Zeige Ergebnis 1 bis 4 von 4

Diskutiere im Thema Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
  1. #1
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 45

    Rotes Gesicht Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung

    Hallo an alle Chaoten.Ich wollte euch gerne meine erfahrungen mit Equasym Retard berichten.Am anfang hatte ich wenig gemerkt.Als die Dosis erhöht wurde ab 40mg hatte ich den ersten Tag was gemerkt und war müde.Die nächsten Tage liefen so ab das ich ruhiger war habe nicht mehr wie ein Weltmeister geflucht meine wutausbrüche hilten sich zurück aber die Müdigkeit die lustlosigkeit und die Konzentration wurden nicht besser.Dann wurde weiter erhöht.Momentan bin ich bei 50mg.Weiterhin keine besserung wenn es um die Müdigkeit und die Konzentration geht.Da ich regelmäßig mit meinem Arzt per E-Mail kontakt halte hatte er mir gesagt das wir weiter erhöhen bis auf 80mg da es passieren kann das sich noch was tut.Ich hatte gestern meinen Monatlichen Termin in der LWL-Klinik.Nachdem ich es meinem Arzt geschildert habe das es nicht besser geworden ist in bezug auf die Müdigkeit und die Konzentration hat er beschlossen die Equasym Retard bei mir abzusetzen weil ich sie so wie es aussieht MPH nicht vertrage.Heute soll ich die nicht mehr die 50mg nehmen sondern nur 30mg und ab morgen Antidepressiva.Mir wurden Elontril verschrieben.Ab Samstag werden nun sie meine neuen begleiter auf meinem schweren weg.Als mir mein Arzt gesagt hat das wir es mit Antidepressiva probieren habe ich angst bekommen.Da ich schon schlechtes gehört habe davon.Mein Arzt hat mich beruhigt.Nebenwirkungen sind Herzrasen,Durchfall,Erbrechen, oder ich glaube auch Kopfschmerzen. Der vorteil ist das ich die Antidepressiva nehme ist das es meine Krankenkasse bezahlt. Ich muss sagen das ich mit meinem Arzt glück gehabt habe. Den Menschen zuhören die Probleme verstehen und reagieren.Ich hoffe nur das die Antidpressiva besser wirken als die MPH das die Müdigkeit weg kommt und das mein Leben langsam wieder deutlich an Lebenswert gewinnt..So nun genug geschrieben mein Kopf setzt langsam aus. Ich wünsche euch einen schönen Tag ihr Chaoten

  2. #2
    Leo


    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 26

    AW: Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung

    Hallo Auris,

    also ich kann dich bezüglich dem Elontril beruhigen, denn ich hatte es vor mph und hatte keine der möglichen, hässlichen Nebenwirkungen. Allerdings ist der Erfolg bei weitem nicht so wie mit mph, bei mir wurde es eingesetzt um die Zeit bis zur Klärung meines ADHS zu überbrücken.Allerdings muß ich sagen es war von allen versuchten Antidepessiva-Alternativ Mitteln, daß welches am besten funktioniert hat.
    Frag deinen Arzt doch mal nach Strattera, ist zwar ziemlich teuer (Kosten pro Monat liegen bei ca. 200€) aber damit habe ich auch super Erfahrungen gemacht. Es war mir nur auf Dauer zu teuer.
    Viel Erfolg

  3. #3
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsener
    Forum-Beiträge: 45

    AW: Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung

    Ich werde sehen wie es wirkt.Ansonsten will mein Arzt vielleicht beide mischen.Morgen nehme ich meine ersten 150mg dann mal sehen was passiert.

  4. #4
    Forum-Mitglied (nicht vorgestellt)

    Bezug zu ADS / ADHS bei Erwachsenen: ADS / ADHS Diagnose als Erwachsene (r)
    Forum-Beiträge: 70

    AW: Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung

    Übernimmt nicht die Kasse die Kosten für Strattera?

Ähnliche Themen

  1. Beruf, Angst und Niedergang, oder doch mal was positives? meine erste BEwerbung
    Von sbgADHS im Forum ADS ADHS Studium Beruf und Ausbildung
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 23.06.2010, 02:10
  2. Equasym retard Erfahrungen?
    Von Tik---tak--- im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 14.02.2010, 21:33
  3. Methylphenidat, erste Erfahrungen und Probleme
    Von Chaot im Forum ADHS Erwachsene Medikamente
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 18:18

Stichworte

Thema: Meine erfahrungen mit Equasym und meine erste umstellung im Forum ADHS Erwachsene Medikamente bei ADHS bei Erwachsenen Forum
Fragen, Antworten und Hilfe rund um ADS / ADHS - Medikamente, wie Ritalin, Concerta, Medikinet, Equasym und Strattera, sowie Medikamente bei Komorbiditäten, wie Antidepressiva, Neuroleptika, Benzodiazepine, andere Psychopharmaka und sonstige Medikamente
©2017 ADHS bei Erwachsenen Forum