Mir ist aufgefallen das mein Suchtdruck auf Nikotin in der Wirkzeit von Ritalin verringert ist.
Ebenfalls mein Verlangen auf Alkohol.

Wenn ich bedenke das ich jetzt statt 25 nur knapp 15 Zigaretten am Tag rauche ist das echt ein Fortschritt wobei ich sagen muss das das ganze nicht willkührlich passierte.

Ich weiß nicht wies euch geht, aber wenn ich ritalin einnehme (18er concerta 1x täglich) stellt sich nach kurzer zeit ein zufriedenheits und entspannungsgefühl ein.
das glücksgefühl das ich dann hab ist vergleichbar was mir eine 0,5l bier bescherte.

ich lebe sehr gut damit und hab bisher nur vorteile erlebt.mein leben hat sich um 180 grad gedreht und nenne mich heute depressionsfrei.
leider hilft mir mph bei meinen konzentrationsstörungen aktiv überhaupt nicht.

Es ordnet meine gefühle und gedanken in meinen kopf und entfernt unnötige wie zwangsgedanken.
meistens fühlt sich mein kopf dann total gedankenleer an und ich brauche länger

um etwas zu verstehen oder um mir etwas ins gedächnis zu rufen.
ich fühl mich dümmer und langsamer mit mph ,aber dafür zufriedener

ich werd dämnächst strattera ausprobieren,denn ich hatte schon einen enormen vorteil durch venlafaxin was konzentration betrifft aber weil ich jetzt depressionsfrei bin möchte ich nur einen reinen

noradrenalinwiederaufnahmehemm er einnehmen da ich an meinen serotoninhaushalt nichts mehr verändern will.

hat euch mph auch so viele vorteile gebracht?