Seite 1 von 2 12 Letzte
Zeige Ergebnis 1 bis 10 von 13

Diskutiere im Thema Methylphenidat und Nikotin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    Methylphenidat und Nikotin

    Hallo alle zusammen,

    ich habe vor kurzem die Diagnose ADHS erhalten und nehme seit 2 Tagen methylphenidat hexal 10 mg.

    Meine Ärztin sagte mir ich soll ein bis zwei Tabletten pro Tag nehmen, je nach bedarf. Nun hab ich einige Fragen bzgl der Wirkung.

    Ich habe am Samstag das erstemal Methyl genommen und die erste veränderung die ich bemerkt habe, war das mir etwas schwindelig wurde. Das gefühl ging aber relativ schnell weg. Ausserdem war plötzlich mein Tinnitus weg, den ich seit zwei Jahren immer wieder habe (immer in Stresssituationen)
    Habe mich dann hingesetzt und versucht ein bißchen für die uni zu lernen.

    Erstaunlicherweise konnte ich mich 2 Std konzentriert an meine Arbeit setzen und das ohne den drang eine Pause machen zu müssen. Normalerweise neige ich dazu alle 10 bis 15 Minuten aufzustehen um ne Pause zu machen oder ich schweife enfach ab und merke das ich nach 2 Std in der Bib nichts zustande gebracht habe. Ausserdem Rauche ich beim Lernen Viel...Sehr Viel!

    Gestern hatte ich wärend des Lernens kein Bedürfnis nach ner zigarette und hab echt fleissig gearbeitet. Ca. 3 std nach der Einnahme war die Konzentration wieder weg und ich hatte plötzlich wieder das extreme Verlangen nach ner Kippe. Wie sonst auch immer. Als ich dann eine geraucht habe, hab ich aber kopfschmerzen bekommen bzw. so ein leichtes Druckgefühl im Kopf. Das gleiche war heute auch der Fall.


    Ist das Normal? Verträgt sich Methylphenidat und Nikotin überhaupt?

    Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar, bin mir nämlich noch sehr unsicher ob ich mit der Diagnose und der Therapie den richtigen weg eingeschlagen habe und wie mit Methylphenidat umgehen soll.

  2. #2
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    Gibt es denn hier keinen der methylphenidat nimmt und raucht??

    Kommen meine Kopfschmerzen von dem Medikament oder vom rauchen???

  3. #3
    soary

    Gast

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    Hallo,

    immer mit der Ruhe
    Ich weiß, man möchte am besten schon gestern ne Antwort haben, aber lass den Leuten hier etwas Zeit.

    Ich rauche zwar nicht, aber guck mal, evtl hilft dir das hier schon weiter.

    http://adhs-chaoten.net/ads-adhs-erw...lphenidat.html

    LG soary

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    Hi DU!

    Ich habe zwar nie Methyphenidat genommen, aber Speed konsumiert, bis vor zwei Jahren!

    Ich habe immer geraucht!

    Natürlich ist Dein Kreislauf jetzt erst mal ein wenig touriger! D.h. Du pushst Deinen Kreislauf mit Methyphenidat und ziehst ihn durch das Rauchen wieder runter....

    Das kann natürlich erst mal zu solchen Folgeerscheinungen kommen!

    Du schilderst, Du hattest Tinitus?

    Dann könnte natürlich ein sowieso überhöhter Druck im Kopf für die Symptome verantwortlich sein! MP lässt nämlich das Herz schneller schlagen, also kommt auch mehr Blut in die Gefässe, damit erhöht sich auch der Druck!

    Ich hatte in meiner krassesten Zeit (1 gr./Tag) auch immer wieder diese Symptome und habe mich dann gezwungen, nur noch 10 Zigaretten pro Tag zu rauchen... Hat geholfen, dann....

    GLG Witchy

  5. #5
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: Interessiert/Eigenverdacht auf ADHS / ADS
    Forum-Beiträge: 13

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    @soary : Sorry, bin halt etwas benruhigt wegen der MEdikation gewesen. habe meine Frage jetzt in dem anderen Threat nochmal gestellt.

    @ Witchbird: Ich weis nicht ob der Druck vom Tinnitus kommt. Mein Blutdruck ist ja bisweilen immer o.k. gewesen. Der Tinnitus ist als Folge eines Stressbedingten Hörsturzes Enstanden und kommt seither immer wieder.

    Vielleicht sollte ich statt zu Rauchen einfach noch eine Mehtyl-Tablette nehmen. Meine Ärztin sagte mir ich soll die 2 mal tägl nehmen und mindestens immer 4 std pause zwischen jeder Dosis.

    Das entspräche auch dem Zeitfenster in dem ohne Zigaretten aus kommen. Ich versuche es morgen mal so und gucke ob ich dann immernoch so kopfschmerzen bekomme

  6. #6
    soary

    Gast

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    den Thread hab ich dir gezeigt, damit du dir doch evtl Infos holen kannst.

    Ich würd dir raten, wenn das morgen auch noch so ist, mit deinem Arzt zu reden. Einfach um andere Erkrankungen ausschließen zu können.

    LG soary

  7. #7
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    ich habe die erfahrung gemacht das das rauchen am anfang fast aufhört.
    in der anfangs zeit der einahme von mph.
    ist auch sehr viel weniger geblieben wie früher aber ich rauche denoch aber nicht aus sucht sonder aus reiner gewohnheit.
    wenn die medis mal nicht ihre wirkung zeigen dann rauch ich auch wieder etwas mehr oder im stress .
    kopfschmerzen hab ich nur wenn die medis auf hören zu wirken und sonst eigentich nicht.
    aber nicht mehr so oft wie ich früher hatte.
    nikotin wirkt wie mph auf den dopamin und neurodransmitter im gehirn und viele adhsker sollen sogar mit nikotin pflaster behandelt werden.
    ich würde deinen gehirn mal acht tage zeit geben und schaun wie es weiter läuft .
    den fünf bis acht tage braucht das gehirn sich auf die medis einzustellen.

    vieleicht hattest du auch zuviel gearbeitet und deswegen dann kopschmerzen bekommen.
    früher hattest du ja nicht drei vier stunden hinereinander gelernt und dies kann auch sein.
    viele übernehmen sich in der anfangs zeit weil es einfach jetzt geht was vorher nicht gegangen ist und ich kann in diese these das nikotin und mph sich nicht vertragen könnten nicht so ganz nachvollziehen und ich habe auch noch nie was davon gehört.

    lg Andrea

  8. #8
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Alter: 48
    Forum-Beiträge: 321

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    Bin mal gespannt, was Du berichtest!

  9. #9
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 770

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    na ja etwas hat es bestimmt zu tun mit dem gehirn stoffwechsel.

    und bin gespannt was bei dir so raus kommst.

    lg Andrea

  10. #10
    Neues Forum-Mitglied

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose seit Kindheit
    Forum-Beiträge: 230

    AW: Methylphenidat und Nikotin

    Als ich dann eine geraucht habe, hab ich aber kopfschmerzen bekommen bzw. so ein leichtes Druckgefühl im Kopf. Das gleiche war heute auch der Fall.
    Hatte ich auch am Anfang (aber nicht doll) und das Druckgefühl (schon eher spürbar) ging bei mir schnell weg. Bei mir ist es aber so: Je eher ich nach Bedarf einnehme, umso eher verspüre ich den "Rebound".
    Ich nehme es nicht nach Bedarf, sondern den ganzen Tag durch und zum Schlafengehen. In letzter Zeit jedoch halte ich mich nicht so daran und nehme es weniger ein und bekomme es auch endlich geregelt ohne 1/2 Tablette ins Bett zu gehen. Allerdings habe ich gemerkt, dass ich noch nicht OHNE MPH "reif" bin, da vieles im Alltag doch aus dem "Ruder" lief, wenn ich wieder ganz absetze. Wenn die Wirkung nachlässt, ist es oft so, dass man wieder Verlangen nach all' den Suchtstoffen hat.
    Bin Nicht-Raucher, aber unter Einfluß des Medikaments wird mein Verlangen nach Cola oder Schokolade abgemildert. Auch der Alkoholkonsum hat drastisch nachgelassen.
    Von daher... nimm's positiv. Vielleicht müsstest du es auch erstmal durchgängig nehmen und dich umzustrukturieren. Immerhin: das scheint ganz gut bei mir zu klappen - nach einiger Zeit.

Seite 1 von 2 12 Letzte

Ähnliche Themen

  1. NIKOTIN und ADHS / ADS
    Von Miro im Forum ADS ADHS bei Erwachsenen
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.11.2009, 20:02

Stichworte

Thema: Methylphenidat und Nikotin im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum