Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 10

Diskutiere im Thema ADHS Medikamente und Auto fahren im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 39
    Forum-Beiträge: 60

    Frage ADHS Medikamente und Auto fahren

    Hallo, mich würde mal interessieren ob es unter den gebräuchlichen ADHS Medikamenten erlaubt ist ein Kfz zu führen.

    Da ich selber von Berufswegen viel fahre, ist es für mich von großer Wichtigkeit.
    Gerade beim Auto fahren drehen sich meine Gedanken permanent und ich kann mich nicht aufs Fahren konzentrieren.

    Danke im Voraus für die Antworten

    Euer Fritzchen

  2. #2
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    Hallo Fritzchen,

    zu dem Thema ist schon so einiges geschrieben worden....

    hier hat Alex mal die rechtliche Lage zusammengefasst:
    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erwachsene-medikamente/411-ritalin-methylphenidat-autofahren-fuehrerschein-2.html#post20521

    Das ganze war auch Thema dieses Jahr in Saarbrücken. Es scheint im Moment einfach "Glücksache" zu sein, ob ein Richter die medizinische Anordnung anerkennt oder ob er diese "Fahrerlaubnisverordnung FeV, Anlage 4 Ziffer 9" heranzieht.

    Leider ist die Rechtslage noch nicht endgültig geklärt.

    Es kann auch dazu führen, dass eine Tauglichkeit vom Patienten (jährlich) nachgewiesen werden muss, was zur Folge hat, dass dieser dann (jährlich) eine MPU auf eigene Kosten absolvieren muss......


    LG
    Erika

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    Mein Doc hat mit gesagt er müsse mich darauf hinweisen, dass ich EIGENTLICH während ich erhöhe (also solange ich nicht richtig eingestellt bin) nicht fahren dürfe. Ob ich noch erhöhe weiß aber im Grunde keiner außer ich selbst.

    In meiner Packungsbeilage steht nur ich soll sowohl als Fahrer eines KFZ, eines Fahrrads, als auch als Fußgänger wachsam sein soll.

    Würde mich also im Extremfall (sprich: ich fahre Auto, es passiert was und jemand sagt: Sie nehmen doch MPH) auf die Packungsbeilage berufen.

    Ansonsten auf den Link von erika

  4. #4
    Wohnt hier

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Alter: 51
    Forum-Beiträge: 1.742

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    FrauMaus schreibt:
    Würde mich also im Extremfall (sprich: ich fahre Auto, es passiert was und jemand sagt: Sie nehmen doch MPH) auf die Packungsbeilage berufen.
    Das Problem ist sehr weitreichend. Ich bin kein Rechtsmediziner und auch kein Jurist, aber so wie ich es verstanden habe besteht das Problem darin, dass, falls diese Verordnung zum Tragen kommt, man ohne Fahrerlaubnis gefahren ist.

    Dies hat natürlich rechtliche Konsequenzen.

    Fahren ohne Fahrerlaubnis ? Wikipedia

    Was, wenn ich es richtig verstehe, auch heißt, dass kein Versicherungsschutz besteht....

    LG
    Erika

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    ich musste ein gutachten machen und fahre nun gesetzlich mit mph und habe dieverse bescheinigung immer bei mir.

    meine ärztin sagte auch das ich nicht fahren darf wenn es grade nicht richtig wirkt.
    ist ja logisch.
    die gesetzeslage ist da ganz verzwieckt und auch wie bei anderen medis trägst du die verantwortung.
    wenn dir dein arzt gestattet zu fahren und du eine bescheinigung bei dir hast das du auf mph angewiesen bist drürfte das kein problem sein.
    denoch möcht ich darauf hinweise das mph die aufmerksamkeit erheblich verbessert.
    hab damal bei vigilanz und reagtions test den psyho vom hocker gehauen.

    einfach aufs landransamt gehen und nach fragen.
    mein beamter hier sagte dies ist kein problem und ich hatte schon mal das thema aufgeschrieben hier was der beamte gesagt hat aber ich weis nicht wie ich den link hier rein setze sorry.
    macht dich halt mal auf die suche.

    lg Andrea

  6. #6
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    Hallo

    Die ersten paar Tage mit Mph hat ich jetzt auch manchmal bisschen Panik beim Autofahren.
    Was mir dagegen hilft ist bisschen Traubenzucker.

    Ich hab gemerkt dass ich am besten so zwischen 1 und 2 Stunden nach der Einnahme fahren kann..
    Aber ich bin jetzt schon geduldiger im Straßenverkehr geworden und die Konzentration ist auch etwas besser (das Praktische hinkt bei mir dem Theoretischen allerdings immer noch ein bisschen hinterher...)

    Lg
    Geändert von crazyy (10.10.2010 um 02:26 Uhr)

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    schaut doch mal unter landrastamt und medis zum autofahren.
    schaff das nicht den link rein zu setzen.srry
    lg Andrea

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 9

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    Hmm da muss ich mich auch mal Informieren wie das ist. Weil ich will jetzt dann wieder zu einem Arzt gehen, die test machen wo ich brauch und es dann wieder verschireben bekommen. Hatte ja in der Kindheit schon die Diagnose ADHS aber halt ein paar Jahre pause mit den Medis. Aber merke schon seit fast 2,5 Jahre das ich mich nie gescheit konzentrieren kann.

    Hoff, das ich dann trotzdem Autofahren darf, sonst wäre das etwas blöd.

  9. #9
    Fühlt sich hier wohl

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 29
    Forum-Beiträge: 562

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    Hallo freak

    Ja welch ein Glück dass damals (inklusive mir) noch keiner offiziell `nen blassen Schimmer hatte als ich den Lappen gemacht habe, obwohl ich eh über 30 Fahrstunden gebraucht hab um zur praktischen Prüfung anzutreten.

    In der Zwischenzeit halt einige Parkschäden (Parallelparken geht immer noch nicht) und zwei kleinere Unfälle wegen Unaufmerksamkeit gehabt.

    Aber ich hab gelernt trotzdem und vor allem deswegen auch vorsichtig Auto zu fahren.

    Wegen Führerschein hoffe ich dass ich da auch in Zukunft keine Probs nicht kriegen werd...

  10. #10
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 34

    AW: ADHS Medikamente und Auto fahren

    ich muss sagen, wer weiß wie "adhs-kind" auto fahre, sollte eigtl froh sein, wenn ich mit mph fahre : D

Ähnliche Themen

  1. Auto fahren
    Von Dipsi im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 110
    Letzter Beitrag: 5.04.2011, 09:23
  2. Landratsamt zu MPH (Methylphenidat) und Auto fahren
    Von Andrea71 im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.08.2010, 22:10
  3. Ein paar Fragen zu der Kombination Auto und Medikamente
    Von Lucky Strike im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.07.2010, 00:19
  4. Auto fahren oder lassen?
    Von Anne1972 im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 29.03.2010, 16:56

Stichworte

Thema: ADHS Medikamente und Auto fahren im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum