Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte
Zeige Ergebnis 11 bis 20 von 26

Diskutiere im Thema Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #11
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Huhu...

    Heute gehts zum Glück wieder etwas besser.Ich denke schon das es ein Virusinfekt war.
    War echt heftig.Konnte die Nacht von MO auf DI nich schlafen vor Schmerzen.
    Bin zwar heute noch etwas wackelig auf den Beinen,aber,das Fieber is weg und die Schmerzen auch.Zum Glück...

    Jopps die haben da alles komplett untersucht.Hormone,Leberwerte und alles was so dazu gehört.Ich hatte sogar schon maln CCT gemacht bekommen und da war auch alles ok.
    Hatte ja anfangs schon etwas Angst,daß es was organisches sein könnte,oder so,aber das wars zum Glück nicht.

    Oh hast du einen Weißheitszahn rausgeschnitten bekommen?
    Klang so danach...

    Ich reagiere meist auch so auf die Spritzen.Bin benebelt und mein Kreislauf sackt etwas ab.
    Nur das eine mal wars halt so extrem,daß es mich einfach umgehaun hatte.War dann wohl zu viel des guten.Gemerkt hatte ich aber zum Glück nichts.Im Gegensatz zu den Schmerzmitteln wirken die örtlichen Betäubungen doch noch.

    Ach ja,die Schmerzen waren wie Gliederschmerzen bei ner Grippe,nur extrem stark.
    So starke Schmerzen hatt ich noch nie vorher.Vor allem am ganzen Körper.Ich merkte sogar meine Zähne und die Haare.
    Sowas ähnliches hatte ich schon einmal.Nur ohne Fieber.Da meinte mein Doc,es wäre pychosomatischer Natur.Schon heftig was die Psyche alles mit einem anstellen kann.
    Aber in dem Fall wars dann echt ne Grippe.Nur ohne Schnupfen,Husten und so.
    Ich hoff,daß ich schnell wieder fit bin.

  2. #12
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Hallo S

    meinem zahn gehts ja zum glück jetzt wieder recht gut, es fühlt sich noch etwas schräg an und die backe ist noch ein wenig blau...

    ja ich dachte auch am anfang ich sack zusammen und zitterte bei der betäubung stark aber so schlimm wars dann zum glück doch nicht mehr, hab ja zum glück auch genug gefrühstückt vorher.

    mrt hatte ich übrigens auch mal vor paar monaten.

    es freut mich dass es dir jetzt auch wieder besser geht mit den gliederschmerzen und so und hoffe dass das jetzt auch so bleibt.


    Lg crazyy

  3. #13
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    zurück zu edronax. nehme es selbst und hatte auch massig probleme damit. auch mit dem schwitzen etc...
    bei welchem uni klinikum bist du?

    lg

  4. #14
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Hi Frau Maus...

    Ich bin im Uniklinikum Homburg.Die haben da extra ne ADHS Ambulanz für Erwachsene mit ziemlich modernen Diagnosemöglichkeiten.

    Ja,das mit dem Edronax ist schon so ne Sache mit den Nebenwirkungen.
    Das Schwitzen ist echt heftig.Ich glaube ich hab im Leben noch nie so viel geschwitzt wie bei dem Medi.

    Hats dir denn was gebracht?
    Also von der Wirkung her?
    Wie lange nimmst du die denn schon?
    Nimmst du zusätzlich noch MPH,oder nur Edronax?

  5. #15
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Hi Crazyy...
    Sorry,so gut gings mir dann doch nicht wie ich dachte.
    Das wurd Am DO erst richtig heftig.ich hatte fast 40 Fieber und noch schlimmere Schmerzen.Bekam dann Antibiotikum und bekam zu allem Übel noch Durchfall dazu.
    Heute gehts aber etwas.Bin zwar immer noch ziemlich fertig mit der Welt.Ich hoffe aber,daß ichs nun überstanden hab unds wieder bergauf geht.
    Echt...so beschissen wie in den letzten Tagen gings mir noch nie.Ich dacht,ich muss den Löffel abgeben.

    Ich müsst mich dem Nächst auch ner OP beim Zahnarzt unterziehn.Hab aber iwie Schiss davor.
    Ich werd mal warten bis ich gescheit eingestellt bin,bevor ich das mach,sonst spring ich dem noch vom Stuhl.

    Voruntersuchung war aber schon alles.Er meinte,wenn es mir denn Recht wäre,soll ich mich einfach melden.
    Find ich iwie nett von dem.

    LG S.

  6. #16
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    hallo

    sorry schon wieder zahnthema:

    bei mir wird auch noch einer komplett gezogen zumindest will ich das so, er ist ja sowieso schon behandelt und hat auch wurzelentzündung...

    ja das ich den löffel abgeben muss dacht ich auch schon paarmal aber hab mich wieder gefangen durch binge eating..zum glück ist es nicht zu oft so extrem krass.

    ich wünsch dir auf jeden fall noch mal ganz ganz gute besserung.
    auch für die zähne..

    nun zurück zu reboxetin oder wie das heisst...(komplizierter name)

    Lg crazyy

  7. #17
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Ja genau...

    Wir verwursteln uns hier total mit anderen Themen.
    Ich werd die wenns mir nächste Woche wieder besser geht wieder anfangen zu nehmen.
    Ich glaube,des wäre mit der Grippe nicht so gut gekommen und dann noch die Nebenwirkungen dazu.Ich hatte eh so schon nen 120er Ruhepuls und nen Blutdruck zum schwindelig werden.Normal is mein Puls bei 60.

    Lg S...

  8. #18
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    meiner bei 90 bis 100 im normalfall, das ist seitdem ich kreislaufprobleme bekam,manchmal ist er auch bei 80 und selten tiefer.

    aber bei diesen werten gehts mir noch gut und das ist auch noch nicht bedenklich.

    sorry ot again...


    Lg crazyy

  9. #19
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Da wir alle AD(H)S haben ist das mit den Themenwechseln schon okay : D

    Jetzt zu den Fragen von -s-

    Hats dir denn was gebracht?
    Ja, anfangs hatte ich so meine Zwiefel. Zumal mir mein Doc beim Rausgehen aus seinem Sprechzimmer nur so nebenbei sagte "Es kann zu Nebenwirkungen kommen, versuchen sie es einfach auszuhalten, falls es dazu kommt". Ich konnte die erste Woche nicht in die Uni gehen, weil ich so starke Magenprobleme bekommen hatte. Dazu kam dann das Schwitzen. Wenn ich morgens mit dem Rad am BF ankam sah ich aus, als wäre ich einen Marathon gelaufen. Das hat mich stark verwundert, weil ich die Strecke wirklich täglich fahre und auf einmal brach ich dann so in Schweiß aus - peinlich.. : P

    Also von der Wirkung her?
    Die ersten Wochen war es eher schwer, ich hab viel geweint, depressive Phasen sind aufgetreten, die so vorher nicht da waren. Bin dann von 2mg auf 4mg gegangen und es wurde nicht besser. Nun bin ich bei 6mg. Bei der Erhöhung hatte ich keien Probleme und ich würde sagen, dass ich relativ stabil bin. Abgesehen vom Brechreiz, wenn ich die Tabletten schlucke, hab ich keine Probleme. Bin mit Edronax also gut zufrieden und der Meinung, dass sich der lange Weg gelohnt hat.

    Wobei ich anmerken möchte, dass ich nicht weiß ob ich mir das jetzt "einrede", weil die von Edronax erzeugten Nebenwirkungen endlich weg sind, oder ob es besser ist, als vorher.
    Mein Arzt sagte ich soll "nach Bedarf" erhöhen. Ich finde das super schwer!
    Wie lange nimmst du die denn schon?

    Nimmst du zusätzlich noch MPH,oder nur Edronax?
    Ja, seit 2 Wochen nehme ich noch MPH. Meiner Meinung nach ist jetzt alles wieder ein wenig durcheinandergerüttelt worden.
    Ich sollte ja die erste Woche nur eine Tablette nehmen, dann die zweit 2 etc... Ich habe das Gefühl, dass ich Abends vermehrt emotional verwirrt bin. Bin dann plötzlich total euphorisch u innerhalb von wenigen Sekunden am weinen. Aber ich warte da erstmal ab. Vielleicht liegt es ja auch an der Marke oder so.

    Eigentlich sollten MPH u Edronax sich aber vertragen.

  10. #20
    -S-


    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 408

    AW: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)?

    Hey Crazy...

    Das ist aber noch in der Norm von den Werten her.Du must auch bedenken,daß bei MPH auch der Puls etwas steigt.
    Ich hab deswegen so einen tiefen Puls,weil ich viel Sport mach.Aber die Tage wars echt beängstigend.Ich meine,wer hat denn schon im liegen 120?
    Naj,mir gehts ja jetzt wieder besser.
    Zum Glück auch.

    Hallo Frau Maus...

    Das mit dem Schwitzen war bei mir auch so.Ich bin eigentlich täglich zu Fuß unterwegs und schwitze kaum,weil ich auch viel Sport mache,aber bei der Einahe sah ich immer aus,als käme ich frisch aus der Dusche.
    Ich musste sogar 3-4 mal am Tag die Shirts wechseln.Grausam,kann ich da nur sagen.

    Die emotionalen Ausbrüche habe ich auch.Ich musste ständig ohne Grund anfangen zu heulen,sogar bei Dingen die echt erheiternd waren eigentlich.

    Ich neh die noch nicht lange.Ich hab vor ca.3 Wochen damit angefangen.Zuerst mit 2mg,was mir übel zu schaffen machte und ich dann auf 1mg runtergehen sollte.
    Da ich nun aber "schwer" krank war die letzten 7 Tagen hab ichs wieder abgesetzt bis ich wieder richtig fit bin,weil ich wollte nicht noch zu der Grippe die Nebenwirkungen haben und vor allem wollte ich auch schlafen und nicht dann ständig wach sein.

    Ich werd denke ich am Mitwoch wieder damit anfangen und schauen wie schnell ich wieder hoch komme.Vielleicht bleiben ja jetzt auch die Nebenwirkungen aus.Wäre nicht schlecht.

    Das klingt sehr gut,wenn du mit den Edronax zufrieden bist.
    Ich setz da auch viel Hoffnung rein,weil ich endlich von den anderen Medis runterkommen will,die eh nicht geeignet sind bei ADHS.Ich hab ja meine Diagnose noch nicht so lange und bin erst bei der Umstellung sozusagen.

    Hast du Komorbiditäten,weil du Edronax bekommst?

    Ich denk mit der Mischung von Edronax und MPH fährst du gut.Hab da auch schon in anderen Foren viel drüber gelesen.
    Brauch halt auch seine Zeit bis sich das einstellt.
    Manche haben bei MPH anfangs keine Nebenwirkungen andere schon.
    Da ist jeder unterschiedlich.

    Lg S...

Seite 2 von 3 Erste 123 Letzte

Ähnliche Themen

  1. Edronax/Solvex (Wirkstoff Reboxetin) Nebenwirkungen?
    Von Brain im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 12.10.2010, 01:01
  2. Konstitutionstherapie- hat jemand Erfahrungen?
    Von Erbse im Forum ADS ADHS Erwachsene: Diagnose und Behandlung
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.10.2010, 18:50
  3. Abilify, hat jemand Erfahrungen
    Von Flexa im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.07.2010, 22:47
  4. Reboxetin - Edronax / Solvex
    Von Paul im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2010, 14:44
  5. Edronax und Medikinet Kombination - Erfahrungen?
    Von Patty im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 5.10.2009, 11:01

Stichworte

Thema: Hat jemand Erfahrungen mit Edronax (Reboxetin)? im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum