückgegriffen,weil es zusätzlich noch antidepressiv und angstlösend wirken kann.
    Man kann aber auch eine Kombi aus MPH und einem solchen AD in betracht ziehn.
    Hab da schon einige gute Erfahrungsberichte da drüber gelesen.

    Ich kann ja mal vom weiteren Verlauf berichten.

    Ja das stimmt NL kannste bei ADHS vergessen.Genau wie SSRI.
    Bei mir hat Amisulprid ne Weile gut geholfen gegen die Panikattacken,aber leider nur kurz und dann kamen sie wieder durch.Vor allem hab ich in kürzester Zeit mal eben 10 Kg zugenommen,was auch nicht von Vorteil ist,wenn einem dann die Hosen plötzlich nich mehr passen.

    Mit dem neuen Medi bin ich eigentlich bis jetzt zu frieden.Haben zwar auch Nebenwirkungen,aber für daß schleich ich die ganz langsam ein.
    Ich merke aber schon wie die innere Unruhe zurückgeht.
    ich kann jetzt halt noch nicht wirklich was dazu sagen,weil ich ja noch dieses Amisulprid und das Alprazolam dazu nehmen muss.
    Ich denke,ich werd dazu dann erst mehr sagen können,wenn ich auf der entsprechenden Dosis bin und die anderen Medis abgesetzt hab.
    Ich bin aber zuversichtlich,trotz Nebenwirkungen,die aber bei weitem nicht so krass sind wie bei den NL,oder bei den SSRI.


    Lg S

  2. #32
    Gesperrtes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    Naja, schade dass das mit den SSRI fakt ist.
    weil kein arzt wollte mir bis heute (gegen angstörung,depression) was anderes als SSRI verschreiben, sprich fluxe cita und die ganzen smarties.
    genauso gut hat man Psychiater mehrmals auf Nls verwiesen.

    hinzuzufügen:

    auf risperdal oder amisulprid weiß es nicht mehr genau hatte ich nen haufen zwangstörungen, die verstärkt wurden (hatte sie schon vorher)
    unruhezustände vom feinsten, konzentration 0.
    Amisulprid hat mich auf ner hohen Dosis fast schon zum Pflegefall gemacht.


    Citalopram verbunden mit Hypomanien und verstärkungen der adhs symthome.

  3. #33
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    @traumdenker

    du auch hypomanien drauf gekriegt?


    lg crazyy

  4. #34
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen:
    Alter: 43
    Forum-Beiträge: 1.096

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    Na ja, aber NL ist auch nicht gleich NL mit Zyprexa und Ergenyl habe ich auch schauderhafte Erfahrungen gemacht (Zunahme von 17kg innerhalb von sechs Wochen); jetzt bekomme ich aber wegen meiner Stimmungsschwankungen Lamotrigin...und das scheint zu funktionieren.

    LG Amneris

  5. #35
    Gesperrtes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    Amneris schreibt:
    Na ja, aber NL ist auch nicht gleich NL mit Zyprexa und Ergenyl habe ich auch schauderhafte Erfahrungen gemacht (Zunahme von 17kg innerhalb von sechs Wochen); jetzt bekomme ich aber wegen meiner Stimmungsschwankungen Lamotrigin...und das scheint zu funktionieren.

    LG Amneris
    interessant, Lamotrigin.
    Das habe ich auch schon oft gehört, mein Arzt meinte schließlich dass es ja nur ein Antiepiletipka sei.

    Ich würde mich über Erfahrungsberichte freuen!

  6. #36
    Gesperrtes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    crazyy schreibt:
    @traumdenker

    du auch hypomanien drauf gekriegt?


    lg crazyy
    ja leider.

    deshalb bin ich ja so verzweifelt.
    auf mph aengste depris verstaerkt aber adhs symthome super!


    ich werde dir berichten wenn ich irgendwann im Leben gut eingestellt bin !

  7. #37
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    @traumdenker

    okey ich wünsche es dir sehr dass es bald mal richtig klappt.


    lg crazyy

  8. #38
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    @ Traumdenker...

    Das mit den SSRIs ging mir genau so.Ich wurd nur damit zugepumt unter dem Vorwand,daß das die Mittel der Wahl sein und haben nicht so viele Nebenwirkungen als die alten DAs.
    Leider konnte ich bis auf extreme Nebenwirkungen bei den Dingern nix positives merken.
    Ich bin sogar einmal schweißgebadet unter Herzrasen einfach so umgekippt als ich auf die Toilette wollte.Und bei allen wurden die Sypmtome die vorher hatte verstärkt.
    Mein Doc meinte dann es wäre ein negativer Placeboeffeckt.Das ich nicht lache.
    Ich hab auf alle SSRI so extrem reagiert und ich hatte glaube schon das gesammte Programm durch.

    @ Amneris...

    NLs bin ich sehr skeptisch gegenüber.
    Gerade wegen den Nebenwirkungen wie das Zunehmnen,oder den Spätdyskinesien,die sich bei potenteren Mitteln entwickeln können.
    Ich muss sagen,daß mir das Amisulprid gut geholfen hat,gegen die Panikattacken,aber ich wurde dadurch noch antriebsloser,als ich eh schon war und kam kaum noch aus dem Bett.
    Dazu kam noch daß ich während der gesammten Einnahme (auch jetzt noch bei der geringsten Dosis) asexuel geworden bin.Was ziemlich störend war,weil ich absolut null Interesse mehr hatte an Dingen die etwas mit Sex zutun haben.

    Jo und jetzt bei der neuen Medikation,was ja bei ADHS wirken soll,bin ich dazu noch impotent geworden.
    Ist echt der Wahsninn,was einem da angedreht wird.
    Dazu muss man sich dann noch vom Arzt anhören,wenn man dies als störend empfindet:Tja ein paar Einbusen bringen die Medikamente schon mit sich.Sie müssen halt abwägen,was ihnen wichtiger ist.Ihr Sexualleben,oder ihre Gesundheit.
    Ich meine,was soll man dazu noch groß sagen?
    Echt gesagt fällt mir dazu nix mehr ein.
    Eigentlich will ich ein Leben führen,wie ein normaler Mensch auch.
    Da hat man schon genug mit der ADHS zutun und dann kommen noch solche Nebenwirkungen dazu,die wärend der gesammten Einnahme bleiben und in einer Beziehung mehr als störend sind.

    Manchmal würde ich am liebsten all die sch... Medikamente in die Tonne kloppen und einfach versuchen so klar zu kommen und sagen:Leckt mich doch alle mal am Arsch!
    Aber das geht halt mal nicht.
    Irgendwie ist das alles sehr deprimierend.

    LG S

  9. #39
    Gesperrtes Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 35

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    -S- schreibt:
    @ Traumdenker...

    Das mit den SSRIs ging mir genau so.Ich wurd nur damit zugepumt unter dem Vorwand,daß das die Mittel der Wahl sein und haben nicht so viele Nebenwirkungen als die alten DAs.
    Leider konnte ich bis auf extreme Nebenwirkungen bei den Dingern nix positives merken.
    Ich bin sogar einmal schweißgebadet unter Herzrasen einfach so umgekippt als ich auf die Toilette wollte.Und bei allen wurden die Sypmtome die vorher hatte verstärkt.
    Mein Doc meinte dann es wäre ein negativer Placeboeffeckt.Das ich nicht lache.
    Ich hab auf alle SSRI so extrem reagiert und ich hatte glaube schon das gesammte Programm durch.

    @ Amneris...

    NLs bin ich sehr skeptisch gegenüber.
    Gerade wegen den Nebenwirkungen wie das Zunehmnen,oder den Spätdyskinesien,die sich bei potenteren Mitteln entwickeln können.
    Ich muss sagen,daß mir das Amisulprid gut geholfen hat,gegen die Panikattacken,aber ich wurde dadurch noch antriebsloser,als ich eh schon war und kam kaum noch aus dem Bett.
    Dazu kam noch daß ich während der gesammten Einnahme (auch jetzt noch bei der geringsten Dosis) asexuel geworden bin.Was ziemlich störend war,weil ich absolut null Interesse mehr hatte an Dingen die etwas mit Sex zutun haben.

    Jo und jetzt bei der neuen Medikation,was ja bei ADHS wirken soll,bin ich dazu noch impotent geworden.
    Ist echt der Wahsninn,was einem da angedreht wird.
    Dazu muss man sich dann noch vom Arzt anhören,wenn man dies als störend empfindet:Tja ein paar Einbusen bringen die Medikamente schon mit sich.Sie müssen halt abwägen,was ihnen wichtiger ist.Ihr Sexualleben,oder ihre Gesundheit.
    Ich meine,was soll man dazu noch groß sagen?
    Echt gesagt fällt mir dazu nix mehr ein.
    Eigentlich will ich ein Leben führen,wie ein normaler Mensch auch.
    Da hat man schon genug mit der ADHS zutun und dann kommen noch solche Nebenwirkungen dazu,die wärend der gesammten Einnahme bleiben und in einer Beziehung mehr als störend sind.

    Manchmal würde ich am liebsten all die sch... Medikamente in die Tonne kloppen und einfach versuchen so klar zu kommen und sagen:Leckt mich doch alle mal am Arsch!
    Aber das geht halt mal nicht.
    Irgendwie ist das alles sehr deprimierend.

    LG S

    so ist es, um medis komm ich auch nicht drumrum, wer das nicht meint der kann mich mal und hat keine ahnung von mir.

    und wenn mir ein arzt nochmal mit nem ssri kommt bin ich wieder weg und ab zum nächsten, dort wird natuerlich vom vorigen arzt weitergegeben, kein ansprechen auf medikamente, schlechte verträglich keit, versucht mit fluoxetin,citalopram möglich.


    am besten neue identität irgendwo und den ärtzen was vormachen aber das bleibt eher was hypothetisches.


    das verstaendnis von vielen docs ist doch viel zu sehr allgemein und literaturen haft, bei meinen 6-7 psychodocs und psychiater auf jeden fall.

    "aber ihn gehts doch gut, sie sehen net so aus als würn siee depressiv sein und konzentiert sind se doch auch, wat aba auffaellt is dass se sehr midm bein wackeln"


    10 minuten spaeter so sie nehmen jetzt einfach mal das tavor und ich verschreib ihn citalopram gegen ihre schlechte stimmung dann gucken wir ma weida.


    faced with a dilemma

    warum wurde ich ueberhaupt geboren, wieso hat mama nicht gesoffen oder warum hat papa ihr nicht in den bauch geboxt, so waere nicht mal ein unfall zur welt gekommen wo sich irgendwelche "ärtze" ihren hohlfrucht kopf zerbrechen müssen.

  10. #40
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordne

    -s-


    welche dosis hattest du und welches ssri?
    bei mir geht das auch nur in sehr kleinen mengen...

    lg crazyy

Ähnliche Themen

  1. Welches Methylphenidat-Präparat nehmt ihr?
    Von nachteule im Forum ADS ADHS Erwachsene: Umfragen
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 3.03.2011, 14:18
  2. Wie erzähl' ich es den anderen
    Von Dr.House im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 1.07.2010, 23:32
  3. Sagen wir ES den anderen ?
    Von bindi im Forum Angehörige von Erwachsenen mit ADS/ADHS
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 12.02.2010, 23:13

Stichworte

Thema: wandelndes versuchskaninchen - kriege ein präparat nach dem anderen verordnet im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum